BLICK aktuell - Neueste Nachrichten aus Lahnstein

Lahnstein

Partnerschaftsverein Lahnstein – Vence – Ouahigouya e. V.

Jahresausflug führte in die Pfalz

Lahnstein. Seit etlichen Jahren lädt der Partnerschaftsverein Lahnstein – Vence – Ouahigouya am französischen Nationalfeiertag zu einem Tagesausflug ein. So besuchte man nach Marburg, Heidelberg, Speyer und Bad Neuenahr-Ahrweiler nun Neustadt an der Weinstraße. Motivation zur Fahrt waren nicht nur die Schönheit der Pfalz sowie der Stadt Neustadt, sondern auch deren geschichtliche Verbindungen zu Frankreich... mehr...

Wache Süd der Feuerwehr Lahnstein

Alterskameraden feierten Sommerfest

Lahnstein. Kurzfristig und spontan wurde das schöne Wetter ausgenutzt und ein Sommerfest der Alterskameraden der Feuerwehr Lahnstein, Wache Süd auf der „Ponderosa“ am Gerätehaus der Wache Süd durchgeführt. Bis in die Abendstunden wurde gefeiert, und man tauschte gemeinsam Erinnerungen an die frühere aktive Zeit aus. mehr...

Die „Flotten Hüpfer“ des Turnvereins 1884 e.V. Niederlahnstein feierten Sommerfest

Der Wettergott meinte es gut

Niederlahnstein. Der Wettergott meinte es gut mit den „Flotten Hüpfern“ des Turnvereins 1884 e.V. Niederlahnstein und bescherte vor Kurzem zum Sommerfest herrliches Wetter. Alles Weitere konnte selbst gestaltet werden. mehr...

Kolpingfamilie St. Martin Lahnstein

Kuchenspenden erbeten

Lahnstein. 34 Kuchen konnten die Frauen aus der Kolpingfamilie St. Martin, welche sich im Kreis der „jungen Familien“ zusammengeschlossen haben, beim letztjährigen Kirchweihfest vor der St. Martinskirche im Stadtteil Oberlahnstein am Kirmessonntag anbieten. mehr...

Politik

Aus dem Polizeibericht

Älteres Ehepaar übersehen

Lahnstein. Im Berichtszeitraum ereigneten sich im hiesigen Dienstbezirk insgesamt neun Verkehrsunfälle. In acht Fällen handelte es sich um sogenannte Bagatellunfälle mit lediglich Blechschäden. Bei einem Verkehrsunfall, der sich in der Nacht von Samstag auf Sonntag gegen 2.50 Uhr in der Markstraße in Niederlahnstein ereignete, wurde der Unfallverursacher leicht verletzt. Dieser befuhr mit seinem PKW... mehr...

CDU Bundestagskandidat Josef Oster informiertsich über den Lahnsteiner Forst

Zu Besuch beim Forstamt

Lahnstein. Josef Oster, der für den nächsten Bundestag kandidiert, stattete vor Kurzem dem Lahnsteiner Forstamt einen Besuch ab. Gemeinsam mit Oberbürgermeister Peter Labonte ließ er sich von Forstamtsleiter Leo Cremer so einiges Wissenswerte über den Lahnsteiner Forst erläutern. Lahnstein ist einer der größten kommunalen Waldbesitzer in Rheinland-Pfalz. Deshalb hat das hiesige Forstamt eine besondere Bedeutung. mehr...

Die Rhein-Lahn-Kreis Abfallwirtschaft informiert

Die Abfallgebühr ist fällig

Rhein-Lahn-Kreis. Am 1. September 2017 ist die zweite Rate der Abfallgebühr fällig, darauf macht die Rhein-Lahn-Kreis Abfallwirtschaft aufmerksam. Wer ein SEPA-Lastschriftmandat erteilt hat, muss sich um nichts kümmern – die Gebühren für die Abfallentsorgung werden automatisch abgebucht. Wenn kein SEPA-Lastschriftmandat vorliegt, sind die Gebühren unter Angabe des Kassenzeichens/Mandatsreferenz (siehe Gebührenbescheid) auf das Konto des Abfallwirtschaftsbetriebes zu überweisen. mehr...

Große Resonanz auf Umfrage des Eigenbetriebs Abfallwirtschaft

Ein eindeutiges Ergebnis

Rhein-Lahn-Kreis. Mit dieser Resonanz haben die Verantwortlichen nicht gerechnet: Sage und schreibe 670 Rückmeldungen sind auf die Umfrage des Eigenbetriebs Abfallwirtschaft bei den Haushalten im Rhein-Lahn-Kreis eingegangen. Hintergrund war, dass der Eigenbetrieb wissen wollte, ob und wie das Abfall-Info des Rhein-Lahn-Kreises „re:tour“ weiter optimiert werden sollte. So wurde z.B. gefragt, ob die... mehr...

Lokalsport

FSV Rot-Weiss Lahnstein

Die neue Spielzeit beginnt

Lahnstein. Die C-Junioren und die A-Junioren hatten jeweils ihren ersten Einsatz im Rheinlandpokal. Am Wochenende startet dann der Spielbetrieb der einzelnen Liegen und Qualifizierungsrunden für die Herren des FSV RW Lahnstein II und die Jugendmannschaften der B-, D- und F-Junioren. Die A-, C- und die E-Junioren folgen an dem darauffolgenden Wochenende. Ebenso die Herren des FSV RW Lahnstein I. mehr...

Sommertrainingscamp im TC Rhein-Lahn

Drei Tage drehten sich rund um die gelbe Filzkugel

Lahnstein. In der letzten Ferienwoche war es endlich nach zweijähriger Unterbrechung wieder so weit. Von Montag bis Mittwoch durften sich die TC-Kids zum Sommertrainingscamp auf der Anlage am Rhein-Lahn-Eck einfinden. Und dieser Aufforderung von Vereinstrainer Dragan Zebic kamen 17 Kinder und Jugendliche nach. An drei Tagen wurden bei den Trainern Dragan, Luca und Anton Aufschläge geübt, Volleys trainiert, um Punkte gekämpft, Doppel gespielt und ganz viel gelacht. mehr...

Tennisverband Rheinland aktuell

Nachwuchs spielt um Titel

Koblenz. Vom 25. bis 27. August finden die Rheinlandmeisterschaften der Jugend des Tennisverbands Rheinland auf der Anlage des VfR Koblenz-Karthause statt. Ausgeschrieben sind die Einzelkonkurrenzen für die Altersklassen U 18 (Jahrgänge 1999/2000), U 16 (Jahrgänge 2001/02), U 14 (Jahrgänge 2003/04), U 12 (Jahrgänge 2005/06), U 10 (Jahrgang 2007) und U 9 (Jahrgang 2008 und jünger) bei den Mädchen und Jungen. mehr...

D-Jugend-Turnier (U13) – SÜWAG-Energie-Cup 2017

Entscheidung beim Elfmeterschießen

Lahnstein. Im Rahmen des Jugendturniers, Süwag-Energie-Cup 2017 fand im Rhein-Lahn-Stadion, parallel zum Bambini-Turnier, das Turnier der D-Jugend (U13) statt. Die 11 teilnehmenden Mannschaften spielten zunächst eine Qualifikationsrunde in zwei Gruppen. Die beiden Ersten jeder Gruppe zogen in die Zwischenrunde ein. um sich für das Finale oder das Spiel um Platz 3 zu qualifizieren. In der Gruppe 1... mehr...

Wirtschaft

-Anzeige-Geschäftsleitung der Bäckerei „Die Lohner´s“ hieß 51 neue Auszubildende herzlich willkommenund gratulierte 22 Gesellen und Gesellinnen zur bestandenen Prüfung

Hohe Wertschätzung und attraktive Zukunftsaussichten

Polch. Seit 1979 leiten Bäckermeister Achim Lohner und seine Ehefrau Ellen das Familienunternehmen mit Vorbildcharakter: „Die Lohner´s“. mehr...

-Anzeige1. Mittelrhein-Unternehmerforumam 12. August 2017 in der Rhein-Mosel-Halle

„Damit die Zukunft eine Zukunft hat“

Koblenz. Willkommen zum 1. Mittelrhein-Unternehmerforum heißt es am 12. August 2017 von 9 bis 18 Uhr in der Rhein-Mosel-Halle in Koblenz. Veranstalter Raphael Stenzhorn hofft, den Teilnehmern einige wertvolle Werkzeuge an die Hand geben zu können, die sie geschäftlich weiterbringen. So sollen Unternehmern, Führungskräften und Personalmanagern Wege aufgezeigt werden, Begeisterung für Job, Firma und Produkte zu entwickeln und sie vorzuleben, um Kunden und Mitarbeiter mit ihr zu infizieren. mehr...

- Anzeige -Hörtreff in Lahnstein

Information rund ums Ohr

Lahnstein. Bei den Hörtreffs, die das Unternehmen Becker Hörakustik regelmäßig in seinen Geschäftsräumen in Lahnstein durchführt, werden Themen rund ums gute Hören und Verstehen angesprochen. Gleichzeitig haben Hörgeräte-Träger Gelegenheit, sich im Kreis von Gleichbetroffenen auszutauschen. Am Dienstag, 25. Juli, informiert Becker-Hörakustikmeister Frank Schmitz über die Reinigung, Wartung und Pflege von Hörsystemen. mehr...

Termine

Katholische Erwachsenenbildung

Christlicher Glaube und Evolution - ein Widerspruch?

Lahnstein. Im Rahmen der katholischen Erwachsenenbildung findet am Montag, 21. August der nächste Forumabend um 19.30 Uhr im Pfarrzentrum St. Martin, Lahnstein statt. Als Referent steht Diakon Benno Lukitsch den Zuhörerinnen und Zuhörern Rede und Antwort zum Thema: „Christlicher Glaube und Evolution – ein Widerspruch? „Der christliche Glaube sieht sich gerade in der heutigen Zeit vielfältigen Einflüssen und Gefahren ausgesetzt. mehr...

Einsatz von Psychopharmaka in der Altenhilfe

Vortrag über psychiatrische Erkrankungen

Arzbach. Mit dem Einsatz von Psychopharmaka in der Altenhilfe beschäftigt sich ein Vortrag, zu dem Caritas-Altenzentrum St. Josef am Dienstag, 22. August, nach Arzbach einlädt. Dr. med. Arian Mobascher, Chefarzt der Psychiatrie im St. Elisabeth Krankenhaus in Lahnstein, wird an diesem Nachmittag rund um das Thema psychiatrische Erkrankungen informieren und dabei unter anderem auch die Diagnostik und Behandlungsmethoden beleuchten. mehr...

Bücherbasar derKolpingjugend St. Martin

Schnäppchen für Leseratten

Lahnstein. Auch zum diesjährigen Kirchweihfest im Stadtteil Oberlahnstein führt die Kolpingjugend St. Martin wieder einen Bücherbasar vor der Martinskirche am 9. und 10. September durch. Leseratten können ihre Schnäppchen schlagen. Die Annahme von Buchspenden erfolgt ausschließlich am Mittwoch, 23. August in der Zeit von 16.30 bis 18 Uhr auf dem Parkplatz unterhalb der St. Martinskirche, anzufahren über die Kirchstraße. mehr...

Initiative „Runder Tisch für Flüchtlinge –Willkommen in Lahnstein“ bietet an

Gute Kontakte durch das Café International

Lahnstein. Die rund 80 Ehrenamtlichen der Initiative „Runder Tisch für Flüchtlinge – Willkommen in Lahnstein“ betreuen Flüchtlinge im Stadtgebiet Lahnsteins und bieten Veranstaltungen für Neu- und Altbürger der Stadt an. Das monatliche Café International bietet eine gute Gelegenheit für alle Einheimischen, mit den hier wohnenden Flüchtlingen in Kontakt zu kommen. Das nächste Café International findet am Mittwoch, 9. August von 15 bis 17 Uhr im Gemeindehaus St. mehr...

gesucht & gefunden
Kommentare

Verlorenes Benzin löst Massenkarambolage aus

schneeifler:
Nicht richtig ! verlorenes Benzin in Verbindung mit Raserei löste Massenkarambolage aus ! Es wäre mir ja egal wenn die Raserei nur auf der Nordschleife stattfinden würde. Aber die Zufahrtstraßen und letzte Woche sogar die Innenstadt von Adenau werden zu Ersatzrennstrecken auserkoren. Insbesondere auf der Anreise und Abends wenn die Nordschleife geschlossen hat ! Die Polizei tut so oder ist tatsächlich hilflos- Kontrollen wenn überhaupt - nur Montagsmorgens bei den Pendlern ! Am Wochenende ist Feuer frei um und auf dem Ring ! Das spricht sich natürlich bei den Rasern rund ....
Hermann-Josef Andres:
Mit besonderem Interesse habe ich den Artikel über den Bewerber Peter Michels für das Amt des Bürgermeisters der Verbandsgemeinde Cochem gelesen. Als Mitarbeiter der Verbandsgemeindeverwaltung Cochem-Land/Cochem mit 37-jähriger Berufserfahrung und Betriebszugehörigkeit, überwiegend in leitender Funktion, sowie als langjähriges Mitglied der Personalvertretung und aktueller Personalratsvorsitzender bin ich doch mehr als verwundert über diesen Artikel. Peter Michels ist in der Verwaltung durchaus als versierter Redner (umgangssprachlich: Schwätzer), jedoch nicht unbedingt als „Macher“ bekannt. Dies überlässt er wohl gerne anderen. Auch für seine Ideen, die in dem Artikel angeführt werden, möchte er jeweils zusätzliches Personal einstellen. Ich stelle mir dabei natürlich die Frage, was er eigentlich selbst arbeiten möchte, oder ob sich seine Arbeit auf die Organisation von „Weinveranstaltungen“ begrenzt. Dies würde dann aber auch seinem Auftreten in den letzten Jahren entsprechen. Vielleicht liegt es aber auch daran, dass er zwar seit 2008 bei Kommunalverwaltungen beschäftigt ist, jedoch weder eine Verwaltungsausbildung hat und über elementare Verwaltungskenntnisse verfügt. Was die Haltung zu Bädern und Grundschulen betrifft, vollzieht er hier eine elegante 180° Wendung. Hieß es bis vor kurzem noch „weg mit der Kleinstaaterei und den kleinen Einrichtungen“ (das galt für Schulen und Bäder gleichermaßen) möchte er nun als Retter der kleinen Grundschulen auftreten und Vorreiter für den Weiterbestand der Bäder sein. Wegen seiner teilweise mehr als grenzwertigen Äußerungen über Kolleginnen und Kollegen während seiner Dienstzeit bei der VGV Cochem, bin ich davon überzeugt, dass er bei der weit überwiegende Mehrzahl des Personals weder Zustimmung oder gar Unterstützung finden wird. Für die Leitung einer Einrichtung mit insgesamt rd. 150 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern auf den verschiedensten Ebenen (es gibt nicht nur den Tourismus) halte ich ihn sowohl fachlich als auch in der Frage der Personalführung für nicht geeignet. Vielleicht hätte es auch in der Überschrift besser geheißen: „Lasst mich nur reden (schwätzen), ihr macht das schon“.
Toni Göbel:
Bm-Kandidat Michels, der sich als Macher bezeichnet, war nicht der Ideengeber für die Wohn-Pflegegemeinschaft in Greimersburg. Ideengeber für dieses lobenswerte Projekt war der Greimersburger Alt-Ortsbürgermeister Paul Lauxen. Auch an der tollen Breitband-Initiative im Kreis Cochem-Zell hatte er in der Funktion als „Leiter der Kommunikation“ ebenso wenig maßgeblichen Anteil wie in der kurzen Zeit als Wirtschaftsförderer der fusionierten Verbandsgemeinde an der positiven wirtschaftlichen Entwicklung in vielen Ortsgemeinden der VG Cochem. Macher waren auch hier in erster Linie andere. Bei der Wirtschaftsförderung ist hier an vorderster Stelle der bis zu der Fusion hierfür zuständige langjährige Mitarbeiter der VGV Cochem zu benennen, der bereits vor der Fusion viele Projekte in den Ortsgemeinden mit angestoßen hat und der mit seinen Ideen und seinem herausragenden Engagement als Macher maßgeblichen Anteil an der positiven Entwicklung in vielen Ortsgemeinden hatte.
Melanie :
ja da hast Du echt Recht Elke,denen passiert nichts!!! die dürfen doch in unserm Land machen was Sie wollen!!!Das macht mich echt wütend!!! Wir müssen in unserem eigenen Land Angst um uns und unsere Kinder haben! Mein Gott,wo sind wir nur hin gekommen!!!! Armes Deutschland!!!!
Nico Di Mascio:
Nein leider eine Stunde nach der Festnahme. Und wenn überhaupt!
Elke Kurth:
Die Frage ist, was passiert mit den Tätern, wenn sie verhaftet werden? Laufen sie bereits am nächsten Tag breit grinsend durch die Fußgängerzone? Leider haben diese Menschen vollkommene Narrenfreiheit in Deutschland.
Regionale Kompetenzen

 
Service
Lesetipps
GelesenBewertet