In Rettungsgasse gefahren: Autofahrer baut Unfall mit Rettungswagen

In Rettungsgasse gefahren: Autofahrer baut Unfall mit Rettungswagen

Symbolbil. Foto: Pixabay 

11.09.2022 - 14:25

Altenkirchen. Am Samstag, 10. September ereignete sich um 11:15 Uhr ein Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 414 in Höhe der Abfahrten nach Sörth und Ingelbach. Bei einer Einsatzfahrt war ein Rettungswagen mit eingeschaltetem Blaulicht und Martinshorn auf dem Weg von Hachenburg zur Uni-Klinik Bonn. Um diesem Platz zu schaffen und ein Überholen zu ermöglichen fuhren mehrere PKW und ein Sattelzug langsamer bzw. rechts ran. Die Verkehrsteilnehmer aus der Gegenrichtung reagierten ebenfalls vorbildlich auf den herannahenden Rettungswagen, hielten am Fahrbahnrand an und bildeten eine Rettungsgasse. Der 77jähriger Fahrer eines Opel Mokka, der die B414 aus Richtung Altenkirchen in Richtung Hachenburg befuhr, bemerkte die vor ihm haltenden Fahrzeuge zu spät, wich nach links in die sich gebildete Rettungsgasse aus, fuhr so an den wartenden Fahrzeugen vorbei und frontal auf den Rettungswagen zu. Dieser befand sich mittlerweile auf Höhe des Sattelzuges und wich nach rechts aus. Der PKW streifte dennoch den Rettungswagen am Fahrzeugheck und kam anschließend nach rechts von der Fahrbahn ab. Bei der Kollision wurde der PKW-Fahrer leicht verletzt. Es mussten zwei Rettungswagen nachalarmiert werden. Der Patient des verunfallten Rettungswagens wurde von einem weiteren Krankentransporter, unversehrt und wie eigentlich geplant, in die Uniklinik gebracht. Der Fahrer des PKW wurde in das Krankenhaus Altenkirchen eingeliefert.

Pressemitteilung Polizeidirektion Neuwied 

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Stellenmarkt
Weitere Berichte

Fotogalerie: Weihnachtsmarkt in Ettringen

Ettringen. Der Weihnachtsmarkt in Ettringen ist schon etwas ganz Besonderes. Zwar nur an einem Tag, dafür aber nicht weniger interessant und mit sehr großem Angebot, viel Liebe zum Detail und dem Besuch des Nikolauses im Flair des Ortes am Hochsimmer. Impressionen aus Ettringen gibt es in unserer Fotogalerie. mehr...

 

Der Mann kam beim Überfahren von Bahngleisen zu Fall

Bendorf: E-Bike-Fahrer bei Unfall schwer verletzt

Bendorf. Am 29.11.2022 gegen 15.25 Uhr befuhr ein 70-jähriger E-Bike-Fahrer die Hafenstraße in Bendorf aus Richtung Werftstraße kommend in Fahrtrichtung Rheinstraße. Hierbei verlor dieser auf gerader Strecke beim Überfahren von Bahngleisen das Gleichgewicht und kam zu Fall. Durch den Sturz wurde der E-Bike-Fahrer schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt. Er wurde zur weiteren Untersuchung in ein nahegelegenes Krankenhaus verbracht. mehr...

 
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare
germät:
Alle Jahre wieder und fast nichts geschieht! Die meisten Fahrräder haben gar kein Licht. Hier ist Schutz für "Alle" aber auch für sich selbst eingefordert. Fahrräder instand setzen und vorführen lassen. Ansonsten passiert hier gar nichts! ...
juergen mueller:
Was sind das für Akten? Ist deren Inhalt maßgebend für Schuld oder Unschuld, für Versäumnisse u. Verfehlungen auch von Frau Dreyer? Die Opposition will weitere Köpfe rollen sehen u. packt ihren altbekannten Vorschlaghammer aus, ohne jedoch (wie hier) konkret zu werden. Ein unfaires, zugleich intrigantes...
G. Friedrich:
Alles fängt im Elternhaus an und die jungen Taugenichtse haben es wohl nicht besser gelernt. Die Quittung der modernen und digitalen Zeit und volles Versagen der Generation XYZ. Was soll noch Gutes in diesem Land wachsen ?...
Service