BLICK aktuell - Neueste Nachrichten aus Vallendar

Vallendar

Kindernachmittag im Römerbergwerk Meurin

Ein Tag im Leben eines römischen Bergarbeiters

Plaidt. Im Rahmen des Pellenz-Tages findet im Römerbergwerk Meurin auch in diesem Jahr wieder ein abwechslungsreicher Kindernachmittag statt. Am Mittwoch, 26. Juli gehen die jungen Gäste von 13.30 bis 16 Uhr unter dem Motto „Ein Tag im Leben eines römischen Bergarbeiters“ auf Erkundungstour durch das 2.000 Jahre alte Bergwerk – und das gemeinsam mit einem „echten Römer“. mehr...

Lehrfahrt des Landfrauenkreisverbandes Mayen-Koblenz

Unterwegs im Chiemgauer Land

Kerben. Für sechs Tage starteten in diesem Jahr 46 Landfrauen und -männer aus dem Landkreis Mayen-Koblenz zu einer Lehrfahrt ins Chiemgauer Land. Das familiengeführte Hotel befand sich in Rohrdorf und diente als Ausgangspunkt für die täglichen Ausflüge. mehr...

Deutscher Wetterdienst warnt vor schweren Gewittern

Starkregen, Hagel und Sturmböen

Region. Der Deutsche Wetterdienst hat für die Kreise Ahrweiler, Mayen-Koblenz, Neuwied, Rhein-Sieg-Kreis und den Westerwaldkreis eine Unwetterwarnung herausgegeben. Laut dieser sind in der Zeit von Mittwoch, 19. Juli, 14 Uhr bis Donnerstag, 20. Juli, 6 Uhr, schwere Gewitter möglich. „Ab heute Nachmittag bis in die Nacht zum Donnerstag hinein können schwere Gewitter mit lokal heftigem Starkeregen bis... mehr...

Politik

Josef Oster erläutert Details zur Großveranstaltung am 16. August

Merkel und Oster am Deutschen Eck

Koblenz/Region. Bundeskanzlerin Angela Merkel kommt am Mittwoch, 16. August, nach Koblenz. Die Bundeskanzlerin wird mit ihrem Besuch den CDU-Bundestagskandidaten für den Wahlkreis Koblenz, Josef Oster, im Wahlkampf unterstützen. mehr...

Neuer Präsident des Statistischen Landesamtes in Bad Ems ernannt

Ernennungsurkunde an Marcel Hürter übergeben

Bad Ems. Staatssekretär Günter Kern hat Marcel Hürter die Urkunde zur Ernennung zum Präsidenten des Statistischen Landesamtes in Bad Ems überreicht. Der 37-jährige Diplom-Volkswirt aus Wassenach (Landkreis Ahrweiler) ist bislang Vizepräsident der Struktur- und Genehmigungsdirektion Süd und tritt sein neues Amt zum 1. August an. Er folgt damit auf Jörg Berres, der zum 1. Juli 2017 das Amt des Präsidenten des Rechnungshofs Rheinland-Pfalz übernommen hat. mehr...

Bundestagswahl 2017

Peter Babnik möchte nach Berlin

Koblenz. Der 48-jährige Musikschul-Lehrer sieht sich veranlasst, selbst Initiative zu ergreifen. Seiner Meinung fehlt in dem „politischen Chor“ eine klare menschenzentrierte, humanistische Stimme. Sensibilisiert durch die Flüchtlingsthematik seit 2015, fasste er sich ein Herz und sammelte nun genug Unterstützungsunterschriften, um als erster unabhängiger (d.h. ohne Partei) Bundestagsdirektkandidat... mehr...

Lokalsport

Am 20 August startet der 1. Raiffeisen Triathlon in Neuwied

Schwimmen im Rhein, Radfahren auf der B256 und Laufen im Schlosspark

Neuwied. Am 20. August wird in Neuwied der erste Raiffeisen Triathlon gestartet. Angeboten werden die Distanzen Sprint (0,5km/20km/5km) und Olympisch (1,5km/40km/10km). Rund dreihundert Sportler, vom Hobbysportler bis zum Profi, erwartet der Veranstalter. „Im zweiten Jahr gehen wir von über achthundert aus. Wir wollen den Raiffeisen Triathlon zu einer Großsportveranstaltung machen, die direkt unterhalb... mehr...

Lauftreff des SV Weitersburg

Podiumsplätze in Eitelborn

Weitersburg/Eitelborn. Bereits zum 47. Mal wurde am 24. Juni mit Start und Ziel im Augst-Stadion Eitelborn-Neuhäusel der Lauf „Rund um die Sporkenburg“ ausgetragen. Bei dieser Veranstaltung war der Lauftreff SV Weitersburg mit zwei Teilnehmern am Start. Auf der 5,2 km Strecke erreichte Michaela Lauterberg bei den Frauen den dritten Platz in der Gesamtwertung. Sie benötigte 32:03 Minuten. In einem... mehr...

Lauftreff TV Urbar

Das Erlebnis stand im Vordergrund

Urbar. Ein Highlight der besondern Art hatten Max und Pit Stubbe beim 70.3 Triathlon im Kraichgau. Vater und Sohn machten ihren ersten gemeinamen Triathlon, für Max war es der Erste überhaupt. Und das dann direkt über die halbe Ironman-Distanz. Das heißt: zwei Kilometer schwimmen, 90 Kilometer auf dem Rad und noch ein Halbmarathon über 21 Kilometer zum Schluss. Am Morgen zum Schwimmstart herrschten (noch) beste Voraussetzungen. mehr...

Lauftreff des TV Urbar auf zahlreichen Wettkämpfen

Sommerzeit ist Wettkampfzeit

Urbar. Sommerzeit ist Wettkampfzeit und so ist es nicht verwunderlich, das fast täglich Wettkämpfe in der näheren und weiteren Umgebung stattfinden. mehr...

Wirtschaft

- Anzeige -Kern-Haus zum sechsten Mal in Folge erfolgreich beim Deutschen Traumhauspreis

Zweiter Platz in der Königsklasse der „Premiumhäuser“

Ransbach-Baumbach. Seit 2012 steht Kern-Haus ohne Unterbrechung auf dem Podium beim Deutschen Traumhauspreis. Auch in diesem Jahr war der Massivhaushersteller wieder erfolgreich: Mit dem Architektenhaus ArtA konnte Kern-Haus den zweiten Platz in der Königsklasse - der Kategorie „Premiumhäuser“ - belegen. 2012 und 2013 erreichte Kern-Haus mit dem Bauhaus Novum („Economy Class“) und der Stadtvilla Karat... mehr...

-Anzeige-

Mitarbeiter ware flott unterwegs

Vallendar. Eine schöne Sitte der Residenz Humboldthöhe ist es, dass die Teilnehmer des Münz Firmenlaufes sich alle nach erfolgreich absolviertem Lauf zur Übergabe der Urkunde in gemütlicher Runde einfinden. So auch dieses Mal. mehr...

-Anzeige-Qualitätszeichen „Generationenfreundliches Einkaufen“

Outdoor & Trekking Intersport Krumholz ausgezeichnet

Mülheim-Kärlich. Mit der Auszeichnung von Outdoor & Trekking Intersport Krumholz in Mülheim-Kärlich wurde die Zertifizierungsphase von Einzelhandelsgeschäften im nördlichen Rheinland-Pfalz fortgesetzt. Das Zertifikat zeigt: Hier können alle Generationen einfach und bequem einkaufen. Die ausgezeichneten Betriebe wollen älteren Verbraucherinnen und Verbrauchern, aber auch Eltern mit Kinderwagen oder Menschen mit Handicap das Einkaufen erleichtern. mehr...

Rhodius Unternehmensgruppe lud zu Familienfest nach Burgbrohl ein

190 Jahre – ein Grund zum Feiern

Burgbrohl. Kürzlich fand bei strahlendem Sonnenschein das Familienfest der Rhodius Unternehmensgruppe auf dem Firmengelände in Burgbrohl statt. Knapp 800 Gäste, darunter Mitarbeiter, Rentner und Angehörige, folgten der Einladung der Geschäftsführung. Anlass der Feierlichkeiten war das 190. Firmenjubiläum der Unternehmensgruppe. 190 Jahre Tradition, 190 Jahre Familienunternehmen, 190 Jahre regionale Verwurzelung, 190 Jahre Rhodius. mehr...

Termine

Vortrag in der Residenz Humboldthöhe

Dr. Jäger über „Syrien“

Vallendar. Am Donnerstag, 20. Juli gibt Dr. Kinan Jäger in seinem Vortrag um 15.30 Uhr Einblicke in die Thematik „Syrien“. mehr...

Sommer-Seminar in Vallendar

Erfolgreicher Wiedereinstieg

Vallendar. Nur einmal im Jahr bietet die unabhängige Berufsberaterin Anke Hollatz die Workshop-Reihe „Potenzial und Ziel, Planung und Umsetzung. In vier Schritten zur erfolgreichen Berufsstrategie“ für Familie und Beruf e.V. zu besonderen Konditionen an. Wer nach der Familienphase oder Elternzeit wieder den Arbeitsmarkt erobern möchten, ist hier richtig. Das Seminar findet statt am 2. und 3. sowie am 8. und 10. August. mehr...

Fotowettbewerb im Landkreis

Beruf und Berufung im Blick

Kreis Mayen-Koblenz. „Beruf und Berufung“ heißt das Motto für den Fotowettbewerb des Heimatbuchs. Schulklassen und Jugendliche bis 19 Jahre sollen Personen, Gegenstände, Situationen oder Ereignisse festhalten, die das Motto auf unterschiedlichste Art und Weise zeigen: Traumberuf, leidenschaftlich betriebenes Hobby oder auch fotografisch festgehaltene Situationen aus einem traditionellen Handwerksberuf oder regionaltypischer Industrie sind denkbar. mehr...

 
 
gesucht & gefunden
Kommentare

Motocross Fahrer schlägt einen Spaziergänger

juergen mueller:
Hallo m.m, schon gelesen (ich meine die Zeitung - oder liest man keine?). Nur zur Richtigstellung. Die Prügelattacke geht auf das Konto einer Spezie, die zu dem Typ Zweibeiner gehört, der seine Frustration und sein Gewaltpotenzial so auslebt, wie es ihm genehm ist und sich einen Scheiß darum schert, ob bei seinem unnatürlichen Verhalten andere zu Schaden kommen können, sondern dies eher bewusst in Kauf nimmt. Hinzukommt, dass er nicht den Arsch in der Hose hat sich bei der Polizei zu melden, um seine Version dieses Vorfalles abzugeben. Wäre mir dieses Geschehen widerfahren, versprochen, wäre dies anders ausgegangen und gewiss nicht zu meinem Nachteil, da auch ich die traurige Erfahrung machen musste, dass man mit Reden alleine nichts bewirken kann, sondern nur mit Handeln.
m.m:
ob die da fahren durften hin oder her ,geht ja um die Körperverletzung und die ging anscheinend vom Wanderer aus ,der Motorradfahrer hat sich verteidigt. vielleicht ist die Gegendarstellung ja auch längst bei der Polizei eingetroffen ...
juergen mueller:
Fakt ist erst einmal, dass die Motocross-Fahrzeuge NICHTS dort zu suchen hatten. Und was die Gegendarstellung auf Facebook betrifft, so würde es mich interessieren, von wem diese Gegendarstellung abgegeben wurde - warum auf Facebook und nicht bei der Polizei. Desweiteren, ich gehe mal davon aus, dass die beteiligten Motocross-Fahrer auch auf Facebook präsent sind - WARUM melden sich diese nicht bei der Polizei um zu einer Klärung beizutragen?
juergen mueller:
"Das kann so nicht weitergehen". Große Worte von einem, der OB unserer Stadt werden will und, egal was so nicht weitergehen kann, immer wieder betont, sich dafür einzusetzen, wenn er denn OB geworden ist. Mir fehlt alleine schon an den Worten der Glaube, da nie die Rede davon ist, wie das alles und wovon bezahlt werden soll. Das in "vielen" Fällen (und das sind viele) dies auch mit geringem Aufwand möglich sei, daran dürfte Herr Langner wohl nur selbst glauben, zumal ER das alleine auch NICHT entscheiden kann. Es sind immer wieder diese gleichlautenden, wiederholten Beteuerungen und Versprechungen, die es in ihrer Vielzahl (zumindest mir) unmöglich machen, darin auch nur einen Funken von Wahrheit u. Umsetzungsvermögen zu erkennen bei der ebensolchen Vielzahl eigentlicher Probleme, die die STADT wie in einer Art Zwangsjacke einengen und Träumereien ausschliessen müsste. Aber im WAHLKAMPF gelten nunmal andere Maßstäbe und da kommt es auch nicht unbedingt auf Wahrheiten an.
Manuela Keck:
Das ist ganz großartig. Die Facebookgruppe behind the police dankt ihnen dafür. http://www.facebook.com/groups/behindthepolice
Regionale Kompetenzen

 
Service
Lesetipps
GelesenBewertet