Spendenlauf des Mittelrhein-Gymnasiums Mülheim-Kärlich für das Tierheim Andernach

Super Ergebnis für die Tiere

Spende wurde jetzt übergeben

Super Ergebnis für die Tiere

Der Erlös des Spendenlaufes wurde jetzt an das Tierheim übergeben. Foto: privat

29.12.2021 - 16:10

Andernach/Mülheim - Kärlich. Ein überraschender Anruf ließ das Team vom Tierheim Andernach jubeln. Am Telefon war Ursula Hermens-Meyberg, Lehrerin am Mittelrhein-Gymnasium Mülheim-Kärlich. Schülerinnen und Schüler der Klasse 6 d hatten mit vollem Einsatz Geld für den Tierschutz gesammelt. Die Summe von 2.500 Euro war bei ihrem Spendenlauf sowie ihrer Sammelaktion erreicht worden. Gerecht aufgeteilt sollten der Tierschutzverein Andernach u.U.e.V. sowie die Hunderettung Europa e.V. jeweils die Hälfte für ihre Schützlinge bekommen. Eine kleine Gruppe von Kindern mit Eltern und ihrer Klassenlehrerin machten sich auf den Weg zum Tierheim, um die Spende zu überreichen. Dorothee Schünemann-Diederichs vom Vorstand des Vereins nahm begeistert den Scheck über 1.250 Euro entgegen und bedankte sich bei allen Beteiligten für ihr Engagement. Die Kinder der Klasse 6 d waren insgesamt 355 Runden für die gute Sache gelaufen. Um den Betrag zu erhöhen, wurde eine Haussammlung durchgeführt. „Am Anfang war es gar nicht so einfach, eigene Hemmungen bei dem Bittgesuch zu überwinden“, wie eine Schülerin schilderte. Jedoch war die Resonanz aus der Bevölkerung sehr positiv, was auch das tolle Ergebnis zeigt. Gerne führte Dorothee Schünemann-Diederichs im Anschluss die Schülerinnen und Schüler durch das Tierheim mit seinen neuen Gebäudeteilen und zeigte das Außengelände mit dem Schwimmteich für die Hunde. Außerdem gab es viel über die aktuelle Situation zu berichten. Viele Fundkaninchen beherbergt das Kleintierhaus. Leider nimmt die Anzahl der ausgesetzten Kaninchen in der Urlaubzeit immer zu. Auch im Katzenbereich herrscht fast schon Platzmangel. Viele Katzenmütter mit ihren Kitten belegen die Zimmer. Erst in der letzten Woche musste über mehrere Tage eine Katze mit ihrem Nachwuchs eingefangen werden. Durch den fehlenden menschlichen Kontakt sind die Kleinen schon heute Wildlinge, die mit Kratzen und Beißen der notwendigen tierärztlichen Betreuung entkommen möchten. Jetzt gilt es, bei den Tieren Vertrauen aufzubauen, um noch gerade im möglichen Zeitfenster die Kitten auf den Umgang mit dem Menschen zu prägen. Immer wieder fordert der Tierschutzverein Andernach u.U.e.V. eine Katzenschutzverordnung von den Kommunen, um das Katzenelend zu beenden. Vorbildlich im Sinne des Tierschutzes hat die Verbandsgemeinde Weißenthurm im Juli eine Katzenschutzverordnung erlassen. Das Mittelrhein-Gymnasiums Mülheim-Kärlich zeigt durch das Engagement der Klasse 6 d sowie ihrer Klassenlehrerin Ursula Hermens-Meyberg und des Sportlehrers Martin Senk, dass die Förderung einer wertorientierten Erziehung im Blickfeld steht. Info: www.tierheim-andernach.de Spenden: KSK Mayen IBAN DE97 5765 0010 0020 0054 43


Weitere Beiträge zu den Themen

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Weitere Berichte

Bürgerinformation der Stadt Koblenz

Entschärfung einer Fliegerbombe in Koblenz

Koblenz. Bei Bauarbeiten in der Andernacher Straße (Neubaugebiet Rosenquartier) wurde eine 50 kg schwere Fliegerbombe entdeckt. Die Entschärfung kann nur durchgeführt werden, wenn alle Personen den Gefahrenbereich verlassen haben. Aus dem umseitig abgedruckten Plan können Sie entnehmen, ob Sie hierzu gehören. mehr...

Veranstaltung an der Klön-Ecke in Bachem

Konzert mit Acoustic-Ally

Bachem. Musik & Wein, die Veranstaltung vom Weingut Kurth ist an die Klön-Ecke in Bachem bei Ahrweiler wegen den anhaltenden Bauarbeiten im Weingut vorläufig ausgewichen. Die Musiker*innen interpretieren in ihrem Programm Hits aus den letzten sieben Jahrzehnten überwiegend mit akustischen Gitarren, Bass und Percussion. Markenzeichen der Musikauswahl ist hierbei nicht eine unbedingte Chart-Platzierung, sondern die Verführung zum Lauschen und Wohlfühlen. mehr...

Gelungenes Schulfest an der Aloisiusschule Ahrweiler

Gute Tradition weitergeführt

Ahrweiler. Nach zweimaligem Ausfall wegen Corona konnte die Aloisiusschule in Ahrweiler endlich wieder ihr traditionelles Schulfest feiern. Unter dem Motto „Die Aloisiusschule sagt Danke“ wurde das Fest zu einem Dankesfest für alle Helfer, Spender und Spenderschulen. Traditionell holte die Aloisiusjugend die Schüler mit Trommlern, Flöten und Offizieren an der Schule ab und begleitete sie zum Dankgottesdienst für die Unterstützung nach der Flut in die Bürgerhalle. mehr...

 
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
LESETIPPS
GelesenNeueste
aktuelle Beilagen
Inhalt kann nicht geladen werden

 

Firma eintragen und Reichweite erhöhen!
Kommentare

Zu Besuch in der Frankensiedlung

Mathias Heeb:
Ja, es waren schöne Stunden mit den Kindern der Klasse, manche haben gefragt, ob sie nicht 3 Tage hier bleiben könnten. Was hätte man alles für Möglichkeiten mit diesem Projekt, immer noch und wird auch so bleiben absolutes Unverständnis über die Entscheidung des Gemeinderates der Grafschaft aufgrund...
Mathias Heeb, Grüner Fraktionsvorsitzender:
Von meiner Seite konnte ich mit Johannes Jung aus dem „rebellischen Dorf Eckendorf“ immer gut auskommen. Hoffe für ihn, dass er etwas andere Wege findet für die CDU Grafschaft, ihm alles Gute für die Zukunft, so fair sollte man sein....
K. Schmidt:
"So sei eine Seilbahn vom Tal aus zur Saffenburg, zur Burg Are oder zum Krausbergkopf bei Dernau zur touristischen Erschließung durchaus vorstellbar,..." - Bis vor 10 oder 11 Jahren gab es in Altenahr noch eine Seilbahn, die wurde dann aufgegeben weil mangels Fahrgästen kein wirtschaftlicher Betrieb...
Service