Pressebericht der Polizeiinspektion Andernach für das Wochenende 29. September- 01. Oktober

Exhibitionist, Sachbeschädigungen, Diebstähle und Fahrerflucht

Exhibitionist, Sachbeschädigungen, Diebstähle und Fahrerflucht

Symbolbild. Foto: Pixabay

01.10.2023 - 14:14

Andernach. Goebenstraße. Im Zeitraum vom 24. September 00:00 Uhr bis 28. September, 13:30 Uhr wurde in der o.g. Straße ein geparkter PKW von einem Verkehrsteilnehmer gestreift und beschädigt. Dieser Verkehrsteilnehmer flüchtete anschließend, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern. Der Unfallverursacher wurde im Anschluss ermittelt.

Im Zeitraum vom 29. September, von 09:00- 16:00 Uhr, wurde am Parkplatz Trinkgut in der Koblenzer Straße, ein dort abgestellter orangefarbener Dacia, durch ein unbekanntes Fahrzeug, beim Ein- oder Ausparken beschädigt. Auch hier flüchtete der Unfallverursacher.

Am 29. September, gegen 19:30 Uhr, wurde ein geparkter PKW, der in der Erfurter Straße geparkt wurde, beschädigt. Der Unfallverursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne die Schadensregulierung durchzuführen. Im Rahmen der Ermittlungen konnte der vermeintliche Unfallverursacher ermittelt werden.

Am 30. September, gegen 14:30 Uhr, beschädigte ein unbekannter Fahrzeugführer den ordnungsgemäß geparkten PKW des Geschädigten in der Florinstraße, Fa. Amprion. Er entfernte sich, ohne sich um die Schadenregulierung zu kümmern. Der Schaden wird auf einen vierstelligen Betrag geschätzt.

Im Zeitraum vom 26. September, 18:00- 27. September, 18:00 Uhr, wurde an einem in der Mauerstraße abgestellten Daimler Benz Sprinter durch unbekannte Täter ein Kennzeichen entwendet.

Mülheim-Kärlich. Bassenheimer Straße: Am 28. September, gegen 14:10 Uhr, kam es zu einem Verkehrsunfall im Begegnungsverkehr wobei der vermeintliche Unfallverursacher weiterfuhr, ohne sich um die Schadensregulierung zu kümmern.

Andernacher Straße. In der Zeit vom 28. September, 12:00 Uhr bis 15:00 Uhr, wurde in der o.g, Örtlichkeit ein Mofa der Marke Keeway von unbekannten Tätern entwendet.

Amselstraße. Im Zeitraum vom 29. September, 05:10 Uhr, wurde an der o.g. Straße ein Motorroller entwendet. Die Tat wurde mittels einer Überwachungskamera aufgezeichnet. Im weiteren Verlauf konnte ein 18- jähriger aus Mülheim-Kärlich als Tatverdächtiger identifiziert werden. Dieser ist bereits polizeibekannt. Der Roller konnte später aufgefunden werden.

Industriestraße. Am 28. September, in der Zeit von 10:40 Uhr bis 10:55 Uhr wurde hiesiger Dienststelle ein Exhibitionist in einem Drogeriemarkt gemeldet. Dieser habe an seinem Geschlechtsteil gespielt, als er den Laden betreten hatte. Die männliche Person verließ dann den Laden und konnte sich unerkannt entfernen.

Nickenich., L 118. Am 29. September, gegen 11:00 Uhr, befuhr ein schwarzer VW Passat Kombi, mit KO-Kennzeichen die L 118 von Andernach kommend in Richtung Kruft. Kurz vor dem Kreisverkehr L 119/L118 nach Kruft kam dieser auf die Gegenfahrbahn. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, musste der entgegenkommende PKW nach rechts ausweichen und touchierte die dortige Schutzplanke. Am Fahrzeug des Geschädigten entstand ein erheblicher Schaden. Der Unfallverursacher fuhr weiter, ohne sich um die Schadenregulierung zu kümmern.

Sankt Sebastian, Bubenheimer Weg: Im Zeitraum vom 28. September, 17:00 Uhr, bis 29. September, 07:00 Uhr, wurde

an einem LKW, der an der o.g. Örtlichkeit geparkt wurde, der linke Außenspiegel und die Fahrzeugbatterie von unbekannten Tätern entwendet.

Kruft. Grube an der K 52: Im Zeitraum vom 28. September, 16:30 Uhr bis 29.09.2023, 05:40 Uhr, wurde an einer Planierraupe in der o.g. Grube ca. 350l Diesel entwendet.

Kettig. Im Hundel 13:Im Zeitraum vom 29. September, 20:00- 29.09.23, 22:14 Uhr wurde in eine Firma an der o.g. Anschrift eingebrochen. Die unbekannten Täter schlugen eine Fensterscheibe ein und kamen so in das Gebäude. Im Anschluss entwendeten sie Werkzeug und dessen Zubehör.

Bassenheim. Ortslage: Im Zeitraum vom 29. September, 16:00 Uhr bis 30.09.2023, 11:00 Uhr, wurde mitgeteilt, dass in der Ortslage Bassenheim, die dortige Grundschule, diverse Verkehrszeichen, die Hummerichhalle sowie weitere Flächen mit Graffiti beschmutzt und verschmiert sind. Während der Anfahrt der Streife konnte durch die Anruferin zwei Jugendliche festgestellt werden, die weiterhin ihr Graffiti verteilten. Beide Jugendliche, zwei 16- jährige aus der VGV Weißenthurm konnten angetroffen werden. Beide gaben die Taten zu. Bei den Jugendlichen konnte außer Spraydosen auch eine geringe Menge an Marihuana aufgefunden und sichergestellt werden. Beide Jugendliche wurden ihren nicht so erfreuten Eltern übergeben. Sie gaben beide an, dass sie ihre Reinigungskraft der Ortsgemeinde Bassenheim zur Verfügung stellen würden.

Die Polizei bittet Zeugen, die Hinweise zu den o.g. Taten, Tatverdächtigen geben können, sich bei der Polizeiinspektion Andernach, unter der Rufnummer 02632-921-0 zu melden.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Andernach

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Stellenmarkt
Weitere Berichte

350 Bürger zeigen Fahnen, Bannern und Plakaten Flagge gegen Rechtsextremismus, Diskriminierung und Rassismus

„Die Stimme erheben gegen Hass, Hetze und für die Gleichberechtigung“

Ahrweiler. Im Vorfeld des Internationalen Frauentages haben nach Veranstalterangaben 350 Menschen auf dem Ahrweiler Marktplatz unter Regie des Aktionsbündnisses „SolidAHRität für unsere Demokratie unter dem Motto „Frauen. Wählen. Demokratie.“ Mit Fahnen, Bannern und Plakaten Flagge gegen Rechtsextremismus, Diskriminierung und Rassismus gezeigt. Und für die Gleichberechtigung, wie sie im Grundgesetz festgeschrieben ist. mehr...

Zur Zeit findet eine Demo auf dem Marktplatz statt

Ahrweiler: Demo gegen Rechtsextremismus

Ahrweiler. Zur Zeit findet in Ahrweiler auf dem Marktplatz eine Demo gegen Rechtsextremismus statt. Insgesamt nehmen rund 350 Menschen teil. Ein ausführlicher Bericht folgt in Kürze bei BLICK aktuell.  mehr...

Anzeige
 

Fahrt unter Betäubungsmitteleinfluss in Bendorf

Bendorf. Am Sonntagmorgen, gegen 01:25 Uhr, wurde in der Koblenz-Olper-Straße, ein 26-jähriger Pkw-Fahrer einer Verkehrskontrolle unterzogen. Bei dem Fahrer konnten Anzeichen auf Betäubungsmittelkonsum gewonnen werden. Ein durchgeführter Schnelltest bestätigte dies. Dem Fahrer wurde daraufhin eine Blutprobe entnommen und die Weiterfahrt untersagt. Da der Fahrer keinen festen Wohnsitz in Deutschland hat, wurde zur Sicherung des weiteren Verfahrens, eine Sicherheitsleistung einbehalten. mehr...

Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
Kommentare
Tom Warhonowicz:
Mein Name ist Tom Warhonowicz… Trotzdem ein schöner Artikel...
K. Schmidt:
Irgendwie fühle ich mich genötigt, die genannte Mailadresse zu einer Anfrage zu nutzen, wieviel der jetzt festgestellten "zu viel" Bürokratie noch aus den 16 Jahren CDU-Bundesregierung stammt, und auch bei wievielen der kritisierten Regelungen der Ampel die CDU zugestimmt hat. Er hat ja recht, dass...

Equal Pay Day

Amir Samed:
Nur wenn man will, dass gleicher Lohn unabhängig von Arbeitszeit, Arbeitserfahrung, Fähigkeit, Motivation, Art des Berufes, Branche, Bereitschaft zur Weiterbildung, Nachfrage nach der beruflichen Tätigkeit, unabhängig von der Gefährlichkeit und dem Schmutz, der mit der Tätigkeit verbunden ist, unabhängig...
Haftnotiz+
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Service