Lions Clubs spenden Trocknungsgeräte aus China

200 Bautrockner fürs Ahrtal: Beschaffung mit Hindernissen

19.11.2021 - 14:22

Koblenz/Hangzhou/Ahrtal. Mehr als vier Monate nach der verheerenden Flutkatastrophe im Ahrtal sind die Menschen noch immer damit beschäftigt, ihre Häuser und Wohnungen zu trocknen. Viele Keller und Wohnräume befinden sich im Rohbau, Tag und Nacht laufen Trocknungsgeräte und Kamine, um die Wände zu retten. Doch leistungsstarke Bautrockner waren bereits in den ersten Wochen nach der Flut vergriffen. Weder in Deutschland, noch im europäischen Raum waren größere Mengen zu moderaten Preisen zu bekommen. Also fassten die Mitglieder der Lions Clubs Koblenz und Vallendar, die bereits mit etlichen Projekten im Ahrtal helfen, einen weiteren Entschluss zur Unterstützung der Flutopfer. Mit den Spendengeldern, die den Förderverein der vier Clubs erreichten, orderten sie über gute persönliche und geschäftliche Kontakte 200 Bautrockner in China. Zunächst mussten dort allerdings die technischen Spezifikationen, inklusive der europäischen Prüfzulassungen, sowie deutschen Bedienungsanleitungen durch den Hersteller zugesichert werden. Eine weitere Hürde mussten die Bautrockner dann wegen der angespannten Logistikkapazitäten auf dem Weg zwischen China und Deutschland hinnehmen. Der Weg führte schlussendlich per Zug über die Seidenstraße nach Hamburg, denn alle Kapazitäten und insbesondere die Transportkosten der Schiff- oder Flugfracht, sowie ein Transport mit der transsibirischen Eisenbahn, waren nicht möglich. Vom Hamburger Hafen ging der Transport weiter ins Zwischenlager nach Höhr-Grenzhausen und von dort aus direkt ins Ahrtal. Verteilt wurden sie über Ansprechpartner in den betroffenen Orten, die vorab einen Bedarf abgefragt hatten. Ehrenamtliche Mitarbeiter der Tafel Koblenz und der Fluthilfe Kannenbäckerland brachten die ersehnten Bautrockner zum Beispiel nach Marienthal, Dernau, Rech, Altenahr und Mayschoß. Der. Förderverein der Lions Clubs Koblenz und Vallendar bittet weiter um Spenden, um den Menschen im Ahrtal langfristig helfen zu können. Sparkasse Koblenz, IBAN DE77 5705 0120 0000 2840 75, Stichwort Fluthilfe.


Pressemitteilung Lions Koblenz & Vallendar

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Weitere Berichte

Neue Bedingungen für Coronatests

Kostenlose Bürgertests nur noch für vulnerable Gruppen

Rheinland-Pfalz. Rheinland-Pfalz wird auch über den 30. Juni hinaus im Land die Möglichkeit für Bürgertests zur Verfügung stellen. Allerdings unter veränderten Bedingungen. So werden nach der neuen Coronavirus-Testverordnung des Bundesgesundheitsministeriums die kostenlosen Bürgertests künftig nur noch bestimmten Personengruppen angeboten. Dazu gehören etwa Kinder bis fünf Jahren, Schwangere im ersten... mehr...

Junge Männer vor Polizeikontrolle geflüchtet

Antweiler: Kilometerlange Verfolgungsjagd endet mit Festnahme

Antweiler. In der Nacht zum Samstag, 2. Juli, wollten Polizeibeamte der Polizeiinspektion Adenau einen Pkw in Antweiler anhalten, um diesen zu kontrollieren. Der Pkw flüchtete vor dem Streifenwagen und musste auf den Landstraßen mit sehr hohen Geschwindigkeiten verfolgt werden. Der Fahrer hielt bei seiner Flucht einmal an, fuhr dann aber mit hoher Geschwindigkeit erneut weg, als die Beamten die Kontrolle beginnen wollten. mehr...

Aufmerksame Spaziergängerin informiert Polizei

Bad Hönningen: Verdächtige Geräusche in der Kristall Rheinpark-Therme

Bad Hönningen. In der Nacht von Donnerstag, 30. Juni auf Freitag, 1. Juli nahm eine 41-jährige Frau bei einem Spaziergang am Rhein verdächtige Geräusche war. Diese kamen offensichtlich aus den Räumen einer angrenzenden Therme. In ihrem Anruf schilderte die Frau, dass es sich bei den Geräuschen mit großer Wahrscheinlichkeit um eine eingeschaltete „Flex“ handelt. Beamte der Polizeiinspektion Linz begaben sich unmittelbar zum vermeintlichen Einsatzort. mehr...

 
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare

Zu Besuch in der Frankensiedlung

Mathias Heeb:
Ja, es waren schöne Stunden mit den Kindern der Klasse, manche haben gefragt, ob sie nicht 3 Tage hier bleiben könnten. Was hätte man alles für Möglichkeiten mit diesem Projekt, immer noch und wird auch so bleiben absolutes Unverständnis über die Entscheidung des Gemeinderates der Grafschaft aufgrund...
Mathias Heeb, Grüner Fraktionsvorsitzender:
Von meiner Seite konnte ich mit Johannes Jung aus dem „rebellischen Dorf Eckendorf“ immer gut auskommen. Hoffe für ihn, dass er etwas andere Wege findet für die CDU Grafschaft, ihm alles Gute für die Zukunft, so fair sollte man sein....
K. Schmidt:
"So sei eine Seilbahn vom Tal aus zur Saffenburg, zur Burg Are oder zum Krausbergkopf bei Dernau zur touristischen Erschließung durchaus vorstellbar,..." - Bis vor 10 oder 11 Jahren gab es in Altenahr noch eine Seilbahn, die wurde dann aufgegeben weil mangels Fahrgästen kein wirtschaftlicher Betrieb...
Service