BLICK aktuell - Neueste Nachrichten aus Lahnstein

Lahnstein

Sammeln von Weihnachtsbäumen für einen guten Zweck

Traktorfreunde unterstützen die schwerkranke Sophia

Hillscheid. Seit vielen Jahren sammeln die Traktorfreunde im Januar die Weihnachtsbäume der Hillscheider ein. Dies machen sie freiwillig und unentgeltlich. Jeder, der möchte, kann den Männern eine Spende mitgeben. Die gespendeten Gelder leitet der Verein für wohltätige Zwecke weiter. Am vergangenen Samstag war es dann wieder soweit. Eine 19 Mann starke Truppe traf sich am Vormittag um 10 Uhr mit drei... mehr...

Angebot der Caritas-Familienberatung

Coaching für getrennte Eltern

Montabaur. Wenn Eltern sich trennen, ist das für sie und für ihre Kinder ein tiefer Einschnitt ins Leben. Daher bietet die Familienberatung des Caritasverbandes Westerwald-Rhein-Lahn nun einen neuen Kurs an, in dem Mütter und Väter lernen, wie sie trotzdem miteinander auskommen können, damit der Kummer für alle nicht noch größer wird. mehr...

- Anzeige -5 x 2 Eintrittskarten zu gewinnen

„Jeckes Volkssingen“ mit Björn Heuser und Co.

Köln. „Zesamme singe“ heißt es am 2. Februar erstmals in der neuen Festhalle am Kölner Südstadion – die große „Mitsing-Party“ zum Nulltarif (Eintritt frei) mit den Top Acts der kölschen Mitsing-Szene. Mit dabei ist der ungekrönte König der kölschen Liedermacher, Björn Heuser, der allein mit Klampfe und Gesang fast 20.000 Jecken Jahr für Jahr in die Arena lockt. mehr...

Politik

Parteiübergreifendes Bündnis „Für die Würde unserer Städte“ fordert Altschuldenfonds

„Weg mit der Schlinge um den Hals finanzschwacher Kommunen“

Lahnstein/Berlin. Für neun Millionen Menschen, die bundesweit in 72 Kommunen mit großen Finanzproblemen leben, appelliert das in acht Bundesländern aktive parteiübergreifende „Aktionsbündnis für die Würde unserer Städte“ an Deutschlands Spitzenpolitiker, die vom Grundgesetz geforderte Gleichwertigkeit der Lebensverhältnisse wieder herzustellen. Andernfalls werde das gesamte demokratische System nachhaltig Schaden nehmen. mehr...

Wettbewerb des rheinland-pfälzischen Wirtschaftsministeriums

Wettbewerb „Potenziale heben“ läuft

Rhein-Lahn-Kreis. Das rheinland-pfälzische Wirtschaftsministerium hat den Wettbewerb „Potenziale heben“ gestartet. Darauf weisen Landrat Frank Puchtler und die Wirtschaftsförderungs-Gesellschaft Rhein-Lahn hin. Die aktuelle Initiative richtet sich an alle Städte und Gemeinden, in denen Gewerbe-, Industrie- und sonstige Brachen zur Entwicklung anstehen. Die Initiative besteht aus einem Wettbewerb mit... mehr...

Die Kreisverwaltung des Rhein-Lahn-Kreises informiert

Integration durch Ausbildung

Rhein-Lahn-Kreis. Der hohe Anteil unbesetzter Ausbildungsstellen vor allem im Handwerk verdeutlicht die Notwendigkeit der erweiterten Suche nach zukünftigen Fachkräften. Auf ein noch offenes Potential deutet die Zahl von erfolgreich vermittelten Bewerbern mit Fluchthintergrund hin. Für Unternehmen stellt sich dabei stets die Frage nach Ansprechpartnern und Unterstützung. Die KAUSA-Servicestelle Rheinland-Pfalz,... mehr...

Die Kreisverwaltung des Rhein-Lahn-Kreises informiert

Abfallgebühren-Bescheide werden verschickt

Rhein-Lahn-Kreis. In Kürze werden an die Grundstückseigentümer im Rhein-Lahn-Kreis wieder die Bescheide über die Abfallgebühren versandt. Fällig wird die Gebühr wie üblich in zwei Teilraten, und zwar zum 1. März und 1.September 2018. Wichtigste Nachricht: Die Abfallgebühren bleiben auch im Jahr 2018 stabil. mehr...

Lokalsport

Schwerathletik-Verband Rheinland war Ausrichter der offenen Meisterschaften

Die besten jungen Ringerinnen Deutschlands kämpften in Ransbach-Baumbach

Ransbach-Baumbach. Ein Sport, der nicht im Rampenlicht der Medien und der öffentlichen Aufmerksamkeit steht, ist das Ringen. Dabei war es eine der ersten olympischen Sportarten in der Antike und fehlte außer im Jahr 1900 nie bei der Austragung der Olympischen Spiele. Es ist ein „ehrlicher Sport“, sagt Dieter Junker, Vizepräsident und Pressesprecher des Schwerathletik-Verbands Rheinland, der seinen Sitz in Koblenz hat. mehr...

„Eddy“ Scholz gewinnt Offene Jugend-Hallenkreismeisterschaften des Tenniskreises Rhein-Lahn 2017 / 2018

„Eddy“ Scholz ist Hallenkreismeister der Jungen U16/18

Lahnstein. Vom 5. bis 7. Januar fanden in Lahnstein die Offenen Jugend-Hallenkreismeisterschaften des Tenniskreises Rhein-Lahn 2017 / 2018 statt. Für den TC Rhein-Lahn Lahnstein ging Ferdinand Scholz, genannt „Eddy“, an den Start. Aufgrund zu weniger Anmeldungen wurden die Konkurrenzen Jungen U16 und U18 zusammen gelegt, sodass der U16-Spieler aus Lahnstein auch gegen wesentlich ältere Spieler ran musste. mehr...

Wirtschaft

-Anzeige-

Ins neue Jahr gekegelt

Wirges. Die Wirtschaftsjunioren Westerwald-Lahn eröffneten das Juniorenjahr 2018 mit einem gemütlichen Kegelabend im neu renovierten Bürgerhaus der Stadt Wirges. mehr...

-Anzeige-

Arbeiten am Caritas-Altenzentrum in Lahnstein gehen gut voran

Lahnstein. Das Caritas-Altenzentrum St. Martin in Lahnstein wird fit gemacht für die Zukunft. Seit Sommer gleicht die Einrichtung einer Großbaustelle. Bis zur Fertigstellung wird es noch etwas dauern. Die Arbeiten gehen aber sehr gut voran – und so gab es kürzlich bereits etwas zu feiern: Die Rohbauarbeiten im ersten Bauabschnitt sind komplett abgeschlossen. Für den Caritasverband Westerwald-Rhein-Lahn... mehr...

-AnzeigeNeueröffnung der Gesundheitspraxis Sehwege.online

Das Beste für Seele, Geist und Körper

Lahnstein. Sonja Friesenhahn und Frank Förster, Inhaber der Gesundheitspraxis Sehwege.online, konnten sich jetzt mit zahlreichen Gästen über die Neueröffnung ihrer gemeinsamen Praxis unter einem Dach freuen. Mit Frank Förster konnte Sonja Friesenhahn einen Partner gewinnen, um ihren Wunsch nach räumlicher Erweiterung ihrer Praxis in Nievern zu realisieren. Die Suche nach geeigneten Räumlichkeiten sollte schon bei einem ersten Besichtigungstermin erfolgreich sein. mehr...

Neujahrsempfang des Handwerks 2018

Bischof Ackermann spricht Handwerk seinen Segen aus

Koblenz. „Die künftige Bundesregierung muss den Meisterbrief aufwerten und damit seine Bedeutung für Wirtschafts-, Beschäftigungs- und Ausbildungswachstum stärken“, nennt Kurt Krautscheid als Präsident der Handwerkskammer (HwK) Koblenz beim Neujahrsempfang eine wichtige Forderung für 2018. Zu ihrem traditionellen Empfang konnte die HwK 500 Gäste aus Handwerk, Wirtschaft, Gesellschaft und Politik begrüßen. mehr...

Termine

Polizeidirektion Neuwied

„Mit Realschulabschluss in den Streifenwagen“

Neuwied. Zwei interessante Veranstaltungen warten in der kommenden Woche auf alle Interessierten am Polizeiberuf. Unter dem Motto „Mit Realschulabschluss in den Streifenwagen“ informieren die Einstellungsberater des Polizeipräsidiums Koblenz mehr...

Initiative des Ortsausschusses St. Barbara

Treffpunkt Mittagstisch

Lahnstein. Auf Initiative des Ortsausschusses St. Barbara treffen sich immer am ersten Samstag im Monat alle zum kostenlosen Mittagstisch ab 12 Uhr im Gemeindehaus St. Barbara. So trafen sich auch Jung und Alt, Familien, Singles, Groß und Klein am 6. Januar zu einem leckeren Essen. Als Überraschung kamen die Sternsinger und erfreuten die Besucher. Der nächste Mittagstisch ist am Samstag, 3. Februar. mehr...

Pfarrkarneval am Fastnachtssonntag

„Kommt zahlreich in das Narrenhaus und seht wie Cowboy und Indianer aus“

Lahnstein. Für viele gehört der Pfarrkarneval im Gemeindehaus St. Barbara seit Jahren zu den besonderen Sitzungen der fünften Jahreszeit. Am Sonntag vor Rosenmontag dürfen sich die Karnevalisten wieder auf ein närrisches Programm freuen. „Kommt zahlreich in das Narrenhaus und seht wie Cowboy und Indianer aus.“ Unter diesem Motto lädt die Pfarrgemeinde St. Martin am 11. Februar um 19.11 Uhr zusammen mit dem Sachausschuss Feste und Feier herzlich ein. mehr...

Regionale Kompetenzen

 
gesucht & gefunden
Kommentare

Gruseliger Fund: Tote Füchse in Biotonne entsorgt

Wilma Achatz:
Und kein Wort über diese Tierquälerei! Wichtig scheint nur die unkorrekte Müllentsorgung zu sein und das getötete und gequälte Tier scheint keine Rolle zu spielen. Pfui!
Uwe Klasen:
Es sprach am Wahlabend, Mister 100%, Martin Schulz von einem „schweren und bitteren Tag für die deutsche Sozialdemokratie“ und versicherte, es werde keine Fortsetzung der Großen Koalition mit der Union geben, jedenfalls nicht mit ihm und nicht mit Angela Merkel. Wenn die SPD-Genossen noch einen Rest an Glaubwürdigkeit vermitteln möchten, dann muss eine GroKo abgelehnt werden! Denn das, was derzeit stattfindet, ist doch nur noch ein Totentanz um das goldenen Kalb "Merkel"!
Claus:
"Dabei legte der Bürgermeister auch dar, warum die VG-Weißenthurm einen solchen Aufschwung hat." Letztlich immer noch deshalb, weil man sich bei der Einrichtung des Gewerbegebietes nichts um die Bedenken aus Koblenz (und auch nicht unbedingt was um das geltende Recht, Planverfahren und so...) geschert hat. Damit hat man den Grundstein für die finanzielle Situation der heutigen Verbandsgemeinde gelegt, vielleicht nicht ganz fair, aber auf jeden Fall erfolgreich.
Service
Lesetipps
GelesenBewertet