Die Jugendherberge in Cochem hat mit massiven Umsatzverlusten zu kämpfen

Staatliche Hilfen können Verluste nicht auffangen

Staatliche Hilfen können Verluste nicht auffangen

Die Jugendherberge in Cochem. Foto: Torsten Silz/Die Jugendherbergen

07.04.2021 - 13:31

Cochem. Die Coronakrise ist für die Jugendherbergen im Land enorm herausfordernd. Die Übernachtungszahlen lagen 2019 in allen 42 Jugendherbergen in Rheinland-Pfalz und im Saarland bei 1.032.346 Übernachtungen. Im Jahr 2020 waren es nur noch 455.708. Dies ist ein Rückgang von 576.656 Übernachtungen, also etwas mehr als 50 Prozent. Für die Jugendherberge Cochem stellt sich die Situation ähnlich prekär dar. Dort gab es im Jahr 2019 31.315 Übernachtungen. In 2020 waren es nur noch 17.938. Alleine in den ersten vier Monaten des Jahres 2021 führte der aktuelle Lockdown zu einem Rückgang von 8000 Übernachtungen. Für Jacob Geditz, Vorstandsvorsitzende der Jugendherbergen in Rheinland-Pfalz und im Saarland, bietet auch der Blick in die Zukunft keine Entlastung der angespannten Situation. „In diesem Jahr muss wegen des weiter anhaltenden Lockdowns von einer noch dramatischeren Entwicklung ausgegangen werde,“ vermutet Geditz.



Gravierende Folgen für die Wirtschaft


Der Rückgang der Übernachtungszahlen hat gravierende wirtschaftliche Folgen. Neben der angeordneten Schließung der Jugendherbergen von März bis Mai letzen Jahres, ist der immer noch anhaltende Lockdown seit November besonders schmerzlich.

Ohne die staatlichen Unterstützungsmaßnahmen könnte die Jugendherberge nicht überleben, da wegen der Schließung keinerlei Möglichkeit besteht, Einnahmen zu erzielen. „Die Hilfen kein Ersatz für die erheblichen Verluste die durch die Einnahmeausfälle entstehen, führen aber immerhin dazu, das bisher die Liquidität der Jugendherberge sichergestellt werden konnte,“ fasst Geditz die Situation zusammen. Dies bedeute auch, dass alle Möglichkeiten zur Einsparung genutzt werden und die Mitarbeiter weiterhin in Kurzarbeit sind.

Dennoch sei es notwendig, die zur Verfügung stehende Arbeitszeit zu nutzen, damit keine Schäden in der Jugendherberge entstehen. Schließlich soll das Gebäude in einem idealen Zustand sein, um auf die Wiedereröffnung vorbereitet zu sein. Wichtig sei auch, dass der Kontakt zu den Gästen gehalten wird und eingehende Buchungsanfragen bearbeitet werden. Das Augenmerk der Jugendherberge ist auf die Fürsorge und Sicherheit der Gäste gerichtet .

Das ist seit jeher der Anspruch der Jugendherbergen. „Oft als altbacken abgetan, sind diese Werte in dieser Zeit wieder von besonderer Bedeutung“, erklärt Geditz. „Der lange Verlauf der Pandemie ist für alle zermürbend.

Es bleibt die Hoffnung, dass der Lockdown jetzt zum Erfolg führt“, so Geditz weiter.

ROB

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

Gesundheitsamt MYK stellt am 1. und 2. Mai Erfassungssystem um

MYK: Keine Veröffentlichung von Corona-Zahlen

Kreis Mayen-Koblenz. Ab dem 3. Mai kommt im Gesundheitsamt Mayen-Koblenz die bundeseinheitliche Software Sormas für das Kontaktpersonen-Management zur Bekämpfung der Corona-Pandemie zum Einsatz und löst damit die bisher eingesetzten Systeme ab. Aufgrund der erforderlichen Arbeiten können am Samstag, den 1. und Sonntag, den 2. Mai keine Infektions-Zahlen gemeldet werden. Eine der wichtigsten Änderungen... mehr...

- Anzeige -Ein neuer dm-Markt und ein dm Corona- Schnelltest-Zentrum eröffnen in der Moselweißer Straße

Gleich zwei Neueröffnungen in Koblenz

Koblenz. Am Donnerstag, 22. April, öffnete der sechste dm-Markt in Koblenz in der Moselweißer Straße 113. Auf rund 700 Quadratmeter Verkaufsfläche bietet der neue dm-Markt mit mehr als 12.500 Produkten eine breite Auswahl aus den Bereichen Schönheit, Pflege, Baby und Kleinkind, Foto, Ernährung und Gesundheit. Vor dem dm-Markt eröffnet zeitgleich ein Corona-Schnelltest-Zentrum von dm. Hier können sich Bürgerinnen und Bürger kostenfrei von geschulten Mitarbeitern testen lassen. mehr...

Lesen Sie Jetzt:
Umfrage

Der Frühling kommt: Wo befinden sich Eure Lieblingsausflugsziele im BLICK aktuell-Land?

Eifel
Ahr
Mittelrhein
Mosel
Westerwald
Andere
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 
Kommentare
juergen mueller:
Ja, nicht nur in bekannten Problemvierteln sondern auch in Rübenach lodert es. Wer, was sich von einer solchen Aktion was verspricht (oder nicht), wird es wohl selbst nicht wissen. Man kann nur spekulieren, wen und was denjenigen zu einem solchen Vorgehen antreibt. Registriert man, was sich an Jugend...
S. E. K. :
Kann ich nur bestätigen. Bin mit ärztlicher Bescheinigung in Prio-Gruppe 2 (seltene Erkrankung; siehe Öffnungsklausel STIKO zu Einzelfallentscheidung). Impftermin muss vom Gesundheitsamt Siegburg zugeteilt werden. Bekomme einfach keine Antwort vom Gesundheitsamt Siegburg. Vielen Dank auch...so fühlt...

Nach 158 Jahren: MGV Oberlahnstein löst sich auf

S. Schmidt:
‚Danser encore‘: Protest mit Musik - Orchester, Chöre, Bands und Musikschulen werden aufgelöst, in Fashmobs versammeln sich Musiker, Tänzer, Sänger nun an öffentlichen Orte um mit dieser musikalischen Protestwelle auf ihre Probleme aufmerksam zu machen. Diese Art des Protestes startete vor zehn Tagen...
juergen mueller:
Ja, so wird es RÜBENACH auch irgendwann ergehen. Kein Nachwuchs, weil durch neuzeitliches Denken Prioritäten anders gesetzt werden, was man in die alten Köpfe nicht hineinbekommt, die in einer Welt leben, die nicht mehr der Wirklichkeit entspricht, was man nicht wahrhaben will. NEUZEIT - etwas, was...
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlenKommentiert