Blick aktuell - Ransbach-Baumbach Lokalsport

Lokalsport aus Ransbach-Baumbach

Equipe France weiter grenzüberschreitend aktiv

Über alle Grenzen hinweg

Montabaur/Nassau. Frankreich ist ein Paradies für Radsportler, in dem es für jeden was zu entdecken und zu erleben gibt! Das hat die traditionsreiche „Equipe France“ schon vor über 40 Jahren erkannt. Und auch nach dieser langen Zeit ist die Mannschaft der beiden heimischen Radsportvereine RSG Montabaur und RSV Oranien Nassau im Rahmen langlebiger Städtepartnerschaften mit Frankreich noch aktiv. Neben... mehr...

Schwerathletik-Verband Rheinland war Ausrichter der offenen Meisterschaften

Die besten jungen Ringerinnen Deutschlands kämpften in Ransbach-Baumbach

Ransbach-Baumbach. Ein Sport, der nicht im Rampenlicht der Medien und der öffentlichen Aufmerksamkeit steht, ist das Ringen. Dabei war es eine der ersten olympischen Sportarten in der Antike und fehlte außer im Jahr 1900 nie bei der Austragung der Olympischen Spiele. Es ist ein „ehrlicher Sport“, sagt Dieter Junker, Vizepräsident und Pressesprecher des Schwerathletik-Verbands Rheinland, der seinen Sitz in Koblenz hat. mehr...

SC Ransbach-Baumbach in der Volleyball-Bezirksliga Damen

Erfolgreicher Start in die Rückrunde

Ransbach-Baumbach. Am vergangenen Sonntag war es nur ein Katzensprung der Damen 1 des SC Ransbach-Baumbach Volleyball nach Höhr-Grenzhausen. Die Tabellensituation sagte aus, dass dies ein Pflichtsieg werden musste. mehr...

Tennisturnier in Montabaur

Leistungsklassen- Tagesturnier in Montabaur

Montabaur. In der Tennishalle Montabaur findet am 21. Januar ein LK-Tagesturnier für verschiedene Altersklassen statt. Angeboten werden bei Herren die Altersklassen 30, 45, 50, 55, 65 und 70 sowie bei den Damen 30, 40, 50 und 60. mehr...

Koblenz. Der münz firmenlauf in Koblenz ist mit 17.500 Startern einer der größten Firmenläufe in Deutschland. Gemessen an der Einwohnerzahl ist Koblenz damit die laufaktivste Stadt Deutschlands. Die Vorbereitungen für den 15. münz firmenlauf am 23. Juni haben begonnen. mehr...

Update 14:32 Uhr
Deutscher Wetterdienst warnt vor Orkanböen

Orkantief „Friederike“ erreicht Rheinland-Pfalz

Region. Das Sturmtief „Friederike“ erreicht am Donnerstag Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen. Der Deutsche Wetterdienst hat bereits Unwetterwarnungen herausgegeben, in denen vor organartigen Böen der Stufen 3 und 4 gewarnt wird. „Es können zum Beispiel Bäume entwurzelt und Dächer beschädigt werden. Achten Sie besonders auf herabstürzende Äste, Dachziegel oder Gegenstände. Schließen Sie alle Fenster... mehr...

Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft informiert über Vorsichtsmaßnahmen

Maßnahmen gegen die Afrikanische Schweinepest

Region. Der Landesbetrieb Mobilität Rheinland-Pfalz hat Maßnahmen zur Verhinderung des Ausbruchs der Afrikanischen Schweinepest in die Wege geleitet. Um das Risiko einer Ausbreitung zu verringern sind unterschiedliche Maßnahmen an allen Bundesfernstraßen sowie an Landes- und Kreisstraßen in Rheinland-Pfalz mit starkem osteuropäischen Schwerlastverkehr vorgesehen. Hierzu zählen die Kontrolle und Instandsetzung von Einzäunungen von Rastanlagen/ Parkplätzen, um hier Wildschweine fernzuhalten. mehr...

Monika Gass, Leiterin des Keramikmuseums Westerwald wird verabschiedet

17 Jahre war sie Herz, Motor und Seele des Keramikmuseums

Höhr-Grenzhausen. Nach 17 Jahren in Diensten der Museen im Westerwald GmbH als Leiterin des Keramikmuseums Westerwald in Höhr-Grenzhausen tritt Monika Gass mit Ablauf des Monats Januar 2018 in den wohlverdienten Ruhestand. mehr...

gesucht & gefunden
Service
Kommentare

Gruseliger Fund: Tote Füchse in Biotonne entsorgt

Wilma Achatz:
Und kein Wort über diese Tierquälerei! Wichtig scheint nur die unkorrekte Müllentsorgung zu sein und das getötete und gequälte Tier scheint keine Rolle zu spielen. Pfui!
Uwe Klasen:
Es sprach am Wahlabend, Mister 100%, Martin Schulz von einem „schweren und bitteren Tag für die deutsche Sozialdemokratie“ und versicherte, es werde keine Fortsetzung der Großen Koalition mit der Union geben, jedenfalls nicht mit ihm und nicht mit Angela Merkel. Wenn die SPD-Genossen noch einen Rest an Glaubwürdigkeit vermitteln möchten, dann muss eine GroKo abgelehnt werden! Denn das, was derzeit stattfindet, ist doch nur noch ein Totentanz um das goldenen Kalb "Merkel"!
Claus:
"Dabei legte der Bürgermeister auch dar, warum die VG-Weißenthurm einen solchen Aufschwung hat." Letztlich immer noch deshalb, weil man sich bei der Einrichtung des Gewerbegebietes nichts um die Bedenken aus Koblenz (und auch nicht unbedingt was um das geltende Recht, Planverfahren und so...) geschert hat. Damit hat man den Grundstein für die finanzielle Situation der heutigen Verbandsgemeinde gelegt, vielleicht nicht ganz fair, aber auf jeden Fall erfolgreich.
Regionale Kompetenzen

 
Lesetipps
GelesenBewertet