Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK

BLICK aktuell - Neueste Nachrichten aus Vallendar

Vallendar

Lehrkraft der Kreismusikschule Mayen-Koblenz präsentierte ihr Buch

Stimmgeschichten

Kreis Mayen-Koblenz. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde gratulierten Verbandsbürgermeister Klaus Bell und Musikschulleiterin Dr. Monika Burzik der Lehrkraft Kirsten Maxeiner zu Veröffentlichung ihres Buches „Stimmgeschichten – Kreative Stimmbildung für Kinder ab vier Jahren“. Im Mittelpunkt der zwölf Stimmgeschichten steht jeweils ein Lied, das durch Stimmübungen, Bewegung und Tanz, Instrumentalspiel und Malen auf vielfältige Weise erlernt und gefestigt wird. mehr...

Jahreshauptversammlung des Waldbauvereins Mayen-Koblenz e.V.

Starker Partner und Sprachrohr für die Waldbesitzer

Langenfeld. Über 60 Waldbauern trafen sich in der Gemeindehalle in Langenfeld um sich zu informieren und Erfahrungen aus zu tauschen. Der 1. Vorsitzende Walter Kuhl eröffnete die Versammlung, begrüßte alle Anwesenden, darunter zahlreiche Waldbauern, Revierbeamte, Bürgermeister, Politiker und den Hausfrauenverein, der die Bewirtung übernahm. Nach der Totenehrung und der Ansprache des Ortsbürgermeisters... mehr...

Caritasverband Koblenz hatte zur Flüchtlingstagung mit Andrea Nahles eingeladen

Gemeinsam Hürden überwinden

Koblenz. Die „Integration von Flüchtlingen in den Arbeitsmarkt“ stand im Mittelpunkt einer Tagung zu der der Koblenzer Caritasverband gemeinsam mit seinen Verbundpartnern im FAiR-Projekt - Flüchtlinge und Asylsuchende integriert in der Region - in die Räume der Handwerkskammer Koblenz eingeladen hatte, nicht der einzige Hinweis auf einen Leitgedanken der Veranstaltung: Es ist keine leichte Aufgabe, der die Verantwortlichen sich stellen müssen – und sie werden sie nur gemeinsam bewältigen können. mehr...

Verkehrsverein Vallendar e.V. (VVV)

Mitgliederversammlung im Antik-Café mit Rückblick auf 2016

Vallendar. In dem gemütlichen Ambiente, bei einer dekorativen Mischung von Geschäftsräumen und Café, war die Stimmung sofort bereitet für eine aufgeschlossene, anregende Bearbeitung der Tagesordnung anlässlich der satzungsgemäß durchzuführenden Mitgliederversammlung (MV) für das vergangene Jahr. mehr...

Politik

AfD Kreisverband Koblenz

Thomas Damson ist Direktkandidat für Bundestagswahl

Mendig. Auf der Wahlkreisversammlung am 15. März in Mendig (Kreis Mayen-Koblenz) vervollständigte die AfD im nördlichen Rheinland-Pfalz ihre Kandidatenkür. Die Parteimitglieder wählten mit großer Mehrheit den Bendorfer Gymnasiallehrer Thomas Damson. Damson wurde 1981 in Stuttgart geboren und studierte in Tübingen und Ann Arbor (US-Bundesstaat Michigan) Deutsch und Ethik. Der Gymnasiallehrer ist seit... mehr...

Berufliche Integration und Ausbildung von Geflüchteten

IHK Koblenz zieht gemeinsam mit Partnern Bilanz

Koblenz. Wie steht es um die berufliche Integration von Flüchtlingen im nördlichen Rheinland-Pfalz? Diese Frage haben Vertreter der Industrie- und Handelskammer (IHK) Koblenz bei einer Podiumsdiskussion am Montagabend gemeinsam mit Akteuren aus Politik und Wirtschaft, Vertretern der Arbeitsagenturen sowie Geflüchteten erörtert. Die Teilnehmer zogen insgesamt eine positive Bilanz – waren sich jedoch... mehr...

CDU Gemeindeverband Vallendar

Mitgliederversammlung mit Neuwahl des Vorstands

Vallendar. Am Montag 06. März fand in der Stadthalle Vallendar eine Mitgliederversammlung des CDU Gemeindeverband Vallendar statt. Der Vorsitzende Jörg Hilden begrüßte die anwesenden Mitglieder aus Vallendar, Urbar, Weitersburg und Niederwerth, herzlich. Besonders begrüßte Jörg Hilden in der Stadthalle den quasi Gastgeber, Stadtbürgermeister Gerd Jung, sowie alle anwesende Mitglieder der Christlich Demokratischen Union. mehr...

Verbandsgemeinde-SPD wählt neuen Vorstand

Vorsitzender Bernd Schemmer bestätigt

VG Vallendar. Am 15. März traf sich der Verbandsgemeindeverband der SPD Vallendar zur turnusmässigen Mitgliederversammlung. Neben zahlreichen Mitgliedern aus allen Orten der Verbandsgemeinde konnte der Vorsitzende Bernd Schemmer Bürgermeister Fred Pretz und den Kreisvorsitzenden Marc Ruland MdL begrüssen. In seinem Rechenschaftsbericht skizzierte er die erfolgreiche Arbeit der letzten zwei Jahre.... mehr...

Lokalsport

Lauftreff TV Urbar

Saisonauftakt

Vallendar. An Samstag, 4. März begaben sich einige Mitglieder des Lauftreffs TV Urbar bei frühlingshaften Temperaturen auf die Laufstrecke. Auf dem Programm standen der 34. Rhein-Lahn-Volkslauf in Horchheim sowie der Berglauf „Auf die Platte extrem“ in Wiesbaden. mehr...

Blamage in Emmelshausen

Vallendar. Im ersten Pflichtspiel des Jahres musste die Frauenmannschaft des FC Urbar am vergangenen Sonntag beim bisherigen Schlusslicht in Emmelshausen antreten. Natürlich sollten drei Punkte die Ausbeute sein, aber die Gäste scheiterten mal wieder an ihrem Unvermögen vor dem gegnerischen Tor. Das Unglück begann schon in der dritten Spielminute, als Urbar nicht in der Lage war, aus 30 Zentimetern das leere Tor zu treffen. mehr...

DLRG Vallendar überzeugt bei Bezirksmeisterschaften

Voller Erfolg für die Rettungsschwimmer

Vallendar. Alljährlich finden im Frühjahr die Bezirksmeisterschaften im Rettungsschwimmen statt. Am 11. März trafen sich 85 Schwimmer/-innen aus sechs Ortsgruppen des Bezirkes Rhein-Mosel in Emmelshausen zu den Wettkämpfen in den Einzeldisziplinen. Die DLRG Vallendar war mit elf Schwimmer/-innen in verschiedenen Altersklassen vertreten. mehr...

Lauftreff SV Weitersburg

Sonne lockte Läufer nach Horchheim und Urmitz

Horchheim. Bereits zum 34. Mal bildete der Rhein-Lahn-Volkslauf des BBC Koblenz-Horchheim am Samstag, dem 04.03.17 den Auftakt zur Straßenlaufsaison. Beim gut besetzten Volkslauf war auch der Lauftreff SV Weitersburg mit acht Teilnehmern am Start. Pünktlich um 15 Uhr gingen die Läufer des 10 km Laufs sowie des Halbmarathons an der Sporthalle in Horchheim gemeinsam auf die Wendepunktstrecken, die beide entlang des Leinpfads von Rhein und Lahn führte. mehr...

Wirtschaft

-Anzeige-Neueröffnung von „Kwartier 28“ im Gewerbepark Mülheim-Kärlich

„Anders leben & wohnen“

Mülheim-Kärlich. Der Gewerbepark Mülheim-Kärlich, der als das größte Fachmarktzentrum Deutschlands gilt, zieht tagtäglich Menschen aus Nah und Fern an. Doch ein Gast der Neueröffnung von „Kwartier 28“ hatte zweifelsfrei den weitesten Anfahrtsweg: der Schweizer Designer Jean-Claude Gertschen. Am zurückliegenden Samstag stand der Ehrengast den ersten Besuchern der neuen Ausstellungs- und Verkaufsräume für Fragen zur Verfügung. mehr...

-Anzeige-Neueröffnung des Krumholz „Outdoor, Wandern, Trekking“ in Mülheim-Kärlich nach umfangreichem Umbau gefeiert

Outdoor-Geschäft mit Wohlfühlcharakter

Mülheim-Kärlich. Intersport Krumholz „Outdoor, Wandern, Trekking“ hat nach umfangreichem Umbau jetzt die Neueröffnung der Geschäftsräume in Mülheim-Kärlich gebührend gefeiert. Vor knapp neun Monaten startete die Planung des Projektes, Ende Januar 2017 ging es dann mit den Umbaumaßnahmen, während des laufenden Geschäftsbetriebes los und nun konnten sich zahlreiche geladene Gäste aus Politik, Kultur und Wirtschaft von einem sehr gelungenen neuen Konzept überzeugen. mehr...

-Anzeige-Automobile Moll

Drei neue Filialen in Koblenz

Koblenz. Die Firma Automobile Moll mit Hauptsitz in Aachen, hat am 11. und 12. März gleich drei neue Filialen in Koblenz eröffnet. mehr...

-Anzeige-Audi Zentrum Koblenz

Audi:Sommer:Zeit

Koblenz. Am Samstag, 25. März, öffnet das Audi Zentrum Koblenz seine Türen zum Open House. Von 10 Uhr bis 16 Uhr können Interessierte die neue A5-Familie und andere Modelle kennenlernen. mehr...

Termine

Gemeinschaftsklinikum Mittelrhein

„Was, wenn’s nicht läuft?“

Koblenz. Die gutartige Vergrößerung der Prostata ist eine typi-sche Erkrankung des alternden Mannes und führt zu Beschwerden beim Wasserlassen. Symptome wie häufiges und nächtliches Wasserlassen oder Startverzögerung und Restharnbildung beeinträchtigen viele Patienten. Welche Diagnostik durchgeführt werden sollte und welche Therapiemöglichkeiten es gibt, beschreibt Dr. Ludger Franzaring, Chefarzt... mehr...

Gemeinschaftsklinikum Mittelrhein

Vorhofflimmern – wie wird es diagnostiziert und therapiert?

Mayen. Vorhofflimmern ist die häufigste Herzrhythmusstörung. Aber was bedeutet es konkret und wie entsteht es? Welche Be-schwerden ruft Vorhofflimmern hervor, wie wird es festgestellt? Welche Möglichkeiten der Therapie bieten das GK-Mittelrhein ins-gesamt und das St. Elisabeth Mayen im Speziellen? Diese und weitere Fragen beantworten der Leitende Oberarzt der Kardiologie des St. Elisabeth Mayen, Bernd Olschowsky, und sein Team am Dienstag, 4. April. mehr...

Deutsche ILCO

Darmkrebsvorsorge

Neuwied. Die Deutsche ILCO Region Rhein-Ahr-Mosel-Lahn-Gruppe Neuwied Solidargemeinschaft von Stomaträgern und Menschen mit Darmkrebs lädt ein zum nächsten Gruppentreffen am Donnerstag, 30. März um 17 Uhr zum Themenvortrag „Darmkrebs - wieso ist eine Vorsorge so wichtig?“ Referent: Chefarzt Prof. Dr. Riemenschneider/ OA Dr. Russeff-Eich, Klinik für Allgemein- u. Visceralchirurgie, DRK-Krankenhaus Neuwied. mehr...

Infoveranstaltung in Koblenz

„Unternehmenswissen kompakt“

Koblenz. „Ist das Unternehmen für den Notfall gerüstet? Ist bekannt, welche steuerlichen Aspekte bei der Unternehmensnachfolge berücksichtigt werden sollten? Praxisnahe Lösungsansätze zu diesen und anderen Fragen zeigen Rechtsanwalt Dr. Edgar Eich und Steuerberater Gerhard Regnery in einer kostenlosen Informationsveranstaltung der IHK Koblenz am Donnerstag, 6. April, von 17 bis 19 Uhr, in der IHK Koblenz, Schlossstraße 2, auf. mehr...

gesucht & gefunden
Kommentare

1. Juden-Deportation vor 75 Jahren

Udo Klein:
Ich teile diese Meinung nicht. Ich persönlich ,Jahrgang 1954 , trage nicht eine direkte Verantwortung der Verbrechen der Nazi Gewaltherrschaft aber ich trage eine Verantwortung dafür, dass so etwas sich niemals wiederholt. Und es ist unsere Verantwortung immer wieder an diese Verbrechen zu erinnern und zu mahnen.
Counsel :
Es waren schlimme Zeiten. Aber: Die Allermeisten, und zumal die vielen Bürger mit Migrationshintergrund, angeblich 25 %, haben das Dritte Reich nicht erlebt. Es leben nur noch wenige Opfer, die als Kinder ins KZ kamen, und praktisch keine Täter mehr. Die Personen, die überhaupt noch eine Erinnerung haben können, über 80 Jahre alt. Und wenn Sie theoretisch an den Verbrechen beteiligt sein könnten, sind sie höchstens Jahrgang 1929 (bei Kriegsende 16Jahre alt) und heute 87 und älter. Da könnte man sich auch an die Verbrechen im 30jährigen Krieg "erinnern". Heutige Deutsche haben mit dem Holocaust so wenig zu tun wie mit der Ausrottung der Indianer oder den laut Altem Testament göttlich angeordneten Völkermorden an den Amalekitern, (Amoriter), Hethitern, Perissitern, Jebusitern und Hiwwitern. Heute wohnt der Tod vor allem im Nahen Osten.
 
Regionale Kompetenzen

 
Service
Lesetipps
GelesenBewertet