Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK

BLICK aktuell - Neueste Nachrichten aus Wachtberg

Wachtberg

Partnerschaftsverein Wachtberg e.V. und SPD Wachtberg laden ein

Kino-Highlights im April

Wachtberg. Sowohl der Partnerschaftsverein Wachtberg e.V. als auch die SPD Wachtberg bieten im April im Drehwerk 17/19, Töpferstraße 17-19, in 53343 Wachtberg-Adendorf interessante Filme mit anschließenden Diskussionen an: mehr...

Wachtberger Wander-Verein

Wandern am Vinxtbach

Region. Der Wachtberger Wander-Verein wandert am Sonntag, dem 26. März 2017, auf dem Premiumweg „Vinxtbachtal“. Start und Ziel der 16 km langen Rundwanderung befinden sich am ruhig gelegenen Rodder Maar. Die Wanderung führt am Königssee entlang auf den Weiselstein. Der dortige Aussichtspunkt bietet einen weiten Rundblick über die Heidelandschaft bis zur Burg Olbrück. Durch das idyllische Vinxtbachtal geht es wieder zurück zum Ausgangspunkt. mehr...

Besondere Ehrung im Drachenfelser Ländchen

Adendorfer erhielt das Anno Santo Kreuz

Wachtberg-Adendorf. Am 19. März gab es in der Adendorfer Kirche eine besondere Messe mit einer Auszeichnung, die nicht jede Schützenbruderschaft unter ihren Mitgliedern zu verzeichnen hat. Rolf Nieborg verlieh als Bundespressesprecher des Bundes der historischen Schützenbruderschaften das massiv silberne Anno Santo Kreuz an Hans-Josef Merzenich, der mit weiteren Schützen der Sankt Hubertus Schützenbruderschaft die Pilgerreise angetreten hatte. mehr...

Fördermittel für den Köllenhof

Anwohner stellen Fragen zu Möglichkeiten des Sanierungskonzeptes

Wachtberg-Ließem. Zum vierten Mal traf man sich am 16. März 2017 in Sachen Klimaquartier Köllenhof, dieses Mal im historischen Köllenhof. Bürgermeisterin Renate Offergeld hatte es sich trotz Termindichte an diesem Abend nicht nehmen lassen, die rund fünfzig interessierten Besucher persönlich zu begrüßen und allen gemeinsam einen interessanten Abend mit einem für alle Seiten fruchtreichen Austausch zu wünschen. mehr...

Politik

FDP Wachtberg

„Nicht lamentieren, sondern handeln“

Gemeinde Wachtberg. Die Fakten vorweg: Unter der derzeitigen Bürgermeisterin hat die SDP seit ihrem Wahlkampf 2014 und nach der Wahl erst jetzt 2017 klar festgestellt, dass die von ihr 2014 versprochene Haushaltskonsolidierung ohne Steuererhöhung unmöglich ist und ihn in der Haushaltsdebatte 2017 als ersten ehrlichen Haushalt (von der SPD) bezeichnet. Diese These hat sie auch noch verstärkt und Kostensteigerungen... mehr...

Erziehungs- und Familienberatung des Rhein-Sieg-Kreises

Sprechstunden und Termine

Rheinbach. Die nächsten Sprechstunden der Erziehungs- und Familienberatungsstelle des Rhein-Sieg-Kreises, Aachener Straße 16, Rheinbach, Tel. (02226) 927856609, finden am mehr...

Gemeinde Wachtberg

Sondersitzung des Rates

Wachtberg-Berkum. Am Mittwoch, 29. März , 18 Uhr findet im großen Sitzungssaal des Rathauses in Wachtberg-Berkum eine Sondersitzung des Rates der Gemeinde Wachtberg statt. In öffentlicher Sitzung geht es auf Antrag der SPD-Fraktion um die Verwendung der LVR Mittel für die Schuldentilgung sowie auf Antrag der Fraktionen der CDU, UWG und FDP um erneute Beratungen des Haushaltsplanentwurfes 2017. mehr...

Gemeinde Wachtberg

Wahlhelfer gesucht

Region.. Anlässlich der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen, die am Sonntag, 14. Mai 2017 stattfindet, ist es erforderlich, geeignete Mitbürgerinnen und Mitbürger der Gemeinde Wachtberg zu Mitgliedern in Wahlvorstände zu berufen. Jeder Wahlvorstand besteht aus sieben Mitgliedern, und zwar dem/der Wahlvorsteher/in, dem/der stellvertretenden Wahlvorsteher/in sowie fünf Beisitzern. Insgesamt sind 22 Wahlvorstände und zwei Briefwahlvorstände zu besetzen. mehr...

Lokalsport

2. Schnupperschach Turnier Talent 1 2017

Spannende Partien im Bürgerhaus

Arzdorf. Kürzlich wurde im Bürgerhaus Arzdorf die 2. Runde der Turnierserie Talent 1 2017 mit über 40 Kindern und Jugendlichen der OGS Meckenheim, OGS Altendorf/Ersdorf, der Schlossbachschule und der Schachjugend Fritzdorf in 5 Runden gespielt. mehr...

SV Alemannia Adendorf

Neue Trikots für die Seniorenmannschaft

Adendorf. Kürzlich überreichte Corbinian Ebner aus dem Marketingbereich der Europäischen Fachhochschule in Brühl einen Satz neuer Trikots für die Seniorenmannschaft des SV Alemannia Adendorf (SVA). mehr...

Probe- und Einstellfahrten mit rund 120 Teilnehmern und freiem Eintritt

„Generalprobe“ bringt Motorengeräusche zurück

Nürburg. Endlich geht es wieder los! Mit dem Probe- und Einstelltag am 18. März fällt der inoffizielle Startschuss für die neue Rennsportsaison am Nürburgring. Dieser ist gleichzeitig die „Generalprobe“ für den 1. VLN-Lauf am 25. März. Für Fahrer, Teams und nicht zuletzt für die Zuschauer, die sich wieder auf jede Menge PS-starker Boliden freuen können, dient die Veranstaltung traditionell als Warm-up. mehr...

Fortbildungen beim KreisSportBund Rhein-Sieg e.V.

Qualifizierungsangebote

Rhein-Sieg-Kreis. Der KreisSportBund Rhein-Sieg e.V. bietet Übungsleiter/innen, Lehrern/innen, Kitamitarbeiter/innen und Interessierten folgende Fortbildungen an. mehr...

Wirtschaft

-Anzeige-Automobile Moll

Drei neue Filialen in Koblenz

Koblenz. Die Firma Automobile Moll mit Hauptsitz in Aachen, hat am 11. und 12. März gleich drei neue Filialen in Koblenz eröffnet. mehr...

-Anzeige-expert Bielinsky feiert:

100 Tage Neueröffnung

Bad Neuenahr. Es gibt Grund zur Freude bei expert Bielinsky: Genau 100 Tage ist der Umzug des Fachmarkts in die Rotweinstraße in Bad Neuenahr-Ahrweiler her. Die Resonanz auf die neuen Räumlichkeiten ist durchweg positiv und das soll gefeiert werden! Die Kunden dürfen sich ab dem 1. März auf viele attraktive Angebote freuen. mehr...

-Anzeige-

e-regio für Sicherheits- konzept ausgezeichnet

Euskirchen. e-regio hat sein Technisches Sicherheitsmanagement (TSM) von unabhängigen Experten überprüfen lassen. Der regionale Energiedienstleister erfüllt die strengen Anforderungen an Versorgungsbetriebe und hat deshalb die Zertifizierung für eine sichere Versorgung erhalten. mehr...

Termine

Evangelische Kirchengemeinde Wachtberg

„Alles geregelt!?“

Wachtberg. In der evangelischen Gemeinde Wachtberg feiern am 26. März Kinder und Erwachsene gemeinsam einen „Gottesdienst für alle“. Eine gute Gelegenheit, darüber nachzudenken, was alles geregelt ist (oder sein sollte?), warum es so viele Regeln gibt und was man alles nicht darf. Ein junges Gemeindeglied wird über ihre Vorbereitungen auf ihr soziales Jahr nach der Schule berichten. Im Anschluss an... mehr...

Förderverein St. Georg Fritzdorf e.V

Spielzeugbörse auf Kommission

Fritzdorf. Der Förderverein St. Georg Fritzdorf e.V. veranstaltet am Sonntag, 26. März in der Zeit von 10 bis 14.30 Uhr, die neunte Spielzeugbörse auf Kommission in Fritzdorf. Verkauft werden Spielwaren aller Art, Autositze, Kinderfahrzeuge, etc. (keine Kleidung). Im großen Jugendheim neben dem Kindergarten (Zugang über die Oevericher Str., beschildert) bietet der Verein ein übersichtliches, großes und nach Themen gegliedertes Sortiment, rund ums Kind. mehr...

Jährliche Mitgliederversammlung des Heimatvereins Niederbachem

Blick zurück und nach vorn

Niederbachem. Die jährliche Mitgliederversammlung des Heimatvereins Niederbachem fand am Freitagabend im Haus St. Gereon in Niederbachem statt. mehr...

Salon-Ensemble Beda

Hospizverein lädt zum Benefizkonzert

Rheinbach. Am Sonntag, 26. März spielt das Salon-Ensemble Beda zugunsten der Ökumenischen Hospizgruppe e.V. um 17 Uhr im Pfarrzentrum St. Martin in Rheinbach, Lindenplatz 4. mehr...

gesucht & gefunden
Kommentare

1. Juden-Deportation vor 75 Jahren

Udo Klein:
Ich teile diese Meinung nicht. Ich persönlich ,Jahrgang 1954 , trage nicht eine direkte Verantwortung der Verbrechen der Nazi Gewaltherrschaft aber ich trage eine Verantwortung dafür, dass so etwas sich niemals wiederholt. Und es ist unsere Verantwortung immer wieder an diese Verbrechen zu erinnern und zu mahnen.
Counsel :
Es waren schlimme Zeiten. Aber: Die Allermeisten, und zumal die vielen Bürger mit Migrationshintergrund, angeblich 25 %, haben das Dritte Reich nicht erlebt. Es leben nur noch wenige Opfer, die als Kinder ins KZ kamen, und praktisch keine Täter mehr. Die Personen, die überhaupt noch eine Erinnerung haben können, über 80 Jahre alt. Und wenn Sie theoretisch an den Verbrechen beteiligt sein könnten, sind sie höchstens Jahrgang 1929 (bei Kriegsende 16Jahre alt) und heute 87 und älter. Da könnte man sich auch an die Verbrechen im 30jährigen Krieg "erinnern". Heutige Deutsche haben mit dem Holocaust so wenig zu tun wie mit der Ausrottung der Indianer oder den laut Altem Testament göttlich angeordneten Völkermorden an den Amalekitern, (Amoriter), Hethitern, Perissitern, Jebusitern und Hiwwitern. Heute wohnt der Tod vor allem im Nahen Osten.
 
Regionale Kompetenzen

 
Service
Lesetipps
GelesenBewertet