Neumann: „Es ist ein tolles Gefühl“ - Insgesamt 40.000 Euro kamen zusammen.

Ahrtal: Bestseller-Autor Andy Neumann spendet Buch-Honorar für den Wiederaufbau

Ahrtal: Bestseller-Autor Andy Neumann spendet Buch-Honorar für den Wiederaufbau

Freuten sich über Spenden in Höhe von jeweils 10.000 Euro, bzw. 5.000 Euro, von Links unten Oliver Piel (Jugendherberge Bad Neuenahr-Ahrweiler), Tamara Segers und Anette Kappes (GlasklAHR e.V.), Jochen Große-Entrup (Gmeiner Verlag), Autor Andy Neumann. Hinten von links Benjamin Kruska (AHRche e.V.), Jörg Burghardt (5-Euro-Haus) und Dr. Ragna Neumann-Franz (Fluthilfe Ahr e.V.). Foto: DU

21.12.2021 - 10:59

Bad Neuenahr. Es ist nicht nur ein überaus beachtlicher Erfolg sondern wohl auch ein Novum: mit seinem im Oktober erschienenen Buch „Es war doch nur Regen“ stürmte mit Andy Neumann erstmals ein Autor aus dem Ahrtal Platz 1 der berühmten „Spiegel-Bestsellerliste“, verwies dabei namhafte Autorinnen und Autoren auf die Plätze. Andy Neumann, in der Kulturszene des Ahrtals und darüber hinaus schon als Autor und Musiker bestens bekannt, traf und trifft mit seinem Buch, in dem er seine Eindrücke der Flutnacht und deren Folgen in beeindruckender und teils erschütternder Weise beschreibt die Gefühlswelt vieler Menschen im Ahrtal nach der Flutkatastrophe – aber beispielsweise auch die vieler Helfer aus ganz Deutschland, die im Ahrtal hautnah mit den Flutfolgen in Berührung kamen. Sein 157-seitiges Werk ist sehr persönlich aber dennoch so, dass sich zahlreiche Ahrtal-Bewohner mit ihrer ganz eigenen Geschichte darin wiederfinden.



„Ich werde auch weiterhin spenden“


In Sachen Verkauf ging und geht das Buch im wahrsten Sinne des Wortes durch die Decke: Nur gut drei Monate nach Erstveröffentlichung ist noch für Dezember die inzwischen achte Auflage vorgesehen. Doch damit nicht genug: Von Anfang an stand für Andy Neumann fest, dass er seine Buch-Honorare für verschiedene Fluthilfe- und Wiederaufbauprojekte im Ahrtal spenden möchte und so kam es jetzt im Weingut Sonnenberg zur Übergabe der ersten, insgesamt 40.000 Euro Spendengeld. Dabei gingen jeweils 10.000 Euro an die Jugendherberge Bad Neuenahr-Ahrweiler, an den „GlasklAHR e.V.“ sowie an die „Fluthilfe Ahr e.V.“. Über jeweils 5.000 Euro freuen sich die „AHRche e.V.“ und Jörg Burghardt von der Aktion „5-Euro-Haus“. „Es ist ein tolles Gefühl, so viel Geld einfach weiter zu schenken und durch so unterschiedliche Empfängerinnen und Empfänger auf breiter Front zum Wiederaufbau vom Einzelnen bis ins große Ganze beizutragen. Und es hört nicht auf, denn ich werde auch weiterhin spenden, wenn meine Anteile an den neuen Auflagen 2022 kommen“, so Andy Neumann.

„Es war doch nur Regen“, erschienen im Gmeiner Verlag ist auch weiterhin im lokalen Buchhandel erhältlich.

Weitere Beiträge zu den Themen

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Weitere Berichte

Sommertheater mit der Freien Bühne Neuwied

Boris Weber im Doppelpack

Neuwied. Die Freie Bühne Neuwied veranstaltet in der Zeit vom 4. - 12. August wieder ihr beliebtes Sommertheater im Pfortenhof der Abtei Rommersdorf. Eröffnet wird am 4. August mit einem Talkabend „Rainer und die KG Präsidenten“ bei dem „Rainer“ alias Boris Weber die Vorsitzenden der hiesigen Karnevalsvereine eingeladen hat, um über die vergangenen Coronasessionen zu reden, vor allem aber, um einen Ausblick auf die kommende Zeit zu geben. mehr...

Open Air im Schlosshof Engers

Acht Sommerabende mit Dulfer, Wecker & Co.

Die Open Air-Konzerte Schloss Engers sind zurück: Im ganzen August verwandelt sich der Schlosshof in eine Bühne für Stars aus Pop, Jazz, Rock und Liedermacher-Szene. Mit butterweichen Saxophontönen eröffnet die große Candy Dulfer am 31. Juli den Open Air-Sommer. Bis 1. September präsentiert die Landesstiftung Villa Musica in Kooperation mit dem Kultursommer Rheinland-Pfalz, dem Jazzfestival Neuwied und SWR1 acht Konzerte auf dem Schlosshof in Neuwied-Engers. mehr...

Verkehrsunfall mit einem LKW

Vollsperrung auf der BAB 3

Dierdorf. Am 5. Juli 2022 kam es gegen 14.05 Uhr auf der BAB 3, Richtungsfahrbahn Köln, Gem. Dierdorf, zu einem Verkehrsunfall mit einem LKW. Dieser kam ins Schleudern, prallte in die Mittelschutzplanke, wurde von dort abgewiesen und kam schließlich an der rechtsseitigen Schutzplanke zum Stillstand. Durch den Unfall wurde der alleinbeteiligte LKW-Fahrer leicht verletzt. Die BAB 3 ist zurzeit voll gesperrt. mehr...

 
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare

Zu Besuch in der Frankensiedlung

Mathias Heeb:
Ja, es waren schöne Stunden mit den Kindern der Klasse, manche haben gefragt, ob sie nicht 3 Tage hier bleiben könnten. Was hätte man alles für Möglichkeiten mit diesem Projekt, immer noch und wird auch so bleiben absolutes Unverständnis über die Entscheidung des Gemeinderates der Grafschaft aufgrund...
Mathias Heeb, Grüner Fraktionsvorsitzender:
Von meiner Seite konnte ich mit Johannes Jung aus dem „rebellischen Dorf Eckendorf“ immer gut auskommen. Hoffe für ihn, dass er etwas andere Wege findet für die CDU Grafschaft, ihm alles Gute für die Zukunft, so fair sollte man sein....
K. Schmidt:
"So sei eine Seilbahn vom Tal aus zur Saffenburg, zur Burg Are oder zum Krausbergkopf bei Dernau zur touristischen Erschließung durchaus vorstellbar,..." - Bis vor 10 oder 11 Jahren gab es in Altenahr noch eine Seilbahn, die wurde dann aufgegeben weil mangels Fahrgästen kein wirtschaftlicher Betrieb...
Service