Corona-Schutzimpfung: Impfbus rollt jetzt täglich durch den Kreis

Impfbus im Kreis Ahrweiler: Alle Termine im Dezember im Überblick

Impfbus im Kreis Ahrweiler: Alle Termine im Dezember im Überblick

Der Impfbus macht im Kreis Ahrweiler Station. Foto: privat

23.12.2021 - 11:42

Kreis Ahrweiler. Auch im Kreis Ahrweiler steigen die Zahlen der Corona-Neuinfektionen deutlich an. Neuinfektionen und schwere Verläufe sind vor allem bei Ungeimpften zu verzeichnen. Neben Abstand, Masken und Tests sind Impfungen das wichtigste Mittel zur Bekämpfung der Corona-Pandemie. Vor diesem Hintergrund appelliert der Erste Kreisbeigeordnete Horst Gies, MdL, mit Nachdruck an die Bevölkerung, die Angebote für eine Corona-Schutzimpfung im Kreis wahrzunehmen. „Die Impfung ist der Schlüssel im Kampf gegen das Coronavirus. Wir müssen jetzt gemeinsam alles tun, um seine weitere Ausbreitung und schwere Krankheitsverläufe zu verhindern“, so Gies. „Im Kreis gibt es zahlreiche Möglichkeiten, eine Erst,- Zweit- oder Auffrischungsimpfung zu erhalten. Zeigen Sie sich solidarisch, nehmen Sie die Angebote wahr und lassen Sie sich impfen.“ Beispielsweise im mobilen Impfbus, der ab Dezember täglich durch den Kreis Ahrweiler rollt. Hier ist eine Impfung ohne Terminvereinbarung möglich. Die Kreisverwaltung Ahrweiler koordiniert den Einsatz in den einzelnen Gemeinden. Der Fahrplan ist tagesaktuell unter www.kreis-ahrweiler.de abrufbar. Gies hatte sich gemeinsam mit den von der Flutkatastrophe betroffenen Bürgermeistern in einer gemeinsamen Telefonkonferenz mit dem Land für einen umfangreichen Ausbau dieses Angebotes eingesetzt. Darüber hinaus kann man sich an folgenden Stellen impfen lassen: Rund 20 niedergelassene Ärzte im Kreis bieten Corona-Schutzimpfungen an. Eine detaillierte und ständig aktualisierte Auflistung aller Praxisstandorte bietet die Kassenärztliche Vereinigung auf ihrer Internetseite unter www.kvrlp.de/praxis/coronavirus/impfung/ an. Zudem sind Impfungen mit Terminanmeldung im Impfzentrum Koblenz möglich


(www.impftermin.rlp.de). Seit dieser Woche werden Impfungen auch in den Krankenhäusern der

Marienhaus-Gruppe in Bad Neuenahr-Ahrweiler und Adenau durchgeführt, im Dezember ist dies auch in der zur Gruppe gehörenden Klinik in Burgbrohl möglich. Nähere Informationen dazu unter https://www.marienhaus.de/pieks. Das Johanniter-MVZ Sinzig hat in der „Alten Druckerei“ in der Mühlenbachstraße

40 ein Impfzentrum eingerichtet. Geimpft wird montags und mittwochs von 9 bis 11 Uhr sowie dienstags und donnerstags von 17 bis 19 Uhr ohne Terminvereinbarung.


Alle Impftermine des Impfbusses im Kreis Ahrweiler


Impfzeiten täglich von 9 bis 17 Uhr

Mittwoch, 1. Dezember 2021

Landskroner Festhalle Im Bülland, 53474 Heimersheim

Donnerstag, 2. Dezember 2021

Hocheifelhalle Hauptstraße 157, 53518 Adenau

Freitag, 3. Dezember 2021

Bürgerhaus Ringen Im Kreuzerfeld 12, 53501 Grafschaft-Ringen Samstag, 4. Dezember 2021

Klieburghalle Zehntgasse 10, 56653 Wassenach

Montag, 6. Dezember 2021

Dernau Schmittmannstraße, 53507 Dernau

Dienstag, 7. Dezember 2021

Jugend- und Kulturbahnhof Koblenzer Straße 86, 53498 Bad Breisig

Mittwoch, 8. Dezember 2021

Alte Schule Löhndorf Orsbeckstraße, 53489 Sinzig-Löhndorf

Donnerstag, 9. Dezember 2021

Rheinhalle Goethestraße 25, 53424 Remagen

Freitag, 10. Dezember 2021

Landskroner Festhalle Im Bülland, 53474 Heimersheim

Samstag, 11. Dezember 2021

Robert Wolf Halle, Pfarrer Kost Platz, 56745 Weibern

Montag, 13. Dezember 2021

Hocheifelhalle Hauptstraße 157, 53518 Adenau

und

Jahnsporthalle Dreifaltigkeitsweg 32, 53489 Sinzig

Dienstag, 14. Dezember 2021

Bürgerhaus Ringen Im Kreuzerfeld 12, 53501 Grafschaft-Ringe

Mittwoch, 15. Dezember 2021

Bausenberghalle Ihorststraße 3, 56651 Niederzissen

Donnerstag, 16. Dezember 2021

Altenahr Altenburger Straße 16, 53505 Altenahr

Freitag, 17. Dezember 2021

Vinxtbachhalle Eulengasse 1, 53498 Bad Breisig-Waldorf

und

Landskroner Festhalle Im Bülland, 53474 Heimersheim

Montag,20. Dezember 2021

Jahnsporthalle Dreifaltigkeitsweg 32, 53489 Sinzig

Dienstag, 21. Dezember 2021

Rheinhalle Goethestraße 25, 53424 Remagen

und

Landskroner Festhalle Im Bülland, 53474 Heimersheim

Mittwoch, 22. Dezember 2021

Landskroner Festhalle Im Bülland, 53474 Heimersheim

und

Römerhalle Bachstraße, 56653 Wehr

Donnerstag, 23. Dezember 2021

Hocheifelhalle Hauptstraße 157, 53518 Adenau

und

Alte Schule Löhndorf Orsbeckstraße, 53489 Sinzig-Löhndorf

Montag, 27. Dezember 2021

Alter Bahnhof Bahnhofstraße 2A, 56746 Kempenich

und

Sportplatz Ahrbrück Kesselinger Straße, 53506

Dienstag, 28. Dezember 2021

Bürgerhaus Ringen Im Kreuzerfeld 12, 53501 Grafschaft-Ringen und

Rheinhalle Goethestraße 25, 53424 Remagen

Mittwoch, 29. Dezember 2021

Freiwillige Feuerwehr Bad Bodendorf Moselstraße 51, 53489 Sinzig-Bad Bodendorf

und

Jugend- und Kulturbahnhof Koblenzer Straße 86, 53498 Bad Breisig

Donnerstag, 30. Dezember 2021

Rheinhalle Goethestraße 25, 53424 Remagen

und

Hocheifelhalle Hauptstraße 157, 53518 Adenau.

Pressemitteilung Kreis Ahrweiler

Weitere Beiträge zu den Themen

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
06.12.2021 11:51 Uhr
Maresch Dieter

Impfbus in Dernau am 6.12. ? Das war ein schlechter Nikolausscherz. Der Impfbus war da, konnte aber wegen Wetterbedingungen ( es war kalt und konnte nicht im Bus geimpft werden) niemand geimpft werden. Es fand sich auch keine warme Unterkunft in Dernau. Der Bus fuhr unverrichteter Dinge wieder davon. Diese Organisation lässt sehr zu wünschen übrig.



03.12.2021 12:18 Uhr
Gabriele Friedrich

Kann ja mal einer in Mayen anrufen, die raffen das da nicht, das es hier auch so einen Bus braucht- auch kleiner. Muss ja nicht so ein Riesending sein.
Mobiler Impfdienst- muss hier hin. Mayen ist rückständig und ich bin da stinksauer drüber.



Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

Kreishandwerkerschaft Rhein-Erft unterstützte den Spielmannszug Ahrweiler mit einer großzügigen Spende

„Wir sind sprachlos!“

Ahrweiler. Die Kreishandwerkerschaft Rhein-Erft unterstütz von Tag 1 an die Flutgebiete im Ahrtal und in der Eifel. Vor Ort wurde in vielfältiger Weise durch die Betriebe der Kreishandwerkerschaft Unterstützung geleistet. Nun sorgt sie bei der Aloisius-Jugend und dem Spielmannszug Ahrweiler für einen gelungenen Start in das neue Jahr. Hauptgeschäftsführer Heribert Ropertz übergab beiden Vereinen je einen Scheck in Höhe von 5.000 Euro aus dem Fluthilfe-Programm der Kreishandwerkerschaft. mehr...

Landrat Dr. Saftig wirbt für attraktive Arbeitsplätze in Mayen-Koblenz

Kreis MYK: Hausärzte dringend gesucht

Kreis Mayen-Koblenz. Die Sicherstellung der hausärztlichen Versorgung und der Erhalt eines hohen medizinischen und pflegerischen Niveaus ist seit jeher ein wichtiges Thema im Landkreis Mayen-Koblenz. „Zwar liegt die Zuständigkeit für die Niederlassung von Ärzten bei der Kassenärztlichen Vereinigung, dennoch ist es uns als Landkreis sehr wichtig, dass wir frühzeitig für den ärztlichen Nachwuchs werben“, betont Landrat Dr. mehr...

Lesen Sie Jetzt:
LESETIPPS
GelesenEmpfohlen
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare

Altenahr: Ist das Langfigtal noch zu retten?

R. May:
Da kann man nur noch Albert Einstein zitieren: "Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher."...
Chrustoph Charlier:
Auf die Frage der Behördenvertreter "Was können wir da noch machen?" gibt es eine klare Antwort. Es muss öffentlich werden, wer diese unsinnigen und schädlichen Maßnahmen auf wessen Geheiß durchführt. Die Leute, die in der Nachbarschaft solcher blinden Eingriffe leben, wissen das sehr genau. Deshalb...
K. Schmidt:
Die Ahranlieger dürfen kein Brennholz mehr offen hinterm Haus liegen haben, weil derartiges Schwemmgut massiv zu den Hochwasserfolgen beigetragen hat. Wie die Brückenreste, Bauwerke und Straßen nach der Flut ausgesehen haben, weiß man doch. Die Naturschützer wollen den gesamten Ahrlauf möglichst voll...

Flutwein: Spenden kommen nicht bei Ahr-Winzern an

Gabriele Friedrich:
Das hätte man auch selber wissen können und beim Finanzamt vorher nachfragen. Davon abgesehen hat diese Nachricht schon vor einiger Zeit in einigen andern Zeitschriften gestanden, so die RP, die BLÖD. General-Anzeiger Bonn und noch ein paar. Die Frage ist ja, was bekommen die Winzer vom Staat als Entschädigung...
K. Schmidt:
Den Fall Beller kann ich voll und ganz nachvollziehen, schön dass das inzwischen auch die dortige Ratsmehrheit so sieht. Im Fall Gelsdorf verstehe ich die Planzeichnungen im Gemeindeinfosystem so, dass das Gebiet auf der dem Ort abgewandten Seite der Bundesstraße, die dort schon auf einem "Damm" verläuft,...
Mathias Heeb:
Ich glaube in Gelsdorf hat man die Zeichen der Zeit erkannt. Man darf gespannt sein, ob die Bürger und fast 800 Unterschriften irgendjemanden beeindrucken. Etwa gleichviel haben das in anderem Zusammenhang nicht geschafft - Teflonpfanne… ...
Service