Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen

CDU-Bundestabgeordneter unterwegs im Wahlkreis – Auftakt: Fahrradtour

Oster startet zur großen Sommertour

Oster startet zur großen Sommertour

Die Sommertour führt auch nach Weißenthurm, Vallendar, zur Untermosel und in den Rhein-Lahn-Kreis.Foto: privat

13.08.2019 - 14:00

Koblenz. Die sitzungsfreie Zeit in Berlin nutzt der Koblenzer Bundestagsabgeordnete Josef Oster zu einer großen Sommertour durch den gesamten Wahlkreis. Firmenbesuche, Vereins- und Kulturveranstaltungen, Besichtigungen der Universität und von Mehrgenerationen-Wohnungen, Gespräche mit Gewerkschaftsvertretern und Unternehmern, Bundeswehr und Polizei stehen auf dem „Sommertour-Plan“. „Vom 17. bis 31. August werde ich zusätzlich zu meinen parteipolitischen Veranstaltungen in der Region zwei Wochen lang unterwegs sein. Mein Ziel ist es, dass ich als Bundestagsabgeordneter mit möglichst vielen Bürgerinnen und Bürgern Gespräche führe und meinen Beitrag zum Lösen der relevanten Themen und Probleme leiste“, sagt Josef Oster vor dem Start seiner großen Sommertour. Ein großes „Standort-Thema“ ist und bleibt die Zukunft der Universität Koblenz. Im Vorfeld eines Gesprächs mit dem Studierendenwerk zur Wohnsituation trifft sich der Bundestagsabgeordnete mit der Universitätspräsidentin Prof. Dr. May-Britt Kallenrode. „Am Universitätsthema bleibe ich dran. Für die Zukunft der Stadt und das nördliche Rheinland-Pfalz ist eine starke, eigenständige Universität unverzichtbar. Da muss noch einiges bewegt werden“, so Oster. Ein anderes Dauerproblem ist der Bahnlärm im gesamten Mittelrheintal und an der Mosel. Nachdem Oster für Bahnlärmgegner aus Weißenthurm einen Termin im Berliner Verkehrsministerium ermöglicht hat, wird er im Rahmen der Sommertour gemeinsam mit seinem Bundestagskollegen Erwin Rüddel einen Ortstermin im lärmgeplagten Kamp-Bornhofen wahrnehmen. Natürlich wird Josef Oster auch nach dem Ende der Sommertour intensiv im Wahlkreis unterwegs sein. „Ich habe auch den sichtbar leidenden Wald im Blick und werde mich im September mit Experten des Fortsamtes Koblenz austauschen“, sagt der Bundestagsabgeordnete.


Fahrradtour ab Stattstrand


Den Auftakt der Sommertour markiert eine Fahrradtour am Samstag, 17. August, die die Junge Union Koblenz federführend organisiert hat. „Treffpunkt ist um 10 Uhr am Stattstrand“, sagt Josef Oster. „Ich hoffe auf möglichst viele Teilnehmer, die mit mir gemeinsam in die Pedale treten.“ Hier ein Auszug aus dem Sommertour-Plan: Samstag, 17. August, 10 Uhr: Start Fahrradtour in Koblenz (Treffpunkt: am Stattstrand); 17 Uhr: Grillfest der CDU Kaltenengers (Schulhof Dorfzentrum); 19:30 Uhr: Verleihung des „Emser Pastillchen“ im Kabarett Casablanca im Badhaus Bad Ems. Sonntag, 18. August, 10 Uhr: Festgottesdienst „200 Jahre Peter Friedhofen“ mit Weihbischof Jörg Michael Peters in der Pfarrkirche Weitersburg; 14 Uhr: Verleihung Ehrenkulturnadel im Historischen Rathaussaal in Koblenz. Dienstag, 20. August, 10 Uhr: Gespräch mit Personalrastvorsitzenden im Polizeipräsidium Koblenz; 15:30 Uhr: Gespräch mit der Koblenzer Bürgermeisterin Ulrike Mohrs; 20 Uhr: Konstituierende Sitzung des Ortsbeirates Güls im Feuerwehrhaus Güls. Mittwoch, 21. August, 10 Uhr: Unternehmensbesuch Zschimmer & Schwarz in Lahnstein; 15 Uhr: Unternehmensbesuch „Fahrrad Franz“ in Mülheim-Kärlich; 18 Uhr: Gemeinsames Gespräch der Abgeordneten Josef Oster und Andreas Nick mit DGB Rhein-Lahn in der AWO-Kaffeekanne in Nassau. Donnerstag, 22. August, 13 Uhr: Gespräch mit WHU-Rektor Markus Rudolf zur Hochschulpolitik in der Privatuniversität in Vallendar; 16 Uhr: Ortstermin im Herz-Jesu-Haus in Niederfell; 17:30 Uhr: Unternehmertag MYK im Unternehmen Fincke-Hygiene in Bassenheim. Freitag, 23. August, 14 Uhr: Treffen mit den Landesfreiwilligendiensten im Haus des DRK in der Koblenzer Ferdinand-Sauerbruch-Straße; 19 Uhr: Militärkonzert des Heeresmusikkorps auf der Festung Ehrenbreitstein in Koblenz. Samstag, 24. August, 17 Uhr: Fassanstich der Kirmes Metternich in der Grundschule Metternich Oberdorf. Sonntag, 25. August, 14 Uhr: Besuch des „Blumenkorso Bad Ems“ im Rahmen des Bartholomäusmarktes. Montag, 26. August, 14 Uhr: Gespräch mit dem Präsidenten des Bundesverwaltungsamtes Verenkotte. Dienstag, 27. August, 10 Uhr: Gespräch mit der Präsidentin der Uni Koblenz, Professorin Dr. May-Brit Kallenrode in der Uni Koblenz; 14 Uhr: Betriebsbesichtigung des Unternehmens Thales in Koblenz. Mittwoch, 28. August, 17 Uhr: Gemeinsamer Ortstermin der Abgeordneten Oster und Rüddel zum Thema Bahnlärm, Hotel Rheingraf in Kamp-Bornhofen. Donnerstag, 28. August, 10 Uhr: Gespräch mit Vertretern der Caritas im Bürgerbüro des Abgeordneten in der Koblenzer Clemensstraße 18; 18 Uhr: IHK-Sommerabend der Wirtschaft im Koblenzer Schloss. Freitag, 29. August, Besuch der Energieversorgung Mittelrhein (evm) in Koblenz zum Thema Elektromobilität. Samstag, 31. August, 15 Uhr: Proklamation und Krönung der Weinkönigin in der Mosella-Halle in Oberfell.

Pressemitteilung

Josef Oster (CDU), MdB

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
14.08.2019 13:12 Uhr
Uwe Klasen

Und so radelt Herr Oster durch ein Land, welches beinahe die höchste Steuer und Abgabenquote auf dem Planeten hat und wofür? Ein baufälliges Straßen- und Bahnsystem, baufällige Schulen, schlechtes Telefonnetz, die höchsten Strompreise, zunehmend mangelnde Sicherheit, Ausweiskontrollen vor Freibädern, eine immer rudimentärere Form der medizinischen Versorgung, einhergehend mit sinkendem Rentenniveau. Das ganze gewürzt mit Klimahysterie! Willkommen in ihrem Wahlkreis 2019!



Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

Ahrweiler BC - C II-Junioren

Leistungsgerechtes Unentschieden

Bad Neuenahr-Ahrweiler. Die C II- Junioren von Andreas Küpper und der Tabellenführer der Kreisklasse Rot-Weiss Lessenich trennten sich am Samstagnachmittag in einem Testspiel mit 1:1. Der Kreisstadtnachwuchs kam besser in die Partie herein und war bis zum Pausenpfiff das in der Offensive aktivere Team. Nach einem Eckball nickte Alexander Flemming den Ball zu einer dem Spielverlauf entsprechenden 1:0-Halbzeitfürung ein. mehr...

Ahrweiler BC beim Elektro Koll-Cup in Niederzissen

E-Junioren erreichen mit jüngerem Jahrgang den 3. Platz

Bad Neuenahr-Ahrweiler. Bei dem von der Spvgg Burgbrohl in Niederzissen gut organisierten Elektro Koll-Cup, durfte ABC-Coach Daniel Schmitt die Erfahrung machen, dass Stress und Freude durchaus einhergehen können. Schmitt war für zwei ABC-Mannschaften verantwortlich, die fast ausschließlich aus dem jüngeren E-Junioren-Jahrgang zusammengesetzt waren. mehr...

Weitere Berichte
Guter Auftritt
beim Oberligisten FV Engers

Vorletzter Leistungstest der Wintervorbereitungsphase

Guter Auftritt beim Oberligisten FV Engers

Bad Neuenahr-Ahrweiler. Der vorletzte Leistungstest der Wintervorbereitungsphase führte den Rheinlandligisten Ahrweiler BC zum FV Engers, den Tabellendreizehnten der Oberliga Südwest/Saar. Dabei konnten die Kreisstädter bereits nach 13 Minuten durch einen Kopfball von Paul Gemein in Führung gehen. mehr...

Röder und
Sukalic verlängern

ABC bastelt weiter am Kader für die nächste Saison

Röder und Sukalic verlängern

Bad Neuenahr-Ahrweiler. Der ABC bastelt weiter am Kader für die nächste Saison. Nach Kapitän Sebastian Sonntag werden auch Mittelfeldspieler Ajdin Sukalic (25) und Abwehrspieler Niklas Röder (20) den Kreisstädtern treu bleiben. mehr...

Von Profis lernen

Sechs kleine Mülldetektive besuchten die Umweltlernschule Niederzissen

Von Profis lernen

Ahrweiler. In Rahmen des Anerkennungsjahres und auf Wunsch der Kinder, hat die Praktikantin Maria Acker mit einer Gruppe von sechs Kindern ein Projekt zum Thema „Abfall“ durchgeführt. Auf Fragen wie „Was... mehr...

Politik

FWG Grafschaft bleibt bürgerfreundlich

Hintergründe des Fraktionswechsels von Richard Horn

Grafschaft. Der ein oder andere Besucher der Hauptausschusssitzung vom 6. Februar glaubte zunächst sich verhört zu haben, aber so oft wie Richard Horn es in seinem Statement, das er es für die CDU-Fraktion abgäbe, betonte, konnte es kein Versprecher sein. mehr...

Bürger können Fragen einreichen

Einwohnerfragestunde

Bad Neuenahr-Ahrweiler. Die nächste Einwohnerfragestunde ist für die Stadtratssitzung am Montag, 9. März, vorgesehen. Hierbei zu behandelnde Fragen, Vorschläge oder Anregungen sollten der Stadtverwaltung... mehr...

Sport
400 Euro von der RaiBa erhalten

Birresdorfer Sportclub (BSC)

400 Euro von der RaiBa erhalten

Birresdorf. Als gemeinnütziger Verein ist der Birresdorfer Sportclub (BSC) auch auf Spenden angewiesen. Eine solche bekam der BSC jüngst von seinem langjährigen Partner, der Raiffeisenbank Voreifel. Beim... mehr...

TTC Karla e.V.: Boom beim Tischtennisnachwuchs

Endlich wieder ein Sieg für die „Vierte“

Lantershofen. Zwar war das Karnevalswochenende für die Tischtennissportler spielfrei, aber unter der Woche hatte die 4. Mannschaft ein Nachholspiel gegen die SG Bad Breisig II zu bestreiten. Nach zuletzt... mehr...

Wirtschaft
Bänker richtig „jeck“

- Anzeige -Empfang der Koblenzer Tollitäten in der Volksbank RheinAhrEifel in Koblenz

Bänker richtig „jeck“

Koblenz. Das Bänker richtig „jeck“ sein können bewiesen die Mitarbeiter in der Rizzastraße und vorne weg Sascha Monschauer – Vorstandsvorsitzender der Volksbank RheinAhrEifel und Walter Müller – Vorstandsmitglied Volksbank RheinAhrEifel an Schwerdonnerstag. mehr...

Verbundenheit zum Karneval

-Anzeige-Andernacher Tollitätenpaar besuchte Sparkassenfiliale am Johannesplatz

Verbundenheit zum Karneval

Andernach. Einer inzwischen langjährigen Tradition folgend, wurde das Andernacher Tollitätenpaar Prinz Albert I. und Prinzessin Katja I. mit Gefolge in der Kreissparkasse am Johannesplatz vom stellvertretenden Vorstandsmitglied Frank Mörsch und Vertriebsleiter Alexander Müller empfangen. mehr...

 
Lesen Sie Jetzt:
Umfrage

Was halten Sie von einem generellen Rauchverbot in der Öffentlichkeit?

Ich bin dafür.
Nein, sowas geht zu weit.
Mir egal.
aktuelle Beilagen
 
Kommentare
juergen mueller:
Ja - das Ordnungsamt ist viel mehr als nur "Knöllchen". Dafür braucht es auf dem Foto keiner mediengeiler politischer Vertreter, die keinen Anlaß auslassen, mit ihrer gestellten Anwesenheit darauf hinzuweisen, dass ohne sie nichts geht - ein Trugschluß, den noch nicht jeder begriffen hat. Man sonnt sich halt bei jeder Gelegenheit in Situationen, die anscheinend ohne künstlich politisch inszenierte Sonneneinstrahlung offensichtlich verblassen würden. Und die Farbe offenbart es dann doch - man bleibt halt "blass".
juergen mueller:
Wenn einem die Felle davon schwimmen, dann greift man halt nach etwas, was man mit seiner (un)sozialen Einstellung Jahrzehnte ganz einfach wissentlich ignoriert hat. Seit wann interessiert die SPD-Fraktion unter dem Fraktionsvorsitz von Lipinski-Naumann MENSCHEN mit niedrigen/mittleren Einkommen? Bisher konnten mit deren unverhohlenen Zustimmung Investoren ohne Rücksicht auf eine "soziale Quote" bauen auf Teufel komm raus. Diese plötzliche vermeintlich soziale Kehrtwende stinkt nur noch. Das einzig sinnvolle Instrument war bisher nur das, dessen Töne in den eigenen Kram passten. Diese Schleimer- u.Anbieterei um Wählerstimmen ist nur noch erbärmlich.
Marcel Iseke:
Die "jetzigen gefährlichen Einfahrten" sind dann nicht mehr gefährlich? Der Radweg muss einfach komplett freigegeben werden, für die Sicherheit unserer Fahrradfahrer, der Reduzierung des PKW Verkehrs, mehr Bewegung im Alltag, CO2 Reduktion und und und. Keine halben Sachen!!
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlen
Anzeige Online bestellen

Geben Sie Ihre Anzeige in wenigen Schritten einfach selbst auf - Rund um die Uhr auf unserer Online-Anzeigenaufgabe! Wählen Sie hier einfach die passende Rubrik aus.