BLICK aktuell - Neueste Nachrichten aus Mendig

Mendig

Kindernachmittag im Römerbergwerk Meurin

Ein Tag im Leben eines römischen Bergarbeiters

Plaidt. Im Rahmen des Pellenz-Tages findet im Römerbergwerk Meurin auch in diesem Jahr wieder ein abwechslungsreicher Kindernachmittag statt. Am Mittwoch, 26. Juli gehen die jungen Gäste von 13.30 bis 16 Uhr unter dem Motto „Ein Tag im Leben eines römischen Bergarbeiters“ auf Erkundungstour durch das 2.000 Jahre alte Bergwerk – und das gemeinsam mit einem „echten Römer“. mehr...

Lehrfahrt des Landfrauenkreisverbandes Mayen-Koblenz

Unterwegs im Chiemgauer Land

Kerben. Für sechs Tage starteten in diesem Jahr 46 Landfrauen und -männer aus dem Landkreis Mayen-Koblenz zu einer Lehrfahrt ins Chiemgauer Land. Das familiengeführte Hotel befand sich in Rohrdorf und diente als Ausgangspunkt für die täglichen Ausflüge. mehr...

Vorverkauf für DAS Sommer-Open-Air mit „Eifelvolk“ ist gestartet!

Ein Konzertgenuss unter freiem Himmel

Niederdürenbach. Die Folk- und Liedermacherband „EifelFolk“ lädt am Freitag, 18. August, im malerischen Ambiente des „Neuen Maarhofs“ in Niederdürenbach mit Blick auf die Burg Olbrück zum Sommer Open-Air ein. mehr...

Geo for kids

Nachwuchssteinmetze aufgepasst!

Weibern. Für alle Kinder von 6 bis 16 Jahren, die am letzten Ferienwochenende zu Hause sind, bietet die Tourist-Information ein besonderes Highlight! mehr...

Politik

Neuer Präsident des Statistischen Landesamtes in Bad Ems ernannt

Ernennungsurkunde an Marcel Hürter übergeben

Bad Ems. Staatssekretär Günter Kern hat Marcel Hürter die Urkunde zur Ernennung zum Präsidenten des Statistischen Landesamtes in Bad Ems überreicht. Der 37-jährige Diplom-Volkswirt aus Wassenach (Landkreis Ahrweiler) ist bislang Vizepräsident der Struktur- und Genehmigungsdirektion Süd und tritt sein neues Amt zum 1. August an. Er folgt damit auf Jörg Berres, der zum 1. Juli 2017 das Amt des Präsidenten des Rechnungshofs Rheinland-Pfalz übernommen hat. mehr...

Zentrum Operative Kommunikation der Bundeswehr (ZOpKomBw) wurde dem Kommando Strategische Aufklärung (KSA) unterstellt

Mayener Soldaten gehören neuem Bereich an

Mayen. Die Bundeswehr hat mit dem Kommando Cyber- und Informationsraum (KdoCIR) einen neuen Organisationsbereich etabliert. Dieser steht gleichrangig neben den Teilstreitkräften Heer, Luftwaffe und Marine, dem zentralen Sanitätsdienst und dem Kommando Streitkräftebasis. Mit dem KdoCIR reagiert das Bundesministerium der Verteidigung (BMVg) auf die Bedrohungen im Cyber- und Informationsraum, dessen... mehr...

Neu in der Verbandsgemeinde Mendig

Modell-Projekt „Seniorenfürsorge“ wurde vorgestellt

Mendig. „In Zeiten des zunehmenden strukturellen Wandels des Arbeits- und Familienlebens ist das Zusammenleben mit mehreren Generationen und eine ortsnahe helfende Hand aus dem Familienkreis oft keine Selbstverständlichkeit mehr. Das stellt das gesellschaftliche Leben vor die große Herausforderung, Strukturen zu schaffen, die ein sorgenfreies Leben im Alter, mit all den Facetten des Wohnens, Lebens,... mehr...

Parteiloser Direktkandidat für die Bundestagswahl

Quereinsteiger will in den Bundestag

Winnerath. Der 56-jährige gelernte Hotelier und Landwirt im Nebenerwerb sieht sich veranlasst, selbst Initiative zu ergreifen. Seiner Meinung nach haben die Parteien sich strenge Tabus auferlegt, damit es nicht zu offenen Diskussionen kommt, die den politischen Schmusekurs stören könnten. Auf diese Weise soll die Bevölkerung bei der Stange gehalten und ein Aufbegehren unterdrückt werden. Fortlaufend werden Gesetze von den Politikern hilflos abgenickt. mehr...

Lokalsport

Persönliche Bestzeiten für Alexandra Gerz, Barbara und Matthias Grell

Michael Münz schnellster LG’ler in Niederbreitbach

Laacher See. Nach langjähriger Vereinstreue beim Alfterer SC entschied sich, der aus Andernach-Kell stammende, Michael Münz für einen heimatnahen Verein. Die Wahl fiel auf die LG Laacher See. Seit ein paar Wochen besucht er regelmäßig die Lauftreffs der LG. Mit einer tollen Zeit von 41:17 Minuten wurde er Dritter der Altersklasse M 45 und war damit schnellster LG’ler über die 10000 m Strecke. Nach langer Wettkampfpause stand Andreas Göbel mal wieder am Start. mehr...

Im Interview: Cornel Hirt, der neue Trainer des Fußball-Rheinlandligisten SG Eintracht Mendig/Bell

„Ich will keine Luftschlösser bauen“

Mendig. Von 2003 bis 2009 trainierte er den TuS Montabaur, von 2009 bis 2011 und nochmals von 2013 bis 2017 die SG Neitersen/Altenkirchen. Mittlerweile hat Cornel Hirt, der am 19. November 1972 in Münstermaifeld geboren wurde und im Stadtteil Keldung aufgewachsen ist, seine Zelte beim Fußball-Rheinlandligisten SG Eintracht Mendig/Bell aufgeschlagen. An der Brauerstraße hat der 44-Jährige einen Zwei-Jahres-Vertrag unterschrieben. mehr...

Fußball-Rheinlandligist SG 99 Andernach entschied den 14. Franzen-Cup im Kottenheimer Waldstadion für sich

Fortuna erwies sich als perfekter Gastgeber

Kottenheim. Fußball-Rheinlandligist SG 99 Andernach hat sich durch ein 2:0 (0:0) über die ambitionierte SG Vordereifel (Bezirksliga Mitte) den Sieg beim 14. Franzen-Cup im Kottenheimer Waldstadion gesichert. Stellvertretend für die Mannschaft nahm Abwehrspieler Max Hilt den Scheck über 1000 Euro und den Wanderpokal aus den Händen von Helmut Lung, Fußball-Abteilungsleiter der TuS Fortuna Kottenheim, und Hauptsponsor Michael Franzen entgegen. mehr...

Fußball-Abteilungsleiter Helmut Lung blickt im Interview nicht nur auf den 14. Franzen-Cup voraus

„Wir sind für die Zukunft gut aufgestellt“

Kottenheim. Die TuS Fortuna Kottenheim belegte in der vergangenen Saison den zweiten Platz in der Fußball-Kreisliga A Rhein/Ahr und musste nur dem Überflieger Ahrweiler BC den Vortritt und den damit verbundenen Aufstieg in die Bezirksliga Mitte überlassen. Trainer Johannes Stenz, bereits seit fünf Jahren im Amt, und Co-Trainer Max Franzen, kurz vor der Winterpause der vergangenen Saison installiert, haben ein Team geformt, das auch in der neuen Saison oben mitspielen will. mehr...

Wirtschaft

- Anzeige -Kern-Haus zum sechsten Mal in Folge erfolgreich beim Deutschen Traumhauspreis

Zweiter Platz in der Königsklasse der „Premiumhäuser“

Ransbach-Baumbach. Seit 2012 steht Kern-Haus ohne Unterbrechung auf dem Podium beim Deutschen Traumhauspreis. Auch in diesem Jahr war der Massivhaushersteller wieder erfolgreich: Mit dem Architektenhaus ArtA konnte Kern-Haus den zweiten Platz in der Königsklasse - der Kategorie „Premiumhäuser“ - belegen. 2012 und 2013 erreichte Kern-Haus mit dem Bauhaus Novum („Economy Class“) und der Stadtvilla Karat... mehr...

- Anzeige -BWL-Bachelor-Studiengang an der ADG Business School in Montabaur

Dem Fachkräftemangel entgegenwirken

Region.. Die Volksbank RheinAhrEifel schreibt drei Teil-Stipendien für einen berufsbegleitenden, dreijährigen BWL-Studiengang zum Bachelor of Arts an der ADG Business School in Montabaur aus. Bewerben können sich bis zum 15. September Nachwuchskräfte aus Unternehmen in der Region Rhein-Ahr-Eifel, die bereits eine Ausbildung abgeschlossen haben. Die Genossenschaftsbank übernimmt bis zu 7.500 Euro der Studienkosten, das ist knapp die Hälfte der Studiengebühren. mehr...

Villa Toscana in Kottenheim- Anzeige -

Auszubildende feierten Abschluss

Kottenheim. Gleich „zwei auf einen Streich“ - nämlich Katharina Custor und Nadine Stein, Auszubildende im Seniorenzentrum Villa Toscana in Kottenheim - haben die erste Hürde der Ausbildung zur Altenpflegerin geschafft. Den Abschluss zur „staatlich anerkannten Altenpflegehelferin“ haben die Beiden jetzt schon in der Tasche. Nun kann die Ausbildung nahtlos weitergehen, denn am 1. August starten die Beiden ins zweite Ausbildungsjahr. mehr...

- Anzeige -Bosch-Pro-Challenge bei der Mayener Firma E. Volz

„An die Akkus – fertig – los!“

Mayen. Man hatte am vergangenen Freitag das Gefühl, „Petrus“ höchstpersönlich wäre ein Superschrauber. Sonst hätte er wohl nicht seine schönsten Sonnenstrahlen auf die Szenerie des „Schrauberwettkampfes der Besten“ auf dem Areal der Mayener Firma E. Volz in der Koblenzerstrasse geschickt. „Eine tolle Aktion für die Liga der außergewöhnlichen Profi-Schrauber, so Thomas Volz voller Freude zu „Blick aktuell“. „Bis 17 Uhr waren es bereits 50 Teams, die sich angemeldet hatten. mehr...

Termine

Ökumenisches Trauercafé

Trauer gemeinsam bewältigen

Mayen. Den Verlust eines nahen Menschen erleben, auszuhalten und durchleben zu müssen, gehört zu den schwersten Dingen, die dem Menschen im Leben abverlangt werden. In den ersten Wochen erfahren Trauernde meist noch viel Anteilnahme. Doch nach Wochen und Monaten oder einem Jahr erwartet die Umgebung, dass sie wieder zur Tagesordnung übergehen. Aus diesem Grund bieten die katholischen Pfarreien im... mehr...

Preisskat bei Lüschers Jupp

Einladung zum Turnier

Mendig. Am Kirmes-Sonntag, 13. August findet in der Gaststätte Lüscher, Fallerstraße, das traditionelle Preis-Skat Turnier statt. Anmeldungen werden an diesem Morgen bis um 11 Uhr entgegengenommen, anschließend startet der Spielbetrieb. Das Startgeld beträgt 10 Euro und ist bei der Spielleitung, Kurt „Raser“ Ulrich oder Bernd „Beule“ Schneider zu entrichten. Das auszuschüttende Preisgeld (Rang 1 bis 3) richtet sich nach der Anzahl der Teilnehmer. mehr...

Kirchenchor Thür

Mitglieder feiern ein Grillfest

Thür. Der Kirchenchor Thür feiert am 12. August ein Grillfest auf der Dorfwiese hinter dem Schützenhaus, zu dem alle aktiven und inaktiven Mitglieder herzlich eingeladen sind. mehr...

Karnevals- und Theaterverein Thür

Jahreshauptversammlung

Thür. Die diesjährige Jahreshauptversammlung findet am Freitag, 21. Juli, um 19:30 Uhr in den Räumlichkeiten der MZH Thür statt. mehr...

 
 
gesucht & gefunden
Kommentare

Motocross Fahrer schlägt einen Spaziergänger

juergen mueller:
Hallo m.m, schon gelesen (ich meine die Zeitung - oder liest man keine?). Nur zur Richtigstellung. Die Prügelattacke geht auf das Konto einer Spezie, die zu dem Typ Zweibeiner gehört, der seine Frustration und sein Gewaltpotenzial so auslebt, wie es ihm genehm ist und sich einen Scheiß darum schert, ob bei seinem unnatürlichen Verhalten andere zu Schaden kommen können, sondern dies eher bewusst in Kauf nimmt. Hinzukommt, dass er nicht den Arsch in der Hose hat sich bei der Polizei zu melden, um seine Version dieses Vorfalles abzugeben. Wäre mir dieses Geschehen widerfahren, versprochen, wäre dies anders ausgegangen und gewiss nicht zu meinem Nachteil, da auch ich die traurige Erfahrung machen musste, dass man mit Reden alleine nichts bewirken kann, sondern nur mit Handeln.
m.m:
ob die da fahren durften hin oder her ,geht ja um die Körperverletzung und die ging anscheinend vom Wanderer aus ,der Motorradfahrer hat sich verteidigt. vielleicht ist die Gegendarstellung ja auch längst bei der Polizei eingetroffen ...
juergen mueller:
Fakt ist erst einmal, dass die Motocross-Fahrzeuge NICHTS dort zu suchen hatten. Und was die Gegendarstellung auf Facebook betrifft, so würde es mich interessieren, von wem diese Gegendarstellung abgegeben wurde - warum auf Facebook und nicht bei der Polizei. Desweiteren, ich gehe mal davon aus, dass die beteiligten Motocross-Fahrer auch auf Facebook präsent sind - WARUM melden sich diese nicht bei der Polizei um zu einer Klärung beizutragen?
juergen mueller:
"Das kann so nicht weitergehen". Große Worte von einem, der OB unserer Stadt werden will und, egal was so nicht weitergehen kann, immer wieder betont, sich dafür einzusetzen, wenn er denn OB geworden ist. Mir fehlt alleine schon an den Worten der Glaube, da nie die Rede davon ist, wie das alles und wovon bezahlt werden soll. Das in "vielen" Fällen (und das sind viele) dies auch mit geringem Aufwand möglich sei, daran dürfte Herr Langner wohl nur selbst glauben, zumal ER das alleine auch NICHT entscheiden kann. Es sind immer wieder diese gleichlautenden, wiederholten Beteuerungen und Versprechungen, die es in ihrer Vielzahl (zumindest mir) unmöglich machen, darin auch nur einen Funken von Wahrheit u. Umsetzungsvermögen zu erkennen bei der ebensolchen Vielzahl eigentlicher Probleme, die die STADT wie in einer Art Zwangsjacke einengen und Träumereien ausschliessen müsste. Aber im WAHLKAMPF gelten nunmal andere Maßstäbe und da kommt es auch nicht unbedingt auf Wahrheiten an.
Manuela Keck:
Das ist ganz großartig. Die Facebookgruppe behind the police dankt ihnen dafür. http://www.facebook.com/groups/behindthepolice
Regionale Kompetenzen

 
Service
Lesetipps
GelesenBewertet