Vereine in der Verbandsgemeinde Bad Breisig ziehen an einem Strang

Wegen Corona: Kein Karneval in Bad Breisig

23.12.2021 - 16:10

Bad Breisig. In einem Gespräch zwischen Vertretern der Karnevalsvereine Narrenzunft Brohl, KG Bad Breisig, KG Niederlützingen und KG Waldorf mit Verbandsbürgermeister Caspers waren sich alle Teilnehmer schnell einig, dass angesichts der drohenden Omikron-Variante des Corona-Virus eine Umsetzung des Karnevals nicht mehr möglich sei. Im Vorfeld hatten auch die Möhnen Gönnersdorf erklärt, sich einer gemeinsamen Entscheidung anzuschließen. Hatten alle im Herbst noch gehofft, aufgrund der guten Impfquote das rheinische Brauchtum wieder mit Leben füllen und Saalveranstaltungen sowie Umzüge durchführen zu können, so wurde man nun jäh ausgebremst. Auch ein Verschieben der Entscheidung war nach Auffassung aller Teilnehmer keine Option mehr, fehlt es dann doch an der Planbarkeit aller Beteiligten, sei es beim Einstudieren von Tänzen, beim Bau von Karnevalswagen oder dem Einkauf von Waren. Caspers ging davon aus, dass die 30. Corona-Schutz-Verordnung weitere Einschränkungen und Beschränkungen mit sich bringe und daher derzeit gar nicht verlässlich geplant werden könne. Einigkeit herrschte bei allen, dass der Schutz und die Gesundheit der Bevölkerung absolute Priorität haben muss und man nicht dafür verantwortlich sein möchte, jemanden mit dem Virus in Kontakt gebracht zu haben. Am Ende des Gespräches stand fest: Die Karnevalsvereine der Verbandsgemeinde Bad Breisig werden in der Session 2022 keine karnevalistischen Saalveranstaltungen und auch keine Karnevalsumzüge durchführen, die Vereine sagen alles ab. Ob die Pandemie es zulässt, doch die eine oder andere spontane Aktion ins Lebens zu rufen, bleibt vorerst abzuwarten. Wenn solche Aktionen möglich sein sollten, würden diese über die Zeitungen und Social Media veröffentlicht. Bürgermeister Caspers bedauerte es sehr, dass Corona noch einmal zu dieser Entscheidung zwingt. Aber auch er sah keine andere Möglichkeit und freute sich darüber, dass die Karnevalsvereine sich zu einem gemeinsamen Weg entschieden haben. Alle Teilnehmer setzen nun ihre Hoffnungen auf das Jahr 2023, auf dass Corona dann nur noch ein Gespenst der Vergangenheit sei und die Rückkehr in ein normales Leben wieder möglich werde.

Gemeinsame Presseerklärung

Narrenzunft Brohl,

KG Bad Breisig,

Möhnen Gönnersdorf,

KG Niederlützingen,

KG Waldorf

Bürgermeister Marcel Caspers.

Weitere Beiträge zu den Themen

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Stellenmarkt
Weitere Berichte

Die Ehrenbreitsteiner Kulturtage waren ein voller Erfolg

Ehrenbreitstein wird Kult

Ehrenbreitstein. Auf der rechten Rheinseite befindet sich einer der schönsten Altstadt-Stadtteile von Koblenz. Ehrenbreitstein ist nicht nur die Festung, sondern auch ein Kulturraum, der über Jahrzehnte kaum wahrgenommen wurde. Noch heute wird der Stadtteil von Touristen und auch Einheimischen, weil dann der Blick und der Weg oft eher zur Festung geht, vernachlässigt. Aber spätestens seit der Wochenmarkt... mehr...

Eine besondere Familiengeschichte in Sayn

Ort der Vorfahren besucht

Bendorf-Sayn. Am 13. November 1784 heiratete der am 13. Oktober in Leutesdorf geborene Kerzenmacher Anton Frickel die einzige Tochter des Landwirts Schmitt in Sayn. Unter dem Namen Frickel wurde der Hof über mehrere Generationen bis in die 1920er Jahre betrieben. Ein Enkel des besagten Anton Frickel, Peter Frickel, geboren am 14 September 1839, erlernte den Beruf des Tischlers und Spenglers und arbeitete einige Jahre in Köln, wo er heiratete. mehr...

Event+
 

Turnverein Rengsdorf

Pilates und Zirkeltraining

Rengsdorf. Pilates: Eine sanfte, aber überaus wirkungsvolle Trainingsmethode für den ganzen Körper, primär von Beckenboden-, Bauch- und Rückenmuskulatur. Einzelne Muskeln werden gezielt aktiviert, entspannt oder gedehnt und die Atmung wird mit den Übungen koordiniert. Besonderes Augenmerk gilt der Körpermitte, dem sogenannten Powerhouse. Pilates trainiert die Tiefenmuskulatur, verbessert die Beweglichkeit und bringt Muskeln und Gelenke wieder in Schwung, ohne sie zu überlasten! mehr...

Burschenverein Ehlscheid

Junge Burschen feiern 105-jähriges Bestehen

Ehlscheid. Es war 1919, also kurz nach dem Ersten Weltkrieg, als der 1914 aufgelöste Burschenverein Ehlscheid wieder neu gegründet wurde. Hauptzweck war „...die Dorfjugend zu anständigen Bürgern zu erziehen. Sie sollen die Kameradschaft untereinander pflegen und dem Alter mit Achtung begegnen. Dem Nächsten ist in Ehrsamkeit zu begegnen, der Verkehr in schlechten Häusern oder mit schlechten Weibern ist verboten“, hieß es unter anderem bei der Gründung vor 105 Jahren. mehr...

Anzeige
 
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte
Westerwald: Familienstreit eskaliert völlig

Der ältere Herr forderte die Polizisten auf, ihn zu erschiessen.

Westerwald: Familienstreit eskaliert völlig

Betzdorf. Am Sonntag, den 23.06.2024, teilte um 22 Uhr, eine Zeugin der Polizei Betzdorf mit, dass sie Hilferufe einer Frau gehört habe. Kurzdarauf sei die Dame von einem Mann in ein Haus in der Engelsteinstraße gezerrt worden. mehr...

Neuwied: Mit Promille auf der B 42 unterwegs

Einen Führerschein hatte der Autofahrer nicht.

Neuwied: Mit Promille auf der B 42 unterwegs

Neuwied. Der Polizei wurde in der Nacht zum Sonntag ein Kleintransporter gemeldet, der auf der B 42 in Richtung Neuwied fahre. Dieser hatte kein Licht eingeschaltet und fuhr in Schlangenlinien. Das Fahrzeug wurde von einer Streife zwischen Leutesdorf und Feldkirchen angehalten. mehr...

Containerbrand in Andernach

Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an.

Containerbrand in Andernach

Andernach. Am 22.06.2024 gegen 15:45 Uhr rückte die Feuerwehr Andernach und die Polizei Andernach zu einem brennenden Müllcontainer zum Firmengelände der Andernacher Bimswerke (ABI)aus. Die Löscharbeiten gestalteten sich aufgrund der hohen Hitze im Container schwierig. mehr...

Gemeinsame Fraktion

Bürgerinitiative „Ich Tu’s“ und Die Linke im Kreistag Neuwied

Gemeinsame Fraktion

Neuwied. Nun ist es offiziell, Patrick Simmer von der Bürgerinitiative „Ich Tu’s“ und Julia Eudenbach von Die Linke Neuwied schließen sich als Fraktion zusammen. Nachdem beide als Spitzenkandidaten ihrer... mehr...

Mehr Flexibilität für Kitas zur Bekämpfung des Fachkräftemangels

Ampel macht aus der Kita-Krise eine Kita-Katastrophe

Kreis Neuwied. Der Paritätische Gesamtverband hat seinen Kita-Bericht 2024 veröffentlicht. Die Situation in den Kitas hat sich in den vergangenen zwei Jahren deutlich verschlechtert. Das hat auch deutliche Auswirkungen auf den Wahlkreis und die Region. mehr...

Glanzvolle Erfolge im ersten Halbjahr

Tanzsportclub Neuwied

Glanzvolle Erfolge im ersten Halbjahr

Neuwied. Der Tanzsportclub Neuwied blickt auf ein herausragendes erstes Halbjahr 2024 zurück. Mit einer Serie von triumphalen Erfolgen bei nationalen und internationalen Wettkämpfen haben die Tänzerinnen... mehr...

rent2Drive zeigt einmal mehr starke Teamleistung

Gemeinsam zum Ziel – Gemeinsam im Ziel

Mayen. „Nicht schon wieder...“, dürfte so manche(r) am Samstagmorgen im Fahrerlager gedacht haben. Denn genau wie vor Kurzem, als große Teile des 24-Stunden-Rennens durch den Eifelnebel verschlungen wurden,... mehr...

LESETIPPS
GelesenNeueste
Kommentare

2. Tag der Artenvielfalt am 7. Juli in Unkel

Ruth Moenikes-Peis:
Achtung, fehlerhaftes Datum: Der 2y Tag der Artenvielfalt in Unkel findet am Samstag 6. Juli 2024 statt!...

Malu Dreyer tritt zurück

Helmut Gelhardt:
MP Malu Dreyer hat das 'Feld gut bestellt'. Die von ihr initiierte und durchgesetzte Teamaufstellung in der rheinland-pfälzischen Regierungs-SPD ist klug und weitsichtig. Zuerst kommt das Land. Dann die Partei. Dann das persönliche Ego. Alle Protagonisten der RLP-Regierungs-SPD müssen sich an diese...
Manfred Kirsch:
Der angekündigte Rücktritt von Ministerpräsidentin Malu Dreyer in Rheinland-Pfalz wird von mir als Sozialdemokrat aufrichtig bedauert. Malu Dreyer gehört zu jenen Politikerinnen, die sich, wie sie auch bei der Pressekonferenz betont hat, Sorge um die Demokratie hierzulande macht und immer sehr deutlich...
Amir Samed :
Fr. Dreyers Politikstil war es, schwierige Themen zu vermeiden und sich durch einen wohltätigen Staat Zustimmung zu erkaufen. Hr. Schweitzer ist der Favorit der Partei. Auch weil es ihm in seinen unterschiedlichen Funktionen gelang, die klügsten und einflussreichsten Köpfe der SPD in sein Team zu holen....
Amir Samed :
Fr. Eder ist gesegnet mit Ideologie, weniger mit Kenntnissen der Realität. So ist die Hochwasserkatastrophe im Ahrtal mitnichten eine Folge des Klimawandels, sondern ein, mehr oder weniger, regelmäßiges Ereignis. Und auch der, sonst in Klimafragen ebenfalls befangene, DWD kann keine Häufung von Extremwetterereignisse...
Haftnotiz+
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Service