Stärkung der örtlichen Gastronomen in den Flutgebieten

Lokale Anbieter übernehmen die Essensversorgung vom DRK

Lokale Anbieter übernehmen die Essensversorgung vom DRK

Private Essensausgaben wie hier in Heppingen gab es bereits kurz nach der Flut. Obwohl diese bereits geschlossen wurde, werden die Mahlzeiten nun von anderen Gastronomen ausgegeben.Foto: ROB

10.09.2021 - 13:20

Kreis Ahrweiler. Ab Samstag, 11. September werden lokale Anbieter die Essensversorgung des DRK im Landkreis Ahrweiler übernehmen. „Wir stärken damit die lokalen Gastronomen. Die zentrale Essensversorgung durch das DRK wird durch eine dezentrale Versorgung vor Ort ersetzt. Wichtig ist, dass das Angebot der Essensausgabe nicht nur vollumfänglich und am gleichen Standort aufrecht erhalten bleibt, sondern lokale Gastronomen dadurch ein wirtschaftliches Einkommen haben“, so Christof Pause, Leiter des Verwaltungsstabes der ADD in Ahrweiler.


Bürgermeister und Helferstab haben mit den Gastronomen vor Ort Vorschläge zur Versorgung erarbeitet und abgestimmt. So können auch Gastronomen eingebunden werden, die selbst von dem Hochwasser betroffen sind.

In Bad Neuenahr stellen die DRK-Kräfte jedoch weiterhin die Logistik der Essensausgaben. So stellt das DRK in Bad Neuenahr die Zelte und die Bänke und Tische zur Verfügung. Nach wie vor wird der Transport und die Ausgabe in Bad Neuenahr vom DRK übernommen. In Bad Neuenahr-Ahrweiler wird die Essensausgabe ab Samstag zwischen 13-15 Uhr erfolgen.

Die Essensausgabezeiten an den anderen Ausgabestellen verändern sich nicht.

An allen Versorgungsstellen werden warme Mittagsmahlzeiten ausgegeben. Dort wo die lokalen Selbstversorgungsstrukturen noch nicht funktionieren, werden zusätzlich Mahlzeiten (Kaltverpflegung) für morgens und abends ausgegeben Alle Standorte der Essensausgaben bleiben unverändert.


Liste der Verpflegungsstationen im Ahrtal


1 Arche, Kalvarienbergstraße 1 / Brückenstr.

2 Marktplatz Ahrweiler

3 Landrat-Joachim-Weiler Platz, (ehem. IP =Hitparkparkpatz)

4 Bachemer Winzerverein

5 Parkplatz City-Nord, (sog. Moses-Parkplatz)

6 Stadtbibliothek

7 Alte Tennishalle

8 Parkplatz Danziger Straße

9 Marktplatz Heimersheim

10 Kath. Kirche in Heppingen

11 Bushaltestelle St. Peter

12 Freiherr-von-Boeselager Realschule Plus

13 Dernau - Halle Verkehrsverein

14 Bad Bodendorf

15 Sinzig, Grundschule

16 Hönningen

17 Liers

18 Kläranlage Mayschoß

19 Ahrbrück Grundschule

20 Altenburg

21 Antweiler

22 Insul

23 Kreuzberg Bürgerhaus

31 Altenahr Parkplatz Brückenstraße

32 Mayschoß

33 Marienthal

34 Helfer-Camp Leimersdorf

35 Helfer-Camp Mendig

36 DRK TWA Löhndorf

Pressemitteilung

ADD Rheinland-Pfalz

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Berichte

Architekten- und Ingenieurkammer richten Gutachterportal ein

Wiederaufbauhilfe der ISB: Ausfüllhilfen und Infos zu Gutachtern

Kreis Ahrweiler. Die Bewältigung der Flutfolgen in Rheinland-Pfalz geht Schritt für Schritt voran. Seit Ende Dezember ist das Verfahren, mit dem Betroffene Hilfezahlungen beantragen können, eröffnet. Für Gebäudeschäden sind im Antragsverfahren Begutachtungen vorgesehen. Dazu haben die Architektenkammer Rheinland-Pfalz und die Ingenieurkammer Rheinland-Pfalz eine gemeinsame Portalseite im Internet freigeschaltet. mehr...

Wilfried Freischem aus Ahrbrück verarbeitet seine Erlebnisse nach der Flut in einer Kurzgeschichte

„Wir können nicht fassen, was kaum zu fassen ist“

Ahrbrück. Wie viele andere auch, wollte ich helfen. Aber Schaufel und Hacke bevorzugen doch eher junge Männer. Mit dem Auftrag, eine Seniorin in ärztliche Behandlung zu bringen, wurde ich einfach in eine rote Weste gesteckt. mehr...

Lesen Sie Jetzt:
solidAHRität Shop
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

Kommentare

Cochem: Sturm zerstört Windkraftanlage

S. Schmidt:
Windräder sind Industrieanlagen, die, durch Verordnung, nicht geprüft werden müssen. Deshalb auch so viele Unglücke damit. Würde es sich wirklich um den sogenannten Klimaschutz handeln und es den Verantwortlichen in Bund und Ländern ein ernsthaftes Anliegen, dann müssten wir sofort beginnen neue Kernkraftwerke...
juergen mueller:
Wäre begrüßenswert, vor allem, weil sich unsere Konsumgesellschaft immer mehr zu einem Neukauf als zu einer Reparatur von Elektrokleingeräten entschließt Was woanders geht, geht hier aber noch lange nicht. Damit hat Koblenz schon immer ein Problem gehabt. Man klaut sich zwar gerne Anregungen von...
juergen mueller:
Ich lese immer Verkehrswende, einen besseren, öffentlichen und attraktiven ÖPNV. Haben wir nicht. Egal, ob meine Frau u. ich mit der Koveb oder den Roten z.B. in die Stadt fahren. Die Attraktivität bei beiden fängt bereits beim Einstieg an. Ein/e Busfahrer*in als personifizierte Unfreundlichkeit u....
 
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlenKommentiert