Parallel zur B266 entsteht eine Tiny House-Siedlung - und nicht wie angedacht im Kurpark

Tiny Houses sind in Bad Bodendorf angekommen

Tiny Houses sind in Bad Bodendorf angekommen

Tiny Houses am Mörikeweg. Foto: ROB

Tiny Houses sind in Bad Bodendorf angekommen

Tiny Houses im Zwischenlager an der Bäderstraße. Foto: ROB

Bad Bodendorf. Auch im Sinziger Stadtteil Bad Bodendorf sind die Tiny Houses, die flutbetroffenen Bürgerinnen und Bürgern eine vorübergehende Bleibe bieten sollen, eingetroffen. Aufgestellt werden die voll ausgestatteten Häuser mit einer Grundfläche von 34 Quadratmetern im Mörikeweg südlich der B266. Dort stehen derzeit acht der Tiny Houses. Noch sind sie nicht vollständig aufgebaut und stehen nicht in der Ausgangsposition. Auch die übliche Terrasse wurde noch nicht installiert.

Vier Tiny Houses befinden sich zur Zeit noch an der Sportanlage des SC Bad Bodendorf sowie zwei weitere gegenüber auf dem Parkplatz vor dem Clubhaus des TC Bad Bodendorf an der Bäderstraße. Dies ist aber nur ein Zwischenlager: Auch diese Tiny Houses werden in Kürze in den Mörikeweg gebracht.

Ursprünglich war die Errichtung der Siedlung im Kurpark angedacht, um den von der Flut betroffenen Bad Bodendorfern möglichst wohnungsnah eine Unterkunft zu bieten. Dies ließ sich aber im Zuge der weiteren Planung nicht realisieren, da sich durch die Neufestlegung des Überschwemmungsgebietes dieses Gelände als nicht geeignet darstellte.

ROB