Da die Anliegerstraße der 85-jährigen Geschädigten renoviert wird, schenkte sie den Angaben des Mannes zunächst Glauben

Linz: Trickdiebstahl durch vorgetäuschte Handwerkerleistung

Linz: Trickdiebstahl durch vorgetäuschte Handwerkerleistung

Symbolbild. Foto: pixabay.com

21.04.2022 - 11:44

Linz am Rhein. Am Mittwoch, den 20.04.2022, gegen 12:30 Uhr klingelte eine männliche Person bei der 85-jährigen Geschädigten in der Asbacher Straße und gab sich als Handwerker aus, der den Wasserdruck prüfen müsse bzw. ob schmutziges Wasser aus den Leitungen käme. Da im Moment die Anliegerstraße der Geschädigten renoviert wird, schenkte sie den Angaben des Mannes Glauben und ließ ihn ins Haus, wobei die Haustür nur angelehnt wurde. Der Mann ging ins Bad und öffnete einen Wasserhahn. Da die Geschädigte mittlerweile misstrauisch wurde, beendete der Mann zügig das Gespräch und verließ das Haus. In diesem Moment kam ein fremder zweiter Mann über die Treppe vom Obergeschoss und verließ fluchtartig ebenfalls das Anwesen.


Die Geschädigte versuchte den Mann noch am Arm zu halten, dies misslang aber.

Bei einer Nachschau im Schlafzimmer stellte sie den Diebstahl diverser Schmuckstücke fest. Beschreibung Person 1 (Handwerker): männliche Person, dünn, 180 cm groß, 20-25 Jahre, weißes T-Shirt, blaue Latzhose FFP2-Maske. Person 2 (Unbekannter aus dem Obergeschoss): männliche Person, dick, kräftig, 190 cm groß, T-Shirt, blaue Latzhose.

Hinweise an die Polizei in Linz, 02644/9430 oder pilinz@polizei.rlp.de.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Linz/Rhein

Weitere Beiträge zu den Themen

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Weitere Berichte

Ministerpräsidentin Malu Dreyer: Ministerpräsidentin Malu Dreyer: „Gemeinsam bauen wir wieder auf“

Zukünftig in Härtefällen Abschlagszahlung bis 40 Prozent möglich

Kreis Ahrweiler. „Gemeinsam bauen wir wieder auf. Mit aller Kraft. Die betroffenen Kommunen, die Landesregierung, die vielen Helfer und Helferinnen und vor allem: die Einwohner und Einwohnerinnen. Alle Beteiligten sind sich einig in dem Ziel, insbesondere das schwer getroffene Ahrtal nachhaltig wiederaufzubauen. Es ist beeindruckend, mit wieviel Heimatliebe die Menschen diese Riesenaufgabe meistern“,... mehr...

Ticket- und Automatenschulung für Mitglieder des Seniorenbeirats der Stadt Neuwied

Clever mobil mit Bus und Bahn

Kreis Neuwied. Entspannt, nachhaltig und dann auch noch preiswert unterwegs im ÖPNV: Geht das? Na klar! Der Landkreis Neuwied möchte seinen Bürgerinnen und Bürgern das Fahren mit Bus und Bahn erleichtern. Er beteiligt sich daher an einem Angebot des Verkehrsverbundes Rhein-Mosel in Kooperation mit dem Verkehrsclub Mittelrhein/Koblenz und dem Zweckverband öffentlicher Personennahverkehr Rheinland-Pfalz Nord zu einer kostenfreien Ticket- und Automatenschulung. mehr...

Wiedereröffnung nach Sanierung

Fast 1 Jahr nach der Flut: Ahrweiler Freibad startet wieder durch

Bad Neuenahr-Ahrweiler. Auch das Freibad Ahrweiler wurde von der Flutkatastrophe vom 14./15. Juli 2021 nicht verschont und massiv beschädigt. In der Folge konnten sich die Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler als Eigentümerin und der Pächter und Betreiber Elmar Scholzen bereits frühzeitig auf eine Sanierung des Freibades verständigen. Dies geschah auf Basis der hier vorliegenden Genehmigungen und einem neuen bzw. mehr...

 
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare

Zu Besuch in der Frankensiedlung

Mathias Heeb:
Ja, es waren schöne Stunden mit den Kindern der Klasse, manche haben gefragt, ob sie nicht 3 Tage hier bleiben könnten. Was hätte man alles für Möglichkeiten mit diesem Projekt, immer noch und wird auch so bleiben absolutes Unverständnis über die Entscheidung des Gemeinderates der Grafschaft aufgrund...
Mathias Heeb, Grüner Fraktionsvorsitzender:
Von meiner Seite konnte ich mit Johannes Jung aus dem „rebellischen Dorf Eckendorf“ immer gut auskommen. Hoffe für ihn, dass er etwas andere Wege findet für die CDU Grafschaft, ihm alles Gute für die Zukunft, so fair sollte man sein....
K. Schmidt:
"So sei eine Seilbahn vom Tal aus zur Saffenburg, zur Burg Are oder zum Krausbergkopf bei Dernau zur touristischen Erschließung durchaus vorstellbar,..." - Bis vor 10 oder 11 Jahren gab es in Altenahr noch eine Seilbahn, die wurde dann aufgegeben weil mangels Fahrgästen kein wirtschaftlicher Betrieb...
Service