Der Betrüger gab es als Sohn der Geschädigten aus Linz aus - 2975 Euro ergaunert

Handy angeblich mitgewaschen: Neue Betrugsmasche per WhatsApp

Handy angeblich mitgewaschen: Neue Betrugsmasche per WhatsApp

Symbolbild. Foto: pixabay.com

11.02.2022 - 16:22

Linz. Am Mittwochmorgen erhielt eine 68-jährige Frau aus Linz eine WhatsApp Nachricht, in der ihr angeblicher Sohn schrieb, er habe sein Handy aus Versehen in der Waschmaschine gewaschen. Es sei nun defekt und er wolle seine neue Handynummer mitteilen. In der Folge teilte der Schreiber weiter mit, dass er noch zwei offene Rechnungen habe, die dringend bezahlt werden müssten. Da seine BankApp noch nicht installiert sei, bat er, die Überweisungen leihweise zu übernehmen. Die Geschädigte überwies dann 2975 Euro auf das angegebene Konto. Der Betrug fiel auf, weil der richtige Sohn sich am Morgen des 10.02.2022 bei seiner Mutter meldete, da sie Geburtstag hatte.

Pressemitteilung der Polizei Linz

Weitere Beiträge zu den Themen

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Stellenmarkt
Stellenanzeige +
Weitere Berichte

Fotogalerie: Weinfeste an der Ahr 2022

Kreis Ahrweiler. Es war eine entbehrungsreiche Zeit: Erst kam Corona, dann die Flut. Doch nun wird an der Ahr wieder kräftig gefeiert und in den ersten Weinorten sind die Weinfeste bereits über die Bühne gegangen. Einige Impressionen von der bisherigen Weinfestsaison an Ahr haben wir jetzt schon für Euch zusammengestellt. Weitere Impressionen und die Galerie wird fortlaufend ergänzt. mehr...

Verkehrsunfall mit verletzter Person

Wohnwagenfahrer bemerkte Aufprall nicht

Boppard. Ein 30jähriger Mann aus der Region wollte zu Fuß, in Höhe der Tankstelle Boppard, die Bundestraße 9 überqueren. Hierbei übersah er ein in diesem Moment vorbeifahrendes Wohnwagengespann. Er lief laut Zeugen gegen den Wohnwagen und verletzte sich dabei. Lebensgefahr besteht nicht. Der Fahrer des Gespanns bemerkte den Aufprall vermutlich nicht und fuhr weiter in Richtung Koblenz. Trotz einer sofort eingeleiteten Fahndung konnte er nicht angetroffen werden. mehr...

Schussabgaben in Breitscheid

Zwei Personen mit Schussverletzungen vorgefunden

Koblenz. Das Polizeipräsidium Koblenz wurde heute Nachmittag gegen 14 Uhr über eine Schussabgabe im Bereich Breitscheid informiert. In der Folge konnten zwei Personen mit Schussverletzungen vorgefunden werden.  mehr...

Schachclub Cochem 1973

Schachbezirk Rhein-Ahr-Mosel eröffnet Saison

Cochem. Vier Mannschaften hat der Schachclub Cochem zur neuen Saison aufstellen können, drei davon durften bereits zum Saisonauftakt an die Bretter in den Ligen des Bezirks. In der A-Klasse traten Carlos Anetsberger, Razvan Zapodean, Moritz Schönwiese, Jonas Simon, Dominik Treis und Kim Anetsberger an. mehr...

 
12.02.2022 11:56 Uhr
Gabriele Friedrich

Mann ! Mann! Mann! Mit 68 Jahren ist man doch normalerweise noch nicht hinüber. Dann hätte ich meinem angebl. Sohn gesagt, das er einen Knall hat und er soll gefälligst selber kommen. Und dann hätte er einen nassen Lappen ins Genick gekriegt, weil er eine so hohe Summe offen hätte.
[[[[[[[[[ Der Betrug fiel auf, weil der richtige Sohn sich am Morgen des 10.02.2022 bei seiner Mutter meldete, da sie Geburtstag hatte. ]]]]]]]]]] Einfach mehr miteinander telefonieren und nachdenken und Vorsorge treffen. Man plant mit und für die Eltern das "altern"- erst recht in der digitalen Wende!!!
Wie hat die Frau das denn überwiesen, online? Ist sie zur Bank?
Sofern da keine Demenz ist- habe ich auch kein Mitleid.



Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare
juergen mueller:
Beschämend ist noch gelinde ausgedrückt, was sich im Nachhinein zur Flutkatastrophe da so alles abspielt und herauskommt. Wenn ich mir in Erinnerung rufe, wie z.B. auch ein Herr Lewentz seine angebliche Betroffenheit über das Ausmaß der Flutkatastrophe immer wieder zum Ausdruck brachte (oder war es...

Klima-Demos in Koblenz und Bonn

Herschel Gruenspan:
Trotz Energiemangel demonstrieren Kinder für noch mehr Energiemangel, die unmittelbaren Folgen sind an der Strom- und Gasrechnung ablesbar und bald an immer mehr leeren Regalen im Supermarkt....
juergen mueller:
Bei "WETTEN DAS" mit Gottschalk gab es zumindest Ergebnisse. Das ist hier nicht der Fall. Was hat der U-Ausschuss bisher gebracht ausser: "Keiner will es gewesen sein". An diesem Ergebnis wird sich wohl auch nichts ändern. Die berühmte Nadel im politischen Heuhaufen zu finden, war von Anfang an...
Service