Der Täter setzte ein Reizstoffsprühgerät ein

Bad Breisig: Streit im Supermarkt eskaliert

Bad Breisig: Streit im Supermarkt eskaliert

Symbolbild. Foto: pixabay.com

12.10.2021 - 08:08

Bad Breisig. Am 11. Oktober in dem Zeitraum zwischen 18:15 Uhr und 18:20 Uhr kam es vor dem TEDi in Bad Breisig zu einer gefährlichen Körperverletzung.


Zuvor kam es zwischen den beiden Geschädigten und dem unbekannten männlichen Täter im ALDI Bad Breisig zu einer verbalen Streitigkeit. Nach dem Verlassen der ALDI Filiale passte der bislang unbekannte männliche Täter die beiden Geschädigten vor dem TEDi ab. Dort zog der Täter unvermittelt ein Reizstoffsprühgerät und sprühte damit in Richtung der beiden Geschädigten. Einer der beiden wurde im Gesicht getroffen und erlitt eine Reizung der Augen und Atemwege. Der andere Beteiligte konnte dem Sprühstoß ausweichen. Danach flüchtete der unbekannte Täter fußläufig in Richtung Bad Breisig Bahnhof.


Der Täter kann wie folgt beschrieben werden:


- männlich, ca. 40 - 50 Jahre alt, dünne Statur und ein heller

Teint

- Beige Kappe, weißer Pullover, Hose und Schuhe, eine schwarze

Weste und ein dunkler Rucksack

Weiterhin führte der Täter einen kleinen schwarzen Hund an einer Leine.

Hinweise werden an die Polizeiinspektion Remagen unter Tel.: 02642-93820 erbeten.

Pressemitteilung der

Polizei Remange

Weitere Beiträge zu den Themen

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

Corona-Schutzimpfung: Impfbus rollt jetzt täglich durch den Kreis

Impfbus im Kreis Ahrweiler: Alle Termine im Dezember im Überblick

Kreis Ahrweiler. Auch im Kreis Ahrweiler steigen die Zahlen der Corona-Neuinfektionen deutlich an. Neuinfektionen und schwere Verläufe sind vor allem bei Ungeimpften zu verzeichnen. Neben Abstand, Masken und Tests sind Impfungen das wichtigste Mittel zur Bekämpfung der Corona-Pandemie. Vor diesem Hintergrund appelliert der Erste Kreisbeigeordnete Horst Gies, MdL, mit Nachdruck an die Bevölkerung, die Angebote für eine Corona-Schutzimpfung im Kreis wahrzunehmen. mehr...

Bunter Kreis Rheinland

„Die ängstlichen Tage danach werden mich immer begleiten“

Bonn. Kathrin und ihr Mann Norman freuen sich riesig auf ihr erstes Kind. Lia soll das kleine Mädchen heißen. Der Name bedeutet soviel wie: Löwin. Dabei ahnen sie damals noch gar nicht, wie sehr ihre kleine Tochter einmal kämpfen muss. An einem Freitag im März gehen sie zum Organscreening. Zunächst scheint alles in Ordnung, doch plötzlich wirkt die Ärztin beunruhigt. Irgendetwas stimmt nicht. Sie vermutet einen schweren Herzfehler und überweist die Familie sofort in die Uniklinik nach Bonn. mehr...

Lesen Sie Jetzt:
solidAHRität Shop
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

Kommentare
Gabriele Friedrich:
Na ja, eben "Gaga" sonst nix. Kann mir nicht vorstellen, das die Frau das ernst gemeint hat. Vielleicht hat sie schon Alzheimer und das bedeutet auch "Altersbosheit"- da kann sie nicht mal was für-aber man muß auch nicht mit dem Hammer dran. Da hätte man vielleicht besser einen Arzt gerufen. Angriff...
Gabriele Friedrich:
[ Zitat ] .... auf dem frei zugänglichen, unbefestigten Parkplatzgelände eines Autohauses ....[ Zitat Ende ] Das schadet euch gar nichts ! Selber schuld- wie kann man denn? *Mitsubishi...PAH ! Mercedes wär das nicht passiert. Versicherungsprämie wird höher- das ist doch wohl klar. Ihr rafft...
Gabriele Friedrich:
Kann ja mal einer in Mayen anrufen, die raffen das da nicht, das es hier auch so einen Bus braucht- auch kleiner. Muss ja nicht so ein Riesending sein. Mobiler Impfdienst- muss hier hin. Mayen ist rückständig und ich bin da stinksauer drüber. ...
 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlen