BLICK aktuell - Neueste Nachrichten aus Wachtberg

Wachtberg

Gemeinde Wachtberg

Sprechstunden und Termine

Wachtberg. Das Jugendhilfezentrum und das Erziehungs- und Familienzentrum des Rhein-Sieg-Kreises bieten folgende Sprechstuden und Termine an: mehr...

Gemeinde Wachtberg

Gerhard Bigalke neuer Lions-Präsident

Wachtberg-Berkum. Gerhard Bigalke ist neuer Präsident des Lions Club Meckenheim-Wachtberg. Zu einem kurzen Besuch traf er sich jetzt mit Bürgermeisterin Renate Offergeld im Wachtberger Rathaus. mehr...

Politik

Sebastian Hartmann stellt seinen Plan für Rhein-Sieg vor

„Der Rhein-Sieg-Kreis soll Heimat für alle sein!“

Rhein-Sieg-Kreis. In einer Pressekonferenz stellte der Bundestagsabgeordnete Sebastian Hartmann (SPD) seinen Plan für Rhein-Sieg mit sieben Ideen und Schwerpunkten vor. „Ich will, dass unser Rhein-Sieg-Kreis attraktiver Wohn- und Wirtschaftsstandort bleibt. Mit einer Politik für viele, nicht für wenige, will ich dafür sorgen, dass unser Kreis die Heimat für alle bleibt. Wir müssen jetzt die Weichen für die Zukunft stellen. mehr...

38. Köllenhoffest der CDU Wachtberg

Schlemmen, schwofen und nette Leute treffen

Wachtberg-Ließem. Der Sommer ist in vollem Gange, und damit naht auch wieder das traditionelle Köllenhoffest der CDU Wachtberg in Ließem. Das Veranstaltungs- und Organisationsteam um die Ratsmitglieder Maike Scholz und Hartmut Beckschäfer freut sich darauf, am Samstag, 2. September, ab 19 Uhr zur 38. Auflage des beliebten Sommerfestes im Ließemer Köllenhof viele Gäste zu begrüßen. Auch in diesem Jahr hat sich politische Prominenz zum Bierzapfen und Kennenlernen angekündigt. mehr...

Übergabe eines gemeinsamen Briefs an Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe, MdB

Flächendeckende Arzneimittelversorgung soll erhalten bleiben

Rhein-Sieg-Kreis. An der Seite von MdL Oliver Krauß, übergaben der Vorsitzende des Apothekerverbandes Bonn/Rhein-Sieg, Dr. Markus Reiz aus Bornheim, und die Rheinbacher Apothekerin Almut Baron (vormals: Almut Kleine) dem Bundesgesundheitsminister und CDU-Bundestagsabgeordneten Hermann Gröhe ein gemeinsames Schreiben. Darin fordern sie, dass die flächendeckende Arzneimittelversorgung auf hohem Niveau durch ortsnahe Apotheken gewährleistet bleibt. mehr...

Sommergespräch mit MV-Verkehrsminister Pegel:

Mehr Geld für Straßen und Schienen

Rhein-Sieg-Kreis. Noch deutlich mehr Investitionen in die Infrastruktur, effektive Verknüpfung sämtlicher Verkehrsarten sowie schnellere Planung mit besserer Bürgerbeteiligung, so sehe eine moderne Verkehrspolitik aus. Da waren sich Sebastian Hartmann, Bundestagsabgeordneter für Rhein-Sieg, und Christian Pegel, Verkehrsminister von Mecklenburg-Vorpommern, bei ihrem lockeren Sommergespräch im Biergarten „Zur Siegfähre“ einig. mehr...

Lokalsport

Neu beim FC Pech

Indoor-Bootcamp

Pech. „Bootcamps“ finden eigentlich im Freien statt, doch beim FC Pech gibt es die Indoor-Variante: ein Intervall-Zirkeltraining mit intensiver Körperarbeit, bei dem die Teilnehmer auf die Geräte in der Halle zurückgreifen. Der Körper ist dabei jedoch das wichtigste Trainingsgerät. Hauptziele dieses Rundum-Fitnesstrainings sind Motivation, Spaß am Sport und Teamspirit. Für jeden ist etwas dabei, ob jung oder alt, Mann oder Frau. mehr...

FC Pech e.V. - Abteilung Breitensport

Fitness und Prävention

Pech. Auch aktuell bietet der FC Pech wieder im Bereich Breitensport für Erwachsene eine Vielzahl von Kursen an. mehr...

Kindersport beim FC Pech

Es sind wieder Plätze frei

Pech. Das qualifizierte Kindersportangebot des FC Pech, mit dem der Verein den kindlichen Spaß an Bewegung und die Freude über das eigene Können unterstützen möchte, erfreut sich seit Jahren großer Beliebtheit. Nach den Sommerferien sind nun wieder einige Plätze frei. Ein unverbindliches „Hineinschnuppern“ ist jederzeit möglich. Durch Spiele mit und ohne Ball, das Erkunden von „Bewegungslandschaften“,... mehr...

Sportverein Niederbachem e. V.

Mit 12 Jugendspielern in der DFB- Sportschule Grünberg

Wachtberg. Bereits im Januar war die Freude beim SV Niederbachem riesengroß. Der Verein wurde von der DFB-Stiftung Egidius Braun für seine hervorragende Jugend- und Integrationsarbeit ausgezeichnet und durfte nun unter der Leitung von C-Jugendtrainer Thomas Follmann mit zwölf C- und B-Jugendspielern vom 27. Juli bis 2. August an einer Ferien- Fußball-Freizeit in der DFB- Sportschule im hessischen Grünberg teilnehmen. mehr...

Wirtschaft

- Anzeige -enewa lädt zum 3. Sommerfest im Hallenbad Wachtberg ein

Splashdiving- Wettbewerb mit tollen Sachpreisen

Wachtberg. Bereits im dritten Jahr ist die enewa GmbH neben der Strom-, Gas- und Wasserversorgung auch für den Badespaß in Wachtberg zuständig. Auch dieses Jahr möchte die enewa daher mit den Wachtbergern ein Sommerfest feiern. mehr...

- Anzeige -MediaMarkt zeigt sich im Markt und im Netz von seiner allerbesten Seite

Top-Bewertung für den „Besten aus zwei Welten“

Bonn. Zwei Welten prägen den Handel in Deutschland: Der stationäre Handel mit seinen Märkten und Geschäften vor Ort sowie der Onlinehandel mit seinen Shops im Internet. Auch MediaMarkt ist in beiden Welten sehr aktiv und erfolgreich unterwegs - und steht damit bei seinen Kunden hoch im Kurs. Das belegt auch eine repräsentative Verbraucherstudie, die das Institut Service-Value im Auftrag des Handelsblatts erstellt hat und die im Juni dieses Jahres veröffentlicht wurde. mehr...

- Anzeige -Pützchens Markt 2017

650. Jubiläum steht an!

Pützchen-Bechlinghoven. In diesem Jahr steht ein besonderes Jubiläum an: 650 Jahre Pützchens Markt. Im Jubiläumsjahr findet die Traditionskirmes vom 8. bis 12. September statt. Die Besucherinnen und Besucher können sich wieder auf eine attraktive und abwechslungsreiche Veranstaltung freuen, auf der für jeden Geschmack das entsprechende Angebot vorzufinden sein wird. Neben traditionellen Geschäften... mehr...

- Anzeige -Pfannkuchen-Manufaktur in Berg-Freisheim eröffnet

Pfannkuchen nach alten Rezept

Berg-Freisheim. Eine Manufaktur ist ein Betrieb, in dem die Produkte von Hand gefertigt werden. So stellt die Familie Schneider nach Omas Rezept die Pfannkuchen aus frischen Eiern und anderen Zutaten zusammen und garnieren sie auf vielfältige Weise. mehr...

Termine

SG WAGO 1950 e.V.

Nordic Walking für Berufstätige

Region. Die SG WAGO 1950 e.V. bietet eine Nordic Walking-Gruppe an. Spezielle Nordic Walking-Stöcke für das Training können vom Verein leihweise zur Verfügung gestellt werden. Treffpunkt der Nordic Walking-Gruppe ist immer dienstags um 18 Uhr auf dem Parkplatz zwischen Gimmersdorf und Villip. mehr...

SG WAGO 1950 e.V.

QiGong-Kurse

Region. QiGong-Kurse finden immer montags um 16 und 17 Uhr im ev. Gemeindehaus in Niederbachem und mittwochs um 19 Uhr im Familienzentrum in Berkum statt. mehr...

SG WAGO 1950 e.V.

Konditionsgymnastik in Berkum

Region. Nach den Sommerferien startet ein neues Kursangebot bei der Schwimmgemeinschaft Wachtberg-Godesberg 1950 e.V. Bei der Konditionsgymnastik wird mit etwas mehr „Power“ Kraft, Ausdauer, Gelenkigkeit und Bewegungskoordination trainiert. Das Übungsprogramm setzt eine gute Grundkondition und sportliche Vorbereitung voraus. mehr...

SG WAGO 1950 e.V.

ZUMBA Kids am Freitag in Bad Godesberg

Region. ZUMBA ist ein besonderes Workout und bedeutet „sich schnell bewegen und Spaß haben“! Für ZUMBA muss man nicht tanzen können. Die SG WAGO 1950 e.V. bietet immer freitags von 16.15 bis 17.15 Uhr einen ZUMBA-Kids-Kurs für 6- bis 8-jährige Kinder und von 17.15 bis 18.15 Uhr einen Kurs für Kinder ab 9 Jahren an. Beide Kurse finden in der Gymnastikhalle am Kurfürstenbad in Bad Godesberg unter professioneller Leitung statt. mehr...

gesucht & gefunden
Kommentare
juergen mueller:
Auch die RÜBENACHER GEMARKUNG stellt ein NAHERHOLUNGSGEBIET für die Bürgerinnen und Bürger dar - und NICHT nur für die RÜBENACHER. Schon gewusst SPD-Fraktion, dass z.B. der JAKOBSWEG durch die Gemarkung führt und Rübenach eine Wanderkarte mit eingezeichneten Wanderwegen besitzt? Und WER setzt sich dafür ein, dass es bei diesem Nacherholungsgebiet bleibt? Sie bestimmt nicht, Frau Lipinski-Naumann, Sie stimmen eher für eine Erweiterung des GVZ u. nehmen mit Ihren Polit-Kollegen wissentlich eine weitere Beeinträchtigung/Zerstörung von Umwelt u. Natur in Kauf. Wie wäre es einmal mit einem Spaziergang durch die RÜBENACHER GEMARKUNG. Dann werden Sie feststellen (oder auch nicht), dass Sie sich in einem Totgebiet befinden ohne ehemals vorhandene Wildblumen u. Wildtierarten, ohne Vogelgezwitscher etc. - die Folgen einer komplett verfehlten Umweltpolitik. Was die Stadtpolitik bereits im "Kleinen" versaut hat, soll weiteren Bestand haben? UMWELT u. NATUR finden nicht nur im eigenen Garten statt
Uwe Klasen:
Die Mondlandung war auch deshalb möglich weil viele Menschen sich innovativ einbrachten und Lösungen anstrebten. Wenn es aktuell nicht möglich ist den Untergrund entsprechend zu verfestigen dann müssen halt Einschränkungen bei den Kraftfahrzeugen vorgenommen werden! Eine Beschränkung für Kfz mit maximal 7,5 oder auch nur 3,5 t zulässiges Gesamtgewicht wäre eine solche Maßnahme, entsprechend dimensionierte Kfz unterschiedlichster Art gibt es dafür genügend, so dass eine Belieferung mit Gütern oder Entsorgung von Abfällen durchaus möglich wäre.
juergen mueller:
Warum wurde nicht bereits VOR der Bauphase daran gedacht, dass SAND als Untergrund den Anforderungen eines LKW-Anlieferung- sowie z.B. Müllwagen-Verkehrs (26 Tonnen) nicht standhält? Warum ist der SPD-Altstadt-Mitte bei ihren Begehungen (auch der Kornpfortstrasse während der wochenlangen Bauphase) dieser Makel, dessen Beseitigung nun wiederholt Steuergelder kosten soll, nicht aufgefallen? Eine Schuldzuweisung alleine zu Lasten der Verwaltung oder der ausführenden Baubehörde erscheint mir hier als zu einfach gedacht.
juergen mueller:
Die Aussage der Verwaltung u. die (zu)späte Feststellung der SPD-Altstadt-Mitte, die Pflasterung der Kornpfortstrasse vertrage den LKW-Verkehr nicht, spricht Bände. Hat die Verwaltung etwa geglaubt, die Warenanlieferung erfolgt mit der Sackkarre? Was ist mit der wöchentlichen Leerung der Mülltonnen mit einem 26-Tonner? Wenn der SPD-OV-Mitte schon anprangert - FRAGE: "Warum ist hier nicht schon während der monatelangen Bauphase aufgefallen, dass SAND NICHT als LKW-tragfähiger-Untergrund geeignet ist, was jedes Kind bereits weiß? Wozu dann die wöchentliche Begehung der Altstadt(straßen),wenn so etwas nicht auffällt? Die Kornpfortstrasse ist in ihrer GESAMTHEIT NICHT gelungen, wenn neben einer ansehnlichen Oberfläche ein tragbarer Untergrund für die normalen Dinge des Lebens fehlt, Dinge, die es nun einmal mit zu berücksichtigen gilt, wenn man solche Bauvorhaben durchführt. Der Verwaltung die Schuld zuzuschieben an etwas was man mit verbockt hat ist zu einfach aber eben Politik
Thomas Schäfer :
Schade, dass der Verlag diese und andere als Leserbriefe eingesandten Lesermeinungen der gedruckten Ausgabe vorenthalten hat ??
Jürgen Scholten:
Was ich noch vergessen habe !!! Traurig das ein Personalratsvorsitzender solche Kommentare ab gibt !!! Das zeugt von einer großen Voreingenommenheit !!!
Jürgen Scholten :
Sorry dürfte ich mal wissen welche Parteibücher die Herrn haben die diese Kommentare ab geben ??? Unter der Gürtellinie !!!!
Regionale Kompetenzen

 
Service
Lesetipps
GelesenBewertet