BLICK aktuell - Neueste Nachrichten aus Vallendar

Vallendar

Gemeinden und Vereine beim Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ gefragt

Welches Dorf schafft es aufs Siegertreppchen?

Kreis Mayen-Koblenz. Im vergangenen Jahr fiel der Startschuss für den Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ auf Kreis-, Gebiets- und Landesebene. In diesem Jahr geht er in seine zweite Phase. Auch dieses Jahr können sich die Gemeinden für die Teilnahme am Bundeswettbewerb 2019 qualifizieren. Die Anmeldefrist endet am 9. März. Bis zu diesem Zeitpunkt müssen die teilnehmenden Ortsgemeinden ihre Bewerbungsunterlagen bei der Kreisverwaltung Mayen-Koblenz einreichen. mehr...

Streuobstinitiative der Integrierten Umweltberatung

Obstbäume richtig schneiden

Kreis Mayen-Koblenz. Die Streuobstinitiative der Integrierten Umweltberatung im Landkreis Mayen-Koblenz veranstaltet auch in diesem Jahr wieder in Kooperation mit lokalen Initiativen Schnitt- und Pflegekurse an hochstämmigen Obstbäumen an. mehr...

Kreislaufwirtschaft des Landkreises Mayen-Koblenz

Abfallgebührenbescheide werden versandt

Kreis Mayen-Koblenz. Ab Ende Februar werden die Abfallgebührenbescheide versandt. Bis Mitte März erhalten alle Mayen-Koblenzer Haushalte ihre Abrechnungen. Das teilt die Kreislaufwirtschaft des Landkreises mit. mehr...

Tausch- und Verschenkmarkt MYK

Besser Tauschen und Verschenken

Kreis Mayen-Koblenz. Wer kennt es nicht? Der Keller und die Schränke sind zum Bersten voll, auf dem Speicher ist kein Platz mehr für die alten Möbel und die alten Elektrogeräte hat man durch neue ersetzt. Die alten Gegenstände einfach in den Müll werfen - eigentlich zu schade. Eine Alternative bietet der Tausch- und Verschenkmarkt MYK. mehr...

Politik

Bezirksverband der Koblenzer FDP zu Integrationsministerin Anne Spiegel (Grüne)

Liberale fordern Rücktritt

Region. Es brodelt in der FDP. Das Unverständnis über Anne Spiegels Politik weitet sich zum Politikum und bedroht den Ampel-Frieden. „Die Forderung nach dem Rücktritt von Integrationsministerin Anne Spiegel ist mehr als berechtigt“, betont der FDP-Bezirksvorsitzende Alexander Buda am politischen Aschermittwoch. Der Unternehmer, der sich in der FDP ausschließlich ehrenamtlich engagiert, findet deutliche... mehr...

Bündnis 90/DIE GRÜNEN

Kreismitgliederversammlung

Bendorf. Zu ihrer nächsten öffentlichen Versammlung laden die Kreis-GRÜNEN aus Mayen-Koblenz am 28. Februar nach Bendorf-Sayn ein. mehr...

Bundesregierung will Luftqualität mit ticketlosem ÖPNV verbessern

Kostenloser Nahverkehr

Mainz. Zu dem Vorschlag der geschäftsführenden Bundesregierung an EU-Kommissar Karmenu Vella, die Luftqualität mit ticketlosem ÖPNV zu verbessern, erklärt Jutta Blatzheim-Roegler, verkehrspolitische Sprecherin der GRÜNEN Landtagsfraktion: mehr...

Lokalsport

Tennisverband Rheinland

Bambini-Cup

Andernach. Vom 9. – 11. März findet der Bambini-Cup, die Rheinlandmeisterschaft der unter Zwölfjährigen, des Tennisverbandes Rheinland im Tennistreff Mittelrhein in Andernach statt. Ausgeschrieben sind die Einzelkonkurrenzen für die Altersklassen U12 (Jahrgang 2006/2007), U10 (Jg. 2008) und U9 (Jg. 2009 und jünger) bei den Mädchen und Jungen. Meldeschluss ist am Sonntag, 4. März. mehr...

Tennisverband Rheinland

Kneip holt sich den Titel nach 20 Jahren Pause

Andernach. Mit dem Mann hatte keiner gerechnet: Bei den AK-Meisterschaften des Tennisverbandes Rheinland (TVR) holte sich Andreas Kneip vom TC Emmelshausen den Titel in der Klasse M 30, und das nach 20 Jahren Pause. „Ich habe meine alte Leidenschaft wieder aufleben lassen“, freute sich Kneip, der als 16-Jähriger beim TC Rheinanlagen Koblenz aktiv war und es bis in den TVR-Kader geschafft hatte. Dann,... mehr...

Tennis-Rheinlandmeisterschaften der Damen und Herren

Iwere biss die Zähne zusammen

Andernach. Nur noch wenige Ballwechsel im Matchtiebreak: Plötzlich lag Promise Iwere beim Endspiel um den Herren-Hallentitel des Tennisverbandes Rheinland von Krämpfen geplagt am Boden. „Ich habe dann die Zähne zusammengebissen“, sagte der Koblenzer später, nachdem eine kurze Behandlung unter Hilfestellung seines Finalgegners Dennis Gilberg geholfen und er die letzten Punkte zum Titelgewinn geholt hatte. mehr...

B-Jugend JSG Rheinhöhen Vallendar 2 feiert einen Erfolg in Mülheim-Kärlich

Überraschender Turniersieg

Mülheim-Kärlich. In der ersten Runde des Futsal-Sparkassencup holten sich die Spieler um Trainer Martin Jächel den Tagessieg vor dem FC Germania Metternich, dem BSV Weißenthurm und der JSG Bendorf-Sayn 2. „Wir können hier befreit aufspielen, nur der Erste kommt eine Runde weiter, aber davon können wir im Hinblick auf die starke Konkurrenz nicht ausgehen“, so die einleitenden Worte vom Trainer vor dem ersten Spiel gegen die Spielgemeinschaft aus Bendorf-Sayn. mehr...

Wirtschaft

-Anzeige-Hochzeitsmesse im Müllerland

Alles, was für eine Hochzeit zu beachten ist

Görgeshausen. Auch wenn noch nicht an „echten“ Frühling zu denken ist, stehen für viele Paare - gerade von März bis Juni heiraten die meisten Paare - die Hochzeitsvorbereitungen an. Diese kosten meist Nerven und oft fehlt es auch an der nötigen Zeit, um sich umfassend zu informieren. mehr...

-Anzeige-CJD Berufsförderungswerk Koblenz gGmbH

Fit für die Arbeitswelt der Zukunft

Vallendar. Die Trainings zu sozialen und methodischen Kompetenzen im Ausbildungskonzept der Deutschen Bahn AG erhalten zwei neue Standorte: Ab sofort werden die fünftägigen Trainings, die jeder der jährlich rund 3.400 neuen Auszubildenden absolviert, im CJD Berufsförderungswerk Koblenz (BFW) sowie auf dem Adventure Campus in Treuchtlingen angeboten. mehr...

VR-Bank Neuwied-Linz eG setzt auf „Eigengewächse“

Prüfung erfolgreich abgelegt

Neuwied. Auch in diesem Jahr konnte die VR-Bank Neuwied-Linz eG wieder drei frisch gebackenen Bankkaufleuten gratulieren. Alina Meinke, Vitalij Krugel und Niklas Rohrmann haben am 15. Januar Ihre Prüfung vor dem Prüfungsausschuss der IHK erfolgreich abgelegt. Der Vorstand überreichte mit Stolz Blumen und Geschenke. Bis auf Vitalij Krugel, der im März ein Vollzeitstudium beginnt, bleiben die Absolventen der Bank erhalten. mehr...

Termine

Waldbauverein Mayen Koblenz

Mitgliederversammlung

Langenfeld. Der Waldbauverein Mayen Koblenz e.V. lädt am Samstag, 10. März um 14 Uhr in die Gemeindehalle in Langenfeld zur ordentlichen Mitgliederversammlung ein. Folgende Tagesordnung ist vorgesehen: Begrüßung der Gäste durch den ersten Vorsitzenden Walter Kuhl, Totenehrung, Grußworte der Gäste, Geschäftsbericht durch Christian Müller, Kassenbericht durch Bärbel Müller, Entlastung des Vorstandes, Neuwahl der Kassenprüfer, Referat von Dr. mehr...

Den sicheren Umgang mit Kettensägen für private Zwecke lernen

Motorsägenkurs

Wolken. Am Samstag, 24. Februar, wird auf dem Betriebsgelände der Johann Maas Landtechnik GmbH & Co KG in Wolken ein Motorsägenkurs angeboten. Der Kurs beginnt um 8.30 Uhr und dauert ca. acht Stunden. Thema des Kurses ist der sichere Umgang mit Kettensägen für private Zwecke. Der Kurs ist geeignet für Brennholzselbsterwerber, Gartenbesitzer oder Jäger. Mitzubringen sind: Schutzausrüstungen (Helm, Schnittschutz-Hose und Stiefel) und Motorsäge. mehr...

Abweichende Öffnungszeiten

Grundsicherungsstelle geschlossen

Kreis Mayen-Koblenz. Aufgrund einer internen Fortbildungsveranstaltung ist das Sachgebiet „Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung“ der Kreisverwaltung Mayen-Koblenz am Donnerstag, 25. und Freitag, 26. Januar weder persönlich noch telefonisch erreichbar. Weitere Informationen unter www.kvmyk.de mehr...

EA (Emotions Anonymous)

Treffen immer donnerstags

Region. DIE EA (Emotions Anonymous)-Gruppe Koblenz trifft sich jeden Donnerstag von 19:30 Uhr – 21:15 Uhr in der Bogenstr. 53 ( bei Bethesda ) in Koblenz. mehr...

Regionale Kompetenzen

 
gesucht & gefunden
Kommentare
Christoph Wagner:
Gute Sache!
Andreas Nöthen:
Die ewig gestrigen dürfen nicht gewinnen. Die Aussage eines Dr. Fleischer der Marktplatz sei belebt genug ist dumm und hat mit städtischer Entwicklung nun gar nichts zu tun. Diese im Fernsehen von Fleischer geäußerte Meinung ist kontraproduktiv. Der Marktplatz kann nach meiner Meinung nicht belebt genug sein. Dies zum Wohle aller Bürger und so ist der "Fleischer Beitrag" mehr als nur zu vernachlässigen. Genau die Leute, die in anderen Städten die Ratsstuben bewundern wollen sie in Mayen nicht und lehnen Investoren ab um die sich jede andere Gemeinde wohl ein Bein ausreißen würde. Wer soll denn dies verstehen.
juergen mueller:
Ich finde es gut, dass es so etwas wie die AG-60-Plus gibt und damit ältere Menschen (wie auch meine Wenigkeit), die ihr politisches Interesse offen aufzeigen, auch wenn man einen Tagesordnungspunkt wie GroKo (mit berechtigten Bauchschmerzen) nur "abhaken" kann. Bauchschmerzen sind angesagt, wenn man sich den Koalitionsvertrag mit seinen über 170 Seiten einmal reingezogen hat, in dem das Wörtchen "SOLLEN" gleich hundertfach vorkommt, denn ... SOLLEN ... heisst NICHT WOLLEN, sondern nur, dass man beabsichtigt oder in Erwägung zieht, dass es so umgesetzt wird wie es "gesollt" wurde. Was letzten Endes für UNS dabei positiv herauskommt, dürfte nicht so wichtig gewesen sein, sondern nur, dass es zu einer Regierungsbildung und natürlich zu einer Verteilung lukrativer, politischer Posten gekommen ist. Letzten Endes ging es nur um ein Kämpfen gegen Verlust von Amt u. Mandat, von Posten, Diäten, Bezüge, von Macht, Anerkennung u. (vermeintlichem) Ansehen. Alles andere ist blauäugiges Denken.
Service
Lesetipps
GelesenBewertet