Mit der neuen „Bailey“-Brücke wurde in Dernau eine wichtige Verkehrsverbindung ihrer Bestimmung übergeben

„Ein tolles Gemeinschaftswerk von Ortsgemeinde und THW“

Aus Einzelkomponenten bestehende Brücke hat eine Nutzlast von bis zu 30 Tonnen

17.08.2021 - 10:31

Dernau.Wichtiger Meilenstein im massiv von der Ahr-Flutkatastrophe betroffenen Dernau. Dort konnte jetzt, ausgehend vom Bereich des Winzerfestplatzes hin zur rechten Ahr-Seite, eine neue Ahrbrücke offiziell ihrer Bestimmung übergeben werden. Organisiert vom Dernauer Krisenstab um Ortsbürgermeister Alfred Sebastian hatten zunächst Pioniere der Bundeswehr vom 3. Panzer-Pionier-Bataillon 1 aus Holzminden eine provisorische Brücke aufgebaut, bevor die neue Brücke bei einer Länge von 24,5 Metern und einer Breite von 3,28 Metern schließlich vom Technischen Hilfswerk (THW) errichtet wurde und bis zu 30 Tonnen Tragkraft aufweist. „Das ist ein tolles Gemeinschaftswerk von Ortsgemeinde und THW, voll auf Augenhöhe. Alles was mal an einer Seite gefehlt hat, hat die andere Seite besorgt. Wir sind sehr glücklich, denn ohne Brücke geht nichts“, sagte Marcus Hantsche, THW-Landesbeauftragter für Rheinland-Pfalz, Hessen und das Saarland.

„Brücke wird sicher für gut drei Jahre in Betrieb sein“

Drei THW-Ortsverbände aus Pfedelbach(Baden-Württemberg), Neustadt an der Weinstraße (Rheinland-Pfalz) und Freising (Bayern) waren maßgeblich am Brückenbau beteiligt. Mit Gunnar Kreidl vom THW-Pfedelbach leitete zudem ein anerkannter Brücken-Fachmann die Arbeiten. „Wir werden die Brücke sicher für gut zwei Jahre nutzen müssen und sind froh, den Verkehr hierüber jetzt abwickeln zu können“, freute sich Alfred Sebastian. Die Brücke vom Typ „Bailey“ besteht aus einzelnen Komponenten die theoretisch sogar ohne Kran installiert werden könnten, wiegen doch die schwersten Einzel-Bauteile „nur“ 280 Kilogramm und können bei Bedarf von mehreren Personen gemeinsam getragen werden.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Stellenmarkt
Weitere Berichte

Polizei: „Lassen Sie uns gemeinsam gegen Eigentumsdelikte vorgehen!“

Ahrtal: Baustellen bieten Gelegenheit für Langfinger

Kreis Ahrweiler. Ein Jahr nach der Flutkatastrophe läuft der Wiederaufbau im Ahrtal auf Hochtouren. Die vielen betriebenen Baustellen bieten so auch Gelegenheiten für Langfinger, was für betroffene Bürgerinnen und Bürger, aber auch Handwerksbetriebe zusätzlichen Ärger bedeutet. mehr...

200 Gäste feierten eine nicht angemeldete Party

Rhein-Sieg-Kreis: Illegale Rave-Party im Naturschutzgebiet

Rhein-Sieg-Kreis / Sankt Augustin. Eine illegale Rave-Party wurde in Sankt Augustin durch Polizisten aufgelöst. Am Sonntagabend (14.08.2022) feierten in Menden ungefähr 200 Leute im Naturschutzgebiet der Siegauen unter der A 59 eine nicht angemeldete Party. Durch zivile Polizeibeamte konnte ermittelt werden, dass eine Licht- und eine Musikanlage aufgebaut waren und ein Eintrittsgeld erhoben wurde. Angemeldet war die Veranstaltung bei der Stadt nicht. mehr...

Der Oldtimer, ein alter 43 Jahre Citroën 2CV, wurde bei einem Unfall am Samstag beschädigt.

Bad Hönningen: Unfall mit „Ente“

Linz. Die derzeitige Wetterlage scheint am Samstag offenbar die Konzentrationsfähigkeit einiger Verkehrsteilnehmer belastet zu haben. Allein am Samstagmorgen zwischen 9 bis 12 Uhr wurden der Polizeiinspektion Linz neben weiteren Einsatzlagen vier Verkehrsunfälle mit Sachschaden gemeldet. Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 40.000 Euro. Auch wenn die Kollisionen weitestgehend glimpflich ausgingen, so ruft insbesondere der Schaden an einem Oldtimer in Bad Hönningen Betrübnis hervor. mehr...

Bei Laurentiuskirmes feierten Leutesdorfer Junggesellen ihr 165jähriges Bestehen

Vier Tage lang volles Programm

Leutesdorf. 165 Jahre besteht der Katholische Junggesellenverein (KJV) Leutesdorf. Und das wurde jetzt kräftig gefeiert bei der viertägigen Laurentiuskirmes, die der Verein ausrichtete. mehr...

 
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare
G. Friedrich:
Keine Kameras ? Kein Dienstpersonal, Wachen- irgendwas ? Nichts brennt von alleine in einer Garage....
Friedrich:
Und warum waren die Türen nicht verschlossen von innen ? ...
Franz-Josef Dehenn:
Dieser Vandalismus im Neuwieder-ZOO geht mal gar nicht. Warum hat die Person das nur gemacht ? Ich kann nur hoffen, das man die Person bekommt und diese eine saftige Strafe bekommt. ...
Service