Änderungen bei Höhepunkt und Abschluss der Kultur- und Erlebniswoche in Mendig

Wegen Brandgefahr: Kein Feuerwerk bei „Nacht der Vulkane“

Überraschungs-Highlight soll Ersatz für abgesagtes Feuerwerk sein

Wegen Brandgefahr: Kein Feuerwerk bei „Nacht der Vulkane“

Aufgrund der hohen Brandgefahr kann der „Vulkanausbruch“ in diesem Jahr nicht stattfinden. Foto: Jan Gerrit Baumann

27.07.2022 - 12:09

Mendig. Heute kaum mehr vorstellbar, erschütterte die Kraft des größten Vulkans Mitteleuropas vor 13.000 Jahren die hiesige Region. Der Laacher-See-Vulkan erhob sich mit magmatischer Gewalt und prägte so eine bis heute einzigartige Landschaft.

Motivation genug für die „Arbeitsgemeinschaft Laacher See“, bestehend aus den Verbandsgemeinden Brohltal, Mendig und Pellenz, der Stadt Mendig, der Ortsgemeinde Nickenich und der Abtei mit Seehotel Maria Laach, ein gemeinsames touristisches und kulturelles Programm zu veranstalten, welches am kommenden Freitag und Samstag seinen Höhepunkt in Mendig finden wird. Am Freitagabend, 29. Juli, wird die Band „Völkerball – A Tribute to Rammstein“ mit einer einmaligen Lichtshow und brillanten Pyroeffekten das Publikum zum Beben bringen. Bereits zuvor wird die frische Vorband „Badeverbot“ die Stimmung ab 20 Uhr für einen stimmungsvollen Abend anheizen. Tickets gibt es an den bekannten Vorverkaufsstellen oder online unter www.ticket-regional.de. Tageskarten sind ebenfalls an der Abendkasse vor Ort verfügbar.


Besucher dürfen sich auf 5 Bands rund um den einzigartigen Steinkreisel in der Mendiger Brauerstraße freuen


Die große Vulkanparty am Samstag, 30. Juli, mit RPR1.-Bühne, fabelhaftem Programm, Live-Musik und einer spektakulären Feuershow des Feuerkünstlers Lemmi startet ab 18:30 Uhr mit der Band Strange Wars. Ihr folgt Europas gefragteste Coldplay Tributeband „Goldplay“, die mit Emotionen, Show und Musikalität ein erstklassiges Konzerterlebnis für alle Coldplay Fans hinlegen werden. Um 22 Uhr heißt es dann Bühne frei für „John Diva & the Rockets of Love“. Seit der Ära der großen Rockbands der 80er Jahre hat es wohl kein kraftvolleres und ambitionierteres Format gegeben. John Diva ist geborener Entertainer und überragendes Gesangstalent. Als Coach, Trainer und Songwriter hat er bereits für die Größen der Musikgeschichte wie Bon Jovi, Aerosmith, Kiss, Van Halen, Guns N‘ Roses und viele andere gewirkt. In einer mitreißenden Performance bringen er und seine „Rockets“ die größten Hits der weltweit angesagtesten Rockbands auf die Bühne.


Programm läuft wie geplant, allerdings muss aus Brandschutzgründen auf das Höhenfeuerwerk verzichtet werden


In enger Abstimmung mit der Feuerwehr kann das Programm planmäßig durchgeführt werden, lediglich auf den pyrotechnischen Vulkanausbruch mit Feuerwerk muss aufgrund der anhaltenden Trockenheitsperiode und der daraus folgenden, nicht auszuschließenden Brandgefahr verzichtet werden. Die Besucher können sich jedoch als Ersatz für diesen Programmpunkt auf ein weiteres Überraschungs-Highlight im Laufe des Abends freuen. Wir hoffen hier sehr auf das Verständnis der zahlreichen Besucher und versprechen, dass das Programm auch ohne das traditionelle Abschlussfeuerwerk magmatisch gut wird! Weitere Infos unter: www.nacht-der-vulkane.de

Pressemitteilung Verbandsgemeinde Mendig

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Stellenmarkt
Stellenanzeige +
Weitere Berichte

Den Führerschein wird der Mann wohl auch geraume Zeit nach Ablauf der Sperre nicht erwerben können

Rhein-Sieg-Kreis: Trotz Führerscheinsperre am Steuer erwischt

Hennef. Ein 32-jähriger Hennefer war von einem Gericht zur Aufenthaltsermittlung wegen mehrerer Verkehrsverstöße ausgeschrieben. Am Montag (3. Oktober) gegen 17 suchten Beamte der Polizeiwache Hennef die vermutete Wohnanschrift des Mannes auf. Während der Ermittlungen fiel ihnen ein Mercedes auf, der soeben in die Hauseinfahrt einfuhr. Wie der Zufall es wollte, saß der gesuchte Mann am Steuer. mehr...

 
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare

Stadtbäume haben keine Lobby

juergen mueller:
Stadtbäume hatten noch nie eine Lobby. Wenn erforderlich, müssen sie stadtplanerischen Anforderungen weichen. Das ist so u. wird auch immer so sein. Und eine Baumschutzsatzung ändert daran auch nichts bis auf die Tatsache, dass Hauseigentümer mit Garten auf ihrem eigenen Grund u. Boden in Sachen BAUM...
juergen mueller:
Beschämend ist noch gelinde ausgedrückt, was sich im Nachhinein zur Flutkatastrophe da so alles abspielt und herauskommt. Wenn ich mir in Erinnerung rufe, wie z.B. auch ein Herr Lewentz seine angebliche Betroffenheit über das Ausmaß der Flutkatastrophe immer wieder zum Ausdruck brachte (oder war es...
juergen mueller:
"Die Energiekrise betrifft uns alle". Ein Pauschalsatz, den die Bundespolitik gerne vermehrt unter das Volk streut, offensichtlich in Abkehr der Tatsache, dass diejenigen, die für dieses "Streugut" verantwortlich sind, die die eigene Person betreffende Energiekrise quasi mit "links" überstehen werden,...
Service