Rundweg zu Joseph Breitbach in Koblenz offiziell eröffnet

Hörstationen ehren bedeutenden Sohn der Stadt

Hörstationen ehren
bedeutenden Sohn der Stadt

Sie gaben gemeinsam den Startschuss zum Joseph Breitbach Rundweg: v.li. Susanne Ott. Leiterin der Stadtbibliothek, Thomas Preusser, Kultur- und Schulverwaltungsamt, Dr. Nina Mahrt, Stadtbibliothek und PD Dr. Margit Theis-Scholz, Dezernentin für Bildung und Kultur. Foto: Kulturdezernat. Quelle: Stadt Koblenz

27.01.2022 - 12:12

Koblenz. Seit vergangenem Jahr können Literaturinteressierte das Angebot bereits nutzen. Acht Hörstationen informieren über das Leben und Werk des 1903 in Ehrenbreitstein geborenen Schriftstellers Joseph Breitbach. Jetzt wurde der Rundweg durch Ehrenbreitstein durch die Dezernentin für Bildung und Kultur, PD Dr. Margit Theis-Scholz, offiziell eröffnet. Neben Informationen zu Breitbachs Biografie erwarten die Nutzenden Textpassagen aus dessen Buch „Die Wandlung der Susanne Dasseldorf“.


Die erste Station befindet sich am Geburtshaus von Breitbach, dem heutigen Rhein-Museum. Hier, wo seit neuestem auch eine Infotafel zu dem neuen Kulturangebot steht, treffen sich auch die Projektverantwortlichen des Kultur- und Schulverwaltungsamts und der Stadtbibliothek zum offiziellen Startschuss.

„Mit den acht Hörstationen ehren wir einen bedeutenden Sohn unserer Stadt“ erklärt die Kulturdezernentin PD Dr. Margit Theis-Scholz. Aber nicht nur das: Mit dieser audiovisuellen Erfahrung, dem Hören von Texten an den im Buch beschriebenen Originalschauplätzen eröffnet die Stadt Interessierten einen niederschwelligen Zugang zu Literatur. „Der Rundweg leistet einen weiteren Beitrag zum vielfältigen Kulturerlebnis im Außenbereich der Stadt Koblenz. Das hat gerade in Zeiten, in denen Kultur im Innenraum zwar möglich, aber noch unter schwierigen Rahmenbedingungen stattfindet, einen besonderen Stellenwert“, betont PD Dr. Margit Theis-Scholz.

Die Stadt hat in ihrer jüngeren Vergangenheit mehrere Aktionen ins Leben gerufen, die den Bekanntheitsgrad des namhaften Autors steigern sollen. Die ausgewählten Textpassagen und die Ausschnitte aus seinen Büchern machen den Einfluss spürbar, den Koblenz und Ehrenbreitstein im speziellen auf das Werk Breitbachs hatten.

„Die Texte zeigen seine tiefe Verbundenheit mit der Stadt, obwohl diese ihn aufgrund seiner Homosexualität und politischen Einstellung seinerzeit mied“, erklärt Dr. Nina Mahrt von der Stadtbibliothek, die für die Textauswahl verantwortlich zeichnet. Seit 2021 gibt es in Koblenz zudem die Joseph-Breitbach-Poetik-Dozentur und in diesem Herbst jährt sich die Verleihung des Breitbachpreises bereits zum 20 Mal.

„Zu diesem Anlass wird es weitere literarische Veranstaltungen geben“, kündigt Theis-Scholz an und ergänzt: „Wer so lange nicht warten mag, ist auf dem Rundgang durch Ehrenbreitstein genau richtig.“

Pressemitteilung der

Stadt Koblenz

Weitere Beiträge zu den Themen

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Weitere Berichte

Evang. Gemeinde Wachtberg

Nierentisch und Petticoat

Wachtberg. Die evangelische Gemeinde lädt zu einer Erinnerungsreise in die 1950er Jahre mit dem Thema „Nierentisch und Petticoat“ ein. Interessierte Seniorinnen und Senioren treffen sich am Mittwoch, 13. Juli um 15 Uhr im Gemeindehaus in Niederbachem. mehr...

Gemeinschaftsgrundschule Meckenheim-Merl

Viertklässler verabschiedet

Meckenheim-Merl. Ein langes ereignisreiches Schuljahr, immer noch durch die Corona-Pandemie geprägt, ist für die Schülerinnen und Schüler der Gemeinschaftsgrundschule zu Ende gegangen. Insbesondere für die Viertklässler hat dieser Umstand aber naturgemäß etwas Spezielles: die letzten Schultage an der Grundschule. mehr...

Irische Messe mit zwei Chören in Rheinbach aufgeführt

Rheinbach. Am letzten Wochenende vor den Sommerferien führten die „Kantorei für ältere Stimmen“ und der Jugendchor Young Voices der ev. Kirchengemeinde Rheinbach zusammen die irische Messe „Mehr als zu erwarten“ von Alexander Bayer und Liam Lawton auf. Mit den verschiedenen Sätzen der irischen Messe und einigen Instrumentalstücken entführten die Sänger*innen, sowie Anke Kreuz (Querflöte), Fanny Schaller (Violine) und Mascha Korn (Klavier und Leitung) die Zuhörer nach Irland. mehr...

 
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare

Zu Besuch in der Frankensiedlung

Mathias Heeb:
Ja, es waren schöne Stunden mit den Kindern der Klasse, manche haben gefragt, ob sie nicht 3 Tage hier bleiben könnten. Was hätte man alles für Möglichkeiten mit diesem Projekt, immer noch und wird auch so bleiben absolutes Unverständnis über die Entscheidung des Gemeinderates der Grafschaft aufgrund...
Mathias Heeb, Grüner Fraktionsvorsitzender:
Von meiner Seite konnte ich mit Johannes Jung aus dem „rebellischen Dorf Eckendorf“ immer gut auskommen. Hoffe für ihn, dass er etwas andere Wege findet für die CDU Grafschaft, ihm alles Gute für die Zukunft, so fair sollte man sein....
K. Schmidt:
"So sei eine Seilbahn vom Tal aus zur Saffenburg, zur Burg Are oder zum Krausbergkopf bei Dernau zur touristischen Erschließung durchaus vorstellbar,..." - Bis vor 10 oder 11 Jahren gab es in Altenahr noch eine Seilbahn, die wurde dann aufgegeben weil mangels Fahrgästen kein wirtschaftlicher Betrieb...
Service