BLICK aktuell - Neueste Nachrichten aus Wachtberg

Wachtberg

TÖNISSTEINER-Unternehmensgruppe trauert um Klaus Körner:

Er war ein starker Mensch und auch ein Freund

Brohl-Lützing. Trauer um Klaus Körner: Der geschäftsführende Gesellschafter der TÖNISSTEINER-Unternehmensgruppe ist am Mittwoch, 6. Dezember 2017 im Alter von 57 Jahren gestorben. Klaus Körner arbeitete seit Januar 1989 für den Privatbrunnen TÖNISSTEINER Sprudel und war seit Sommer 2013 der alleinige Geschäftsführer. mehr...

Malwettbewerb „Der originellste Weihnachtsbaum“ ist abgeschlossen

Fußbälle und Süßigkeiten im Weihnachtsbaum

Sinzig. Ob mit Pailletten verziert, mit Fußbällen oder Süßigkeiten dekoriert, mit bunten Fingerfarben, mit Tom und Jerry als Gästen oder auch mit „echtem“ Schnee… die Kinder hatten ihrer Fantasie freien Lauf gelassen und anlässlich des Malwettbewerbes von BLICK aktuell „Der originellste Weihnachtsbaum“ wunderschöne Weihnachtsbäume gemalt und gebastelt, sodass die BLICK aktuell-Redaktion in Sinzig sich jeden Tag über neue Kunstwerke freuen durfte. mehr...

Wetter-Warnungen für die Region

DWD warnt vor Glätte, Schnee und Sturmböen

Region. Der Deutsche Wetterdienst hat für alle Teile von Rheinland-Pfalz und NRW Unwetterwarnungen herausgegeben. Unter anderem wird vor Sturmböen mit Geschwindigkeiten von bis zu 80 km/h aus südwestlicher Richtung gewarnt. In Schauernähe muss mit schweren Sturmböen um 95 km/h gerechnet werden. Es können zum Beispiel einzelne Äste herabstürzen. Achten Sie besonders auf herabfallende Gegenstände. Oberhalb von 200 m muss mit Glätte durch geringfügigen Schneefall gerechnet werden. mehr...

Weihnachtsmarkt in Fritzdorf mit individuellen Angeboten

Lichterglanz und Budenzauber im Dorf des Goldbechers

Wachtberg-Fritzdorf. Einen traditionellen Weihnachtsmarkt des Drachenfelser Ländchens erlebten die Besucher des Fritzdorfer Dorfplatzes am zweiten Wochenende im Advent. Für den Samstag und Sonntag hatten die Organisatoren wochenlang vorbereitet, geplant und mit angepackt. So war ein individuelles Angebot zusammengekommen, das für jeden etwas Passendes bot. Von warmen Mützen und Schals über originelle... mehr...

Politik

FDP-Fraktion lehnt Erweiterungspläne des Lidl-Marktes ab

In einem Mischgebiet sind enge Grenzen gesetzt

Wachtberg. Die Wachtberger FDP-Fraktion lehnt die geplante Erweiterung des Lidl-Marktes in Wachtberg Mitte mit der Begründung ab, dass alle Fraktionen im Rat der Gemeinde sich sehr viele Gedanken bei der Planung von Wachtberg Mitte gemacht haben. Besonders die FDP-Fraktion habe sich damals sehr für die Realisierung eingesetzt, so die Fraktionsvorsitzende Helga Frohberg. Alle Fraktionen wollten damals... mehr...

CDU und Grüne im Rhein-Sieg-Kreis entlasten die Kommunen

Weihnachtsgeschenk an die Städte und Gemeinden

Rhein-Sieg-Kreis. Gute Neuigkeiten gibt es zum Jahresende für die Kommunen des Rhein-Sieg-Kreises. Durch die angekündigte Senkung der Umlage des Landschaftsverbands Rheinland für das Haushaltsjahr 2017 bleiben dem Rhein-Sieg-Kreis etwa sechs Millionen Euro erspart. Die Koalition aus CDU und Grünen hat auf Basis dieser Informationen aus der Landschaftsversammlung einen Antrag an den Kreistag gestellt. mehr...

Jusos Rhein-Sieg besuchten „EU-Hauptstadt“ Brüssel

Auf den Spuren des vereinten Europas

Troisdorf. Zur diesjährigen Bildungsfahrt machten sich die Jusos Rhein-Sieg auf in die „EU-Hauptstadt“ Brüssel. Auf dem Programm stand dabei auch ein Gespräch mit dem sozialdemokratischen Europaabgeordneten Arndt Kohn, der in diesem Jahr für den ausgeschiedenen Parlamentspräsidenten Martin Schulz ins Europäische Parlament nachgerückt ist. Kohn berichtete von seiner Arbeit als Parlamentarier und von den spezifischen Schwierigkeiten der Fraktionsarbeit im EU-Parlament. mehr...

Lokalsport

TTC Grün-Weiß Fritzdorf - Tischtennis-mini-Meisterschaft

„Talente entdecken und den Nachwuchs fördern“

Fritzdorf. „Talente entdecken und den Nachwuchs fördern“. Unter diesem Motto veranstaltete der TTC Grün-Weiß Fritzdorf zum vierten Mal die sogenannten mini-Meisterschaften. Wie in den vergangenen Jahren ließ es sich die Wachtberger Bürgermeisterin, Renate Offergeld, nicht nehmen, das Turnier zu eröffnen und die Kids mit anspornenden Worten auf die heißen Wettkämpfe mit dem kleinen weißen Ball einzustimmen. mehr...

KreisSportBund Rhein-Sieg

„Übungsleiter C-Lizenz sportart-übergreifend“

Rhein-Sieg-Kreis. Der KreisSportBund Rhein-Sieg bietet im Berufskolleg Siegburg ab dem 12. Januar eine C-Lizenz Ausbildung an. Die Ausbildung zum „Übungsleiter-C Sportart- und zielgruppenübergreifend“ bietet Absolventen die Möglichkeit, Sportgruppen sowohl in Vereinen als auch in Ganztagsschulen, Kitas oder anderen Einrichtungen qualifiziert zu betreuen. Lehrkräfte dürfen nach dem Erwerb der C-Lizenz fachfremd Sport in der Schule unterrichten. mehr...

TTC Fritzdorf

Tischtennis-Mini- Meisterschaften

Fritzdorf. Nicht selten werden im Tischtennis aus „Minis“ später Meister. Es ist aber nicht die Hauptsache, einen Spieler wie Rekord-Europameister Timo Boll zu finden. Es geht vor allem um den Spaß am Spiel. Und dabei sind die Kleinsten in Fritzdorf am 3. Dezember ab 10 Uhr wieder einmal die Größten. Am 1. Advent wird unter der Regie des TTC Fritzdorf in dessen Sporthalle an der Raiffeisenstraße der Ortsentscheid der Mini-Meisterschaften 2017/2018 im Tischtennis ausgespielt. mehr...

Wirtschaft

- Anzeige -Floristikworkshop im Gartencenter Wachtberg

Weihnachtliche Gestecke mit Pfiff und wenig Aufwand

Wachtberg. Eine äußerst ungewöhnliche Kombination von Angeboten konnten angemeldete Workshopteilnehmer im Gartencenter Wachtberg am zweiten Samstag im Dezember zwischen Winterblumen, Accessoires und Bastelmaterial genießen. Doreen Neumann stand im Auftrag von Bloom’s unter dem Motto „Winterwald“ bereit, um mit einfachen Mitteln zum Herstellen wirkungsvoller adventlicher Dekoration anzuleiten. „Ziel... mehr...

-Anzeige-„Night of the Dance“

Perfektion, Leidenschaft und pure Energie

Koblenz. Mit dem brandaktuellen Programm „Irish Dance 2018“ bietet „Night of the Dance“ eine Tanzshow der Superlative. Geprägt durch vollendete Perfektion, Leidenschaft am Tanzen und purer Energie erobert sie die Welt des Tanzes. Der beeindruckende irische Stepptanz ist an diesem Abend der wichtigste Bestandteil des 90-minütigen-Programmes. Aber auch völlig neue und einzigartige Choreographien werden mit klassischem Stepp kombiniert. mehr...

-Anzeige-Ein unvergesslicher Musicalabend

„Das Phantom der Oper“

Koblenz. Auf Grundlage des Romans von Gaston Leroux erwecken Librettist Paul Wilhelm und Komponist Arndt Gerber den weltbekannten Klassiker „Das Phantom der Oper“ erneut zum Leben. In den finsteren Tiefen des altertümlichen Pariser Opernhauses treibt das Phantom sein Unwesen, welches weder vor Erpressung, noch vor Gewalt zurückschreckt. Von der Welt unverstanden, gelingt es, der jungen Sängerin Christin... mehr...

- Anzeige -Auf die Geschenke, fertig, los!

Bei MediaMarkt werden Weihnachtswünsche wahr

Region. „Hauptsache ihr habt Spaß“ versprechen die MediaMärkte Bonn und Bornheim Ihren Kunden. Und halten auch an Weihnachten Wort: „Wir machen gerne Weihnachtswünsche wahr“, lädt Geschäftsführer Dirk Schwaderlapp zum Einkaufsbummel in den smartesten aller Weihnachtsmärkte ein. Wer noch keine Idee hat, womit er seine Liebsten an Heiligabend überraschen könnte, kann sich hier bei einem Rundgang wunderbar inspirieren lassen. mehr...

Termine

Kath. Familienzentrum

Spielenachmittag für Jung und Alt

Wachtberg. Am Dienstag, 19. Dezember findet der nächste Spielenachmittag des Katholischen Familienzentrums Wachtberg statt. Im Angebot sind Romme, Skipo, Canasta, Kniffel, Mensch ärgere dich nicht oder auch andere Spiele. Treffen ist von 15.30 bis 18 Uhr im Haus St. Gereon, Mehlemer Straße 10 in Wachtberg-Niederbachem. Aus den Erlösen der vergangenen Monate wird diesmal ein Scheck an die stellv. Vorsitzende Dr. mehr...

Kindertagesstätte Drachenhöhle

Offener Babytreff

Niederbachem. Alle Mütter oder Väter mit Kindern im ersten Lebensjahr können sich am Dienstag, 19. Dezember mit Familienhebamme Felicitas Josmann in lockerer Atmosphäre bei Tee und Kaffee austauschen und Kontakte knüpfen. mehr...

Wachtberger Jecken

Gemeinde- karneval 2018

Wachtberg. An Traditionen sollte man eigentlich nicht rütteln. Aber der Lauf der Zeit hat gezeigt, dass es manchmal doch besser ist, den sicher mutigen Schritt zu wagen, auch seit Jahren feststehende Veranstaltungen auf einen vermutlich sogar günstigeren Termin zu legen. Wurde mehr als drei Jahrzehnte der Gemeindekarneval am Mittwoch vor Weiberfastnacht gefeiert, so können sich die Wachtberger Jecken... mehr...

Berkumer Möhnen

Mädchensitzung

Berkum. „Woher du küss is janz egal - mir fiere zesamme Karneval“. Getreu dem Motto für 2018 entern die Berkumer Möhnen mit ihren Gästen am Weiberdonnerstag, 8. Februar 2018, die Aula des Schulzentrums in Wachtberg-Berkum. Los geht es um 15 Uhr. Einlass der jecken Wiever ist bereits ab 14 Uhr. mehr...

gesucht & gefunden
Kommentare
Jens:
Wenn man der Logik einiger "Experten hier folgt, dürfte es mit Wildscheinen ,Rehen, und Hirschen keine Unfälle geben und sie dürften sich nicht in Siedlungsnähe zeigen, da sie ja durch intensivste Bejagung scheu sind. Nun es gibt in den letzten Jahren wohl immer wieder Zwischenfälle mit Wildschweinen und Rehen (meist wegen der Jagd) aber keine mit Wölfen, also kann man den Quatsch den hier einige Extremisten von sich geben getrost vergessen.
M.W.:
Die echten Experten sehen das komplett anders! David Mech, der selber früher behauptet hatte, dass Wolfspopulationen sich selber regulieren, sieht seinen Irrtum inzwischen ein! Er schlägt auch für Europa ZONIERUNG und verschiedene Arten der Regulation der Wölfe vor, weil es ohne Bejagung nicht funktioniert. David Mech ist der erfahrenste Wolfsforscher dieses Planeten. Er war an der Wiederansiedlung der Wölfe im Yellowstone Nationalpark maßgeblich beteiligt und ist Chairman LCIE (Large Carnivore Initiative Europe). Man muss natürlich englisch lesen können und seinen Verstand bemühen, um die Zusammenhänge tatsächlich begreifen zu können: http://wolf.org/wp-content/uploads/2013/08/360-Where-can-wolves-live-and-how-can-we-live-with-them.pdf
juergen mueller:
Die Konkurrenz zwischen Mensch u. Wolf ist alt.Vergessen wird hierbei,dass vor ca. 15 000 Jahren aus gezähmten Wölfen der beste aller Freunde des Menschen wurde,der Hund.Die Abneigung vieler gegen Hunde spiegelt sich in ihrer Abneigung gegen Wölfe wieder.Die Feindschaft begann spät,als der Mensch (besondere Individuen der Gattung Mensch) seinen Interessenbereich ausweitete u. der Meinung war (bis heute), alles in Wald u. Feld gehöre ihm.Fakt ist,dass der MENSCH den Wolf "böse" gemacht hat.In Europa gibt es ein interessantes Nord-Süd- u. ein West-Ostgefälle,das sich auch in der Einstellung zum Wolf manifestiert.In den großen Lebensräumen Ost- wie Südeuropa hat der Wolf überlebt - in Nord- u. Mitteleuropa wurde er ausgerottet.- gnadenlose Intoleranz bei den Mitteleuropäern - Gelassenheit/Verständnis der Süd-/Osteuropäer.Anstatt sich mit dem Thema Wolf einmal intensiv auseinanderzusetzen,ergeht man sich in Kommentaren, blind u. unpersönlich.Hirnrissig, bei uns muss alles reguliert werden.
Roswitha von Piotrovski:
Ja was soll ich sagen, es war ganz einfach ein tolles Konzert. Ihr Artikel liest sich so, als wäre ich gerade im Konzert und würden das Ganze noch einmal erleben. Sie haben jedes Detail genau beschrieben, so können auch die Menschen, die nicht dabei waren, erfahren was sie versäumt haben.
Peter Schlicker:
Verry nice
Regionale Kompetenzen

 
Service
Lesetipps
GelesenBewertet