Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Archiv
Ausgabe
Jahr
Monat
Tage
0 - 50 von 71 Artikel

TV Remagen bei den offenen Gaumeisterschaften in Polch

19.07.2015 - 14:00h

Sehr gute Platzierungen im Rhönradturnen erreicht

Remagen. Bei den offenen Gaumeisterschaften des Rhein-Ahr-Nette, die in Polch stattfanden, gab es für den TV Remagen viel Grund zum Jubeln. mehr...

Rheinland-pfälzischer Kultursommer „Helden und Legenden“

18.07.2015 - 11:04h

Willy-Brandt-Forum ist einen Besuch wert!

Unkel/Mainz. Anlässlich des rheinland-pfälzischen Kultursommers, der in diesem Jahr unter dem Motto „Helden und Legenden“ steht, besuchten die rheinland-pfälzischen SPD-Landtagsabgeordneten Marc Ruland und Marcel Hürter auf Einladung des Vorsitzenden des Willy-Brandt-Forums Christoph Charlier und Geschäftsführer Rudolf Rupperath in Unkel das dortige „Museum zur Zeitgeschichte“. „Selbstverständlich hat Willy Brandt für uns als Sozialdemokraten einen besonderen Stellenwert. Das Museum porträtiert einen der bedeutendsten Politiker der Nachkriegszeit“, so Ruland und Hürter. Auch über die regulären Ausstellungen und Veranstaltungen hinaus bietet das Willy-Brandt-Forum ein museumspädagogisch begleitetes Bildungs- und Kulturprogramm. So findet etwa vom 30. Mai bis zum 26. Juli eine Kunstausstellung des Malers Klaus Hopf zum Thema „Anatomie des aufrechten Gangs“ statt. „Neben diesem Kulturprogramm beeindruckt der Umfang der Ausstellung mit zahlreichen Bild-, Ton- und Filmdokumenten sowie zahlreichen Ausstellungsstücken aus dem politischen und privaten Leben Willy Brandts. Zudem beleuchtet es die späteren Lebensjahre des vormaligen Bundeskanzlers als ‚Bürger unter Bürgern‘ in der kleinen Rheinstadt Unkel“, so Hürter und Ruland weiter. Die Bürgerstiftung Unkel bewahrt sein Andenken und sichert so im ehrenamtlichen Engagement den Museumsbetrieb. Insbesondere für Schulklassen der weiterführenden Schulen ist das Willy-Brandt-Forum einen Besuch wert. Hier wird Geschichte lebendig“, so Ruland und Hürter. mehr...

Regierungsbunker sind Besuchsziele des Tagesprogramms

19.07.2015 - 10:30h

Spannender Rückblick in die Zeit des Kalten Krieges

Bad Neuenahr-Ahrweiler. Die beiden Regierungsbunker des Bundes in Bad Neuenahr-Ahrweiler und der Landesregierung Nordrhein-Westfalen in Kall-Urft können im Rahmen der „Eifel-Bunker-Tour“ am 26. Juli besichtigt werden. mehr...

-Anzeige-5 x 2 Wochenendtickets zu gewinnen

17.07.2015 - 16:00h

AvD-Oldtimer-Grand-Prix glänzt mit tollem Programm

Nürburgring. Anfang August, 7. bis 9. August, wird der Nürburgring traditionell zur Zeitmaschine: Beim AvD-Oldtimer-Grand-Prix sorgen Rennwagen aus sieben Jahrzehnten für eine spannende Reise in die Motorsport-Vergangenheit. Das Programm ist in diesem Jahr besonders attraktiv und vielfältig – und bietet einen tollen Überblick über die Entwicklung in allen wichtigen Rennkategorien. Von der Formel 1 bis zu den Nachwuchs-Monoposti reicht die Palette im Formelsport. Zwei exzellent besetzte Sportwagenrennen präsentieren traumhaft schöne Fahrzeuge. Am Samstag geht es für die Boliden der 50er-Jahre beim Abendrennen wieder in die Dämmerung hinein. Natürlich widmen sich gleich mehrere Rennen den Tourenwagen und GTs. Auch für Vorkriegsfahrzeuge gibt es ein umfangreiches Programm, das gemeinsam mit dem ASC (Allgemeiner Schnauferl-Club) aufgelegt wurde. mehr...

Sachbeschädigungen in Sinzig

19.07.2015 - 13:22h

PKWs, aber auch Fensterscheiben beschädigt

mehr...

L 83 wegen Unfall fast 2 Stunden gesperrt

19.07.2015 - 10:51h

Zum Glück alle leicht verletzt

mehr...

Vor-Tour der Hoffnung macht am Kirmesmontag Halt in Sinzig

18.07.2015 - 11:13h

Schwimmen für den guten Zweck

Sinzig. Wenn sportlicher Ehrgeiz, ein prominent besetztes Radlerfeld und ein guter Zweck aufeinander treffen, dann ist die Tour der Hoffnung in Deutschland unterwegs, um Spenden für kranke und hilfsbedürftige Kinder zu sammeln. Die Benefiz-Radtour startete erstmals 1983 und hat seitdem über 32 Mio. Euro Spendengelder erradelt, die zu 100 Prozent in die Bereiche Betreuung, Behandlung, Pflege und Forschung fließen. Im Jahr 1996 entstand dann zusätzlich die Idee, bereits während einer Vor-Tour Gelder zu sammeln, die beim Start der „großen“ Tour der Hoffnung in Gießen sozusagen als Startkapital überreicht werden. Im Laufe der Jahre fand die Vor-Tour immer mehr Freunde, sodass in diesem Jahr bei der 20. Auflage rund 120 Radler, darunter bekannte Persönlichkeiten aus Sport, Politik, Wirtschaft und Medien, am Start sind und vom 16. bis 18. August auf der Route von Koblenz nach Neuwied auch das Ahrtal durchqueren. Am Montag, 17. August macht der Tross Station in Sinzig, wo er ab 17:45 Uhr umrahmt von der Kirmes an der Bühne auf dem Marktplatz begrüßt wird und die Spenden in Empfang nimmt, die im Vorfeld bei diversen Aktionen gesammelt werden. Bürgermeister Wolfgang Kroeger ruft daher Bürgerinnen und Bürger, Vereine und Geschäftsleute dazu auf, sich an Aktionen zu beteiligen oder selber solche zu initiieren und am Kirmesmontag zur Spendenübergabe zu kommen. Während die engagierten Radler kräftig in die Pedale treten, leben sowohl die Tour der Hoffnung als auch die Vor-Tour vom Ideenreichtum der Menschen in den angesteuerten Orten. mehr...

Frauen-Union Kreisverband

19.07.2015 - 17:30h

Informativer Gesprächsabend

Kreis Ahrweiler. Zu einem Informationsabend mit der „Unternehmerfrau“ Cornelia Adams lädt die Frauen-Union ein. Dieser findet statt am Donnerstag, 6. August, um 19 Uhr bei der Adams Holzbau-Fertigbau GmbH, Brohltalstraße 8-10, 56651 Niederzissen. Cornelia Adams ist eine CDU-Frau, Vorsitzende des UFH Arbeitskreises Bad Neuenahr und Schriftführerin im UFH-Landesverband Landesverband Rheinland-Pfalz seit vielen Jahren. Zehn Plätze; nur bei Voranmeldung bei der Ersten Vorsitzenden Heike Krämer-Resch unter Tel. (0 26 41) 3 03 16 60. mehr...

Bahnsteigerhöhung erfolgt bis Ende 2018

18.07.2015 - 10:54h

Barrierefreiheit endlich auch am Bahnhof

Sinzig. Mit dem Fahrplanwechsel 2019 werden auf der Eisenbahnstrecke Köln-Koblenz sozusagen auch die Weichen für die Zukunft neu gestellt. Denn mit der Umstellung erfolgt die Aufnahme in das Liniennetz des Rhein-Ruhr-Express, kurz RRX. Voraussetzung für die Einbindung des Bahnhof Sinzig in die dann neue Linie 6 Koblenz-Minden ist die Anhebung des Bahnsteigs auf 76 cm über Schienenoberkante. mehr...

Koisdorfer Junggesellen wählen bei Jahreshauptversammlung neuen Vorstand

17.07.2015 - 13:27h

Gestaltung der Kirmes ist Thema

Sinzig. Vor Kurzem hielten die Koisdorfer Junggesellen ihre Jahreshauptversammlung ab. Nach dem Kassenbericht und der Verlesung der Chronik entlasteten die 19 anwesenden Mitglieder den amtierenden Vorstand einstimmig. Als Wahlleiter für die Wahl des neuen Vorstandes wurde Gregor Klein, der auch nach seinem Ausscheiden noch aktiv am Vereinsleben teilnimmt, bestimmt. Unter dessen Leitung ergab sich folgender neuer Vorstand: Wiedergewählt wurden Georg Seul als erster und Michael Schüller als zweiter Vorsitzender. Zum ersten Kassierer wurde Torsten Hüppen gewählt, das Amt des zweiten Kassierers übernimmt Philipp Nechterschen. Neu im Vorstand ist Marius Nechterschen als Schriftführer. Zudem wurden Björn Fiege und Daniel Bäumchen als Beisitzer festgelegt. Die Kassenprüfung dieses Jahr übernehmen Max und Moritz Müller. Nach vollzogener Wahl widmete man sich noch verschiedener Themen wie beispielsweise der Gestaltung der diesjährigen Wendelinuskirmes und ließ den Abend gemütlich auf der Westumer Kirmes ausklingen. mehr...

kfd-Vortrag in Löhndorf

17.07.2015 - 13:37h

Geburtsstation in Indien ist Thema

Brohltal. Im Rahmen des Dekanatstreffens der kfd Remagen-Brohltal am 23. Juli in Löhndorf wird Krimhilde Dötsch von der kfd Grafschaft über den Besuch von kfd-Frauen bei der Geburtsstation Pirappu in Indien berichten. Pirappu ist eines der Projekte, die vom kfd-Diözesanverband Trier seit einigen Jahren unterstützt wird. Kfd-Frauen und andere Interessierte sind zu diesem Vortrag, der in Zusammenarbeit mit der KEB stattfindet, eingeladen. mehr...

Postsportverein Remagen gestaltete Tanzcafé des Johanniter-Alten-Pflegeheimes Sinzig

17.07.2015 - 13:09h

Bewohner genießen den bewegten Nachmittag

Sinzig. Bereits zum dritten Mal sind die Bewohner einer Einladung der Heimleitung gefolgt und nahmen am Tanzcafé des Johanniter-Alten-Pflegeheimes Sinzig teil. Wie auch bei den vorangegangenen Nachmittagen war die Tanzsportabteilung des Postsportvereins (PostSV) Remagen mit Unterstützung durch Rainer Hapke, der sich um die Musikauswahl des Tanzcafés kümmerte, mit von der Partie. Die Tänzer und Tänzerinnen des PostSV präsentierten verschiedene Tänze wie Walzer, ChaChaCha, Tango, Rumba und Discofox und die Bewohner schauten gespannt und interessiert zu. Besondere Beachtung fanden die Rollstuhl-Tanzvorführungen von Rainer Hapke mit seiner Frau Monika. Zwischendurch wurde immer wieder „alte Musik“ gespielt, wobei es die Gelegenheit zum Mitschunkeln gab. Die Vertreter des PostSV baten die Bewohner, die teilweise in ihrer Mobilität eingeschränkt waren, zum Tanz, was gerne angekommen wurde. mehr...

Mit dem BUND unterwegs

19.07.2015 - 16:00h

Rundwanderung um das Weinfelder Maar

Kreis Ahrweiler. Die BUND Kreisgruppe Ahrweiler bietet eine Ganztagesexkursion mit Rundwanderung um das Weinfelder Maar zu den Themenbereichen Natur- und Kulturraum einschließlich Abbau von Ressourcen unter Leitung von Dr. Volker Reppke am Sonntag, 26. Juli, an. Der Programmablauf: Aussichtspunkt Dronketurm, Picknickmöglichkeit am Dronketurm, zurück über Süduferweg zum Parkplatz, Fahrt mit den Autos nach Strohn, Besichtigung des Vulkanhauses (kleines, aber feines Vulkanmuseum) mit Führung durch Dr. Volker Reppke, anschließend Wanderung zur Lava-Bombe und durch die Strohner Schweiz (eventuell mit Besichtigung Steinbruch „Wartgesberg“), Abschlussmöglichkeit im Café am Vulkanhaus Strohn. Die Streckenlänge beträgt jeweils circa 4 bis 5 km. Dauer: 5 bis 6 Stunden. Rucksackverpflegung nötig. Weitere Auskunft erteilt Winfried Sander, Tel. (0 26 91) 14 76. mehr...

Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz

17.07.2015 - 12:48h

ISB förderte 2014 Landkreis Ahrweiler mit 7,6 Millionen Euro

Mainz. „Im Jahr 2014 hat die Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz mit 7,6 Millionen Euro gewerbliche, kommunale und private Kunden in dem Landkreis Ahrweiler gefördert. Hiervon wurden in der Wirtschaftsförderung 79 Anträge in Höhe von 5,6 Millionen Euro zugesagt und somit etwa 28 Arbeitsplätze neu geschaffen und 515 gesichert. Mit einem Volumen von rund 2,0 Millionen Euro ermöglichte die Förderbank des Landes die Schaffung und Modernisierung von 31 Wohneinheiten im Rahmen der sozialen Wohnraumförderung“, sagte Finanzstaatssekretär Salvatore Barbaro bei der Vorlage der Bilanz der Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB). mehr...

Tag der offenen Tür bei der Freiwilligen Feuerwehr Westum

17.07.2015 - 13:17h

Fest für die ganze Familie

Sinzig. „Gott zu Ehr‘, dem Nächsten zur Wehr“ heißt es rund ums Jahr für die Kameraden der Westumer Feuerwehr. Am Sonnabend, 1. August und Sonntag, 2. August veranstalten sie einen Tag der offenen Tür, um der Bevölkerung Einblicke über Tätigkeiten und Aufgaben sowie die technischen Einsatzmittel der Floriansjünger zu gewähren. Natürlich soll an diesen Tagen auch der Spaß nicht zu kurz kommen. So laden die Kameraden samstags um 19 Uhr an die Kegelbahnstraße zum Tanz im Gerätehaus mit einer bunten Mischung aus „kölsche Leeder“, Evergreens und aktuellen Titeln ein. Der Sonntag beginnt ab 10 Uhr mit einem Frühschoppen. Nachmittags gibt es Kaffee und selbst gebackenen Kuchen. Mit diversen Attraktionen wollen die Kameraden der Westumer Wehr ein Fest für die ganze Familie veranstalten. Für Kinder gibt es neben einer Hüpfburg und den beliebten Ortsrundfahrten im Feuerwehrauto ein Brandhäuschen, an dem die jungen Besucher erste Löschversuche unternehmen können. mehr...

70 Jahre Erstkommunion Sinzig

17.07.2015 - 12:52h

Sich gemeinsam erinnern

Sinzig. In den Kriegswirren wurde die Erstkommunion 1945 am 19. August gefeiert. Zum Gedenken daran wollen die damaligen Teilnehmer am 23. August um 11 Uhr in St. Peter Sinzig eine Messe feiern. Danach wird zum Gedankenaustausch ins „Barbarossa“ Sinzig eingeladen. Wer teilnehmen möchte, meldet sich bis zum 10. August bei Hans Günter Weber unter Tel. (0 26 42) 4 23 39, bei Liesel Peters unter Tel. (0 26 42) 4 47 24 oder via E-Mail an H.Maaskersting@web.de. mehr...

KVHS Ahrweiler

17.07.2015 - 12:51h

Controlling

Bad Neuenahr-Ahrweiler. Controller sind interne Berater aller Entscheidungsträger und wirken als Navigator zur Erreichung der Unternehmensziele. Sie leisten betriebswirtschaftliche Hilfestellung bei der zielorientierten Planung und Steuerung aller Unternehmensbereiche. Ein 15-wöchiger Abendkurs der Kreis-Volkshochschule Ahrweiler (KVHS) vermittelt demnächst die relevanten Grundzüge des Controllings. Praxisnah lernen die Teilnehmer hier das ganzheitliche Controlling in System und Organisation, das strategische und operative Controlling sowie das Qualitäts- und Öko-Controlling. Die Veranstaltung wendet sich an Selbstständige, erfahrene Mitarbeiter aus dem Buchhaltungsbereich der Industrie, des Handels, der Banken sowie dem übrigen Dienstleistungssektor bis hin zu nichterwerbswirtschaftlichen oder gemeinnützigen Einrichtungen und Verbänden. Beginn: Dienstag, 15. September, in Bad Neuenahr-Ahrweiler. Anmeldungen dazu werden entgegen genommen von der KVHS-Geschäftsstelle, Tel. (0 26 41) 91 23 39 0; Email: kvhsahrweiler@aol.com mehr...

Freilichtbühne in Schuld

17.07.2015 - 12:47h

Guter Zuschauerzuspruch für „Ronja Räubertochter“

Schuld/Ahr. Es hat sich schnell herumgesprochen, dass die Aufführungen von „Ronja Räubertochter“ auf der Waldbühne in Schuld sehr spannend, unterhaltsam und auch lustig sind. Die Mund-zu-Mund-Propaganda ist die beste Werbung. Dadurch ist der Zuschauerzuspruch so groß, dass es für die Sonntage keine Eintrittskarten mehr im Vorverkauf gibt. Bei regenfreiem Wetter gibt es aber immer an der Tageskasse noch Karten. Das kommt daher, weil es auf der Schulder Bühne die einmalige Möglichkeit für Kinder gibt, sich nach vorne auf die ersten nicht überdachten Plätze zu setzen. Dadurch werden in den anderen Reihen wieder Plätze frei. Außerdem sind für alle Samstage noch ausreichend Karten vorhanden. Es gibt immer noch das Vorurteil, dass „Ronja Räubertochter“ nur etwas für Kinder sei. Die Geschichte der beiden Räuberkinder aus den verfeindeten Banden rührt jedoch auch viele Erwachsenenherzen. Und Lachen ist auch für ältere Semester gesund. Man sollte sich dieses Vergnügen also nicht entgehen lassen. mehr...

Premiere beim Tierheim Remagen

18.07.2015 - 11:00h

Erste Auszubildende feiert erfolgreichen Abschluss

Remagen. Bei der ersten Begegnung im Jahr 2011 wusste die damals erst 16-jährige Ailleen Karau schon ganz genau, dass sie Tierpflegerin werden und diesen Beruf im Tierheim Remagen lernen wollte. Das Tierheim konnte damals noch keine Lehrlinge annehmen, weil die Befähigung zur Lehrlingsausbildung nicht vorhanden war. Nichtsdestotrotz blieb Aileen hartnäckig und absolvierte erst einmal ein Jahr im Bundesfreiwilligendienst in dem kleinen Tierheim hoch über Remagen. Auch hier war sie Vorreiterin, denn bis dato gab es diese Möglichkeit im Tierheim ebenfalls noch nicht. Nach internen Überlegungen hat das Tierheim Remagen im Jahr 2012 die Befähigung zur Lehrlingsausbildung erworben und Aileen konnte endlich als erster Lehrling im Tierheim Remagen ihre Ausbildung beginnen. Damit wurde auch der Weg für weitere Auszubildende bereitet. Im Tierheim wird seitdem jedes Jahr ein Azubi zum Tierpfleger angenommen, sodass immer drei Auszubildende zum Team gehören. Drei Jahre später hat Aileen Karau erfolgreich ihre Prüfung bestanden und darf sich ab sofort Tierpflegerin mit der Fachrichtung Tierheim und Tierpension nennen. Das Tierheimteam und das Team Vorstand der ersten Azubine des Tierheims in Remagen ist sich sicher, dass die zielstrebige junge Dame ihren Weg gehen wird. mehr...

Kreisverwaltung Ahrweiler

17.07.2015 - 12:29h

Kreis übernimmt alle Azubis und Studierenden

Kreis Ahrweiler. Die Kreisverwaltung Ahrweiler hat erneut alle Auszubildenden und Studierenden, die ihre Prüfung bestanden haben, in den Dienst übernommen. In diesem Jahr sind dies fünf junge Frauen und Männer. Hinzu kommen acht neue Azubis und Studierende. Insgesamt können damit 13 Nachwuchskräfte das Kreishaus-Team verstärken. mehr...

Erzieher und Lehrer als neuer Schwerpunkt - Landrat: „Wir denken langfristig und perspektivisch“

17.07.2015 - 12:24h

Umweltlernschule zählt 3.800 meist junge Besucher

Kreis Ahrweiler. Die Umweltlernschule plus des Kreises Ahrweiler (ULS) besteht seit vier Jahren. Die Bilanz: 3.800 Kinder, Jugendliche und Erwachsene in 206 Gruppen besuchten diesen außerschulischen Lernort, der Bildung für nachhaltige Entwicklung anbietet, bis Jahresende 2014. Der Ausblick: Ein neuer Schwerpunkt liegt seit 2015 auf der Weiterbildung von Erziehern und Lehrern, wodurch ein langfristiger Bezug dieses Personenkreises zur ULS aufgebaut werden soll. mehr...

KVHS Ahrweiler

17.07.2015 - 12:48h

Zum Technikmuseum in Speyer

Bad Neuenahr-Ahrweiler. Tausende Ausstellungsstücke aus allen Bereichen der Technikgeschichte erwarten die Besucher im Technik Museum Speyer. Nach dem spektakulären Transport des Space Shuttle BURAN vor einigen Jahren ist das Museum um ein außergewöhnliches Ausstellungsobjekt reicher geworden. Zusammen mit vielen anderen Exponaten der Raumfahrtgeschichte kann man BURAN im Rahmen einer Tagesfahrt der Kreis-Volkshochschule Ahrweiler (KVHS) am Samstag, 10. Oktober, besichtigen. Bei einer zweistündigen Führung durch das Museum erfahren die Mitreisenden viel Wissenswertes zur Entwicklung technischer Geräte und zum menschlichen Erfindungsgeist des letzten Jahrhunderts und haben dann auch Zeit, das Museum nach eigenen Vorlieben zu erkunden. Informationen und Anmeldungen bei der KVHS-Geschäftsstelle unter Tel. (0 26 41) 91 23 39 0; Email: kvhsahrweiler@aol.com mehr...

KVHS Ahrweiler

17.07.2015 - 12:45h

WORD-Kurs

Bad Neuenahr-Ahrweiler. Für Interessierte mit EDV-Grundkenntnissen bietet die Kreis-Volkshochschule Ahrweiler (KVHS) in Bad Neuenahr-Ahrweiler ab Montag, 14. September, einen elfwöchigen Abendkurs „Textverarbeitung mit WORD 2010“ an. Die Teilnehmenden lernen die Einsatzmöglichkeiten und Funktionen von WORD kennen und sind nach Abschluss des Kurses in der Lage, Texte zu erfassen, zu überarbeiten, zu gestalten und auszudrucken sowie Textbausteine, Tabellen und Serienbriefe zu erstellen. Anmeldungen dazu werden entgegen genommen von der KVHS-Geschäftsstelle unter Tel. (0 26 41) 91 23 39 0 oder per Email an kvhsahrweiler@aol.com. mehr...

KVHS Ahrweiler

17.07.2015 - 12:41h

Lohn- und Gehaltsbuchführung

Bad Neuenahr-Ahrweiler. Freie Plätze meldet die Kreis-Volkshochschule Ahrweiler noch in dem nach den Sommerferien beginnenden Abendkurs „Grundlagen der Lohn- und Gehaltsbuchführung“. Der ab 14. September einmal wöchentlich (montagabends) in Bad Neuenahr-Ahrweiler stattfindende Lehrgang vermittelt das notwendige Grundwissen für alle diejenigen, die eine Tätigkeit in der Lohn- und Gehaltsabrechnung eines Betriebes anstreben oder eine selbstständige Tätigkeit planen und sich dazu entsprechende grundlegende Kenntnisse aneignen wollen. Interessenten können am Ende des 15-wöchigen Kurses an einer Abschlussprüfung teilnehmen und ein anerkanntes Abschlusszertifikat erwerben. Infos dazu und Anmeldungen bei der KVHS-Geschäftsstelle, Tel. (0 26 41) 91 23 39 0; Email: kvhsahrweiler@aol.com. mehr...

KVHS Ahrweiler

17.07.2015 - 12:38h

Gartengestaltung

Bad Neuenahr-Ahrweiler. Ihr Garten ist in die Jahre gekommen und braucht eine Auffrischung? Oder Sie sind stolzer Besitzer eines neuen Hauses und planen die Neuanlage Ihres Gartens? Ein Kursangebot der Kreis-Volkshochschule Ahrweiler (KVHS) richtet sich an interessierte Laien, die neue Ideen für die anspruchsvolle Neuanlage oder Umgestaltung ihres Hausgartens suchen. Der nach den Sommerferien startende zehnwöchige Abendkurs bietet vielerlei Tipps und praktische Hinweise - von der Bodenbeschaffenheit über die Sonneneinstrahlung bis zu den richtigen Pflanzenstandorten und vielem mehr. Beginn: Donnerstag, 17. September, in Bad Neuenahr-Ahrweiler. Anmeldungen dazu bei Ute Pechtold unter Tel. (0 26 41) 91 29 21 (Email: kvhsahrweiler@aol.com). mehr...

Landwirtschaftlicher Arbeitgeberverband und BWV Rheinland-Nassau

17.07.2015 - 12:36h

Resolution Mindestlohn - Bauern und Winzer fordern Bürokratieabbau!

Koblenz. Die Einführung des Mindestlohnes sowie die damit verbundenen verschärften Aufzeichnungs- und Dokumentationspflichten belasten die landwirtschaftlichen und weinbaulichen Arbeitgeberbetriebe stark. Der Landwirtschaftliche Arbeitgeberverband und der Bauern- und Winzerverband Rheinland-Nassau fordern deshalb seit Monaten gegenüber der Politik dringend Nachbesserungen. mehr...

KVHS Ahrweiler

17.07.2015 - 12:34h

Kaufmännische Bildung

Bad Neuenahr-Ahrweiler. Auch im kaufmännischen Bereich können Weiterbildungswillige aus dem Kreis Ahrweiler abschlussbezogene Zertifikats-Lehrgänge besuchen. Hier hat die Kreis-Volkshochschule (KVHS) weiterhin einen Schwerpunkt gesetzt und bietet in diesem Jahr eine Reihe von Abendkursen und Intensivseminaren zu unterschiedlichen Themen an. Die Veranstaltungen wenden sich an Beschäftigte im Handel, im Handwerk, in der Industrie und in der Verwaltung, an Selbstständige und Existenzgründer. Die Teilnehmer, die an den Abschlussprüfungen am Ende der Kurse teilnehmen, erwerben anerkannte Zeugnisse im Rahmen des von den deutschen Volkshochschulen angebotenen europaweit einheitlichen Xpert-Business-Lehrgangssystems. In den in Bad Neuenahr-Ahrweiler stattfindenden Abendkursen vermittelt die KVHS die Grundlagen der Finanzbuchführung (einmal wöchentlich donnerstagabends stattfindend, ab 17. September), sowie der Lohn- und Gehaltsbuchführung (gleichfalls einmal wöchentlich montagabends, ab 14. September). Ebenfalls abschlussbezogen wird ein 15-wöchiger Abendkurs zum Thema „Controlling“ (dienstagabends, ab 15. September) angeboten. In jeweils fünftägigen Intensivkursen können Interessierte im November darüber hinaus Zertifikate in der DATEV-Finanzbuchhaltung am PC und der EDV-gestützten Lohn- und Gehaltsbuchführung mit DATEV erwerben. Ebenfalls im Herbst (am 21./22. und 28./29. November) hat die KVHS ein zweiteiliges Wochenendseminar zum Thema „Einnahme-Überschuss-Rechnung (EÜR)“ im Programm. In die Arbeit mit der neuen kombinierten Buchführungssoftware „Datev Mittelstand classic pro“ führt ein Wochenendseminar am 3./4. Oktober ein. Eine „Einführung in das Projektmanagement“ für Interessierte, die beruflich oder privat Projekte zu planen und zu organisieren haben, bietet ein Wochenendseminar am 10./11. Oktober. Alle Termine und Infos dazu gibt es im Internet unter www.kvhs-ahrweiler.de ebenso wie in dem bei Banken und Sparkassen, Stadt- und Gemeindeverwaltungen kostenlos erhältlichen KVHS-Programmheft sowie bei der KVHS-Geschäftsstelle in Ahrweiler, Tel. (0 26 41) 91 23 39 0. mehr...

Kreisverwaltung Ahrweiler

17.07.2015 - 12:31h

Klaus Müller und Lambert Gansen bleiben Fischereiberater

Kreis Ahrweiler. Klaus Müller aus Sinzig und sein Stellvertreter Lambert Gansen aus Waldorf bleiben die Fischereiberater für den Kreis Ahrweiler. Landrat Dr. Jürgen Pföhler hat beide für die nächsten fünf Jahre bestellt. Die im Kreis ansässigen Fischereiorganisationen hatten das Duo Müller/Gansen vorgeschlagen, das bereits zuvor in dieser Funktion tätig war. mehr...

KVHS Ahrweiler

17.07.2015 - 12:27h

Finanzbuch- führung lernen

Bad Neuenahr-Ahrweiler. In einem einmal wöchentlich (donnerstagabends) stattfindenden Abendkurs vermittelt die KVHS die Grundlagen der Finanzbuchführung. Die Veranstaltung wendet sich an Beschäftigte im Handel, im Handwerk, in der Industrie und in der Verwaltung und kann mit einer Prüfung abgeschlossen werden. Beginn des Kurses ist am Donnerstag, 17. September in Bad Neuenahr-Ahrweiler. Informationen dazu und Anmeldungen bei der KVHS-Geschäftsstelle, Tel. (0 26 41) 91 23 39 0; Email: kvhsahrweiler@aol.com mehr...

KVHS Ahrweiler

17.07.2015 - 12:23h

EDV für Einsteiger

Bad Neuenahr-Ahrweiler. Für Anfänger ohne Vorkenntnisse bietet die Kreis-Volkshochschule Ahrweiler (KVHS) in Bad Neuenahr-Ahrweiler ab Mittwoch, 23. September, einen zehnwöchigen Abendkurs „Grundlagen der EDV und des Internet“ in Bad Neuenahr-Ahrweiler an. Die Veranstaltung vermittelt das Arbeiten mit dem Betriebssystem Windows und bietet erste Einblicke auch in die Anwendung des Internets. Anmeldungen dazu werden entgegen genommen von der KVHS-Geschäftsstelle in Ahrweiler unter Tel. (0 26 41) 91 23 39 0. mehr...

KVHS Ahrweiler

17.07.2015 - 12:20h

Burnout vorbeugen

Ahrweiler. Wie kann man sich vor Burnout schützen und was muss man tun, um den eigenen Energieakku wieder „aufzuladen“? Diese Fragen beantwortet ein Seminar der Kreis-Volkshochschule Ahrweiler (KVHS). Es gibt Tipps und Hinweise dazu, wie Alarm- und Überforderungssignale zu erkennen sind und Erschöpfungszuständen vorgebeugt werden kann. mehr...

KVHS Ahrweiler

17.07.2015 - 12:17h

Access lernen

Ahrweiler. Für Interessierte mit EDV-Grundkenntnissen bietet die Kreis-Volkshochschule Ahrweiler (KVHS) in Bad Neuenahr-Ahrweiler vom 7. bis 11. September einen auch als Bildungsurlaub anerkannten fünftägigen Intensivkurs „Datenbankanwendung mit ACCESS 2010“ an. Anmeldungen dazu werden entgegen genommen von der KVHS-Geschäftsstelle unter Tel. (0 26 41) 91 23 39 0 oder per Email an kvhsahrweiler@aol.com. mehr...

Verkehrsdirektion führte Kontrollen zur Kriminalitätsbekämpfung durch

17.07.2015 - 12:00h

„Reisenden Tätern“ auf der Spur

mehr...

Die Schule für Diensthundewesen der Bundeswehr lädt ein

17.07.2015 - 09:44h

Tag der offenen Tür anlässlich des 10 -jährigen Jubiläums am Standort Ulmen

mehr...

-Anzeige-Internationale Spitzenbewertung für TÖNISSTEINER

17.07.2015 - 11:30h

Naturschatz Mineralwasser

Brohl-Lützing. Zum 8. Mal in Folge mit dem Grand Gold Award wurde „TÖNISSTEINER Medium“ beim internationalen Qualitätswettbewerb „Monde selection“ nach umfassenden geschmacklichen und analytischen Prüfungen ausgezeichnet. Die unabhängige Jury setzt sich traditionell aus Spitzenköchen zusammen. Monde selection wurde vor 54 Jahren von der belgischen Regierung im Jahre 1961 als offizielle Institution eingesetzt. Damit ist sie eine der ältesten und bedeutendsten Organisationen aus dem Feld der weltweiten Qualitätsprüfungen. „Wir Tönissteiner freuen uns sehr über die internationale Prämierung, die den qualitativen und geschmacklichen Wert unseres Naturschatzes Mineralwasser regelmäßig seit vielen Jahren in solch positiver Weise hervorhebt“, so der geschäftsführende Gesellschafter Klaus Körner. TÖNISSTEINER ist nicht nur in Deutschland weitverbreitet, sondern in der Brunnenbranche die größte deutsche Exportmarke in den benachbarten Benelux-Ländern. mehr...

Bundespolizei zählte 70 Asylbewerber an einem Tag

16.07.2015 - 13:57h

Neuer Höchststand bei Aslybewerbern

mehr...

Regionale Volks- und Raiffeisenbanken unterstützen Kunstakademie Rheinland

17.07.2015 - 14:00h

„Finanzspritze“ in Höhe von 3.000 Euro wurde überreicht

Region. Kürzlich überreichten Elmar Schmitz, Vorstandsvorsitzender der Volksbank RheinAhrEifel eG, und Karl Mohr, Vorstand der Volksbank Mülheim-Kärlich eG, der Kunstakademie Rheinland e.V. stellvertretend für drei weitere Genossenschaftsbanken eine stattliche Finanzspritze in Höhe von 3.000 Euro. Neben der Volksbank RheinAhrEifel eG und der Volksbank Mülheim-Kärlich eG waren an der Spende auch die Volksbank Neuwied-Linz eG, die Volksbank Koblenz Mittelrhein eG und die Raiffeisenbank Mittelrhein eG beteiligt. mehr...

Digitalisierungskongress #loginRLP in Koblenz

17.07.2015 - 08:30h

„Datensicherheit muss zu einem Standortvorteil werden“

Koblenz. 200 Unternehmer aus der rheinland-pfälzischen IT-Branche haben zusammen mit dem Kommissar für Digitale Wirtschaft, Günther Oettinger, und der CDU-Landesvorsitzenden, Julia Klöckner MdL, in Koblenz über die Zukunft der Arbeit und des Angebotes im Zuge der fortschreitenden Digitalisierung diskutiert. mehr...

Behörden gelingt Schlag gegen Einbrecherbande

16.07.2015 - 08:43h

Mehrere Metalldiebe in Haft

mehr...

Vorsorglicher Rückruf bei Norma

15.07.2015 - 09:38h

Metallteile in Germknödeln

mehr...

Dekanat Remagen-Brohltal

13.07.2015 - 12:16h

Wallfahrt zur Apollinariskirche

Remagen/Brohltal. Das Dekanat Remagen-Brohltal lädt zur Dekanatswallfahrt im Rahmen der Apollinariswallfahrt am Mittwoch 22. Juli ein. Treffpunkt ist um 17 Uhr in Remagen an der Kapelle: „St. Maria in der Lee“, Ecke Leepfad / Fürstenbergstraße. Die Fürstenbergstrasse ist die Straße zum Apollinarisberg. An der Kapelle ist um 17 Uhr eine kurze Andacht, anschließend der gemeinsame Weg zur Apollinariskirche. Dort beginnt um 18 Uhr die feierliche Pilgermesse mit Dechant Achim Thieser. Nach dem Gottesdienst ist Begegnung im Klostergarten. Nähere Informationen im Dekanatsbüro unter Tel. (0 26 36) 80 97 70. mehr...

Tanznachmittag zog viele Besucher in den Helenensaal

13.07.2015 - 12:49h

Faszinierender Gang durch ein lebendiges Museum

Sinzig. Die Ballettschule „tanzahrt“ hatte eingeladen und der Helenensaal war brechend voll, und das an einem heißen Sonntagnachmittag. Mit über 60 Tänzerinnen zeigte Nicole Faust ihr zweites großes Programm „Im Museum“. mehr...

„Sinzig international“ startete im portugiesischen Kulturzentrum

14.07.2015 - 09:22h

Gelebte Interkulturalität

Sinzig. Auftakt zu viel „Multi-Kulti“ in Sinzig: Im portugiesischen Kulturzentrum in der Koblenzerstraße wurde unter großer Beteiligung der Auftakt in die Veranstaltungswoche begangen. „Sinzig international“ - unter diesem Motto steht die Veranstaltungswoche vom 13. bis 18. Juli, die das Bürgerforum Sinzig zusammen mit verschiedensten Partnern und Unterstützern organisiert hat. Außerdem wird am Sonntag, 19. Juli von 12 bis 21 Uhr auf dem Kirchplatz gefeiert. Dort geht das diesjährige „Multikulturelle Musikfest Kultur pur“ über die Bühne, das von den Ausländerbeiräten des Kreises Ahrweiler ausgerichtet wird. Der Auftakt der Veranstaltungsreihe war ganz bewusst ins Portugiesenzentrum gelegt worden. Denn dort gibt es jeden Monat die Reihe „Rotas“. Der Untertitel lautet: „Portugiesische Musik trifft Weltmusik“. Und das Portugiesenzentrum steht auch für die gelungene Integration der portugiesischen Gemeinde in Sinzig. Immerhin reicht die bis in den Sinziger Karneval. Prinz Adreano I. und Sentiaca Fernanda I. (Ehepaar Da Cunha) regierten die Sinziger Jecken in der Session 2013/2013. Dies sorgte übrigens in der ganzen portugiesischen Welt für Aufsehen. „Wo denn sonst?“ - Helena Barreto, die in Sinzig alle nur „Lena“ nennen, reagiert auf die Frage etwas überrascht. Das portugiesische Kulturzentrum ist in Sinzig so etwas wie das Sinnbild für interkulturelle Gemeinschaft und Multi-Kulti. Seit Jahrzehnten gehen die Sinziger gerne zu ihren Portugiesen - von großen Sommerfesten und Musikfestivals bis hin zum Public Viewing beim Fußball. Denn da gibt es stets was Leckeres zu essen. Und einige Gerichte wie zum Beispiel „Bifanas“ (kleine Schnitzelchen speziell gewürzt im frischen Brötchen) haben es in der rheinischen Stadt längst zum Kultstatus gebracht. mehr...

Haus & Grund

14.07.2015 - 08:14h

Beratungstag

Sinzig. Der Beratungstag des Haus-, Wohnungs- und Grundeigentümer-Vereins Rhein-Ahr e.V. findet am Donnerstag, 16. Juli, um 19.30 Uhr im Pfarrheim St. Peter, Zehnthofstraße 9 in Sinzig, statt. Rechtsanwalt Titz aus Remagen steht als Jurist zur Verfügung. mehr...

Freunde der Ahrtalbahn

13.07.2015 - 16:18h

Eisenbahner-Stammtisch

Bad Neuenahr. Die Freunde der Ahrtalbahn laden alle Interessenten wieder zu ihrem monatlichen Stammtisch ein. Dieses Treffen ist wie immer öffentlich und findet am Mittwoch, 22. Juli, um 18.30 Uhr in der Bahnhofsgaststätte Bad Neuenahr statt. Diskutiert und besprochen werden alle Themen rund um die Eisenbahn. Willkommen sind nicht nur aktive Eisenbahnerinnen und Eisenbahner, sondern jedermann, der sich für das Thema Bahnen und Busse (ÖPNV) interessiert. Informationen gibt es auch auf der Internetseite der Ahrtalbahnfreunde unter ahrtalbahnfreunde.de. mehr...

Gemeinde Koisdorf

13.07.2015 - 15:59h

Öffentliche Bürgerversammlung

Koisdorf. Am Freitag, 17. Juli, findet um 19 Uhr im Gemeindehaus Koisdorf eine öffentliche Bürgerversammlung statt. Dabei werden die weitere Vorgehensweise zum Thema „Wendelinusstube mit Veranstaltungssaal“ und eine bessere Internetversorgung des Ortsteils besprochen. Des Weiteren gibt es erste Informationen zu den anstehenden Feierlichkeiten 2017 in Koisdorf (825 Jahre) und Sinzig (750 Jahre Stadtrechte). Ortsvorsteher Karl-Heinz Arzdorf lädt hierzu alle Koisdorfer Bürgerinnen und Bürger Mitbürger herzlich ein. mehr...

Ortsbeirat Koisdorf

13.07.2015 - 15:55h

Öffentliche Sitzung

Koisdorf. Zu einer öffentlichen Sitzung des Ortsbeirates Koisdorf lädt Ortsvorsteher Karl-Heinz Arzdorf am Mittwoch, 22. Juli, 19 Uhr die Mitglieder des Ortsbeirates sowie die Koisdorfer Bürgerinnen und Bürger in das Gemeindehaus ein. Die Sitzung beginnt mit einer Bürgerfragestunde. Auf der Tagesordnung stehen dann die Auswertung der Bürgerversammlung vom 17. Juli sowie der diesjährige Kinderausflug. Im weiteren Verlauf des Abends geht es um das Ergebnis der Geschwindigkeitsmessungen in den Ahrentalerstraße sowie die Neuaufstellung eines Geschwindigkeitsmessgerätes. Weiterhin stehen im Rahmen der Bauleitplanung der Stadt Sinzig die Beratungen zur Neuaufstellung des Flächennutzungsplanes und die Änderung des Bebauungsplanes „Backesfeld“ an. mehr...

Stadt Sinzig

13.07.2015 - 15:51h

Erste Fairtrade-Stadt im Kreis Ahrweiler

Sinzig. „Sinzig international“ - unter diesem Motto steht die Veranstaltungswoche vom 13. bis 18. Juli, die am kommenden Sonntag, 19. Juli mit dem „Interkulturellen Fest Kultur Pur“ auf dem Sinziger Kirchplatz ihren Höhepunkt finden wird. Passender könnte der Rahmen für die Verleihung einer Urkunde nicht sein, mit der Sinzig zur Fairtrade-Stadt ernannt wird. Am Sonntagnachmittag um 16.30 Uhr wird Transfair Deutschland e.V. auf der Bühne vor dem Rathaus die offizielle Urkunde an die Sinziger Steuerungsgruppe und die Stadt übergeben. Damit werden die bereits mehr als zwei Jahre andauernden Initiativen und Aktionen der Arbeitsgruppe unter Leitung von Claudia Thelen feierlich belohnt und Sinzig als erste Fairtrade-Stadt im Kreis Ahrweiler ausgezeichnet. Gegründet wurde die überparteiliche Fairtrade-Arbeitsgruppe in Sinzig im Juni 2013. In ehrenamtlichem Einsatz suchten die Mitglieder Sinziger Händler und Betriebe auf, um deren Bereitschaft zum Handel mit Fairtrade-Produkten zu ermitteln. Es folgten zahlreiche Info-Veranstaltungen und Präsentationen, unter anderem auch in den politischen Gremien der Stadt. Intensive Kontakte zu den Schulen und Kirchen und persönliche Gespräche, zielgerichtete Lobbyarbeit sowie die Teilnahme an überregionalen Fairtrade-Veranstaltungen und die Vernetzung mit bereits ausgezeichneten Fairtrade-Gemeinden waren wichtige Pflastersteine auf dem Weg zum Erfolg. Nach der positiven Beschlussfassung des Stadtrates im Dezember 2014 wurden Anfang des Jahres die Bewerbungsunterlagen verschickt. In der Fairtrade-Stadt Sinzig haben nun die beteiligten Geschäfte, Gastronomiebetriebe, Vereine, Kirchen und Schulen sowie die Stadtverwaltung fair gehandelte Produkte im Angebot, die mit dem auffälligen Fairtrade-Logo gekennzeichnet sind. So erhält man in Sinzig zum Beispiel Kaffee, Tee und Kakao im Ausschank oder im Verkauf genau wie Kekse und Schokolade oder Fruchtsäfte und Bananen. Neben Lebensmitteln findet man in der Barbarossastadt auch Rosen oder Baumwolle-Textilien bei den beteiligten Fairtrade-Partnern, die in einem Einkaufsführer zusammengestellt werden sollen. mehr...

-Anzeige-5 x 2 Burgunderfest-Arrangements zu gewinnen

13.07.2015 - 13:52h

Zünftige Feier auf Strohballen

Bad Neuenahr-Ahrweiler. Wandern über den Rotweinwanderweg, auf Strohballen fruchtige Burgunder genießen und in den Weinbergen tanzen, das vereint das Neuenahrer Burgunderfest seit Jahren zu einem wunderbaren Weinfest. Am 25. Juli laden die drei Veranstalter, Weingut Burggarten, Weingut Lingen und Weingut Sonnenberg bereits zum 19. Mal alle Wander- und Weinfreunde zu ihrem besonderen Spektakel. Das Burgunderfest beginnt zunächst mit der Wanderung von 12 bis 16 Uhr auf dem Rotweinwanderweg von Ahrweiler bis zum Festplatz nach Bad Neuenahr. Kleine Probier- und Vesperstände säumen hierbei den Weg und bieten den Gästen genügend Gelegenheit, die frischen hellen und vollmundigen roten Ahrburgunder zu verkosten. Ab 15 Uhr heißt es dann: Tanz über den Weinbergen von Bad Neuenahr auf der Festwiese mit zünftiger Kost vom Royal Party-Service, Flammkuchen Quandt und dem Ringhotel Giffels Goldener Anker. Bei guter Musik der PGM-Bigband kann dann das Tanzbein geschwungen werden. Wie bereits in den vergangenen Jahren ist der Verkehrsverbund Rhein-Mosel als Partner der Veranstaltung mit dabei und lädt alle Weinfreunde, die ein Burgunderfestarrangement erworben haben, getreu dem Motto „Don´t drink and drive“ zur kostenlosen Benutzung aller Bus- und Bahnverbindungen 2. Klasse im gesamten Verbundnetz am Veranstaltungstag sowie bis 3 Uhr nachts des Folgetages, ein. Selbstverständlich ist das Mitführen von Spezialnahrung oder Snacks für Kinder und einer kleinen Wegzehrung für die Wanderung erlaubt. Veranstaltungsfremde Alkoholika und ganze Menüs dürfen jedoch nicht auf die Festwiese mitgebracht werden. mehr...

Treffen zur Nahversorgung in Bad Bodendorf

13.07.2015 - 13:46h

Keine Patentlösungen in Sicht

Bad Bodendorf. Die Dorfgemeinschaft „Zukunft Bad Bodendorf“ und die Rhein-Ahr-Akademie gingen das Thema Nahversorgung am vergangenen Mittwoch im Kelterhaus des Winzervereins noch einmal an. Doch das Interesse blieb auch bei der insgesamt dritten Veranstaltung dieser Art gering. Nur rund ein Dutzend Bad Bodendorfer waren zu der Veranstaltung die unter dem Motto „Fahr nicht fort, kauf im Ort“ stand, gekommen. Zum Hintergrund: Seit Ende 2013 gibt es in Bad Bodendorf keinen Lebensmittelladen mehr. Die Nahversorgung im größten Sinziger Stadtteil mit seinen gut 3800 Menschen sollte also eigentlich großes Thema sein. Auch Ortsvorsteher Alexander Albrecht war ob der leeren Ränge etwas ratlos. Aber der hatte immerhin einen sehr positiven Teilerfolg zu vermelden. Am Freitag, 8. Mai, feierte der Bad Bodendorfer Wochenmarkt auf dem Bahnhofsvorplatz seine Premiere und hat sich seitdem gut entwickelt. „Das ist ein Superanfang, danke an alle Beteiligten“, so Albrecht. Josef Decker von der Rhein-Ahr-Akademie ist seit geraumer Zeit auf der Suche nach Lösungen. Gemeinsam listeten die Teilnehmer der Veranstaltung auf einer Pinnwand auf, was es in Bad Bodendorf in Sachen, Handel, Handwerk und Gewerbe gibt. „Wir sind erstaunlich gut sortiert“, so Karl Hanenberg als Vertreter des „Gewerbevereins“, der davon abriet, nur die negative Brille anzuziehen. Bei der Liste „Was brauchen wir?“ wurden aber auch die Schwächen deutlich. „Es gibt keine klassischen Lebensmittel oder Gebrauchsartikel von der Dose Erbsen & Möhrchen bis hin zum Klopapier zu kaufen“, lautete die Feststellung. Und während in Sinzig heftige Diskussionen um die Ansiedlung eines Nahversorgungszentrums auf dem Rickgelände laufen, sähe man solche Planungen in Bad Bodendorf wesentlich entspannter. Ein Edeka oder Rewe auf dem Gelände der ehemaligen MPG-Hallen? Im größten Sinziger Ortsteil würde ob einer solchen Entwicklung wohl gejubelt. Grundproblematik die bleibt aber Erreichbarkeit von der B 266 und eine neue Ausfahrt. „Es sind bereits Gespräche gelaufen und wir haben vom Ortsbeirat schon entsprechende Anregungen für die Aufstellung des neuen Flächennutzungsplans gegeben“, so Alexander Albrecht. Die Überlegungen Vollsortimenter für Bad Bodendorf werden aber vor allem eines kosten: Zeit. Wenn sie denn je realisiert werden sollten. Josef Decker, der im Internet immer auf der Jagd nach Lösungen für einen Dorfladen ist, präsentierte ein Modell aus der Eifel, wo die Dorfvereine gemeinsam als Trägerverein auftreten. Ein weiteres interessantes Projekt aus Düsseldorf heißt „Emmas Erben“. Ein klassischer Tante-Emma-Laden mit Online-Shop und Lieferdienst. Was für Bad Bodendorf passen könnte, blieb noch offen. Zumal die Grundvoraussetzungen nicht ideal sind: Denn die fußläufige Erreichbarkeit für einen Dorfladen ist im sehr weitläufig bebauten Bad Bodendorf gar nicht mehr gegeben. „Zieht man mit Mittelpunkt Bahnhof einen Kreis mit den üblichen 750 Meter Radius, dann fallen viele Teil des Orts schon heraus“, so Josef Decker. Und ausreichend Parkplätze hat man in der Bad Bodendorfer Hauptstraße, in der bisher die Nahversorgung geregelt wurde, gar nicht. In Bad Bodendorf hat man klar erkannt, dass ein Lebensmittelgeschäft im Ort eine wichtige Komponente für die soziale Kommunikation ist, aber wirtschaftlich nur schwer zu realisieren bleibt. Die erste Baustelle dürfte für Albrecht, Decker und die anderen Interessierten aber sein, die Bad Bodendorfer überhaupt in einen Diskussionsprozess zu bekommen, bei dem das Dorf auch wirklich mitmacht. Im Internet hat Josef Decker unter der Adresse www.Rhein-Ahr-Akademie.org zahlreiche interessante Unterlagen zur Verfügung gestellt. mehr...

0 - 50 von 71 Artikel
Umfrage

1.000 Euro für jeden - Sollte es ein bedingungsloses Grundeinkommen geben?

Ja, finde ich gut.
Nein, sowas brauchen wir nicht.
Ist mir egal.
Anzeige
 
 
Anzeige
Kommentare
Armin Linden:
Fest steht, das der Kreis AW. mittlerweile bereits das grösste Altersheim im nördlichen RP. darstellt. In der Hoch-Eifel bereitsganze Gebiete "€ntvölkert". Das war vor 3O J. noch anders. Junge Leute - speziell Deutsche - gut ausgebildet, wandern aus. Die Gründe für Insider teils klar. Eine Migration enorm im Zulauf im AW.-Kreis. die Ökonomie des €. bestimmt dort die Einstellung & Gesinnung ! Industrie in MY-KO. auch weit grösser. Ich fürchte, die nächsten 2O J. wird sich vieles ändern. Besonders die völlige Unterschätzung u. das Ausbluten der "Eigenen Systeme" in der Migration. Für "eigene Landsleute u. Studenten" gab es keine Bürgen mit Winke.Winke.Syndrom. Das dürfe u. müsste auch dem BlickAktuell bekannt sein. Soviel Charakter sollte sein. Auch in der Veröffentlichung. A.L.
Armin Linden:
Das Thema, ist + wird in der Zukunft NICHT vom Tische sein. Auch selbst in der CDU gibt es - ausserhalb RP.- genügend Fachleute, die noch in der Realität zu Hause sind. Die Demographie im Kr. AW. ist dermaßen hoch, die Ausdünnung in der Besiedlung (Land) gravierend. In der Eifel, teils "Leer-Raum". In BNA - kaum Kinder u. Jugendliche mehr ! Außer Migration.- Gründe wohl Ökonomischer Natur. Das Kulturprogramm (Rollator-Krankenstühle) ausgerichtet. Der Vorteil Mayen-Koblenz allerdings, wesentlich mehr Industrie & Junge Leute ! Es sind rd. 4 Millionen gut ausgebildete JUNGE Deutsche Mädchen u. Jungs, nach der UNI bereits ausgewandert. Österreich - CH - Alle Nordländer - USA. Man lebt besser. Verdient mehr. Rente Faktor 3-5 ! Medizin (Privat). Nein, für vieles ist es leider zu spät. Der AW-Kreis wird zu den abgehängten einmal zählen. Auch die SPD.FDP wusste es. Sorgte aber für den Aufschwung West.Nord Africa - Maroco -Syrien.Lybien. Damit ist in England jetzt Schluss !
Uwe Klasen:
So sollten Schüler und Studenten für die Zukunft sorgen, mit Erfindungen und guten Ideen das Land und die Menschheit voran bringen und nicht sich instrumentalisieren lassen zum sogenannten "Friday for Future"!
juergen mueller:
Es geht hier nicht um Verteufelung, sondern einzig und alleine darum, dieser Veranstaltung etwas positives abzugewinnen, was ich nicht tue. Anstatt auf die Strasse zu gehen und Transparente hochzuhalten oder Sprüche (wie die von Anne) vom Stapel zu lassen, gibt es in vielfältiger Weise Dinge, etwas für EURE Zukunft zu tun, ohne laut zu werden. Laut ist unsere heutige Jugend eh schon bis zur Unerträglichkeit und zwar ohne positive Ergebnisse. Dass meine Generation eure Zukunft klaut ist ganz einfach nur das Ergebnis von Faulheit beim Denken. Ihr macht es euch zu einfach, wenn ihr denkt, wenn ihr auf die Strasse geht, dass sich dadurch etwas ändert. Steht ihr irgendwann einmal im Berufsleben (oder auch nicht), dann ist für viele von euch nur noch eines wichtig - dass es euch persönlich gut geht ... hierbei an andere zu denken, das ist dann nebensächlich u.egal ... das nennt man fortschreitende negative Entwicklung unserer Gesellschaft im ICH-Denken.
Anne:
Also an alle die schreiben das wir schwänzen. Nein das tun wir nicht! Wir haben unsere Lehrer und Direktoren gefragt und die haben dies ausdrücklich unterstützt und beführwortet. Uns liegt etwas an unserer Zukunft. Wir waren da, Wir waren laut, Weil Ihr unsere Zukunft klaut!
Lara :
Schade, dass die Aktion anscheinend so verteufelt wird. Es geht nicht um Lernverweigerung, sondern darum ein Zeichen zu setzten! Ich finde, dass vier Stunden Unterricht nicht mit dem Einsatz für unsere (!) Zukunft in Relation zu setzten ist. Waren zum allergrößten Teil engagierte Jugendliche, die ein ernstes Interesse haben :-)
GelesenEmpfohlen
Anzeige Online bestellen

Geben Sie Ihre Anzeige in wenigen Schritten einfach selbst auf - Rund um die Uhr auf unserer Online-Anzeigenaufgabe! Wählen Sie hier einfach die passende Rubrik aus.