Staatssekretär Erwin Manz übergibt Förderbescheide über mehr als 1,1 Millionen Euro für neue Leitungstrassen und Optimierung von Hochwasserrückhaltebecken

Ahrtal: Hochwassersichere Trinkwasserversorgung geplant

Ahrtal: Hochwassersichere Trinkwasserversorgung geplant

Bad Neuenahr im Mai 2022. Foto: ROB

02.06.2022 - 10:57

Bad Neuenahr-Ahrweiler. „Die dauerhafte und zukunftssichere Versorgung der Bürgerinnen und Bürger hier im Ahrtal mit unserem Lebensmittel Nummer eins zählt angesichts der verheerenden Flutkatastrophe im vergangenen Jahr zu den elementaren und vordringlichen Aufgaben der Daseinsvorsorge“ sagte Klimaschutzstaatssekretär Erwin Manz am Dienstag in Bad Neuenahr-Ahrweiler. Dort übergab er an die Stadt Förderbescheide über insgesamt rund 1,1 Millionen Euro.


Fast eine Millionen Euro für Trinkwasser-Düker


982.000 Euro aus dem Sondervermögen Wiederaufbau sind für den Bau von sechs sogenannten Trinkwasser-Dükern vorgesehen. Dabei handelt es sich um Wasser-Druckleitungen, die unter der Ahr verlaufend an das vorhandene Leitungsnetz im Norden und Süden der Stadt angeschlossen werden und Bad Neuenahr-Ahrweiler mit Wasser versorgen. Die neuen Trinkwasserleitungen werden im Spülbohrverfahren eingebracht und vergrößern regelmäßig auch die bisherigen Leitungsdurchmesser.


Weitgehende Zerstörung


Manz erinnerte in diesem Zusammenhang daran, dass die Fluten die Infrastruktur der Wasserversorgung und Abwasserbeseitigung in Bad Neuenahr-Ahrweiler weitgehend zerstört hätten. „Allein im Bereich Wasser und Abwasser enthält der festgestellte Maßnahmenplan angemeldete Schäden im Umfang von 365 Millionen Euro. Davon entfallen rund 280 Millionen Euro auf den Bereich der Abwasserwerke“, so der Staatssekretär.


Hochwasserbecken in Gimmigen wird optimiert


Einen weiteren Förderbescheid in Höhe von 148.000 Euro überreichte Manz für die weitere Optimierung des Hochwasserrückhaltebeckens Gimmigen. Die Anlage ist Teil der überörtlichen Rückhaltegruppe Leimersdorfer Bach mit den Becken Bengen, Gimmigen und Nierendorf. Die Analyse der Starkregenereignisse hatte ergeben, dass eine sicherheitstechnische Optimierung des Notüberlaufes sowie der Steueranlage erforderlich ist. „Mit den Förderrichtlinien Wasserwirtschaft bietet das Land den Kommunen wie in diesem Fall auch außerhalb des Aufbaufonds eine umfassende Unterstützung bei der Umsetzung von Hochwasservorsorgemaßnahmen“, so der abschließende Hinweis des Staatssekretärs.

Pressemitteilung

des Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie und Mobilität

Weitere Beiträge zu den Themen

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Stellenmarkt
Weitere Berichte

Die Aktion wird von vielen Prominenten unterstützt, zum Beispiel Jürgen Milski und Hans Sarpei

Dieter Könnes will 10.000 Bäume im Ahrtal pflanzen

Kreis Ahrweiler. Dieter Könnes, Journalist und Fernsehmoderator, ist Mitinitiator von ROBIN GUT und Schirmherr der Pflanzaktion von 10.000 Bäumen im Ahrtal. Zusammen mit seinen Mitstreitern will er in den nächsten Jahren bundesweit eine Million Bäume pflanzen und so einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz leisten. mehr...

Einige Bäume im Stadtgebiet haben aufgrund von Hitze und Trockenheit Schäden erlitten

Sinzig: Baumfällungen werden notwendig

Sinzig. Wie bereits im vergangenen Jahr von der Stadtverwaltung angekündigt, kann es im gesamten Sinziger Stadtgebiet immer wieder zu Baumfällungen kommen.Einige große Bäume haben infolge von Hitze und Trockenheit Schäden erlitten, die aus Gründen der Verkehrssicherheit zu Fällungen führen können. mehr...

Anzeige
 

Die L331 war mehrere Stunden gesperrt

Unfall beim Abbiegen: Fahrradfahrer schwer verletzt

Königswinter. Am Samstag, dem 2. März 2024, um 15:30 Uhr, wurde bei einem Verkehrsunfall auf der Ferdinand-Mühlens-Straße (Landstraße 331) in Königswinter ein 23-jähriger Fahrradfahrer schwer verletzt. Nach bisherigem Ermittlungsstand wurde der Fahrradfahrer von dem Auto eines 49-jährigen Fahrers erfasst. Der Fahrer wollte mit seinem Pkw von der Ferdinand-Mühlens-Straße nach links auf die Auffahrt zur Bundesstraße 42 in Richtung Bonn abbiegen. mehr...

Eltern informierten sich im offenen Elterntreff in Polch

„Gesund beginnt im Mund“

VG Maifeld. Eltern interessierten sich für die Informationsveranstaltung „Gesunde Zähne von Anfang an“, die im Rahmen des offenen Elterntreffs Polch stattgefunden hat. Mütter konnten in einer Gesprächsrunde erfahren und sich darüber austauschen, wie sie die Zähne ihres Kindes auf Dauer gesund erhalten können. Denn Vorsorge und Prävention zahlen sich ein Leben lang aus. Die Eltern erhielten Antworten... mehr...

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
Kommentare
Samuel Marcello:
Gute Besserung mein Bruder. ...
Marcello Kowalewski:
Küsse deine Herz Bruder, Gute Besserung!...
Carlos Schott:
Hallo bin der betroffene, Liege mit gebrochenem Unterschenkel im Krankenhaus, das wars erstmal...
Helmut Gelhardt:
Zu juergen mueller vom 02.03.2024, 15:40 h : Gutes, zutreffendes Statement! Danke!...
Amir Samed:
"Wissenschaftlicher Konsens" - Wer dass behauptet hat nun wirklich keinerlei Ahnung von wissenschaftlicher Arbeit und Forschung, denn diese Unterstellung fußt lediglich auf ideologischen und politischen Behauptungen....
juergen mueller:
Die AfD lehnt weiterhin ökologische Politik im Sinne des globalen Klimaschutzes ab. In ihren Anfangsjahren den Klimawandel offen geleugnet, mit abstrusen Verlautbarungen aufgefallen, ist sie davon abgerückt, stellt nur noch eher des Menschen Rolle in Frage. Wissenschaftlicher Konsens darüber, dass,...

In den Ferien auf Streife mit der Autobahnpolizei

Guido Eiden:
Schönen guten morgen. Ab wieviel Jahren ist das Praktikum möglich? Mit Freundlichen Grüßen Guido Eiden ...
Haftnotiz+
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Service