Bad Neuenahr-Ahrweiler: 60-jährige Radfahrerin von Auto angefahren

Bad Neuenahr-Ahrweiler: 60-jährige Radfahrerin von Auto angefahren

Symbolbild. Foto: Pixabay

01.05.2022 - 09:06

Bad Neuenahr-Ahrweiler. Am Freitag, 29. April, wurde gegen Mittag in Bad Neuenahr-Ahrweiler in der Heerstraße eine 60-jährige Fahrradfahrerin von einem 65-jährigen Autofahrer angefahren. Der Autofahrer übersah die Fahrradfahrerin, als er vom Gelände des Einkaufsmarktes auf die Heerstraße einfuhr. Hierbei wurde die Fahrradfahrerin leicht verletzt und musste im Krankenhaus ärztlich behandelt werden.

Pressemitteilung Polizeidirektion Mayen

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Stellenmarkt
Stellenanzeige +
Weitere Berichte

Westerwald-Verein-Zweigverein Montabaur 1888 e.V.

Rundtour Elberthöhen

Montabaur. Der Zweigverein Montabaur des Westerwald-Vereins e.V. lädt für Sonntag, 16. Oktober 2022 zur Wanderung Wällertour Elberthöhen ein. Diese führt von Niederelbert durch den Lebensraum Wald bis Welschneudorf und zurück durch den Wiesenbereich des idyllisch gelegenen Stelzenbachtales. Den Wanderer erwartet Natur pur mit tollen Aussichten auf das Stelzenbachtal und bei klarem Wetter bis in den Taunus und den Oberwesterwald. mehr...

 
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare

Stadtbäume haben keine Lobby

juergen mueller:
Stadtbäume hatten noch nie eine Lobby. Wenn erforderlich, müssen sie stadtplanerischen Anforderungen weichen. Das ist so u. wird auch immer so sein. Und eine Baumschutzsatzung ändert daran auch nichts bis auf die Tatsache, dass Hauseigentümer mit Garten auf ihrem eigenen Grund u. Boden in Sachen BAUM...
juergen mueller:
Beschämend ist noch gelinde ausgedrückt, was sich im Nachhinein zur Flutkatastrophe da so alles abspielt und herauskommt. Wenn ich mir in Erinnerung rufe, wie z.B. auch ein Herr Lewentz seine angebliche Betroffenheit über das Ausmaß der Flutkatastrophe immer wieder zum Ausdruck brachte (oder war es...
juergen mueller:
"Die Energiekrise betrifft uns alle". Ein Pauschalsatz, den die Bundespolitik gerne vermehrt unter das Volk streut, offensichtlich in Abkehr der Tatsache, dass diejenigen, die für dieses "Streugut" verantwortlich sind, die die eigene Person betreffende Energiekrise quasi mit "links" überstehen werden,...
Service