Der Minigolfplatz in Bad Bodendorf wurde nach der Flut wiedereröffnet

Endlich rollt der Ball wieder!

17.09.2023 - 11:38

Bad Bodendorf. Das war eine Premiere, auf die viele gewartet haben: Der Minigolfplatz in Bad Bodendorf wurde am Freitag feierlich wiedereröffnet. Die direkt an der Ahr gelegene Anlage war gerade bei Fahrradfahrern und Wanderern beliebt, die hier in der Bäderstraße eine Rast einlegten und ein paar Bahnen zu spielen. So soll es bald auch wieder sein. Die tolle Lage wurde der Anlage allerdings in der Flutnacht zum Verhängnis: Die Wassermassen zerstörten den Minigolfplatz vollständig. Die Sanierung zog sich, aber nun ist der Platz wieder hergestellt. Die Freude darüber ist riesig, so auch bei Nicole Hansen, der 1. Vorsitzenden des Minaturgolfclubs Bad Bodendorf (MGC). „Jetzt geht es wieder richtig los“, freute sich sich gemeinsam mit ihren Clubmitgliedern. Dass der Club nun wieder eine sportliche Heimat hat, ist nicht nur emotional, sondern auch organisatorische sehr wichtig. Seit der Flut mussten die Profis mangels Alternativen auf Bahnen in Kerpen und Wesseling ausweichen, da es im Kreis Ahrweiler keine weitere profisporttaugliche Anlage gibt.


Neues Angebot


Hobby-Minigolfer müssen sich allerdings noch etwas gedulden: Für den Freizeitbetrieb wird die Anlage in nächster Zeit nur an vier Terminen für jedermann zugänglich sein. „Die Termine werden rechtzeitig in den sozialen Medien und auf unserer Homepage bekannt gegeben“, so Nicole Hansen. Minigolf-Fans können sich dann auf neue Herausforderungen freuen: Drei alte Hindernisse mussten weichen und wurden durch neue ersetzt.

Auch auf das gastronomische Angebot müssen die Besucherinnen und Besucher noch ein wenig warten. Dazu ist die Vorfreude schon groß, stellte der alte Minigolfplatz mit seinem Angeboten aus kleinen Speisen und Getränken auch einen wichtigen sozialen Treffpunkt für Bad Bodendorf und seine Gäste dar. Ein Pächter musste nicht lange gesucht werden. Stephan Sieger wird weiterhin für ein gastronomisches Angebot sorgen. Kurz vor der Flut wurde Sieger als neuer Pächter begrüßt und konnte aufgrund der Katastrophe nie so richtig loslegen. „Jetzt wollen wir aber durchstarten, und das so schnell wie möglich!“, sagt er. Vor Februar 2024 ist aber mit dem Baubeginn der neuen Gastrogebäude nicht zu rechnen, wie der 2. Vorsitzende Edi Rankel erklärt.


Minigolfplatz ist Herzensangelegenheit


Zur kleinen Feierstunde an der Ahr kamen viele Ehrengäste, darunter auch Alexander Albrecht. Der Bad Bodendorfer Ortsvorsteher betonte, wie wichtig der Minigolfplatz als Treffpunkt sei. Dass die Anlage gute zwei Jahre praktisch brach lag, sorgte bei manchem Beobachter für den Eindruck, dass es hier nicht voran ginge. Im Hintergrund ging es aber stetig voran, betonte Albrecht. Auch Bürgermeister Andreas Geron freute sich über die Wiedereröffnung, die er als Herzensangelegenheit bezeichnete. „Endlich kann hier das Leben wie früher stattfinden“, sagt er und betonte die Bedeutung des Minigolfplatzes nicht nicht als Sportstätte, sondern als Treffpunkt.

Der Bürgermeister war auch der erste Spieler, der auf der neuen Anlage den Schläger schwingen durfte. Auf der Bahn Nummer 1 versenkte er den Ball gekonnt nach dem nur zweiten Anlauf. Dank der komplett neuen Anlage ist dies gleichzeitig auch neuer Bahnrekord, wie Bürgermeister Geron gut gelaunt feststellte. Allzu lang wird es aber nicht gedauert haben, bis diese Marke fiel. Denn anschließend waren die Profis des MGC an der Reihe, ihre neuen Bahnen auszuprobieren.

ROB

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Stellenmarkt
Weitere Berichte

Fassungslosigkeit und Entsetzen bei Angehörigen und Beobachtern

Ex-Landrat wird nicht angeklagt: Einstellung des Verfahrens schlägt hohe Wellen

Kreis Ahrweiler. Die Staatsanwaltschaft Koblenz hat am 17. April 2024 das Ermittlungsverfahren gegen den ehemaligen Landrat des Landkreises Ahrweiler und den Leiter der Technischen Einsatzleitung (TEL) während der Flutkatastrophe an der Ahr 2021 eingestellt. Die umfangreichen Ermittlungen ergaben keinen ausreichenden Tatverdacht, der eine strafrechtliche Verurteilung ermöglichen würde. Dem Leitenden... mehr...

Polizei bittet Verkehrsteilnehmer keine Anhalter mitzunehmen

Andernach: Fahndung nach flüchtigen Personen und dunklem BMW

Andernach. Seit Mittwochabend, 17. April, gegen 22.37 Uhr finden im Bereich Andernach umfangreiche polizeiliche Fahndungsmaßnahmen nach flüchtigen Personen statt. Gefahndet wird nach einem dunklen 5er BMW mit Mönchengladbacher Kennzeichen (MG). Bei Hinweisen auf das Fahrzeug wird gebeten, sich umgehend mit der Polizei Koblenz unter 0261/92156-0 in Verbindung zu setzen. Nach derzeitiger Einschätzung besteht keine Gefahr für die Bevölkerung. mehr...

Regional+
 

Unfallfahrer konnte sich nicht an Unfall erinnern

Neuwied: Sekundenschlaf führt zu 20.000 Euro-Schaden

Neuwied. Am Montag, 15. April ereignete sich gegen 16.35 Uhr ein Verkehrsunfall auf der Alteck. Ein PKW wurde im Seitengraben vorgefunden, während ein weiteres Fahrzeug auf der falschen Fahrbahnseite zum Stehen kam. mehr...

Die Veranstalter rechnen voraussichtlich mit 500 Teilnehmern

Demo in Ahrweiler: Wilhelmstraße wird gesperrt

Bad Neuenahr-Ahrweiler. Am Sonntag, den 21. April 2024, findet in Bad Neuenahr-Ahrweiler eine Versammlung unter dem Titel „Sei ein Mensch. Demokratie. Wählen“ statt. Die Veranstalter erwarten etwa 500 Teilnehmer. Aufgrund des geplanten Demonstrationszuges wird die Wilhelmstraße zeitweise gesperrt sein. mehr...

Anzeige
 
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
Kommentare
Jürgen Schwarzmann :
Für alle Betroffenen im Ahrtal ist die Entscheidung der Staatsanwaltschaft schwer nachzuvollziehen. Ich hätte mir schon gewünscht, dass das Verfahren eröffnet worden wäre um so in einem rechtsstaatlichen Verfahren und einer ausführlichen Beweisaufnahme die Schuld bzw. Unschuld festzustellen. Die Entscheidung...
K. Schmidt:
Wenn ich das richtig sehe, gab es, bevor der Landkreis/Landrat die Einsatzleitung übernahm bzw. übernehmen musste, doch auch in den einzelnen Kommunen schon Leiter. Die staatsanwaltschaftlichen Arbeiten beziehen sich wohl nur auf Landrat bzw. dessen Kreisfeuerwehrleiter. Heißt das, darunter haben Herr...
K. Schmidt:
In der Pressekonferenz ging man auch auf die Warnungen und Hinweise dort, wo es sie gab, ausführlicher ein. So wurden Feuerwehrleute mancherorts belächelt, ignoriert, gar beschimpft. Dann frage ich mich, was soll dann irgendwer noch anderes tun? Wie will man denn jemanden regelrecht evakuieren, der...
Amir Samed:
Es sind nicht die Migranten, die Deutschland über Gebühr belasten, im Gegenteil, es sind die falschen, die mutwillig falsch hereingelassenen Migranten, und es sind die richtigen, die integren, fleißigen Migranten, die versuchen, mit den restlichen Deutschen dagegenzuhalten....
juergen mueller:
Liebe Frau Friedrich. Den werden weder Sie noch meine Wenigkeit überzeugen, ändern noch zum Schweigen bringen, einen, der doch fast nur von (vielleicht) klugen Sprüchen/Zitaten anderer lebt, das Internet auf der Suche nach Informationen durchforstet, die seine/r Meinung entsprechen/unterstützen u....
Amir Samed:
Zum Kommentar von Gabriele Friedrich einige (kluge) Worte von Margaret Thatcher: „Je lächerlicher, weit hergeholter und extremer ihre Versuche sind, uns zum Schweigen zu bringen, desto mehr freue ich mich darüber“...
Haftnotiz+
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Service