Grüne: „Vertrauen ist in weiten Teilen der Bevölkerung verloen“

Hochwasser: Grüne wollen Landrat Pföhler abwählen

Hochwasser: Grüne wollen Landrat Pföhler abwählen

Foto: Henning Glitz

12.08.2021 - 08:16

Kreis Ahrweiler. Die Kreistagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen hat am Dienstag, den 10. August, gegen 14 Uhr bei der Kreisverwaltung den Antrag auf Einleitung eines Abwahlverfahrens von Landrat Dr. Jürgen Pföhler nach §49(1) der Landkreisordnung gestellt. Gleichzeitig hofft die Grüne Kreistagsfraktion, dass Dr. Jürgen Pföhler in den nächsten Tagen in sich geht und seinen Rücktritt selbst bekannt gibt. Damit würde er den Weg für einen politischen Neubeginn freimachen und dem Kreis und seiner Bevölkerung einen langen Abwahlprozess ersparen. Sollte dieser Rücktritt nicht bis zur nächsten Kreistagssitzung am 18. August erfolgen, wird die Grüne Kreistagsfraktion am Antrag festhalten. In den Augen der grünen Kreistagsfraktion hat Pföhler das Vertrauen weiter Teile der Bevölkerung verloren. Durch seine faktische Tatenlosigkeit in der Katastrophennacht vom 14. auf den 15. Juli mit ihren über 140 Toten und mehr als 700 Verletzten und seinem Abtauchen in den folgenden Tagen überließ er den Kreis Ahrweiler in einem besonders kritischen Zeitpunkt sich selbst. Landrat Dr. Pföhler fehlt die Glaubwürdigkeit und die Kraft, den Landkreis Ahrweiler wiederaufzubauen und das Vertrauen der Bevölkerung in eine handlungsfähige Politik wiederherzustellen.

Pressemitteilung Grüne im Kreistag Ahrweiler

Weitere Beiträge zu den Themen

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Stellenmarkt
Weitere Berichte

Fotogalerie: Weihnachtsmarkt in Sinzig

Sinzig. Der Weihnachtsmarkt am zweiten Adventswochenende in Sinzig ist mit seinem Hüttendorf immer wieder ein Anziehungspunkt. Aber auch der Mittelaltermarkt lockt mit seinem Angebot und besonderen Aktionen. Impressionen vom vorweihnachtlichen Markttreiben zeigen wir in unserer Fotogalerie. mehr...

Fotogalerie: Weihnachtsmarkt in Bendorf

Bendorf. Vom 2. bis 4. Dezember verwandelt sich die Bendorfer Innenstadt beim Weihnachtsmarkt endlich wieder in ein vorweihnachtliches Genuss- und Erlebnisparadies. Nach zweijähriger Corona-Pause laden in diesem Jahr rund 100 Marktstände mit einem hochwertigen Sortiment zum vorweihnachtlichen Einkauf. Impressionen von der Markteröffnung am Freitagabend sehen Sie in unserer Bildergalerie. mehr...

Anzeige
 

Geburtstagskind ruft Polizei wegen Rangelei in Gaststätte

Rheinbrohl: Schlägerei unter Gästen von Geburtstagsfeier

Rheinbrohl. In der Nacht zum Sonntag, 4. Dezember, kam es in einer Rheinbrohler Gaststätte im Verlauf einer Geburtstagsfeier zu einer Schlägerei unter mehreren Gästen. Hierbei schlug ein 50-Jähriger seinen Widersacher mit der Faust ins Gesicht; da er zu diesem Zeitpunkt bereits schon merklich unter Alkoholeinfluss stand, verletzte er beim Ausholen zum Schlag versehentlich noch eine weitere, eigentlich unbeteiligte Zeugin. mehr...

 
17.08.2021 11:23 Uhr
Wally Karl

Pföhler war schlauer, er hat sich in den Krankenstand begeben und ist dort unangreifbar. Das Einsatzbuch, welches Auskunft über den Ablauf der Katastrophe geben könnte, ist nach wie vor verschwunden, alle anderen Beteiligten halten dicht und Pföhler wird wohl auch nie mehr vernehmungsfähig sein.



16.08.2021 11:46 Uhr
Horst Bäuml

Die GRÜNEN zeigen Haltung. Nicht wegschauen obwohl es unbequem ist. Ein Landrat wird nicht schlecht für seine Tätigkeit entlohnt. An das Amt sind bestimmt Verpflichtungen geknüpft. Der Landrat hat so wie es aussieht durch spätes handeln Menschen ins Unglück gestürzt. Deshalb ganz klar - sofortiger Rücktritt und eine strafrechtliche Aufarbeitung. Hier kann man nur hoffen, dass die Justiz ohne Einmischung von außen ihren Job machen kann,



12.08.2021 23:57 Uhr
Willi Sneidr

Völlig korrekt! Nach dem Totalversagen und dem leider ausbleibenden Rücktritt ist das offenbar der einzige Weg...



12.08.2021 20:44 Uhr
Marc Su

Gut so, da stimme ich ausnahmsweise den GRÜNEN mal voll und ganz zu!
Dieser unsäglich arrogante Landrat gehört umgehend aus dem Amt entfernt! Den Anstand, nach 130 Toten selbst die Verantwortung für sein Versagen zu übernehmen hat er ja nicht....stattdessen die Schuld auf Mitarbeiter schießen. Dieser Berufspolitiker.ist einfach nur charakterlos....



Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare
juergen mueller:
Ein Bruch der Tarifverträge ist noch gelinde ausgedrückt. Wer es soweit kommen lässt, dass die Beschäftigten für etwas büßen sollen, was sie nicht im geringsten verschuldet haben, der sollte sich allen ernstes fragen, wie es möglich ist, dass es überhaupt soweit kommen konnte, obgleich man sowohl in...
juergen mueller:
Kurzfristig bekanntgewordene Liquiditätsprobleme? Das Wort kurzfristig muss man sich erst einmal auf der Zunge zergehen lassen. Die Stadt Koblenz u. der Landkreis Mayen-Koblenz sind mit jeweils 25% beteiligt. Man schaue sich einmal die BETEILIGUNGSBERICHTE der STADT KOBLENZ der vergangenen Jahre an. Das...
juergen mueller:
Wirtschaftliche Perspektive? Wenn ein Unternehmen, wie das GKM, kontinuierlich Liquiditätsprobleme hat, dann geht man zuerst an diejenigen, die dafür am wenigsten können? Herr Langner ist Vorsitzender der Gesellschafterversammlung u. sitzt im Aufsichtsrat. Wenn im Januar oder Februar wieder diese...
K. Schmidt:
Ja, diese Verlängerung ist notwendig und sinnvoll. Dass sich diverse politische Köpfe des Ahrtals darüber erfreut äußern, nachvollziehbar. In all der Euphorie muss man sich aber noch mal genau anschauen, was da eigentlich verlängert wurde: Es geht hier nur um eine praktisch seitens des Bundes beliebig...
Service