Wochenendpressebericht der Polizeiinspektion Neuwied für den Zeitraum, Freitag, 03.11.2023, 13:00 Uhr, bis Sonntag, 05.11.2023, 13:00 Uhr

Der Wochenendpressebericht der Polizeiinspektion Neuwied liegt vor

Der Wochenendpressebericht der Polizeiinspektion Neuwied liegt vor

Symbolbild. Foto: Pixabay

05.11.2023 - 14:06

Neuwied. Bei einer Verkehrskontrolle in der Innenstadt konnte am 4. November gegen 09:21 Uhr der Fahrer eines E-Scooters mit abgelaufenem Versicherungskennzeichen festgestellt werden. Der Fahrer stand augenscheinlich unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln. Weiterhin konnte im Rahmen der Überprüfung festgestellt werden, dass der E-Scooter vor einigen Monaten entwendet wurde. Bei der Durchsuchung der Person konnte weiterhin ein verbotenes Einhandmesser aufgefunden werden. Entsprechende Strafverfahren wg. Verstoß gegen das PflichtVG und das BtMG sowie Ordnungswidrigkeitenanzeigen wg. dem Führen eines Kraftfahrzeugs unter Betäubungsmitteleinflusses und Führen eines verbotenen Einhandmessers wurden eingeleitet. Der sichergestellte E-Scooter konnte seinem Eigentümer wieder ausgehändigt werden.

Engers. Zu einem Diebstahl von Wertgegenständen durch unbekannte Täter aus einem PKW durch Einschlagen einer Seitenscheibe kam es in der Nacht vom 4. auf den 5. November zwischen 00:15 Uhr und 02:45 Uhr in der Januarius-Zick-Straße. Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Neuwied zu melden.

Heddesdorf. Zu drei Taschendiebstählen kam es am 3. November gegen 13 Uhr, 15 Uhr sowie am 4. November gegen 12 Uhr in der Heddesdorfer Straße im Bereich des Kauflands. Ein weiterer Taschendiebstahl ereignete sich am 3. November zwischen 16:40 und 17:00 Uhr in der Marktstraße am Busbahnhof. In allen Fällen wurden die älteren Geschädigten gezielt durch die unterschiedlichen Täter zunächst beobachtet und in der Folge zur Ermöglichung des Diebstahls abgelenkt / angerempelt. Entsprechende Strafverfahren wurden eingeleitet, die Ermittlungen zu den noch unbekannten Tätern dauern an.

Die Polizeiinspektion Neuwied warnt daher vor den bekannten Tricks der Taschendiebe (https://www.polizei-beratung.de/themen-und-tipps/diebstahl/taschendiebstahl/) und rät, Wertgegenstände immer körpernah zu tragen und nie unbeaufsichtigt zu lassen.

Zu einer Trunkenheitsfahrt kam es Samstag, den 4. November gegen 06:30 Uhr im Bereich der Berggärtenstraße. Der kontrollierte Fahrzeugführer unterschätzte nach dem Besuch einer Feier seinen Restalkohol und führte seinen PKW mit noch knapp 1,1 Promille. Ein entsprechendes Strafverfahren wurde eingeleitet, der Führerschein wurde mit dem Ziel der vorläufigen Entziehung der Fahrerlaubnis sichergestellt.

Weiterhin kam es im Dienstgebiet der Polizeiinspektion Neuwied zu insgesamt 12 Verkehrsunfällen. In zwei Fällen entfernte sich der Unfallverursacher unerlaubt von der Unfallstelle, in einem Fall kam es nachts zu einem Zusammenstoß mit querendem Rehwild.

Bei einem Verkehrsunfall am 3. November gegen 22:00 Uhr im Bereich der Kreuzung Lindenstraße / Bischof-Ketteler-Straße kam es vermutlich nach einer Vorfahrtsmissachtung zu einem Zusammenstoß zwischen PKW und Krad, bei dem der Kradfahrer leicht verletzt wurde. Zeugen des Verkehrsunfalls werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Neuwied zu melden. 

Pressemitteilung 

Polizeidirektion Neuwied/Rhein

Polizeiinspektion Neuwied

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Stellenmarkt
Weitere Berichte

350 Bürger zeigen Fahnen, Bannern und Plakaten Flagge gegen Rechtsextremismus, Diskriminierung und Rassismus

„Die Stimme erheben gegen Hass, Hetze und für die Gleichberechtigung“

Ahrweiler. Im Vorfeld des Internationalen Frauentages haben nach Veranstalterangaben 350 Menschen auf dem Ahrweiler Marktplatz unter Regie des Aktionsbündnisses „SolidAHRität für unsere Demokratie unter dem Motto „Frauen. Wählen. Demokratie.“ Mit Fahnen, Bannern und Plakaten Flagge gegen Rechtsextremismus, Diskriminierung und Rassismus gezeigt. Und für die Gleichberechtigung, wie sie im Grundgesetz festgeschrieben ist. mehr...

Zur Zeit findet eine Demo auf dem Marktplatz statt

Ahrweiler: Demo gegen Rechtsextremismus

Ahrweiler. Zur Zeit findet in Ahrweiler auf dem Marktplatz eine Demo gegen Rechtsextremismus statt. Insgesamt nehmen rund 350 Menschen teil. Ein ausführlicher Bericht folgt in Kürze bei BLICK aktuell.  mehr...

Anzeige
 

Fahrt unter Betäubungsmitteleinfluss in Bendorf

Bendorf. Am Sonntagmorgen, gegen 01:25 Uhr, wurde in der Koblenz-Olper-Straße, ein 26-jähriger Pkw-Fahrer einer Verkehrskontrolle unterzogen. Bei dem Fahrer konnten Anzeichen auf Betäubungsmittelkonsum gewonnen werden. Ein durchgeführter Schnelltest bestätigte dies. Dem Fahrer wurde daraufhin eine Blutprobe entnommen und die Weiterfahrt untersagt. Da der Fahrer keinen festen Wohnsitz in Deutschland hat, wurde zur Sicherung des weiteren Verfahrens, eine Sicherheitsleistung einbehalten. mehr...

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
Kommentare
Tom Warhonowicz:
Mein Name ist Tom Warhonowicz… Trotzdem ein schöner Artikel...
K. Schmidt:
Irgendwie fühle ich mich genötigt, die genannte Mailadresse zu einer Anfrage zu nutzen, wieviel der jetzt festgestellten "zu viel" Bürokratie noch aus den 16 Jahren CDU-Bundesregierung stammt, und auch bei wievielen der kritisierten Regelungen der Ampel die CDU zugestimmt hat. Er hat ja recht, dass...

Equal Pay Day

Amir Samed:
Nur wenn man will, dass gleicher Lohn unabhängig von Arbeitszeit, Arbeitserfahrung, Fähigkeit, Motivation, Art des Berufes, Branche, Bereitschaft zur Weiterbildung, Nachfrage nach der beruflichen Tätigkeit, unabhängig von der Gefährlichkeit und dem Schmutz, der mit der Tätigkeit verbunden ist, unabhängig...
Haftnotiz+
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Service