Dominik Bell aus der Kreisstadt initiierte gemeinsam mit der Schulleitung der Bundeswehr-Fachschule in Karlsruhe eine tolle Spendenaktion

Soldaten spenden an flutbetroffene Kita

1.600 Euro für den Wiederaufbau der Einrichtung

Soldaten spenden an flutbetroffene Kita

Dominik Bell übergibt der stellvertretenden Kita-Leitung Andrea Engel die Spendensumme von 1.600 Euro von Absolventen der Bundeswehr-Fachschule in Karlsruhe. Foto: privat

31.01.2022 - 15:15

Bad Neuenahr-Ahrweiler. Auch über ein halbes Jahr nach der Flutkatastrophe erlebt das Ahrtal immer noch ganz viel Solidarität und Unterstützung aus den unterschiedlichsten Bereichen und Regionen. Zu den vielen wertvollen Helfern auf zahlreichen Ebenen gehörte und gehört auch die Bundeswehr, beispielsweise durch den großen Einsatz der verschiedenen Pionier-Bataillone im Katastrophengebiet. Auch die in Karlsruhe ansässige Bundeswehr-Fachschule wurde in Sachen Fluthilfe aktiv. Der in Neuenahr-Ahrweiler wohnhafte und in Rennerod stationierte Bundeswehr-Soldat Dominik Bell absolviert an eben jener Fachschule einen Lehrgang und initiierte gemeinsam mit der Schulleitung eine Spendensammlung zugunsten des Ahrtals, genauer gesagt für die schwer von der Flut betroffene, städtische Kindertagesstätte Rappelkiste in Bachem. Ein eigens errichtetes Whiteboard informierte dabei über die massiven Zerstörungen an und rund um die Kita. Mit der Spendendose ging Dominik Bell durch die Klassenräume, so dass die beachtliche Summe von 1.600 Euro zusammenkam. „Meine Cousinen besuchten die Kita Rappelkiste und als ich das dortige Ausmaß der Schäden sah, war ich entsetzt. Deshalb bin ich froh, dass wir die Kindertagesstätte so unterstützen und etwas zum Wiederaufbau beitragen können“, so Dominik Bell, der das Geld kürzlich der stellvertretenden Kita-Leitung Andrea Engel überreichte.


Weitere Beiträge zu den Themen

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Weitere Berichte

SPD-Wachtberg

Regionalplan für Wachtberg

Wachtberg. Regionalplanung hat zum Ziel, die natürlichen Lebensgrundlagen einer Region zu sichern und gleichzeitig Spielräume für die Bevölkerungs- und Wirtschaftsentwicklung aufzuzeigen. Dies geschieht mit Hilfe eines Regionalplan, für dessen Erstellung in Nordrhein-Westfalen der jeweilige Regierungsbezirk zuständig ist. mehr...

Motorsport-Club Wachtberg

Rheinbach Classics: Oldtimer machen Station in Berkum

Wachtberg. Über 100 Teams mit ihren Oldtimer-Autos machen am Samstag, 16. Juli, etwa ab 15 Uhr Station in Wachtberg-Berkum. Sie nehmen an der Orientierungsfahrt im Rahmen der diesjährigen Rheinbach Classics teil. Der Motorsport-Club Wachtberg feiert in diesem Jahr sein 50-jähriges Jubiläum, und aus diesem Anlass möchte er die Wachtbergerinnen und Wachtbergern „vor ihrer Haustür“ Blicke auf die bestens gepflegten, seltenen Autos ermöglichen. mehr...

Gemeinde Wachtberg

Bitte, Platz zu nehmen…

Wachtberg-Berkum. „Bitte Platz nehmen“, heißt es derzeit im Wachtberger Rathaus für alle, die ein Zeichen gegen Gewalt in Paarbeziehungen setzen wollen. mehr...

 
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare

Zu Besuch in der Frankensiedlung

Mathias Heeb:
Ja, es waren schöne Stunden mit den Kindern der Klasse, manche haben gefragt, ob sie nicht 3 Tage hier bleiben könnten. Was hätte man alles für Möglichkeiten mit diesem Projekt, immer noch und wird auch so bleiben absolutes Unverständnis über die Entscheidung des Gemeinderates der Grafschaft aufgrund...
Mathias Heeb, Grüner Fraktionsvorsitzender:
Von meiner Seite konnte ich mit Johannes Jung aus dem „rebellischen Dorf Eckendorf“ immer gut auskommen. Hoffe für ihn, dass er etwas andere Wege findet für die CDU Grafschaft, ihm alles Gute für die Zukunft, so fair sollte man sein....
K. Schmidt:
"So sei eine Seilbahn vom Tal aus zur Saffenburg, zur Burg Are oder zum Krausbergkopf bei Dernau zur touristischen Erschließung durchaus vorstellbar,..." - Bis vor 10 oder 11 Jahren gab es in Altenahr noch eine Seilbahn, die wurde dann aufgegeben weil mangels Fahrgästen kein wirtschaftlicher Betrieb...
Service