Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Archiv
Ausgabe
Jahr
Monat
Tage
0 - 50 von 1299 Artikel

Bewaffnete Jugendliche als Automatenknacker in Mayen unterwegs

19.05.2019 - 15:00h

Mit Waffe auf Diebestour

Mayen. Am Samstag, 18. Mai, gegen 22.50 Uhr konnten durch Kräfte der Polizei Mayen und der Autobahnpolizei Mendig drei Jugendliche/Heranwachsende im Stadtgebiet Mayen gefasst mehr...

Vermeintlicher Brand in Ahrweiler sorgt für Feuerwehreinsatz

19.05.2019 - 08:52h

Fehlalarm: Batterie von Rauchmelder zu schwach

Ahrweiler. Am Samstagnachmittag, 18. Mai, musste die Feuerwehr Ahrweiler zu einem vermeintlichen Brand in Ahrweiler ausrücken, da in einer Wohnung der Rauchmelder aktiviert wurde. Vor Ort stellte sich heraus, dass der Melder aufgrund seiner schwacher Batterie die entsprechenden akustichen Signale aussendete, so dass kein Einsatz der Feuerwehr nötig wurde. mehr...

Polizei sucht Hinweise nach Einbrüchen in Heimersheim

19.05.2019 - 08:49h

Grundschule und Kindergarten im Visier von Einbrechern

Bad Neuenahr-Ahrweiler. Vermutlich in der Nacht von Freitag auf Samstag, 18. Mai, wurde in die Grundschule, sowie in den Kindergarten in Heimersheim eingebrochen. Wer verdächtige Wahrnehmungen in diesem Bereich gemacht hat, wird gebeten sich bei der Polizeiinspektion Bad Neuenahr-Ahrweiler, unter Tel. (0 26 41) 97 40 zu melden. mehr...

Verletzte nach Streit in Bad Neuenahr

19.05.2019 - 08:46h

Streiterei eskaliert: Mann attackiert Frauen

Bad Neuenahr. Am Sonntagmorgen, 19. Mai, gegen 3:39 Uhr kam es in der Telegrafenstraße in Bad Neuenahr zu einer Streiterei zwischen 3 Frauen und einem bisher unbekannten Mann. Der Mann attackierte die Frauen und verletze sie dabei. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Bad Neuenahr-Ahrweiler unter Tel. (0 26 41) 97 40. mehr...

Mutwillige Sachbeschädigung an Bushaltestelle in Koblenz

19.05.2019 - 08:42h

Scheiben eingeschlagen und geflüchtet

mehr...

Polizeikontrolle stoppt Autofahrer in Plaidt

19.05.2019 - 08:08h

22-Jähriger im Drogenrausch

Plaidt. Am Freitag, 17. Mai gegen ca. 19 Uhr konnte im Rahmen einer Verkehrskontrolle ein 22-jähriger Autofahrer unter dem Einfluss von Drogen festgestellt werden. Ein auf freiwilliger Basis durchgeführter Drogentest reagierte positiv auf THC. Dem Fahrer wurde eine Blutprobe entnommen und die Weiterfahrt untersagt. mehr...

Autounfall auf B256 bei Kruft

19.05.2019 - 08:05h

Fahrer landet nach Kollision im Krankenhaus

Kruft. Am frühen Freitagmorgen, 17. Mai, ereignete sich auf der B256 ein Verkehrsunfall zwischen zwei Kraftfahrzeugfahrern. Der Unfallverursacher fuhr mit seinem Auto von der Nickenicher Straße kommend auf die B256 in Fahrtrichtung Mendig nach links auf. Dabei übersah er den bevorrechtigten Pkw-Fahrer. Durch die Kollision wurde ein Fahrer leicht verletzt und ins Krankenhaus verbracht. mehr...

Verletzte nach Verkehrsunfall auf B256 bei Miesenheim

19.05.2019 - 08:01h

Wespe im Auto: Auto rast über Gegenspur in Leitplanke

Andernach-Miesenheim. Am Samstagmittag, 18. Mai, kam es auf der B256 in Höhe der Anschlussstelle Andernach-Miesenheim zu einem Verkehrsunfall. Die Unfallverursacherin wurde durch eine im Fahrzeuginnenraum fliegende Wespe kurzzeitig abgelenkt. Dabei verriss sie den Lenker und geriet über die Gegenfahrbahn in die dort befindliche Schutzplanke. Durch die Kollision erlitt die Fahrerin eine Platzwunde. mehr...

Autodiebstahl auf Parkplatz in Mülheim-Kärlich

19.05.2019 - 07:58h

Bei Sportveranstaltung: Autodieb klaut Schlüssel aus Hosentasche

Mülheim-Kärlich. Am Samstag, 18. Mai, im Zeitraum von ca. 16 bis 20 Uhr parkte der Fahrzeughalter sein Fahrzeug, einen silbernen VW Passat mit dem amtlichen Kennzeichen NR-MJ 64, auf dem Parkplatz des Freizeitbads Tauris ab. Seinen Fahrzugschlüssel verstaute er in seiner Hosentasche, welche er aufgrund der Teilnahme an einer Sportveranstaltung in eine Umkleidekabine am gegenüberliegenden Sportplatz aufhängte. Als er nach der Veranstaltung zu seinem Fahrzeug zurückkehren wollte, stelle er die Entwendung des Fahrzeuges sowie des Schlüssels fest. Die Ermittlungen laufen derzeit. mehr...

Fahrradfahrer bei Verkehrsunfall in Andernach verletzt

19.05.2019 - 07:55h

Beim Abbiegen übersehen: Radfahrer erleidet Armbruch

Andernach. Am Freitagmorgen, 17. Mai, gegen ca. 8 Uhr, kam es in der Koblenzer Straße in Andernach zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Auto- und Fahrradfahrer. Der Kraftfahrzeugführer übersah bei einem Abbiegevorgang den auf dem Radweg fahrenden Radfahrer. Dieser erlitt durch den Zusammenstoß einen Bruch im linken Ellenbogenbereich. mehr...

Polizei stoppt Trunkenheitsfahrt in Weißenthurm

19.05.2019 - 07:51h

Schon wieder: Betrunkener mit über 2 Promille am Steuer

Weißenthurm. Am Samstagabend, 18. Mai, konnte in der Hauptstraße in Weißenthurm ein unter Alkoholeinfluss stehender Autofahrer festgestellt werden. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,02 Promille. Im Laufe der Verkehrskontrolle stellte sich heraus, dass der Fahrer aufgrund eines gleichartig gelagerten Delikts derzeit nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. mehr...

Verkehrsunfall mit Fahrschulauto in Cochem

19.05.2019 - 07:48h

65-Jährige klaut Fahrschülerin die Vorfahrt

Cochem. Am Freitag, 17. Mai, 12.15 Uhr, kam es im Cochemer Markweg zu einer Vorfahrtsverletzung durch eine 65-jährige Pkw-Fahrerin. Trotz einer Notbremsung durch eine Fahrschülerin und den Fahrlehrer konnte ein Zusammenstoß nicht verhindert werden. Die 29-jährige Fahrschülerin aus dem Vulkaneifelkreis erlitt dabei leichte Verletzungen und musste ärztlich behandelt werden. mehr...

Diebe von Anwohner in Cochem bemerkt

19.05.2019 - 07:45h

Unbekannte versuchten Zigaretten- und Kaugummiautomat zu knacken

Cochem. Am Samstag, 18. Mai, zwischen 02.45 Uhr und 02.53 Uhr in der Nacht bemerkte ein Anwohner in der Wollmerather Hauptstraße einen schwarzen Pkw und zunächst zwei verdächtige Personen und meldete den Sachverhalt der Polizei. Vor Ort wurde festgestellt, dass versucht wurde, einen Zigaretten- und einen Kaugummiautomaten aufzuhebeln. Der Pkw entfernte sich gegen 3 Uhr mit mindestens 3 Personen in Richtung Winkel bzw. Demerath. Zeugenhinweise bitte an die Polizei in Cochem, Tel.: (02671) 9840. mehr...

Unfallflucht auf Mitfahrerparkplatz an A48 in Polch

19.05.2019 - 07:24h

Mit Anhängerkupplung gegen Pkw gefahren

Polch. Am Samstag, 18. Mai, kam es in dem Zeitraum von 12:15 bis 14:15 Uhr zu einer Verkehrsunfallflucht auf dem Mitfahrerparkplatz in Polch an der BAB 48. Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer stieß vermutlich beim Ausparken, mit seiner Anhängerkupplung gegen einen ordnungsgemäß geparkten Pkw (Ford C-Max). Nach der Kollision verließ der Unfallverursacher die Unfallörtlichkeit ohne sich um den entstandenen Sachschaden zu kümmern. Wer sachdienliche Hinweise zu dem unfallflüchtigen Fahrzeug machen kann, möge sich bitte mit der Polizei Mayen in Verbindung setzen. mehr...

Polizei ermittelt nach Sachbeschädigungen in Großholbach

19.05.2019 - 07:20h

In Kirche randaliert und an Sitzbänke uriniert

Goßholbach. In der Nacht vom Freitag, 17. auf Samstag, 18. Mai, kam es in Großholbach, im Bereich der Limburger Straße, zu bislang zwei Sachbeschädigungen. Zum einen wurde durch unbekannte Täter an einem an der Limburger Straße abgestellten Pkw mit einem Stein die Seitenscheibe eingeworfen. Ebenfalls durch bislang unbekannte Täter kam es zu einer gemeinschädlichen Sachbeschädigung an der örtlichen Kirche. Mit Steinen wurde eine Seitenscheibe der Kirche eingeworfen. Durch diese drangen der oder die Täter in das Kircheninnere ein.  Im Inneren wurden mehrere sakrale Gegenstände durch umstoßen oder herunterreißen beschädigt. Von einem Kreuz wurde die Jesusfigur entfernt und angebrannt. Weiterhin urinierten die unbekannten in den Mittelgang sowie an mehrere Kirchenbänke. Die Polizei bittet Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder Hinweise auf den oder die Täter geben können, sich bei der Polizei Montabaur zu melden. mehr...

Feuerwehreinsatz nach Küchenbrand in Neuwied-Oberbieber

19.05.2019 - 07:15h

Heiße Herdplatte entzündet Wasserkocher

Neuwied-Oberbieber. Bereits am vergangenen Dienstag, 14. Mai, kam es zur Mittagszeit zu einem Brand in einer Küche in einem Mehrfamilienhaus der Gladbacher Straße in Neuwied-Oberbieber. Hier hatte eine 20-jährige Mutter beim Betreten ihrer Küche plötzlich ihren Wasserkocher brennend vorgefunden. Diesen hatte sie zuvor auf der Herdplatte abgestellt. Offensichtlich hatte der zweijährige Sohn unbemerkt die Herdplatte eingeschaltet, woraufhin sich der darauf befindliche Wasserkocher mit der Zeit entzündete und Feuer fing. Die Mutter verließ mit ihrem Sohn umgehend die Wohnung, alarmierte die Rettungsleitstelle und warnte ihre Nachbarn. Der brennende Küchenbereich konnte von der Feuerwehr zügig gelöscht werden, bis auf den verschmorten Wasserkocher entstand kein Schaden. Auch Mutter und Kind wurden bei dem Zwischenfall nicht geschädigt und durften nach ausreichender Durchlüftung wieder in die Wohnung zurückkehren.  mehr...

Die fröhlich-nachdenklichen Geschichtenwerden vom Shamrock Duo musikalisch umrahmt

18.05.2019 - 13:46h

Musik, Märchen und Literatur

mehr...

Zwei Ehrenamtler mit Leib und Seele sammeln 100.000,00 Euro

18.05.2019 - 13:38h

Summa summarum weit über 100 Jahre im Einsatz für das Gemeinwohl

mehr...

BBV-Trainer Martin Wolfsteiner hat ehrgeizige Ziele

18.05.2019 - 13:28h

Zurück in die Zukunft

mehr...

Diözesan- und Bezirkswallfahrt führt nach Bornhofen

18.05.2019 - 13:22h

Gemeinsam Wege geh’n“

mehr...

Ein Angebot der Turngemeinde Oberlahnstein: Montags von 10 bis 11 Uhr

18.05.2019 - 13:16h

Sport für Mama mit Baby

mehr...

Kolpingfamilie St. Martin

18.05.2019 - 13:10h

Vorstands-Stammtisch

mehr...

24. Lahnsteiner Gespräche des Bezirks-Sportfischerverbands (BSV) Koblenz

18.05.2019 - 13:08h

Reptilien und Amphibien der Region wurden vorgestellt

mehr...

Kolpingsfamilie St. Martin

18.05.2019 - 13:01h

Jahresausflug

mehr...

Festival in Nassau

18.05.2019 - 12:57h

Gegen den Strom

mehr...

Mobilfunkmast in Stromberg steht

18.05.2019 - 12:50h

Verbesserung des Handyempfangs

mehr...

Der FDP-Stadtverband lud Dr. Volker Wissing ein

18.05.2019 - 12:41h

Ein Tag in Bendorf

mehr...

Minister Dr. Volker Wissing zu Gast in Bendorf

18.05.2019 - 12:33h

Aktuelle Themen und Projekte kamen zur Sprache

mehr...

SPD-Fraktion ehrt verdiente Ratsmitglieder

18.05.2019 - 12:29h

Drei Urgesteine gehen in den politischen Ruhestand

mehr...

Sergey Letow spielt in Bendorf

18.05.2019 - 12:19h

Ein Muss für Jazz-Fans

mehr...

Bilder von Monica Freifrau Geyr von Schweppenburg

18.05.2019 - 12:10h

„Meine Reisen – meine Heimat“

mehr...

Schüler aus Yzeure zu Besuch in Bendorf

18.05.2019 - 12:03h

Gelebte deutsch-französische Freundschaft

mehr...

„Stiftung Zukunft“ und „Freundeskreis Sayner Hütte“ unterstützen Projekte auf der Sayner Hütte

18.05.2019 - 11:59h

Hochofen und Ausstellung können bestaunt werden

mehr...

Peter Zysik sprach in Bendorf beim DGB

18.05.2019 - 11:49h

Maifeier mit altem Weggefährten

mehr...

Brings spielt in Mülhofen

18.05.2019 - 11:44h

Nur noch wenige Karten verfügbar

mehr...

A 48 – Bauarbeiten auf der Rheinbrücke Bendorf

18.05.2019 - 11:40h

Beginn der zweiten Bauphase

mehr...

Die Stadtverwaltung informiert

18.05.2019 - 11:35h

Sperrung der B 413

mehr...

Anschießen der Bendorfer Schützengesellschaft 1844 e.V.

18.05.2019 - 11:33h

Ein geselliger Abend

mehr...

Schaukeln für Eicher Spielplätze

18.05.2019 - 11:26h

Neue Spielgeräte für Kinder unter drei Jahren wurden aufgebaut

mehr...

Ortsteil Kell: Mehr Bewegung in freier Natur gewünscht

18.05.2019 - 11:21h

Studie zum Sportverhalten und den Sportgelegenheiten läuft

mehr...

Andernacher Gesundheitskongress brachte erste Ergebnisse

18.05.2019 - 11:11h

SPD: „Hausärztliche Versorgung zukunftsfest machen“

mehr...

SPD-Sprechstunde mit Rudi Bannert

18.05.2019 - 11:03h

Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind willkommen

mehr...

Die Stadtverwaltung informiert

18.05.2019 - 10:59h

Sprechstunde des Seniorenbeirats

mehr...

Stadtentwicklungskonzept: Einzelhandel und Wirtschaft sind Schwerpunkte

18.05.2019 - 10:55h

Jungen Menschen Zukunftsperspektiven bieten

mehr...

Sozialdemokraten bringen Antrag in den Sportausschuss ein

18.05.2019 - 10:47h

Mehr Anreize zum Schwimmenlernen schaffen

mehr...

-Anzeige-Medizinseminar zum Thema „Schulterschmerzen“

18.05.2019 - 10:27h

Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten

mehr...

Vorbereitungen der 72-Stunden Aktion auf der Zielgeraden

18.05.2019 - 10:13h

Die Welt ein bisschen besser machen

mehr...

Wanderführer der Vulkanregion Laacher See auf Erkundungstour im Tuffsteinzentrum Weibern

18.05.2019 - 09:57h

Unterwegs auf der Geo-Route O

mehr...

Heddesdorfer Pfingstkirmes bietet zahlreiche Attraktionen

18.05.2019 - 09:43h

Größtes transportables Looping-Karussell kommt nach Neuwied

mehr...

Die „Jungen Alten“ verschönern Hüllenberg und suchen Verstärkung

18.05.2019 - 09:35h

Wer packt künftig mit an?

mehr...

0 - 50 von 1299 Artikel
Umfrage

Rücktritt von Andrea Nahles von ihren politischen Ämtern - Was sagen Sie?

Ich habe Respekt vor dieser Entscheidung.
Richtig so, das war schon lange überfällig.
Völlig unverständlich.
Sie hätte es weiter durchziehen sollen.
Vielleicht eine Chance für die SPD.
 
Kommentare
Uwe Klasen:
Durch eine (theoretisch mögliche) weltweite Ökolandwirtschaft lasse sich ca 2,5 bis 3 Milliarden Menschen ernähren. Wie sollen also demnächst 8 Milliarden Menschen, ohne grüne Gentechnik und moderne Landwirtschaft, ausreichend ernährt werden (ein Menschenrecht!)?
juergen mueller:
Die Antworten der Parteien sollte man sich wirklich einmal verinnerlichen. Das Ergebnis: "Nichts Beeindruckendes - aber viel Skurriles".Die immerwährende Leier von sozialverantwortlich u.ökologisch - der Wunsch nach einer ressourcenschonenden,nachhaltigen u.emissionsarmen Lebens- u.Wirtschaftsweise.Klima-/Umwelt-/Natur-/Artenschutz = Doppel 00.Wer sich als Politiker einen SUV Porsche Cayenne-DIESEL zulegt,für eine Erweiterung des GVZ und eine Förderung von Koblenz als Wirtschafts-,Industrie- u.Gewerbestandort etc. gestimmt hat,hat KEIN Recht davon zu reden.Solche Diskussionsrunden sind eine Farce,wobei hier der vom BUND Koblenz gezeigte gute Wille nicht in Abrede gestellt werden soll.
Uwe Klasen:
Zu welchem Zweck werden die Kinder in diesem Land instrumentalisiert und dadurch missbraucht? Die Temperaturdaten zeigen eindeutig (!), dass seit Januar 2016 eine globale Abkühlung stattfindet!
PJ.Arnold:
Das bedeutet doch, das er geschossen werden darf sobald er sich blicken lässt. Da freuen sich doch die Jäger. Endlich mal einen Wolf schießen und der Held sein. Aus diesem Grund wurde ja auch der letzte illegal geschossene Wolf getötet. Und wahrscheinlich war es da nicht der Vater, sondern der Sohn der ihn geschossen hat. Nur der Vater war schon überaltert und hat seinen Jagdschein geopfert. Die Politiker gehören hier wirklich geprügelt. Sie folgen den Wünschen der Lobbyisten. Und es würde mich nicht verwundern wenn die Klöckner auch noch die Hand dafür aufhält. Und so politische Kleinhirne wie Rüddel und Co. hängen sich da an um ihre Wähler zu bekommen und zu beruhigen. Aber wann wurde in Deutschland ein Mensch von einem Wolf getötet. So ein Fall ist mir nicht bekannt. Der Mensch isst wenn er Hunger hat. Das macht der Wolf und jedes andere Tier auch. Gäbe es mehr Wölfe, könnte man auch mal die Anzahl der Jäger dezimieren. Schließlich fallen derzeit auf 280 Einwohner 1 jagdberechtigter
A.Paduch:
Aus dem Mund von Rüddel kam noch nie was anderes als gegen den Wolf zu sprechen. Er tut so als spreche er für das Volk. In Wirklichkeit schleimt er sich bei der Bevölkerung ein, die auf seine wirklich dummen Sprüche reinfallen. Typisch Politiker. Alleine der Satz "Nunmehr erlaubt beispielsweise das Entstehen eines ernsten Schadens durch den Wolf bereits das Töten des Tieres." bedeutet doch nichts anderes als das jeder Wolf geschossen werden darf, der sich in die BRD verläuft. Der Wolf wird von den meisten Menschen als böse und als Menschenfresser gesehen. So wie sie es aus den alten Märchen kennengelernt haben. In Wirklichkeit haben die wenigsten je einen in der freien Natur gesehen. Weil er bleibt unauffällig, meidet den Menschen. Er tötet um zu überleben und nicht einfach so. Der oben angeführte Satz sollte man auch für Politiker anwenden können. Da gäbe es auf einem Schlag große Lücken in deren Reihen. Und Rüddel wäre auf jedem Fall dabei.
juergen mueller:
Ja, Herr Klasen. Diese Option gibt es schon seit Jahrhunderten, ist dort angebracht, wo sie von Nöten ist - nur nicht mit solch einer gezielt gesteuerten Panikmache. Polarisierer u.Schwätzer wie Rüddel,der unter dem Deckmantel einer angeblichen Fürsorge für`s gemeine Volk schon immer für einen Abschuss von Wolf plädiert hat,obwohl es hierfür (noch) keinen Grund gab,hat sich einer Abwägung alternativer Möglichkeiten schon immer verschlossen,Möglichkeiten,die bis dato nicht ausgeschöpft wurden.Der Einfachheithalber hat man sich nun zu einer schon lange vorbereiteten gesetzlich geregelten "Lösung" entschlossen u.kommt damit dem Willen derjenigen entgegen,sichert sich damit Wählerstimmen,die einen Abschuss von Anfang an gefordert haben u.für die Artenvielfalt/Artenschutz ein Fremdwort ist.Die Politik ist das Fallbeil für alles,was unbequem ist,reagiert lobbyistisch auf Forderungen,die an ihrer Macht kratzen.Klöckner ist das beste Beispiel dafür.
Service
LESETIPPS
GelesenEmpfohlen
Anzeige Online bestellen

Geben Sie Ihre Anzeige in wenigen Schritten einfach selbst auf - Rund um die Uhr auf unserer Online-Anzeigenaufgabe! Wählen Sie hier einfach die passende Rubrik aus.