Auch in Mayen fiel ein älterer Mann auf die Betrugsmasche rein

Mayen: Falsche Polizeibeamte betrügen Senior

Mayen: Falsche Polizeibeamte betrügen Senior

Symbolbild. Foto: Pixabay.com

03.02.2022 - 14:01

Mayen. Aus aktuellem Anlass warnt die Kriminalinspektion Mayen erneut vor einer aktuellen Betrugsmasche durch falsche Polizeibeamte. Am 01.02.2022 kam es in Mayen-Hausen zu einem vollendeten sog. Callcenterbetrug; der Schaden beläuft sich auf einen mittleren fünfstelligen Betrag. Der über 60-jährige Geschädigte erhielt einen Anruf eines falschen Polizeibeamten namens Hübner, angeblich von der Kriminalpolizei Mayen. Dieser versicherte dem Geschädigten glaubhaft, dass es in der Virchowstraße in Mayen kürzlich zu einem Einbruch gekommen sei, die Polizei hätte zwei Täter festgenommen. Der Geschädigte würde auf der Einbruchsliste der Täter stehen und wurde deshalb von dem falschen Kriminalbeamten zu seinem Vermögen befragt, um dieses vor den Einbrechern in Sicherheit bringen zu können. Im Tatverlauf führte der Geschädigte auch ein Gespräch mit einem falschen Staatsanwalt namens Stenzel. Letztendlich gelang es den Betrügern, den Geschädigten davon zu überzeugen, im Fußraum seines Fahrzeugs eine fünfstellige Summe Bargeld zwecks Übergabe an die angeblichen Polizeibeamten zu deponieren. Die Täter holten das Geld am 01.02.2022 in Mayen-Hausen zwischen 22:00 Uhr und 23:00 Uhr auf dem Parkplatz des Friedhofes Mayen-Hausen ab. Die Kriminalpolizei Mayen hat die weiteren strafrechtlichen Ermittlungen übernommen und bittet in dieser Sache um Zeugenhinweise. Wer hat zur genannten Zeit verdächtige Feststellungen zu Personen oder Fahrzeugen im Umfeld des Friedhofes in Mayen-Hausen gemacht? Wer kann sonstige Hinweise zum Tatgeschehen gaben?


Pressemitteilung der

Weitere Beiträge zu den Themen

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Weitere Berichte

SPD Maifeld

Wie läuft kommunale Politik?

Polch. Am Mittwoch, 20. Juli findet von 17.30 bis 20 Uhr im Alten Bahnhof Polch ein Workshop für junge Menschen statt mit dem Titel „Wie läuft kommunale Politik?“. Thema ist: Politik auf dem Maifeld, was wird da gemacht? mehr...

SPD Ortsverein Bendorf

SPD-Sommerfest

Bendorf. Politik muss nicht immer nur trocken und langweilig sein. Bei Leckereien vom Grill und gekühlten Getränken können durchaus politische Themen angesprochen werden, aber es kann auch einfach mal locker über den neusten Klatsch und Tratsch geplaudert werden. So lädt der Ortsverein der SPD Bendorf am Samstag, 16. Juli 2022 ab 12 Uhr alle Bürger*innen zum entspannten Sommerfest an der Geschäftsstelle ein. mehr...

Die Pfadfinder*innen aus Ochtendung sind wieder unterwegs

Auf Weltreise in Ochtendung

Ochtendung. Jetzt geht es wieder raus: Die Meute Baghira fährt aufs Sommerlager. Die Meute Baghira, das sind die Kinder (7-11 Jahre) der Pfadfindergruppe aus Ochtendung. Auf den Emminger Höfen werden die Mädchen und Jungen in den Pfadfinderzelten auf einer Wiese schlafen, jegliches Wetter genießen und ein spannendes Abenteuer erleben. mehr...

 
04.02.2022 07:39 Uhr
Gabriele Friedrich

Wie soll man sich da mit politischer Korrektheit aufregen?
Das darf nicht wahr sein, das einer der mal gerade 60 Plus ist, so "naiv" ist. Um 23 Uhr am Friedof, Polizei- alles klar.
Ich kann es nicht fassen !



Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare

Zu Besuch in der Frankensiedlung

Mathias Heeb:
Ja, es waren schöne Stunden mit den Kindern der Klasse, manche haben gefragt, ob sie nicht 3 Tage hier bleiben könnten. Was hätte man alles für Möglichkeiten mit diesem Projekt, immer noch und wird auch so bleiben absolutes Unverständnis über die Entscheidung des Gemeinderates der Grafschaft aufgrund...
Mathias Heeb, Grüner Fraktionsvorsitzender:
Von meiner Seite konnte ich mit Johannes Jung aus dem „rebellischen Dorf Eckendorf“ immer gut auskommen. Hoffe für ihn, dass er etwas andere Wege findet für die CDU Grafschaft, ihm alles Gute für die Zukunft, so fair sollte man sein....
K. Schmidt:
"So sei eine Seilbahn vom Tal aus zur Saffenburg, zur Burg Are oder zum Krausbergkopf bei Dernau zur touristischen Erschließung durchaus vorstellbar,..." - Bis vor 10 oder 11 Jahren gab es in Altenahr noch eine Seilbahn, die wurde dann aufgegeben weil mangels Fahrgästen kein wirtschaftlicher Betrieb...
Service