Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK

BLICK aktuell - Neuste Nachrichten aus Rheinland-Pfalz

Topthema

Mayen. An Nikolausabend herrschte noch größerer Andrang in der Burghalle als üblich. 110 Mädchen und Jungen der DJK Mayen im Alter von zwei bis zehn Jahren, sowie Eltern und Großeltern blieben am Ende der Sportstunden beisammen, um den Auftritt des Nikolaus mitzuerleben. mehr...

Berichte

Naturerlebnis Vordereifel

Geführte Wandertouren für das Jahr 2017 gesucht

VG Vordereifel. Im September 2015 wurde die Region der Rhein-Mosel-Eifel-Touristik (Remet) vom Deutschen Wanderinstitut als „Premium-Wanderregion“ zertifiziert. Das „Traumpfadeland Rhein-Mosel-Eifel“ ist somit deutschlandweit eine von nur insgesamt vier Regionen, die diesen Titel führen darf. Für den Wanderer in der Region bedeutet dies nicht nur, dass es hier ein hervorragendes Wanderwegenetz gibt, sondern auch, dass ihn hier ein rundum gelungenes Wandererlebnis erwartet. mehr...

Koblenzer Universitätsmusik in der Basilika St. Kastor

Jauchzet, frohlocket!

Koblenz. Zu festlicher weihnachtlicher Barockmusik laden die studentischen Ensembles des Campus Koblenz der Universität Koblenz-Landau ein: Das Weihnachtsoratorium von Johann Sebastian Bach wird am Freitag, 16. Dezember ab 19:30 Uhr in der Koblenzer Basilika St. Kastor aufgeführt. Als Evangelist führt der renommierte Tenor Christian Ratgeber durch die Weihnachtsgeschichte Bachs mit den Kantaten I,... mehr...

Gemeinschaftsklinikum Mittelrhein, Kemperhof informiert

Kemperhof und Musikschule begeistern im Advent

Koblenz. Mit Werken aus der Klassik und der Barockzeit stimmten die Musikschule der Stadt Koblenz und das Gemeinschaftsklinikum Mittelrhein, Kemperhof auch in diesem Jahr wieder Mitarbeiter, Patienten und interessierte Besucher auf eine besinnliche Adventszeit ein. In der feierlichen Atmosphäre der St. Josefs-Kapelle spannen zahlreiche Solisten und Instrumentalensembles an diesem Nachmittag einen musikalischen Bogen vom 17. bis zum 21. Jahrhundert. mehr...

Plus/Minus 60 aktiv e.V.

Programm erstes Halbjahr 2017

Kobern-Gondorf. Nachfolgend das Programm für das erste Halbjahr 2017. Donnerstag, 12. Januar: Döbbekooche - Essen im Forsthaus Kühkopf, Günter Buschbaum. Samstag, 21. Januar 19.30 Uhr, Autorenlesung im Weinmuseum Gondorf, Barbara Kreckler. Dienstag, 31. Januar 18 Uhr, Stadttheater Koblenz „Rosenkavalier“, Norbert Steinmetz. Anfang Februar, Literaturcafè, Gunter Frey. Donnerstag, 9. Februar, Fitness-Alltags-Test Mechthild Probstfeld, Tel. mehr...

Politik

Verbandsgemeinde Bad Breisig: Vorstandswahlen bei der FWG

Hans-Josef Marx bleibt 1. Vorsitzender

Bad Breisig. Hans-Josef Marx wird auch die nächsten drei Jahre das Amt des Vorsitzenden der FWG Verbandsgemeinde Bad Breisig bekleiden. Bei der Jahreshauptversammlung im Breisiger Hotel „Zur Mühle“ wurde der bereits seit dem Jahr 1992 als Vorsitzender an der Spitze der Verbandsgemeinde-FWG stehende Gönnersdorfer bei den turnusmäßigen Neuwahlen von den 28 anwesenden Mitgliedern einstimmig wiedergewählt. mehr...

Müll-Rowdytum in Rieden

Dreiste Müllentsorgung

Rieden. Eine ganz dreiste Geschichte spielt sich zurzeit in Rieden ab. Fast jeden Tag entsorgt in Rieden jemand Müllsäcke auf dem Bürgersteig. Immer an der gleichen Stelle stehen nun schon in einem Zeitraum von zwei Wochen immer wieder blaue Müllsäcke an der Straße. Kurioserweise ist diese Stelle in der direkten Nachbarschaft zur Wohnung des Gemeindearbeiters. Ob dies nun ein Zufall ist oder ob der dreiste Müll-Rowdy bewusst dort etwas abstellt, kann natürlich niemand beantworten. mehr...

Leserbrief

Der „wahre Erbe“ von 1832

Neuwied. Die Forderung nach einem starken Deutschland stellt die Denkungsweise der AfD deutlich heraus. Was die führenden Köpfe der Partei wohl vergessen, ist die Tatsache, wo jemand stark ist, wird ein anderer immer schwach sein. Neid und Missgunst auf das, was der andere hat, sind die Folge davon und führen zu Krieg und Elend, wie Deutschland und Europa es bereits in zwei Weltkriegen bitter erfahren durften. mehr...

Rhein-Lahn-Kreis informiert

So friert der Inhalt der Biotonne nicht an

Rhein-Lahn-Kreis. Bei frostigen Temperaturen frieren feuchte Abfälle schnell an den Innenwänden der Bioabfalltonnen fest. Eine reguläre Leerung der Behälter wird dadurch erschwert und manchmal sogar unmöglich gemacht. Ärgerlich für den Tonnenbesitzer, denn in diesem Fall von höherer Gewalt gibt es keine Ersatzabfuhr. Darauf weist die Rhein-Lahn-Kreis Abfallwirtschaft hin. Ein Festfrieren des Inhaltes... mehr...

Lokalsport

VfB Linz

Leichtathleten gewinnen zwei Wanderpokale

Linz. Die Leichtathleten des VfB Linz waren erneut erfolgreich beim gut organisierten Nikolaus-Lauf auf der Erpeler-Ley. Bereits zum siebten Mal in Folge holten die Kinder den Wanderpokal der SchülerInnen. Triumphierend nahmen der erste Vorsitzende Uli Moog, sowie die Trainerinnen Jutta Mönnig und Daniela Baumann auch noch den Pokal der Mannschaftswertung entgegen. Diese Pokale sind durch folgende... mehr...

SG Mendig Bell

Weihnachtsfeier

Mendig. Die SG Mendig Bell möchte mit einer Weihnachtsfeier das ereignisreiche Fußballjahr gemeinsam mit ihren Gönnern, Fans und Spielern beschließen. Zu dieser Feier lädt der Vorstand ein. Die Weihnachtsfeier findet am 16. Dezember ab 19 Uhr in der Vulkan-Brauerei in Mendig statt. mehr...

B1-Junioren JSG Remagen/Kripp/Oberwinter/Unkelbach

B1-Junioren verpassen die Überraschung im Rheinlandpokal

Remagen. In der 4. Runde des IKK-Junioren-Rheinlandpokals empfingen die B1-Junioren mit dem JFV Zissen den ungeschlagenen Bezirksliga-Spitzenreiter. Nach kurzen Startschwierigkeiten fanden die Gastgeber immer besser ins Spiel und kamen zu ersten Einschussmöglichkeiten. In der elften Minute traf Daniel Silva Mota nach tollem Zuspiel von Michael Tscherepanow zum viel umjubelten Führungstreffer. Dank... mehr...

Sportfreunde Puderbach 09 Abteilung Handball

Einladung zur Deutschen Meisterschaft

Puderbach. Niklas Waldgenbach erhielt eine Einladung zur Deutschen Meisterschaft der Landesverbände in Berlin. Über 3 Jahre wurden die Talente des Jahrgangs 2000 der drei Regionalverbände Rheinhessen, Pfalz und Rheinland durch wöchentliche Trainingseinheiten im Regionalverband und monatliche Trainingswochenenden im Stützpunkt Hassloch (Landesverband) gesichtet und technisch wie taktisch auf dieses Highlight vorbereitet. mehr...

Wirtschaft

- Anzeige -40 Jahre Fahrschule Henneke in Bad Bodendorf

Willkommensgrüße für Fahrschule Henneke

Bad Bodendorf. Bereits seit vierzig Jahren besteht die Fahrschule Henneke. Somit zählt dieses Unternehmen zu den Traditionsunternehmen im Ort und hat große Strahlkraft über Bad Bodendorf hinaus. Auch aufgrund der Zweigstellen in Bad Neuenahr und Sinzig, begegnen diese Zeilen jedem Leser, gewiss eine Vielzahl von ehemaligen Fahrschülern, tagtäglich in und um Bad Bodendorf herum. Vor wenigen Tagen entschloss... mehr...

- Anzeige -Actiwita-Vitalstudio gratuliert

Mohamed Abdallah aus Sinzig wird Weltmeister im K1

Sinzig. Am 19. November fand im Rahmen einer großen Kampfsportgala in Remagen unter anderem der Kampf um den Weltmeistertitel im Schwergewicht im K1 statt. Dies ist ein in Japan entstandenes Kampfsport-Regelwerk, bei dem Kampfsportler aus dem Boxen, Karate, Muay Thai, Taekwondo, Kickboxen, Kung-Fu und anderen Kampfsportarten gegeneinander antreten können. Mit dem Gewinn des Weltmeistertitels holte... mehr...

Deutsche China-Gesellschaften gründen bundesweiten Dachverband

„Allein ist man stark, aber zusammen sind wir stärker“

Neuwied. Im Beisein des stellvertretenden Botschafters der Volksrepublik China, Zhang Junhui, und des Oberbürgermeisters von Neuwied, Nikolaus Roth, unterzeichneten am vergangenen Samstag Vertreter von 20 gemeinnützigen China-Gesellschaften im Schloss Engers die Gründungsurkunde der „Arbeitsgemeinschaft Deutscher China-Gesellschaften (ADCG)“. Die ADCG wird künftig als Anlaufstation für die in den... mehr...

Kreissparkasse Mayen

Mit Herzblut für ihre Kunden in der Region da

Mayen. Bereits zu Beginn des Jahres konnte die Kreissparkasse Mayen mit der erneuten Nominierung im Wettbewerb „Großer Preis des Mittelstandes“ eine Auszeichnung erster Güte erfahren, nachdem sie bereits 2012 als Bank des Jahres zu den Preisträgern gehörte. Der von der Oskar-Patzelt-Stiftung seit 1994 verliehene Preis gehört zu den wichtigsten und begehrtesten Wirtschaftsauszeichnungen Deutschlands. mehr...

Termine

Bauernverein Kruft lädt ein

Bauernball in Kruft

Kruft. Am 14. Januar ist es wieder einmal so weit, der traditionelle Bauernball findet um 20 Uhr in der Vulkanhalle in Kruft statt. Für musikalische Unterhaltung sorgt Paula Andress & Showband. Ein Höhepunkt des Abends ist die große Verlosung mit vielen wertvollen Sachpreisen. Für das leibliche Wohl ist gesorgt. mehr...

Eifelverein Bad Neuenahr

Jahresabschlusswanderung

Bad Neuenahr. Am Sonntag, 18. Dezember um 13:30 Uhr, findet die Jahresabschlusswanderung des Eifelvereins, Ortsgruppe Bad Neuenahr, statt. Vom Treffpunkt an der Kurgartenbrücke aus wandern die Teilnehmer durch den Neuenahrer Wald. Den Abschluss des Wanderjahres feiern die Mitglieder wie immer in der „Rheinblick-Hütte“. Wanderer und Nicht-Wanderer treffen sich dort um 15 Uhr. Es wird darauf hingewiesen, geeignete Becher für Glühwein mitzubringen. mehr...

SV Leubsdorf 1925 e.V.

Skat-Turnier

Leubsdorf. Im Ristorante Calabria in Leubsdorf findet am Freitag, 13. Januar um 18 Uhr das fünfte Skat-Turnier des SV Leubsdorf 1925 e.V. statt. Es wird eine Teilnahmegebühr erhoben und auch Nichtmitglieder sind eingeladen. Bitte bis zum 11. Januar bei den unten genannten Personen anmelden. Ansprechpartner: 1. Vorsitzender: Josef Chevally, Tel. (0 26 44) 21 96, ab 18 Uhr; Organisatoren Erich Honnef, Tel. mehr...

Kath. Familienbildungsstätte

Trauercafé

Linz. Am Mittwoch, 21. Dezember, findet von 17:30 bis 19:30 Uhr, in der Familienbildungsstätte Linz das Trauercafé statt. Jeder ist mit seinen Gefühlen und Gedanken willkommen und erhält unterstützende Impulse und Begleitung in schwierigen Lebensphasen. Dieses Angebot ist kostenfrei; um Anmeldung wird gebeten. Die Leitung hat die Trauerbegleiterin Angelika Bening. Information und Anmeldungen für alle Angebote bei der Kath. mehr...

Service
Leserkommentare
Uwe Klasen:
Und schon wieder wird auf andere die eigene, vermeintlich richtige, Einstellung zu irgendwas projiziert ohne das gesamte zu Überblicken. Ich selbst lehne aus persönlichen Gründen Zirkus ab, würde aber niemals anderen diese Einstellung aufzwingen oder deswegen einem Zirkus versuchen seine Grundlagen zu nehmen. Schnell schießt man bei dieser Diskussion übers Ziel hinaus und befindet sich in einem Bereich der Intoleranz. Aus einem falschen ethischen Verständnis heraus wird in diesem Bericht hier den Menschen der Zirkusbetriebe unterschwellig vorgeworfen, das Wohl ihrer Tiere nicht zu beachten. Zumeist ist das Gegenteil der Fall, aber Faktenresistenz ist ein Zeichen unserer Zeit, Hauptsache das eigene Wohlgefühl umgesetzt!
juergen mueller:
Frage:"WARUM wird der Weihnachtscircus, ein Circus generell, überhaupt noch besucht, solange TIERE in die Vorstellung involviert sind?" Demos alleine bringen nichts - aber mit Sicherheit ein bleibender Boykott.
Pierre Oster :
Stolz dürfen diejenigen, die den Frevel am Baumbestand in der Birkenallee zu verantworten haben, wahrlich nicht sein. Sie sollten sich eher schämen, einen solchen Kahlschlag zugelassen zu haben. Hier wurde eine bisher ansehnliche Straße in eine sterile Anliegerstraße verwandelt. Es macht einen fassungslos mit ansehen zu müssen, mit welcher Ignoranz die Natur und die Umwelt behandelt wird. Die Parteien, die so etwas zulassen, sollten sich fragen, ob die Sicherung einiger weniger Wählerstimmen wichtiger ist, als die weitergehenden Interessen der Allgemeinheit am Erhalt eines natürlichen Umfeldes. Man kann nur hoffen, dass mittlerweile auch viele Bürger spüren, dass hier in Swisttal bezüglich der Erhaltung der Natur und Umwelt einiges schief läuft. Es könnte daher nie schaden, einmal die Parteien zu unterstützen, die sich für den Erhalt der Natur einsetzen.
Karl-Heinz Peters:
Die Fällungsentscheidung ist für die Gemeinde Swisttal und die befürwortenden Mitglieder im Umwelt-, Wirtschaftsförderungs- und Energieausschuss von CDU, SPD, FDP und BfS in keinster Weise geeignet, sich in Stolz oder Hochgefühl zu schwellen. Es ist eine Schande, wie heute sinnvolle Entscheidungen der Vergangenheit ohne Not der Baumsäge geopfert werden.
Karl-Heinz Peters:
Es zeigt sich wieder einmal, dass wir uns als Verantwortliche in der ländlich geprägten Flächengemeinde Swisttal noch viel stärker für eine Selbstverpflichtung zur Erhaltung wertvoller Gehölze einsetzen müssen. Es ist nicht zu unterstellen, dass die politischen Kräfte, die zur Zeit noch Schutzmaßnahmen für alten Baumbestand auf Gemeinde- und Privatgrund als überflüssig und sperriges Regelwerk abtun, solche willkürlichen und frevlerischen Aktionen weiter billigen werden. Nicht anklagen, sondern aufklären und Gesprächsbereitschaft zeigen, ist das Gebot der Stunde. Ich appelliere daher an die Kolleginnen und Kollegen der CDU, der SPD, der FDP und der BfS ihren Widerstand gegen eine Schutzregelung für alte Baumgehölze aufzugeben und zusammen mit Bündnis 90/Die Grünen und der Fraktion "Die Swisttaler" schnellstmöglich und ergebnisausgerichtet an einer Resolution zum Schutz erhaltenswerten Baumbestands mitzuarbeiten.
Anzeige
Regionale Kompetenzen
 
Lesetipps
GelesenBewertet
Anzeige