Nun entscheidet die Staatsanwaltschaft darüber, ob der Mann weiterhin ein Fahrzeug führen darf

Nach rücksichtslosem Überholmanöver: 62-Jähriger muss Führerschein abgeben

Nach rücksichtslosem Überholmanöver: 62-Jähriger muss Führerschein abgeben

Symbolbild. Foto: pixabay.com

16.03.2022 - 09:30

Koblenz. Am Dienstag, dem 15.03.2022 kam es um ca. 09 Uhr, auf der B8 zwischen Wahlrod und Winkelbach, zu einem erheblichen Zusammenstoß im Begegnungsverkehr. Eine 28-jährige Pkw-Fahrerin befuhr mit ihrem 2 Monate alten Sohn die B 8 aus Richtung Winkelbach kommend. Ein 62 -jähriger Pkw-Fahrer befuhr die B 8 aus Richtung Wahlrod kommend und versuchte im unübersichtlichem Kurvenbereich einen vorausfahrenden Lkw zu überholen. Hierbei übersah er die 28-jährige, die mit ihrem Pkw nicht mehr ausweichen konnte. Beide Fahrzeuge waren nach dem Zusammenstoß nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Es entstand Sachschaden ca. in Höhe von 16.000 EUR. Alle Unfallbeteiligten wurden mittels Rettungswagen leichtverletzt zur Beobachtung in umliegende Krankenhäuser gebracht. Da der 62-jährige in diesem unübersichtlichen Kurvenbereich grob verkehrswidrig und rücksichtlos einen Lkw überholen wollte und es dabei zu einem Unfall kam wurde der Führerschein beschlagnahmt und zur Entscheidung bezüglich der weiteren Fahrerlaubnis an die Staatsanwaltschaft in Koblenz übersandt. Die B8 wurde in diesem Bereich für den Zeitraum der Unfallaufnahme von 09.15 - 12 Uhr voll gesperrt.


Pressemitteilung Polizeiinspektion Hachenburg

Weitere Beiträge zu den Themen

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Weitere Berichte

Gemeinsames Sommerfest

Rheinbacher Sommer

Rheinbach. Nach langer pandemiebedingter Pause wollen die Gro-Rhei-Ka Narrenzunft Prinzengarde 1895 e.V., die St. Sebastianus und St. Hubertus Schützenbruderschaft Rheinbach 1313 e.V. und der Spielmannszug 1902 Rheinbach e.V. wieder ihr gemeinsames familienfreundliches Sommerfest „Rheinbacher Sommer“ am 9. Juli ab 15 Uhr auf das Vereinsgelände der Prinzengarde Rheinbach einladen. mehr...

KAB

Bilderreise

Rodder. Eine Bilderreise über den Jakobsweg. „Ich bin dann mal weg“ von Hape Kerkeling hat den Jakobsweg wieder stärker in die Öffentlichkeit gerückt. Der Zuspruch hielt an, bis Corona kam. Nunmehr seit dem letzten Jahr nehmen die Pilger wieder zu. Im Heiligen Jahr 2021 kamen insgesamt 176.870 Pilgerinnen und Pilger in Santiago de Compostela an. Bedingt durch die Corona Pandemie hat Papst Franziskus das Heilige Jahr bis 2022 verlängert. mehr...

Top-10 Ergebnis für Frikadelli Racing beim Michelin Le Mans Cup in Monza

Barweiler. Das Frikadelli Racing Team hat erstmals in dieser Saison im Michelin Le Mans Cup den Sprung in die Top-10 des Gesamtklassements geschafft. Klaus Abbelen und Felipe Laser lieferten mit dem #30 Ligier JS P320 eine fehlerfreie Vorstellung ab und arbeiteten sich im 110-minütigen Rennen von Startposition 20 aus bis auf Platz zehn nach vorne. mehr...

 
16.03.2022 10:23 Uhr
Gabriele Friedrich

So ein Mensch darf überhaupt nicht mehr fahren ! Ich hoffe für die junge Mutter und das Baby, das nichts zurückbleibt.
Der Mann ist mir egal !



Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare

Zu Besuch in der Frankensiedlung

Mathias Heeb:
Ja, es waren schöne Stunden mit den Kindern der Klasse, manche haben gefragt, ob sie nicht 3 Tage hier bleiben könnten. Was hätte man alles für Möglichkeiten mit diesem Projekt, immer noch und wird auch so bleiben absolutes Unverständnis über die Entscheidung des Gemeinderates der Grafschaft aufgrund...
Mathias Heeb, Grüner Fraktionsvorsitzender:
Von meiner Seite konnte ich mit Johannes Jung aus dem „rebellischen Dorf Eckendorf“ immer gut auskommen. Hoffe für ihn, dass er etwas andere Wege findet für die CDU Grafschaft, ihm alles Gute für die Zukunft, so fair sollte man sein....
K. Schmidt:
"So sei eine Seilbahn vom Tal aus zur Saffenburg, zur Burg Are oder zum Krausbergkopf bei Dernau zur touristischen Erschließung durchaus vorstellbar,..." - Bis vor 10 oder 11 Jahren gab es in Altenahr noch eine Seilbahn, die wurde dann aufgegeben weil mangels Fahrgästen kein wirtschaftlicher Betrieb...
Service