OKUJA Bad Neuenahr-Ahrweiler lädt zum Mitmachen ein

Mit Tanz-Choreographie auf „One Billion Rising“ vorbereiten

Information und Bewegung am 17. November

11.11.2017 - 12:53

Bad Neuenahr-Ahrweiler. „One Billion Rising“ (englisch für „Eine Milliarde erhebt sich“) ist eine Kampagne, die sich weltweit alljährlich am 14. Februar für ein Ende der Gewalt gegen Frauen und Mädchen und für Gleichstellung einsetzt. In Vorbereitung der Aktion im kommenden Jahr veranstaltet die städtische Offene Kinder und Jugendarbeit (OKUJA) am Freitag, 17. November, ab 17 Uhr eine Tanz-Choreographie in der Aula der Grundschule Bad Neuenahr, Weststraße 27.


Frauen und Mädchen aus dem Stadtgebiet sind herzlich zum Mitmachen eingeladen. Vor Ort wird dann auch genauer erläutert, was hinter dem weltweiten Projekt „One Billion Rising“ steckt. „Wir wollen bei all der Information auch gemeinsam lachen, Spaß haben und ein Zeichen setzen“, sagt dazu Sara Wessel von der OKUJA, die das Projekt erläutert.

Im September 2012 rief die Künstlerin und Feministin Eve Ensler das Projekt ins Leben. Seitdem wird in allen Großstädten am 14. Februar zu dem Anlass ein Flashmob veranstaltet, 2018 nun zum ersten Mal auch in Bad Neuenahr-Ahrweiler.

Passend dazu wurde eine Hymne zu der Kampagne erstellt. „Break the Chain“ – übersetzt „Zerbrich die Ketten“– heißt der Song, der von Tena Klark mit verschiedenen Sängern in verschiedenen Sprachen aufgenommen wurde.

Bei Interesse und weiteren Fragen einfach bei der OKUJA Basis Bad Neuenahr-Ahrweiler melden: OKUJA – Offene Kinder und Jugendarbeit, Mittelstraße 31, 53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler Tel. (0 26 41) 3 96 98 22, E-Mail hdjbnaw@gmx.de.

Pressemitteilung der

Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

Jugendzentrum Neuwied

Gemeinsam kochen mit dem Big House-Team

Neuwied. Zwar muss das städtische Jugendzentrum Big House leider weiter geschlossen bleiben, doch das Big House-Team sorgt für neue Online-Aktivitäten. So bietet es nun gemeinsame Kochstunden an. Auf dem Speiseplan stehen abwechslungsreiche und schmackhafte Gerichte, die jeweils dienstags ab 18 Uhr zubereitet werden. Los geht es ab dem 27. April. Interessierte ab 12 Jahren können sich via BigBlueButton zuschalten. mehr...

Johanniter-Zentrum für Kinder- und Jugendpsychiatrie Neuwied

Spende der Allianz für die Erlebnispädagogik

Neuwied. Auf Initiative von Manuel Jung, Inhaber der gleichnamigen Generalagentur in Neuwied-Oberbieber, finanziert der Verein Allianz für die Jugend e. V. ein Projekt im Bereich der Erlebnispädagogik des Johanniter-Zentrums für Kinder- und Jugendpsychiatrie Neuwied. Hier wurde dem Krankenhaus ermöglicht vier hochwertige Fahrräder für Kinder und Jugendliche mit unterschiedlichem Förderbedarf anzuschaffen. mehr...

Lesen Sie Jetzt:
Umfrage

Der Frühling kommt: Wo befinden sich Eure Lieblingsausflugsziele im BLICK aktuell-Land?

Eifel
Ahr
Mittelrhein
Mosel
Westerwald
Andere
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 
Kommentare
Antje:
Fast alle Testzeiten für Arbeitnehmer absolut nicht zu organisieren....

Nach 158 Jahren: MGV Oberlahnstein löst sich auf

juergen mueller:
Ja, so wird es RÜBENACH auch irgendwann ergehen. Kein Nachwuchs, weil durch neuzeitliches Denken Prioritäten anders gesetzt werden, was man in die alten Köpfe nicht hineinbekommt, die in einer Welt leben, die nicht mehr der Wirklichkeit entspricht, was man nicht wahrhaben will. NEUZEIT - etwas, was...
juergen mueller:
Eine lebendige Gesellschaft. Wen meint man politisch damit? Es läuft vieles unter Interventionen für den Umweltschutz und wird politisch groß hervorgehoben. Im Endeffekt handelt es sich hier um Peanuts, die man politisch für sich ausschlachtet u. damit der Bevölkerung Sand in die Augen streut. Das...
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlen