Neun Monate nach der Flutkatastrophe am 14./15. Juli 2021 können wieder ambulante Patienten in den Räumlichkeiten der Klinik in Haus Mühle behandelt werden

Ahrweiler: Behandlung in der Ehrenwall´schen Klinik wieder möglich

Ahrweiler: Behandlung in der Ehrenwall´schen Klinik wieder möglich

Die Ehrenwall´sche Klink im Herbst nach der verheerenden Flut. Foto: ROB

31.03.2022 - 10:22

Ahrweiler. Neun Monate nach der Flutkatastrophe am 14./15. Juli 2021 können wieder ambulante Patienten in den Räumlichkeiten der Klinik in Haus Mühle behandelt werden. Die Mitarbeiter der Psychiatrischen Institutsambulanz (PIA), die vorübergehend in Räumlichkeiten in der Wilhelmstraße Patienten behandelten, sind Ende März umgezogen und arbeiten ab April an ihrem Hauptstandort in der Altenbaustraße in Ahrweiler.



Verschiedene Standorte


Nach der Flutkatastrophe wurde die PIA am 15. Juli sofort tätig, zunächst aufsuchend. Dann wurde die Institutsambulanz auf verschiedene Standorte im Kreis Ahrweiler ausgebreitet, um aufgrund der fehlenden Infrastruktur mit fehlenden verkehrstechnischen Anbindungen den Patienten eine Behandlung zu ermöglichen. Die PIA arbeitet ab April dann an folgenden Standorten: Dr. von Ehrenwall´sche Klinik in Ahrweiler, St. Lambert in Lantershofen, Bad Breisig und in Adenau.

Der immense Bedarf an psychiatrisch-psychotherapeutischer Versorgung führte dazu, dass die Beschränkungen von Diagnosen, die in der PIA behandelt werden, aufgehoben wurden.


Start am 1. Mai


Zum 1. Mai 2022 können dann auch wieder Patienten, die einer stationären psychiatrisch-psychotherapeutischen Behandlung bedürfen, am Hauptstandort der Klinik in Ahrweiler in der Walporzheimer Straße stationär behandelt. Nachdem die Flut alle 13 Gebäude der Klinik schwer beschädigt hatte, gelang es Mitte Februar endlich an die städtische Strom- und Gasversorgung angeschlossen zu werden. Damit wurde es möglich, die oberen Stockwerke des Hauptgebäudes in der Walporzheimer Straße für eine Wiederbelegung vorzubereiten. Ab Anfang/Mitte Mai werden an diesem Standort sukzessive ca. 70-80 Patienten stationär behandelt werden können. Ab sofort kann eine Einweisung für eine stationäre psychiatrisch-psychotherapeutische Behandlung über den Haus- oder Facharzt in die Wege geleitet werden. Ansprechpartner ist das Aufnahmemanagement, erreichbar unter aufnahmemanagement@ehrenwall.de oder telefonisch unter 0157-50146183 oder 0157-73686558. Wichtiger Hinweis: Die akut psychiatrische stationäre Pflichtversorgung im geschützten Bereich wird nach wie vor von der Rhein-Mosel-Fachklinik Andernach, den psychiatrischen Abteilungen der Krankenhäuser in Lahnstein, Waldbreitbach und Gerolstein übernommen, bis auch hierfür die Voraussetzungen in Ahrweiler wieder gegeben sind.


Große Vorfreude auf Jubiläum


Die Mitarbeiter der Dr. von Ehrenwall´sche Klinik freuen sich sehr, bald wieder stationäre Patienten in Ahrweiler zu behandeln, auch besonders in Anbetracht des 145. Geburtstag der Klinik im April 2022.

Weitere Beiträge zu den Themen

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Weitere Berichte

Die Autobahnpolizei Montabaur bittet um Mithilfe bei der Suche nach bislang unbekannten Tankbetrügern

Foto-Fahndung: Wer kennt diese Männer?

Koblenz. Die Autobahnpolizei Montabaur bittet um Mithilfe bei der Suche nach bislang unbekannten Tankbetrügern. Diese betanken nach bisherigen polizeilichen Erkenntnissen seit mindestens Februar 2022 einen Personenkraftwagen Ford Mondeo mit den polnischen Kennzeichen DBL-NS10 in der Absicht, den getankten Dieselkraftstoff nicht zu bezahlen. Bundesweit sind mindestens elf derartige gewerbsmäßige Betrugsdelikte... mehr...

Die zuerst eintreffenden Rettungskräfte fanden den Fahrersitz leer vor

Sonderbarer Unfall im Kreis Neuwied: Wo war der Fahrer?

Puderbach. Am Mittwoch, dem 29. Juni gegen 4 Uhr kam es auf der Landstraße von Puderbach nach Urbach in Höhe der Ortschaft Harschbach zu einem Unfall mit einem alleinbeteiligten Fahrzeug. Dort kam aus bislang noch ungeklärten Gründen ein Mercedes nach links von der Straße ab, überschlug sich in der Böschung und kam auf den Rädern in einer Wiese zum Stehen. mehr...

Durchsuchungen und Festnahmen in mehreren Ländern

Internationaler Schlag gegen Geldautomatensprenger

Überregional. Sprengungen von Geldautomaten beschäftigen seit geraumer Zeit Justiz- und Polizeibehörden in ganz Deutschland. Jetzt gelang deutsch-niederländischen Ermittlungskräften unter Koordination der Zentralen Kriminalinspektion Osnabrück und der Staatsanwaltschaft Osnabrück ein bundesweiter Coup. Gestern (28. Juni 2022) durchsuchten in einer konzertierten internationalen Polizei- und Justiz-Aktion... mehr...

 
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare

Zu Besuch in der Frankensiedlung

Mathias Heeb:
Ja, es waren schöne Stunden mit den Kindern der Klasse, manche haben gefragt, ob sie nicht 3 Tage hier bleiben könnten. Was hätte man alles für Möglichkeiten mit diesem Projekt, immer noch und wird auch so bleiben absolutes Unverständnis über die Entscheidung des Gemeinderates der Grafschaft aufgrund...
Mathias Heeb, Grüner Fraktionsvorsitzender:
Von meiner Seite konnte ich mit Johannes Jung aus dem „rebellischen Dorf Eckendorf“ immer gut auskommen. Hoffe für ihn, dass er etwas andere Wege findet für die CDU Grafschaft, ihm alles Gute für die Zukunft, so fair sollte man sein....
K. Schmidt:
"So sei eine Seilbahn vom Tal aus zur Saffenburg, zur Burg Are oder zum Krausbergkopf bei Dernau zur touristischen Erschließung durchaus vorstellbar,..." - Bis vor 10 oder 11 Jahren gab es in Altenahr noch eine Seilbahn, die wurde dann aufgegeben weil mangels Fahrgästen kein wirtschaftlicher Betrieb...
Service