Kita „Blütentraum“ in Meckenheim feierlich eingeweiht

65 Kinder freuen sich auf helle und freundliche Räume

28.02.2018 - 11:13

Meckenheim. Mehr als 65 Kinder durften sich offiziell über die Einweihung der neuen Kita „Blütentraum“ freuen. Entstanden sind die neuen Räumlichkeiten nach einer erfolgreichen Renovierung im ehemaligen Evangelischen Kindergarten „Am Ehrenmal“, ein etwas morbider Name, wie Dr. Dr. Peter Schneemelcher von der Evangelischen Axenfeld Gesellschaft in seiner Begrüßung anmerkte. Das Gebäude wurde komplett kernsaniert und bei der Gestaltung der Räume hat man vorgesehen, dass es hier keine festen Gruppen mehr geben wird. Dafür gibt es thematische Räume, wie einen Atelierraum oder einen Turnraum. Dies bedeutet, das man nach dem Prinzip der offen gestalteten Pädagogik arbeitet, bei dem das Kind Akteur seiner Entwicklung ist und im pädagogischen Alltag die Möglichkeit hat, mitzuentscheiden und sich selbst zu verwirklichen. Die Evangelische Axenfeldgesellschaft, welche nach dem gleichnamigen evangelischen Pastor aus Bad Godesberg benannt ist, arbeitet seit langem mit diesem Prinzip, und Peter Schneemelcher betonte, dass der Name „Blütentraum“ auch Programm der neuen Kita sei. Er machte das an den Pflanzen und dem Wachstum im Frühling deutlich und betonte dass dies wie bei den Kindern sei, welche ja auch wachsen und wie die Pflanzen Früchte tragen. Die Arbeit der Gesellschaft und der Kita sei deshalb auf Zuversicht und Hoffnung ausgerichtet. Auch wenn man betone, dass die Einrichtungen für alle Kinder offen seien, so gälte doch das christliche Menschenbild als ethische Grundlage, Erziehung müsse immer auch Vorbild sein. Es gehe darum, die Liebe Christi weiterzugeben an alle Menschen. In Vertretung für Bürgermeister Bert Spilles war der Erste Beigeordnete der Stadt Meckenheim Holger Jung erschienen und hatte Blütenkönigin Anna Mahnig mitgebracht. Dabei freute sich Holger Jung, dass auch zahlreiche Mitglieder des Stadtrates den Weg in die Kita gefunden hatten. Er ging noch einmal auf den Weg der Sanierung ein und betonte, dass die Kita „Blütentraum“ auch eine erfolgreiche Zertifizierung für den U3-Bereich durchlaufen habe. Die Politik und auch die Verwaltung hätten die notwendigen Beschlüsse und die Gelder in Rekordzeit bewilligt. Die offizielle Einsegnung der Kita übernahm dann Pfarrerin Susanne Back-Bauer unter Assistenz von Holger Jung, bevor die Kinder gemeinsam mit der Blütenkönigin und den Besuchern ein Lied über die Kita sangen. Als Geschenk gab es von Pfarrerin eine Kinderbibel. Nach der offiziellen Pflanzung eines Zierapfelbaumes, welcher von Gunter Herr gestiftet wurde, gab es Kaffee und Kuchen für die Erwachsenen. Die Kinder freuten sich dann über viele Äpfel, denn der Erste Beigeordnete Holger Jung und Blütenkönigin Anna Mahnig hatten große Tüten im Gepäck. Und wie es sich für die Apfelstadt gehört, waren diese mit vielen Äpfeln gefüllt, welche von den Kindern gerne genommen und gegessen wurden. STF

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Stellenmarkt
Weitere Berichte

Schwerverletzte nach Unfall in Einkaufszentrum

Koblenz: Frau stürzt im Forum Mittelrhein ins Untergeschoss

Koblenz. Am Mittwochnachmittag, 28. Februar, kam es gegen 15.45 Uhr zu einem größeren Polizeieinsatz in der Einkaufspassage im Forum Mittelrhein. Eine weibliche Person ist aus bislang ungeklärter Ursache im Innenbereich des Gebäudes aus einer oberen Etage bis ins Untergeschoss gestürzt. Die Person zog sich dabei schwere, nach derzeitigem Stand aber nicht lebensbedrohliche Verletzungen zu und wurde in ein Koblenzer Krankenhaus verbracht. mehr...

Anzeige
 

Bündnis 90/Die Grünen OV VG Vallendar

Weltfrauentag der Grünen

Vallendar. Bereits seit 113 Jahren wird der Weltfrauentag gefeiert. Gegründet um den Frauen der Welt eine Stimme zu geben. Diesen Tag möchte das Bündnis 90/Die Grünen OV VG Vallendar der r zum Anlass nehmen und euch Frauen ab 14 Jahren einladen. mehr...

Origami an der VHS

Ganztägiger Einführungskurs

Mülheim-Kärlich. Origami ist eine Papierfalttechnik aus Japan. Ob Tiere, Blumen oder Alltagsgegenstände: Fast alles lässt sich aus Papier darstellen. Der Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt. In diesem VHS-Kurs lernen die Teilnehmenden, wie aus Alltagsmaterialien interessante Origami-Figuren entstehen. Kursleiter ist Roberto Romero, ausgebildeter Kunsterzieher. Er beschäftigt sich seit mehr als 25 Jahren mit Origami. mehr...

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
Kommentare
Amir Samed:
Beutelsbacher Konsens: I. Überwältigungsverbot. Es ist nicht erlaubt, den Schüler - mit welchen Mitteln auch immer - im Sinne erwünschter Meinungen zu überrumpeln und damit an der "Gewinnung eines selbständigen Urteils" zu hindern. Hier genau verläuft nämlich die Grenze zwischen Politischer Bildung...
Bernhard Meiser:
Deutschland spart im Gesundheitssystem, hat aber Geld für Fahrradwege in Peru und andere Verschwendungen von Steuergeldern in der "Entwicklungshilfe" ( z.B. auch die für SuVs missbrauchten Millionen in Nigeria)....

Aufwertung der Innenhöfe

Richelle-May:
Verweise gerne auf den Garten Hertlet. Wunderschöne Oase....
Haftnotiz+
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Service