Pressemitteilung der Polizeiinspektion Andernach für den  Zeitraum 3. bis zum 5. November

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Andernach für den 
Zeitraum 3. bis zum 5. November

Symbolbild. Foto: Pixabay

05.11.2023 - 13:40

Andernach. Im Zeitraum vom 2. November 17:00 Uhr bis 3. November 08:30 Uhr kam es zum Diebstahl eines Mofas in der Keltenstraße in Saffig. Täterhinweise liegen bislang nicht vor.

Am 3. November, gegen 13:00 Uhr, geriet ein PKW auf der Straße „In der Felster“ in Andernach in Brand. Der Brand konnte durch die eintreffende Feuerwehr schnell gelöscht werden. Brandursache dürfte ein technischer Defekt des Fahrzeuges sein. Zu einem Personenschaden kam es nicht.

Am 3. November gegen 17:53 Uhr wurde durch eine aufmerksame Zeugin ein PKW gemeldet, welcher in Sankt Sebastian unsicher geführt wird. Im Rahmen der Fahndung konnte das gesuchte Fahrzeug einer Verkehrskontrolle unterzogen werden. Der 30-jährige Fahrzeugführer stand unter dem Einfluss von Alkohol und Betäubungsmittel. Die Weiterfahrt wurde untersagt und der Führerschein sichergestellt.

Am 4. November im Zeitraum von 11:00 Uhr bis 11:45 Uhr kam es auf dem Parkplatz des Aldi Supermarktes in Weißenthurm zu einer Verkehrsunfallflucht. Ein rotes Fahrzeug kollidierte beim Ein- oder Ausparken mit einem ordnungsgemäß abgestellten PKW. Anschließend entfernte sich das unfallverursachende Fahrzeug unerlaubt vom Unfallort.

Am 4. November gegen 14:50 Uhr stürzte der männliche Fahrer eines Kleinkraftrades im Kreisverkehr der L121 / L126 im Bereich Urmitz-Bahnhof. Durch den Sturz wurde der Fahrzeugführer leicht verletzt und musste im Krankenhaus behandelt werden. Das Kleinkraftrad war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Fremdschaden entstand nicht.

Am 5. November kam es gegen 10:00 Uhr zu einem Verkehrsunfall im Bereich der Einmündung Aktienstraße / Buchenstraße. Eine 63-jährige Fahrzeugführerin missachtete die Vorfahrt des auf der Aktienstraße fahrenden 21-jährigen. In Folge kollidierten die beiden PKW im Einmündungsbereich miteinander und waren nicht mehr fahrbereit. Beide Fahrzeuginsassen wurden leicht verletzt.

Pressemitteilung Polizeidirektion Koblenz

Polizeiinspektion Andernach

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Stellenmarkt
Weitere Berichte

350 Bürger zeigen Fahnen, Bannern und Plakaten Flagge gegen Rechtsextremismus, Diskriminierung und Rassismus

„Die Stimme erheben gegen Hass, Hetze und für die Gleichberechtigung“

Ahrweiler. Im Vorfeld des Internationalen Frauentages haben nach Veranstalterangaben 350 Menschen auf dem Ahrweiler Marktplatz unter Regie des Aktionsbündnisses „SolidAHRität für unsere Demokratie unter dem Motto „Frauen. Wählen. Demokratie.“ Mit Fahnen, Bannern und Plakaten Flagge gegen Rechtsextremismus, Diskriminierung und Rassismus gezeigt. Und für die Gleichberechtigung, wie sie im Grundgesetz festgeschrieben ist. mehr...

Zur Zeit findet eine Demo auf dem Marktplatz statt

Ahrweiler: Demo gegen Rechtsextremismus

Ahrweiler. Zur Zeit findet in Ahrweiler auf dem Marktplatz eine Demo gegen Rechtsextremismus statt. Insgesamt nehmen rund 350 Menschen teil. Ein ausführlicher Bericht folgt in Kürze bei BLICK aktuell.  mehr...

Anzeige
 

Fahrt unter Betäubungsmitteleinfluss in Bendorf

Bendorf. Am Sonntagmorgen, gegen 01:25 Uhr, wurde in der Koblenz-Olper-Straße, ein 26-jähriger Pkw-Fahrer einer Verkehrskontrolle unterzogen. Bei dem Fahrer konnten Anzeichen auf Betäubungsmittelkonsum gewonnen werden. Ein durchgeführter Schnelltest bestätigte dies. Dem Fahrer wurde daraufhin eine Blutprobe entnommen und die Weiterfahrt untersagt. Da der Fahrer keinen festen Wohnsitz in Deutschland hat, wurde zur Sicherung des weiteren Verfahrens, eine Sicherheitsleistung einbehalten. mehr...

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
Kommentare
Tom Warhonowicz:
Mein Name ist Tom Warhonowicz… Trotzdem ein schöner Artikel...
K. Schmidt:
Irgendwie fühle ich mich genötigt, die genannte Mailadresse zu einer Anfrage zu nutzen, wieviel der jetzt festgestellten "zu viel" Bürokratie noch aus den 16 Jahren CDU-Bundesregierung stammt, und auch bei wievielen der kritisierten Regelungen der Ampel die CDU zugestimmt hat. Er hat ja recht, dass...

Equal Pay Day

Amir Samed:
Nur wenn man will, dass gleicher Lohn unabhängig von Arbeitszeit, Arbeitserfahrung, Fähigkeit, Motivation, Art des Berufes, Branche, Bereitschaft zur Weiterbildung, Nachfrage nach der beruflichen Tätigkeit, unabhängig von der Gefährlichkeit und dem Schmutz, der mit der Tätigkeit verbunden ist, unabhängig...
Haftnotiz+
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Service