Bundesligarennen in der Masters Klasse IV in Düsseldorf

Fergus Neher triumphierte

Fergus Neher triumphierte

Bei der Siegerehrung: 1. Platz Fergus Neher, 2. Platz René Ristau und 3. Platz Ralf Kropp. Foto: privat

18.10.2023 - 09:00

Koblenz. Vor Kurzem verwandelte sich die Galopprennbahn Grafenberg in Düsseldorf in ein Areal für Cyclo-Cross, eine Radsportdisziplin, die auf einer Mischung aus Schotter, Sand und Asphalt ausgetragen wird. Die Atmosphäre auf der Rennstrecke war, wie für diese Art von Wettbewerb typisch, elektrisierend.

In der Startaufstellung belegte Fergus Neher den fünften Platz, was ihm einen Vorteil bei der Eröffnung des Rennens verschaffte. Er konnte sich rasch hinter dem Spitzenduo Ralf Kropp und René Ristau einfinden. Obwohl er die beiden intensiv verfolgte, entschied Fergus Neher sich dazu, zunächst abzuwarten und deren Rennstrategie zu beobachten. Kropp und Ristau fuhren mehrere energische Attacken, um eine Lücke zwischen sich und den Verfolgern zu schaffen. Fergus Neher folgte, jedoch ohne zu wissen, ob die beiden noch weitere Angriffe planen würden.

In der vorletzten Runde verlangsamten Kropp und Ristau ihr Tempo auf der Geraden. Fergus nutzte diese Gelegenheit, um seine eigenen Kraftreserven zu schonen. Als er in der vorletzten Passage eine Chance sah, griff er an und zog an den beiden vorbei. Er erreichte als Erster eine technisch anspruchsvolle Streckenabschnitt, von dem er wusste, dass Überholmanöver dort äußerst schwierig sein würden. Seine Strategie zahlte sich aus. Während Kropp und Ristau sich gegenseitig blockierten und kämpften, konnte Fergus Neher seinen Vorsprung nutzen. Als er realisierte, dass er ausreichend Abstand zu seinen Verfolgern hatte, genoss er die letzten 100 Meter des Rennens in vollen Zügen und überquerte die Ziellinie als glücklicher Sieger.

Fazit von Fergus Neher: „Ich habe noch nie ein Bundesliga Rennen gewonnen, heute lief einfach alles super.“ BA

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Stellenmarkt
Weitere Berichte

Schwerverletzte nach Unfall in Einkaufszentrum

Koblenz: Frau stürzt im Forum Mittelrhein ins Untergeschoss

Koblenz. Am Mittwochnachmittag, 28. Februar, kam es gegen 15.45 Uhr zu einem größeren Polizeieinsatz in der Einkaufspassage im Forum Mittelrhein. Eine weibliche Person ist aus bislang ungeklärter Ursache im Innenbereich des Gebäudes aus einer oberen Etage bis ins Untergeschoss gestürzt. Die Person zog sich dabei schwere, nach derzeitigem Stand aber nicht lebensbedrohliche Verletzungen zu und wurde in ein Koblenzer Krankenhaus verbracht. mehr...

Anzeige
 

Bauarbeiten zur Umgestaltung beginnen aus Rücksicht auf das Deichstadtfest in Neuwied später

Lieferprobleme: Baubeginn am Luisenplatz wird verschoben

Neuwied. Es tut sich viel in Neuwied. Die Innenstadt wird baulich kräftig aufpoliert. Nach der gelungenen Neugestaltung der Deichuferpromenade und der Marktstraße werden aktuell Marktplatz, Wilhelmstraße und Schloßstraße aufwendig saniert und umgestaltet. Zusätzlich soll der zentrale Luisenplatz aufgewertet werden, vor allem durch die Installation eines von vielen Bürgern gewünschten Wasserspiels. Diese Baustelle muss allerdings noch ein wenig warten. mehr...

Verabschiedung von Laufbahnabsolventinnen und Laufbahnabsolventen des Polizeimeisterlehrgangs SWT 21 II

Junge Polizeikräfte stärken die innere Sicherheit

Heimerzheim. Am Mittwoch, den 28. Februar 2024, wurde im Bundespolizeiaus- und -fortbildungszentrum Swisttal (BPOLAFZ SWT) eine feierliche Verabschiedung für 170 Absolventinnen und Absolventen des Polizeimeisterlehrgangs SWT 21 II abgehalten. Die Ausbildung dieser Gruppe war besonders herausfordernd, da sie von Beginn an unter den erschwerten Bedingungen der Corona-Pandemie stattfand. mehr...

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
Kommentare
Amir Samed:
Beutelsbacher Konsens: I. Überwältigungsverbot. Es ist nicht erlaubt, den Schüler - mit welchen Mitteln auch immer - im Sinne erwünschter Meinungen zu überrumpeln und damit an der "Gewinnung eines selbständigen Urteils" zu hindern. Hier genau verläuft nämlich die Grenze zwischen Politischer Bildung...
Bernhard Meiser:
Deutschland spart im Gesundheitssystem, hat aber Geld für Fahrradwege in Peru und andere Verschwendungen von Steuergeldern in der "Entwicklungshilfe" ( z.B. auch die für SuVs missbrauchten Millionen in Nigeria)....

Aufwertung der Innenhöfe

Richelle-May:
Verweise gerne auf den Garten Hertlet. Wunderschöne Oase....
Haftnotiz+
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Service