BLICK aktuell - Neuste Nachrichten aus Rheinland-Pfalz

Kreis Neuwied. Auch 2018 lädt der Naturpark Rhein-Westerwald wieder dazu ein, sich auf die Spur der Natur zu begeben. Das Jahresprogramm des Forstamtes Dierdorf und des Naturparks wurde jetzt im Weingut Zwick in Hammerstein vorgestellt. mehr...

Erfahrungsaustausch über das im Kreis Ahrweiler geplante Duale Studium „Maschinenbau“

Duales Studium „Maschinenbau“ im Kreis Ahrweiler

Bad Neuenahr-Ahrweiler/Koblenz. Ende Januar trafen sich Vertreter der Berufsbildenden Schule des Landkreises Ahrweiler, der BBS Technik Koblenz, der David-Roentgen-Schule Neuwied, der IHK-Koblenz sowie der Hochschule Koblenz am Hochschul-Standort Koblenz, um sich über das im Kreis Ahrweiler geplante Duale Studium „Maschinenbau“ auszutauschen. mehr...

„Volkssingen“ in der Nieverner Sporthalle

DIE Mitsing-Party an der Lahn!

Nievern. Man muss nicht unbedingt nach Koblenz, Frankfurt oder Köln fahren, um in geselliger Runde „im Rudel“ zu singen. Was im Sommer auf der Festung Ehrenbreitstein mit riesigem Erfolg abläuft und in allen großen Städten ständig in ausverkauften Hallen stattfindet, kann man am Samstag, dem 10. März ab 20 Uhr in der Nieverner Sporthalle erleben: Spaß! mehr...

Marion-Dönhoff-Gymnasium in Lahnstein

Exkursion „Institutionen der Europäischen Union in Brüssel“

Lahnstein. Kürzlich reisten 20 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 10 und 11 in die „Hauptstadt Europas“, unter ihnen die Juniorbotschafter „Botschafterschule für das Europäische Parlament“ nebst zahlreichen Teilnehmer der Europa-AG, um sich mit den Einrichtungen der Europäischen Union und der Europapolitik vor Ort vertraut zu machen. Die Fahrt der Teilnehmenden des Marion-Dönhoff-Gymnasiums... mehr...

Politik

Neuwied. Der Landkreis Neuwied ist seit circa zehn Jahren Träger der Realschule plus in Neuwied – Niederbieber. Seit dieser Zeit wurden umfangreiche Investitionsmaßnahmen im Bereich der Gebäudesubstanz und dem Brandschutz durchgeführt. mehr...

Vereinfachte raumordnerische Prüfung Raum Dedenbach/Königsfeld

Rechtliche Bedenken

Kempenich. Wegen den fehlerhaften Unterlagen in dem vereinfachten raumordnerischen Verfahren zur Planung von drei Windkraftanlagen im Raum Dedenbach/Königsfeld hatte die FWG – Fraktion bereits in der Sitzung des Verbandsgemeinderates rechtliche Bedenken angemeldet. Der Hinweis auf die falschen Standorte, Grundstücke und Eigentümer, sowie weiteren, damit verbundenen Falschdarstellungen, wurde schließlich im Beschluss mit aufgenommen. mehr...

Kooperationsvertrag zum Breitbandausbau unter Dach und Fach

Ab Frühjahr 2018 rollen die Bagger für schnelles Internet

Adenau/Altenahr. Nachdem viele und zeitintensive administrative Hürden genommen wurden, tritt das Ausbauprojekt zur besseren Breitbandversorgung von Adenau und Altenahr in die entscheidende Phase. Rund 1,4 Mio. Euro investieren die Verbandsgemeinden in das Projekt, um circa 1.500 Haushalte und Unternehmen an die Datenautobahn anzuschließen. mehr...

FWG „Bürger für Bürger“

Biotoppflege im „Bruch“

Kempenich. Die jährliche Biotoppflege im „Bruch“ findet am Samstag, 3. März, 10 Uhr, statt. Treffpunkt ist wie immer am oberen Weg. Neben dem Freiräumen des Wasserbettes, der Kontrolle der Überläufe der insgesamt 15 Tümpel werden auch die Zuwegungen zu den Biotopen geringfügig, unter Berücksichtigung der naturschutzfachlichen Komponenten, überarbeitet. Neben den Mitgliedern der FWG „Bürger für Bürger“ sind auch interessierte Einwohner von Kempenich zu dieser Aktion eingeladen. mehr...

Lokalsport

Andernach. Andernacher Fußballfreunde aufgepasst! Vom 24. bis 25. Februar findet in der Kreissporthalle in der Beethovenstraße der 5. Stadtwerke-Cup statt. Neben dem kommunalen Energieversorger treten... mehr...

E-Junioren des FC Andernach sind Hallen-Kreismeister

Vorbereitung zur Leistungsklasse läuft

Andernach. In der abgelaufenen Hallensaison waren die E-Junioren des FC Andernach sehr erfolgreich. Nach dem Vize-Titel im Jahr zuvor, haben die Jungs um Kapitän Leon Schopf dieses Mal die Hallen-Kreismeisterschaft gewonnen. Trainer Leo Bicvic ist stolz: „Zwei Final-Teilnahmen nacheinander und in beiden Saisons insgesamt nur vier Gegentore kassiert. Dieser Titel ist wirklich verdient!“ Vor allem das... mehr...

SV Altenahr bietet eine Bewegungsschule an

Vielfältige Bewegungsmuster sind wichtig für die Entwicklung

Altenahr. Ein neues Bewegungsangebot für Kinder zwischen 2 und 6 Jahren bietet der SV Altenahr Tennis immer donnerstags um 15 Uhr in der Turnhalle in Altenburg an. In der „Bewegungsschule“ sollen die Kinder vielfältige Bewegungen erfahren und erleben können. Klassische Bewegungsformen wie laufen, sprinten, hüpfen stehen ebenso auf dem Programm wie rollen, werfen, fangen und greifen. Bälle kommen ebenso... mehr...

SV Blau-Gelb Dernau - Drei Tage waren die Blau-Gelben im Trainingslager

Intensive Einheiten sollen für Fitness sorgen

Dernau. Wie auch in den vergangenen Jahren hatte das Trainerteam die Fußballer zum Trainingslager in die Ahr-Rotwein ICX-Arena geladen. Die Einheiten starteten am Freitagabend mit einem Testspiel gegen die SG Baar/Herresbach. Nach 90 spannenden Minuten endete die Partie mit einem 2 : 2 Unentschieden. Dabei hatte die Deckenbrock-Elf bereits durch zwei Treffer von Tim Rieder mit 2 : 0 geführt. Es sollte jedoch nicht zum Sieg reichen. mehr...

Wirtschaft

- Anzeige -St. Elisabeth Mayen freut sich auf kleine und große Besucher

Familiengesundheitstag mit Führungen, Mitmachaktionen & Co.

Mayen. Elternschule, Geburtshilfe, Kinder- und Jugendmedizin oder Physiotherapie – das Angebot der medizinischen Betreuung, Prävention und Information für Familien und werdende Eltern am Gemeinschaftsklinikum Mittelrhein, St. Elisabeth Mayen, ist vielfältig. Am Samstag, 17. März, 11 bis 16 Uhr, haben große und kleine Besucher ausreichend Gelegenheit, dieses breite Gesundheitsspektrum und das Team des Mayener Krankenhauses kennenzulernen. mehr...

-Anzeige-Hochzeitsmesse im Müllerland

Alles, was für eine Hochzeit zu beachten ist

Görgeshausen. Auch wenn noch nicht an „echten“ Frühling zu denken ist, stehen für viele Paare - gerade von März bis Juni heiraten die meisten Paare - die Hochzeitsvorbereitungen an. Diese kosten meist Nerven und oft fehlt es auch an der nötigen Zeit, um sich umfassend zu informieren. mehr...

Termine

kfd Leutesdorf lädt ein

Ökumenisches Frauen-Frühstück

Leutesdorf. Zum monatlichen ökumenischen Frauen-Frühstück sind alle Frauen eingeladen. Das Ganze am Donnerstag, 1. März um 9 Uhr im Pfarrheim. mehr...

„Die Dreckspatzen e.V.“

Kleider- und Spielzeugbasar

Sankt Sebastian. Der Förderverein der KiTa Sankt Elisabeth „Die Dreckspatzen e.V.“ veranstaltet am 17. März in der Mehrzweckhalle Sankt Sebastian von 14 bis 16 Uhr einen Kleider- und Spielzeugbasar. Angeboten wird Frühjahr- und Sommermode, Spielzeug, Bücher, Fahrzeuge und Babyausstattung. Bestellen Sie Ihre Verkaufsliste per E-Mail unter: hallo@dreckspatzen.club. Die Anzahl der Listen ist begrenzt. 10 Prozent des Verkaufserlöses gehen an den Förderverein der KiTa. mehr...

Hotel-Restaurant „Grüters“

Jahreshaupt- versammlung

Mülheim-Kärlich. Die Jahreshauptversammlung des Theater- und Heimatvereins Fidelio Mülheim e.V. findet am Samstag, 10. März um 19 Uhr im Hotel-Restaurant „Grüters“ in Mülheim-Kärlich statt. Tagesordnungspunkte sind unter anderen: Ehrung langjähriger Mitglieder; Neuwahl eines Kassenprüfers gem. § 10.9 der Vereinssatzung; Anpassung des Mitgliedsbeitrages. Anträge an die Versammlung müssen dem Vorstand bis spätestens eine Woche vor der Versammlung vorliegen. mehr...

gesucht & gefunden
Kommentare
Christoph Wagner:
Gute Sache!
Andreas Nöthen:
Die ewig gestrigen dürfen nicht gewinnen. Die Aussage eines Dr. Fleischer der Marktplatz sei belebt genug ist dumm und hat mit städtischer Entwicklung nun gar nichts zu tun. Diese im Fernsehen von Fleischer geäußerte Meinung ist kontraproduktiv. Der Marktplatz kann nach meiner Meinung nicht belebt genug sein. Dies zum Wohle aller Bürger und so ist der "Fleischer Beitrag" mehr als nur zu vernachlässigen. Genau die Leute, die in anderen Städten die Ratsstuben bewundern wollen sie in Mayen nicht und lehnen Investoren ab um die sich jede andere Gemeinde wohl ein Bein ausreißen würde. Wer soll denn dies verstehen.
juergen mueller:
Ich finde es gut, dass es so etwas wie die AG-60-Plus gibt und damit ältere Menschen (wie auch meine Wenigkeit), die ihr politisches Interesse offen aufzeigen, auch wenn man einen Tagesordnungspunkt wie GroKo (mit berechtigten Bauchschmerzen) nur "abhaken" kann. Bauchschmerzen sind angesagt, wenn man sich den Koalitionsvertrag mit seinen über 170 Seiten einmal reingezogen hat, in dem das Wörtchen "SOLLEN" gleich hundertfach vorkommt, denn ... SOLLEN ... heisst NICHT WOLLEN, sondern nur, dass man beabsichtigt oder in Erwägung zieht, dass es so umgesetzt wird wie es "gesollt" wurde. Was letzten Endes für UNS dabei positiv herauskommt, dürfte nicht so wichtig gewesen sein, sondern nur, dass es zu einer Regierungsbildung und natürlich zu einer Verteilung lukrativer, politischer Posten gekommen ist. Letzten Endes ging es nur um ein Kämpfen gegen Verlust von Amt u. Mandat, von Posten, Diäten, Bezüge, von Macht, Anerkennung u. (vermeintlichem) Ansehen. Alles andere ist blauäugiges Denken.
Service
Regionale Kompetenzen

 
Anzeige
Lesetipps
GelesenBewertet