BLICK aktuell - Neueste Nachrichten aus Wachtberg

Wachtberg

Wachtbergs künstlerische Vielfalt

Wachtberg. Es ist wieder soweit. In wenigen Tagen beginnen die 11. Wachtberger Kulturwochen. Vom 7. bis 23. Juli zeigen Wachtberger Künstlerinnen und Künstler erneut, welch vielfältiges kulturelles Potenzial in der Ländchen-Gemeinde zu Hause ist. mehr...

Jazz im Köllenhof

Ein besonderer Abend mit der Thomas Kreis Band

Wachtberg-Ließem. „Einfach reinkommen und zuhören“, empfiehlt Thomas Kreis, Leiter der gleichnamigen Band, die am Dienstag, 4. Juli ab 20 Uhr beim Jazz im Köllenhof, Marienforster Weg 14, in Wachtberg-Ließem, spielt. Neben Jazz und Latin werden auch eigene Kompositionen aus der Feder von Thomas Kreis zu hören sein. mehr...

Wachtberger-Tierschutzverein e. V. informierte Bürger

Verkauf von Getränken für einen guten Zweck

Wachtberg-Berkum. Kürzlich hat der Wachtberger-Tierschutzverein e.V. bei einem eigens für das Sommerfest des Gartencenters im Einkaufszentrum Wachtberg-Berkum aufgestellten Infostand zur Verfügung gestellte Getränke verkauft, dessen Erlös zugunsten von Tierschutzprojekten geht. mehr...

Politik

Sitzung der Ortsvertretung Pech

Wachtberg-Pech. Am Donnerstag, 06. Juli 2017, 18.00 Uhr findet im Feuerwehrgerätehaus, Seibachstraße in Pech die nächste Sitzung der Ortsvertretung Pech statt. Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind hierzu herzlich eingeladen. mehr...

Sitzungen in der Gemeinde Wachtberg

Sitzungstermine im 2. Halbjahr 2017

Wachtberg-Berkum. Für das Jahr 2017 sind für den Rat und die Ausschüsse der Gemeinde Wachtberg folgende Sitzungstermine festgelegt worden. mehr...

Deutscher Mieterbund Bonn/Rhein-Sieg/Ahr e.V. kritisiert CDU/FDP-Koalitionsvertrag NRW

„Wiederauferstehung des Neoliberalismus“

Rhein-Sieg-Kreis. Anfang der Woche haben die zukünftigen NRW-Koalitionäre CDU und FDP den Entwurf eines Koalitionsvertrags vorgestellt. mehr...

SPD Kreistagsfraktion Rhein-Sieg zu Baumaßnahmen im Bahnverkehr

Gute Informationspolitik gefordert

Rhein-Sieg-Kreis. Zu einem regen Austausch trafen sich der Geschäftsführer des VRS Dr. Willi Schmidt-Freitag und die SPD-Kreistagsfraktion im linksrheinischen Alfter. Während der spannenden Diskussion wurde deutlich, dass die scheidende rot-grüne Landesregierung nicht nur eine Reihe von vergünstigten Ticketangeboten wie dem Mobilpass oder dem Azubiticket ermöglichte, sondern auch viele wichtige und... mehr...

Lokalsport

Zu Gast beim SV Wachtberg

Real Madrid Fußballschule

Wachtberg. Auch in diesem Jahr schlägt die Fußballschule der Königlichen, die Fundación Real Madrid Clinics ihr Zelt beim SV Wachtberg auf. mehr...

Der KreisSportBund Rhein-Sieg e.V.

Beckenbodentraining für Männer

Rhein-Sieg-Kreis. Der KreisSportBund Rhein-Sieg e.V. bietet Übungsleiter/innen, Lehrern/innen, Kitamitarbeiter/innen und Interessierten folgende Fortbildung an. Beckenbodentraining für Männer: LG-Nr. 2800-2806 am Samstag, 8. Juli im BK Siegburg von 10 bis 17 Uhr. Lizenzverlängerung (Anr. 8 LE/LP): ÜL-C, SdÄ. mehr...

Wirtschaft

-Anzeige-Das schmeckt man:

Bäcker- und Konditor- handwerk mit Leidenschaft

Meckenheim. Der Besuch im Café Reichwein ist für viele Meckenheimer eine liebe Tradition. Am 22. Juni wurden sie dabei besonders freudig begrüßt . Anlässlich des 175-jährigen Jubiläums bedankte sich das Café Reichwein für die langjährige Treue der Kunden. Diese bekamen drei Tage lang für jedes Jahrzehnt ein Prozent Rabatt, also 17,5 Prozent Rabatt auf alles. Doch damit nicht genug: Familie Reichwein ließ es sich nicht nehmen, mit ihren Kunden anzustoßen, und reichte dazu kleine Köstlichkeiten. mehr...

-Anzeige-Erste Vertreterversammlung der Raiffeisenbank Voreifel

Fusion hat sich als positiv erwiesen und wird das Kreditinstitut nach vorn bringen

Rheinbach. „Die Fusion hat sich als positiv erwiesen und wird uns noch nach vorn bringen.“ Davon war der Aufsichtsratsvorsitzende Dr. Ferdinand Schmitz bei der allerersten Vertreterversammlung der Raiffeisenbank Voreifel überzeugt. Zum 1. Januar 2016 war die Verschmelzung der ehemaligen Raiffeisenbank Grafschaft-Wachtberg auf die Raiffeisenbank Rheinbach Voreifel rechtskräftig geworden, das Geschäftsjahr 2016 war somit das erste des neu entstandenen Genossenschaftsinstituts. mehr...

Superior Taste Award 2017

Spitzenköche und Sommeliers beurteilen Brohler Gourmet Medium als hervorragend

Brohl-Lützing. Aus der erfolgreichen Premium-Gastronomielinie des Brohler Mineralbrunnens wurde Brohler Gourmet Medium mit dem begehrten Drei-Sterne-Superior Taste Award ausgezeichnet. David Schilling, Vertriebsleiter und Gesellschafter des Brohler Mineral- und Heilbrunnens, nahm diese höchste Auszeichnung für hervorragende Qualität in Brüssel entgegen. Das Premium-Mineralwasser aus der Vulkaneifel... mehr...

-Anzeige-

Rheinbach ist um eine logopädische Praxis reicher

heinbach. Seit vielen Jahren arbeiten Annika Kürschner und Pia Ohm nun schon zusammen und ergänzen sich in ihren Tätigkeitsbereichen und Schwerpunkten überaus gut. Jetzt wagen die beiden staatlich anerkannten Logopädinnen den Schritt in die Selbstständigkeit und haben sich dazu in der Marie-Curie-Straße in Rheinbach niedergelassen. mehr...

Termine

Wachtberger Wander-Verein

Wanderung durch das Lauterbachtal

Wachtberg. Der Wachtberger Wanderverein e. V. wandert in der Umgebung des Klosters Heisterbach. Die Wanderung mit dem Titel „Durch das Lauterbachtal“ startet am Kloster Heisterbach und führt über den Weilberg in das Lauterbachtal. Von dort geht es zum Stieldorfer Höhn und nach dem Queren des Lauterbachtals zur Kasseler Höhe, wo der Parkplatz Vinxel gestreift wird und weiter zu den Oberdollendorfer Weinbergen gewandert wird. mehr...

Naturschutzgebiet Rodderberg

NABU-Exkursion

Region. Am Freitag, 7. Juli, lädt die NABU Kreisgruppe Bonn/Rhein-Erft im Rahmen des Programms „Naturerlebnis in Bonn und Umgebung“ zu den blütenreichen Trockenrasen auf den Rodderberg ein. Treffpunkt ist um 16 Uhr am Wanderparkplatz an der Broichhofkapelle. Die von Diplom-Biologe Christian Chmela geführte Exkursion dauert bis circa 18.30 Uhr. Bitte festes Schuhwerk anziehen. Kontakt: info@Biostation-Bonn-Rheinerft.de, Tel. mehr...

Jugendämter Meckenheim/Rhein-Sieg-Kreis

Jetzt anmelden zum „Dance-Contest 2017

Rhein-Sieg-Kreis. Ob Showtanz, Hip-Hop, Cheerleading oder Breakdance: Beim sechsten Dance-Contest im linksrheinischen Rhein-Sieg-Kreis können Amateur-Tanzgruppen zeigen, was sie „drauf“ haben! Der Dance-Contest 2017 wird am Samstag, 25. November 2017, von 17 bis 21 Uhr im Pädagogischen Zentrum Schulcampus in Meckenheim stattfinden. mehr...

InfoveranstaltungEnergiesparen

Chancen und Möglichkeiten

Wachtberg-Ließem. Im Rahmen des Sanierungsmanagements Köllenhof bietet die Gemeinde Wachtberg für alle interessierten Bürgerinnen und Bürger am Montag, 3. Juli um 18 Uhr im Köllenhof in Ließem eine Informationsveranstaltung zum Energiesparen an. Was ist zu beachten beim Heizungsaustausch und welche Möglichkeiten gibt es, Energie einzusparen? mehr...

gesucht & gefunden
Kommentare
Uwe Klasen:
"Die installierte Gesamtleistung aus Windenergie" ist obsolet, da diese weder Zeit- noch Bedarfsgerecht zur Verfügung steht. Um die aus Solar- und Windstrom erzeugten Schwankungen auszugleichen müssen(!) die herkömmlichen Kohle- und Kernkraftwerke mitlaufen, damit im Bedarfsfall genügend Strom zur Verfügung steht um das Netz zu stabilisieren! Die Brennelementesteuer war Verfassungswidrig, kann also den Betreibern des KKW nicht vorgeworfen werden. Zur Weiterverwendung von abgereicherten Brennelementen siehe Reaktortyp BN-800! Außerhalb Deutschlands schreitet die Entwicklung voran!
Matthias Kaißling:
Die installierte Gesamtleistung aus Windenergie betrug Ende 2016 45.910 MW. Also rund 4mal soviel wie die 8 noch im Betrieb stehenden AKW in Deutschland. Wenn also der Kohle bzw den AKWs nicht Vorrang gegeben würde, könnte die Windkraft sehr wohl mithelfen den Bedarf zu decken. AKWs sind im übrigen auch nur deshalb für die Betreiber rentabel, weil sie nicht für die Entsorgung des Atommülls zahlen müssen, sondern stattdessen noch zusätzlich Steuergelder bekommen (6 Mrd.€ Rückerstattung aus der BrennelementeSteuer)
Uwe Klasen:
Über 25.000 Windenergieanlagen drehen mittlerweile in Deutschland ihre Rotoren und trotzdem liefern diese, je nach "Ertragsjahr", nur zwischen 15% - 25% des benötigten Stroms. Und diesen auch nur Zufälig, keinesfalls nach Bedarf. Die "ertragreichen" Standorte sind längst zugebaut mit Windrädern, nun sollen, auf Druck der Lobbyisten, auch noch die letzten, möglichen, Standorte folgen. Dabei sind diese nur rentabel weil die durch die Förderung nach dem EEG erhalten! Arten- und Menschenschutz werden dazu ausgeblendet!
Andrea Montermann:
Vielen herzlichen Dank an die Redaktion für diesen hervorragenden Bericht. Als Künstlerin fühle ich mich sehr geehrt und freue mich sehr darüber, wie gut das Ausstellungsprojekt des Landesmuseums recherchiert und vortrefflich dargestellt wurde!! Großes Kompliment an die Autorin!
Daniel Faßbender:
Familien sind doch nicht die Zielgruppe dieses Bades. Das war es nie und wird es auch in Zukunft nicht sein. Kinder sind eher ein Ärgernis für das wirkliche Klientel. Früher waren es die Kurgäste, heute sind es salopp geschrieben, die überwiegend zahlungskräftigen Rentner und ein paar Hotelgäste aus dem Quellenhof. Welche Familie mit einem oder mehreren Kindern kann oder will sich denn den Eintritt überhaupt noch leisten? Der Tageseintritt für zwei Erwachsene mit zwei Kindern liegt bei fast 40 EUR. Für mich ein Grund da nicht hinzugehen.
Michael Daum:
Es ist wirklich unfassbar! Jetzt wo das bestellte Gutachten nicht das erhoffte Ergebnis zeigt, ist es plötzlich nicht aussagekräftig bzw. war nicht umfangreich genug. Da man sich ja offenbar so in die alternativlose Einschätzung verrannt hat, dass Bad Breisig ohne Therme nicht vorstellbar ist, fragt man sich doch, warum man dann Geld (ich meine mal etwas von 30.000€ gelesen zu haben) für ein Gutachten verschwendet. Offenbar sind nur Gutachten, die die eigene Weltsicht unterstützen, ordentliche Gutachten. Und wenn die Ergebnisse erst dann vorliegen, nachdem die Weichen für eine Sanierung schon gestellt sind, spricht das auch für sich. Eine merkwürdige Einstellung und sicherlich eine gute Erklärung für die vielen Probleme der Stadt. Wenn man auf die hohe Lebensqualität in der Stadt abstellt, so sollte man vielleicht auch mal darlegen, wie man diese auf lange Sicht zu finanzieren gedenkt. Leider ist die Enteignung der Bürger über immer höhere Steuern und Abgaben ja zu einfach.
Regionale Kompetenzen

 
Service
Lesetipps
GelesenBewertet