Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK

Blick aktuell - Neueste Nachrichten aus Wirges

Wirges

Tag der offenen Tür am „Campus Keramik“

Die Vielfalt eines besonderen Werkstoffs

Höhr-Grenzhausen. „Was die Schülerinnen und Schüler hier sehen, kann ihnen der Chemieunterricht in der Schule nicht bieten“, freute sich Christoph Spitzner, Lehrer am Gymnasium im Kannenbäckerland in Höhr-Grenzhausen. Mit seinem Chemie-Leistungskurs der 12. Klassenstufe war er an diesem Samstagmorgen begeistert zum Tag der Offenen Tür an den WesterWaldCampus gekommen. Zusammen mit den ortsansässigen... mehr...

AnzeigeWintergarten-Verlosung der Firma Günther in Oberraden

Hauptpreis im Wert von 35.000 Euro geht nach Mendig

Oberraden. Die Spannung war in den letzten Tagen noch einmal deutlich angestiegen: Wer würde beim Gewinnspiel von Günther Wintergarten und „Blick aktuell“ den Hauptpreis gewinnen, einen Wintergarten im Wert von 35.000 Euro? Am vergangenen Sonntag wurden die Glücksschweine derjenigen Teilnehmer in die Losbox geworfen, die es in den fünf vorausgegangenen Staffeln bis zur Endrunde geschafft hatten, insgesamt 50 hoffnungsvolle Mitspieler. mehr...

Wanderfreunde Ebernhahn e.V.

Zu Besuch im Nordpfälzer Bergland

Ebernhahn. Ettelbruck ist eine Stadt im Norden des Großherzogtums Luxemburg. Sie ist mit ca. 8.500 Einwohnern die größte Gemeinde im Kanton Diekirch. mehr...

Leerstehendes Fabrikgebäude der Firma Verallia Deutschland AG in Wirges

Erfolgreiche Sprengung

Wirges. Am Samstag, 18. März wurde ein leerstehendes Fabrikgebäude der Firma Verallia Deutschland AG in Wirges gesprengt. Die Planung und Überprüfung der erforderlichen Anzeige der Sprengarbeiten erfolgte durch die Struktur- und Genehmigungsdirektion (SGD) Nord als zuständige Überwachungsbehörde. mehr...

Politik

Berufliche Integration und Ausbildung von Geflüchteten

IHK Koblenz zieht gemeinsam mit Partnern Bilanz

Koblenz. Wie steht es um die berufliche Integration von Flüchtlingen im nördlichen Rheinland-Pfalz? Diese Frage haben Vertreter der Industrie- und Handelskammer (IHK) Koblenz bei einer Podiumsdiskussion am Montagabend gemeinsam mit Akteuren aus Politik und Wirtschaft, Vertretern der Arbeitsagenturen sowie Geflüchteten erörtert. Die Teilnehmer zogen insgesamt eine positive Bilanz – waren sich jedoch... mehr...

Dr. Tanja Machalet, MdL

Nächste Sprechstunde

Wirges. Die nächste Sprechstunde der Landtagsabgeordneten Dr. Tanja Machalet findet am Montag, 27. März von 18 hr bis 20 Uhr im Abgeordnetenbüro in Wirges, Bahnhofstr. 24/Hans-Schweitzer-Platz statt. In dieser Zeit ist sie dort auch telefonisch (0 26 02) 700) erreichbar. Zur besseren Planung bittet sie um eine vorherige telefonische Terminvereinbarung. mehr...

Bezirksparteitag des FDP-Bezirksverbandes Koblenz

Die Freien Demokraten bündeln ihre Kräfte für die Bundestagswahl

Kruft. Im Mittelpunkt des Bezirksparteitages des FDP-Bezirksverbandes Koblenz standen die Vorbereitungen auf die anstehende Bundestagswahl sowie die Beratung von Anträgen. Neben rund 200 Mitgliedern fanden fast die komplette Landtagsfraktion, Justizminister Herbert Mertin, sowie der Ehrenvorsitzende Rainer Brüderle den Weg nach Kruft. Auch Landrat Dr. Alexander Saftig fand sich zu einem kurzen Grußwort ein. mehr...

Gemeinde- und Städtebund Rheinland-Pfalz

Luftverschmutzung an der Quelle bekämpfen

Rheinland-Pfalz. Anlässlich des aktuellen Mahnschreibens der EU-Kommission an die Bundesrepublik, wonach in mehreren Regionen unter anderem auch in Rheinland-Pfalz die Stickstoffdioxid-Werte zu stark überschritten werden, fordert der GStB die EU, Bund und Wirtschaft auf, die Ursachen für Luftverschmutzung stärker an der Quelle zu bekämpfen. Maßnahmen wie Umweltzonen und kommunale Luftreinhaltepläne können allenfalls nur kurzfristig Symptome bekämpfen. mehr...

Lokalsport

125-jährigen Bestehen des Turnvereins 1892 e.V. Wirges

Rheinland-Pfalz-Meisterschaften im Rhönradturnen

Wirges. Am letzten Wochenende im März werden nicht nur die Uhren auf die Sommerzeit umgestellt, sondern es finden auch die diesjährigen Rheinland-Pfalz-Meisterschaften im Rhönradturnen in Wirges statt. mehr...

Gau-Cup 2017 der Turner in Mogendorf

Spannende Wettkämpfe begeisterten

Mogendorf. Der Turngau Rhein-Westerwald hatte zum Gau-Cup 2017 nach Mogendorf in die Krugbäckerhalle eingeladen. Im Rahmen des Gau-Cups sollten die Teilnehmer an den Verbandsmeisterschaften des Turngaus ermittelt werden. So traten in der Krugbäckerhalle 30 Teilnehmer aus verschiedenen Vereinen zum fairen Wettkampf an. Der TV Jahn Eitelborn, TuS Roßbach, TV Rheinbrohl, TV Wirges und der Gastgeber TuS Mogendorf waren mit ihren Turnern vertreten. mehr...

Fußball-Rheinlandliga – Saison 2016/17

Wirgeser Abschiedstour

Wirges. Die SpVgg Wirges kommt auf keinen grünen Zweig mehr. Auch gegen den SV Morbach blieb die Mannschaft aus dem Westerwald chancenlos und unterlag mit 0:3. Somit blieb das Team von Thomas Arzbach in den letzten drei Begegnungen ohne Punkt und ohne Torerfolg. Da zeitgleich die SG Mendig/bell bei der SG Saartal mit 2:1 gewinnen konnte, steht die Rote Laterne im Theodor-Heuss-Stadion. „Wir machen... mehr...

Fußball in der Verbandsgemeinde Wirges - Saison 2016/17

ESV Siershahn bleibt ungeschlagen

Region. Es geht bergab mit der SpVgg Wirges. Im Heimspiel gegen den SV Morbach blieb die SpVgg Wirges chancenlos und unterlag glatt mit 0:3. Durch diese Niederlage rutscht das Team nun sogar ans Tabellenende. Diesen Rang belegt die SG Ötzingen schon seit einigen Wochen. Und es besteht hier auch kaum Aussicht auf Besserung. Im Heimspiel gegen die SG Marienhausen gab es eine 0:2-Niederlage, wodurch der Abstand zum rettenden Ufer nicht verkürzt werden konnte. mehr...

Wirtschaft

-Anzeige-Neueröffnung von „Kwartier 28“ im Gewerbepark Mülheim-Kärlich

„Anders leben & wohnen“

Mülheim-Kärlich. Der Gewerbepark Mülheim-Kärlich, der als das größte Fachmarktzentrum Deutschlands gilt, zieht tagtäglich Menschen aus Nah und Fern an. Doch ein Gast der Neueröffnung von „Kwartier 28“ hatte zweifelsfrei den weitesten Anfahrtsweg: der Schweizer Designer Jean-Claude Gertschen. Am zurückliegenden Samstag stand der Ehrengast den ersten Besuchern der neuen Ausstellungs- und Verkaufsräume für Fragen zur Verfügung. mehr...

-AnzeigeJetzt im MediaMarkt Koblenz und Neuwied einkaufen und bis zu 220 Euro Alt-gegen-Neu-Prämie kassieren!

Deutschland im Tausch-Rausch

Koblenz/Neuwied. Mit einer großen Tausch-Aktion startet der MediaMarkt in den Frühling. Von Mittwoch, den 15. März, bis Samstag, den 25. März, bekommen Kunden beim Kauf von Produkten aus bestimmten Warengruppen eine satte Alt-gegen-Neu-Prämie. „Die Belohnung beträgt je nach Preis des Neugeräts zwischen 30 und 220 Euro“, erklärt Geschäftsführer Renzo Boccacci. Höchste Zeit also für eine große Entrümpelungsaktion bei sich zuhause. mehr...

-Anzeige-Automobile Moll

Drei neue Filialen in Koblenz

Koblenz. Die Firma Automobile Moll mit Hauptsitz in Aachen, hat am 11. und 12. März gleich drei neue Filialen in Koblenz eröffnet. mehr...

Termine

Deutsche ILCO

Darmkrebsvorsorge

Neuwied. Die Deutsche ILCO Region Rhein-Ahr-Mosel-Lahn-Gruppe Neuwied Solidargemeinschaft von Stomaträgern und Menschen mit Darmkrebs lädt ein zum nächsten Gruppentreffen am Donnerstag, 30. März um 17 Uhr zum Themenvortrag „Darmkrebs - wieso ist eine Vorsorge so wichtig?“ Referent: Chefarzt Prof. Dr. Riemenschneider/ OA Dr. Russeff-Eich, Klinik für Allgemein- u. Visceralchirurgie, DRK-Krankenhaus Neuwied. mehr...

Demenz-Netzwerk für die VGs Montabaur, Wirges und Wallmerod

Demenz-Netzwerk tanzt erneut in den Mai

Montabaur. Im vergangenen Jahr hatte das Demenz-Netzwerk für die Verbandsgemeinden Montabaur, Wirges und Wallmerod erstmals zum „Tanz in den Mai“ eingeladen. Und weil eine erfolgreiche Premiere förmlich nach einer Fortsetzung schreit, können sich tanzfreudige Senioren, Menschen mit Demenz, deren Angehörige, aber auch alle anderen Interessierten nun erneut darauf freuen, gemeinsam mit dem Demenz-Netzwerk in den Mai zu tanzen. mehr...

Demenz-Netzwerk

Alzheimer steht im Fokus

Wallmerod. „Alzheimer – erleiden, vermeiden“, lautet der Titel einer Informationsveranstaltung, zu der das Demenz-Netzwerk für die Verbandsgemeinden Montabaur, Wirges und Wallmerod Betroffene, Angehörige und alle anderen Interessierten am Mittwoch, 5. April, in die Sport- und Kulturhalle (Am Sportplatz) nach Wallmerod einlädt. Der Fachvortrag beginnt um 18 Uhr, die Teilnahme ist kostenfrei. Referent... mehr...

Agentur für Arbeit Montabaur

Ohne Umwege zum Ausbildungsplatz

Montabaur. Ohne Umwege zum Ausbildungsplatz: So heißt ein offenes Angebot der Agentur für Arbeit Montabaur im Rahmen der bundesweiten Woche der Ausbildung. Es richtet sich an junge Leute, die sich für eine klassische Lehre oder ein duales Studium interessieren. Sie alle sind eingeladen, am Mittwoch, 29. März, zwischen 12:30 Uhr und 16:30 Uhr einfach ins Berufsinformationszentrum (BiZ) in Montabaur, Tonnerrestraße 1, zu kommen. mehr...

gesucht & gefunden
Kommentare

1. Juden-Deportation vor 75 Jahren

Udo Klein:
Ich teile diese Meinung nicht. Ich persönlich ,Jahrgang 1954 , trage nicht eine direkte Verantwortung der Verbrechen der Nazi Gewaltherrschaft aber ich trage eine Verantwortung dafür, dass so etwas sich niemals wiederholt. Und es ist unsere Verantwortung immer wieder an diese Verbrechen zu erinnern und zu mahnen.
Counsel :
Es waren schlimme Zeiten. Aber: Die Allermeisten, und zumal die vielen Bürger mit Migrationshintergrund, angeblich 25 %, haben das Dritte Reich nicht erlebt. Es leben nur noch wenige Opfer, die als Kinder ins KZ kamen, und praktisch keine Täter mehr. Die Personen, die überhaupt noch eine Erinnerung haben können, über 80 Jahre alt. Und wenn Sie theoretisch an den Verbrechen beteiligt sein könnten, sind sie höchstens Jahrgang 1929 (bei Kriegsende 16Jahre alt) und heute 87 und älter. Da könnte man sich auch an die Verbrechen im 30jährigen Krieg "erinnern". Heutige Deutsche haben mit dem Holocaust so wenig zu tun wie mit der Ausrottung der Indianer oder den laut Altem Testament göttlich angeordneten Völkermorden an den Amalekitern, (Amoriter), Hethitern, Perissitern, Jebusitern und Hiwwitern. Heute wohnt der Tod vor allem im Nahen Osten.
 
Regionale Kompetenzen

 
Service
Lesetipps
GelesenBewertet