Blick aktuell - Neueste Nachrichten aus Selsters

Selters

Selbsthilfegruppe für Betroffene mit Lipödem

Gründungstreffen in Koblenz

Koblenz. Die Westerwälder Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfe (WeKISS / Der Paritätische) gründet eine Selbsthilfegruppe für Menschen, die an einem Lipödem erkrankt sind. Das erste Treffen findet am Montag, 14. Mai 2018 um 16 Uhr im gemeindepsychiatrischen Zentrum der Stiftung Bethesda Koblenz, Bogenstraße 53a im Konferenzraum statt. mehr...

Bildungswerk des Landesportbunds bietet Motorradreise an

Alpen-Tour mit individuellem „Kümmerservice“

Montabaur. Das Bildungswerk des Landessportbunds bietet vom 24. bis 28. Juni allen Motorradfahrern, die auf der Suche nach einem Gruppenerlebnis mit viel individuellem Freiraum sind, eine Tour in den Alpen. Spaß und Sicherheit in Einklang zu bringen, ist seit über 15 Jahren das Anliegen von Markus Böhm, der für die Entstehung und die ständige Weiterentwicklung dieser Tour verantwortlich ist. mehr...

Vortragsreihe zur Geschichte der Stadt Montabaur

Die Zeit der Glaubenskriege

Montabaur. „Die Stadt Montabaur zur Zeit der Glaubenskriege 1555 bis 1648“. So lautet der Titel eines Geschichtsvortrags, zu dem die Stadt Montabaur am Mittwoch, 25. April, um 19 Uhr in die Bürgerhalle im alten Rathaus einlädt. Referent Dr. Paul Possel-Dölken spannt den zeitlichen Bogen von der Reformation über den Dreißigjährigen Krieg bis zum Westfälischen Frieden. Er beleuchtet die Stadtgeschichte vor dem Hintergrund dieser Ereignisse. mehr...

„Musik in alten Dorfkirchen“

Eine Begegnung der Kulturen

Kirburg. Mit einem ebenso außergewöhnlichen wie hochklassigen Konzerterlebnis beginnt die 22. Reihe „Musik in alten Dorfkirchen“ am Sonntag, 13. Mai in Kirburg. In der evangelischen Kirche sind dann die Musiker von „Violons Barbares“ zu erleben. Beginn ist um 17 Uhr. Karten gibt es im Vorverkauf. mehr...

Politik

Westerwaldkreis erhält Zuwendung vom Land

858.000 Euro für eine bessere Anbindung

Westerwaldkreis. Der Landkreis Westerwald erhält für die Fahrbahninstandsetzung im Zuge der Kreisstraße (K) 56 von Großseifen bis nach Höhn eine Zuwendung in Höhe von 858.000 Euro, wie Verkehrsminister Dr. Volker Wissing mitgeteilt hat. mehr...

Selbsthilfe im Westerwald

Jährliches Treffen aller Gruppen

Westerburg. Die Westerwälder Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfe (WeKISS/„Der Paritätische“) lädt alle Selbsthilfegruppen im Westerwaldkreis zum diesjährigen Gesamttreffen ein. Dieses findet am 16. Mai im PARI-Treff, Marktplatz 6 in Westerburg von 18 bis 20 30 statt. mehr...

Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ startet wieder im Westerwaldkreis

Jury besucht Ortsgemeinden

Westerwaldkreis. Ab dem 2. Mai geht es wieder los. Der Kreiswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ startet in der Ortsgemeinde Steinefrenz. Nachdem Landrat Achim Schwickert jüngst zur Wettbewerbsteilnahme aufgerufen hatte, wird die Bewertungskommission nun die sechs teilnehmenden Gemeinden in Augenschein nehmen. mehr...

Jugendpfleger im Westerwaldkreis laden ein

Kreisfamilienfest findet zum vierten Mal statt

Montabaur. Am 27. Mai von 13 bis 18 Uhr findet zum vierten Mal das Kreisfamilienfest „Wäller Spiele(n)“ statt. In der Freizeitanlage am Quendelberg in Montabaur sind viele spannende Attraktionen für Jung und Alt geplant. Das große, kreisweite Kinder- und Familienfest wird veranstaltet durch die Kreisjugendpflege in Kooperation mit allen Jugendpflegen der Verbandsgemeinden aus dem Westerwaldkreis.... mehr...

Lokalsport

Neue Jugendordnung: Vollversammlung stellt Weichen für eine gute Zukunft

Ralph Alt ist neuer Vorsitzender der Sportjugend Rheinland

Koblenz. Die Sportjugend Rheinland hat einen neuen Vorsitzenden. Auf der Vollversammlung der Jugendorganisation des Sportbundes Rheinland wurde Ralph Alt (Winningen) einstimmig in dieses Amt gewählt. Alt tritt die Nachfolge von Christian Zilliken (S. Johnann) an, der nach einer nur einjährigen Amtszeit für eine Wiederwahl nicht mehr zur Verfügung stand. Neue stellvertretende Vorsitzende ist Patricia... mehr...

Fußball in der Verbandsgemeinde Selters

Torfestival in Herschbach

VG Selters. Acht Tore in einem Fußballspiel – den neutralen Fan wird es freuen, doch den Anhängern in beiden Lagern sträubten sich die Haare. Herschbachs Trainer Erhan Evrem beschrieb es sogar mit dem Wort „grausam“, weil allen acht Treffern haarsträubende Fehler vorrausgingen. Daniel Wilhelm (27.) war der erste, der sich für die Gäste in die Torschützenliste eintragen durfte. mehr...

Fußball in der Verbandsgemeinde Selters - Saison 2017/18

Freirachdorf steht im Halbfinale

Verbandsgemeinde. Die SG Herschbach-Schenkelberg bleibt der Angstgegner für die Nauorter Fußballer. Im Nachholspiel der A-Klasse gelang der SG Nauort/Ransbach nur ein 2:2. Zu wenig allerdings für beide, um nochmals anzugreifen. Für die Herschbacher ging es gut los. In der 27. Minute traf David Meuer für die Gäste zur Führung. Kurze Zeit später scheiterten die Hausherren durch Konstantin Schmidt mit einem Foulelfmeter an Jonas Weber. mehr...

Spielvereinigung Eintracht Glas-Chemie-Wirges e.V.

Gesucht: Junge Talente

Wirges. Die EGC Wirges lädt talentierte und fußballbegeisterte Kinder und Jugendliche am Sonntag, 22. April ab 10 Uhr zu einem Sichtungstraining auf den Kunstrasen in Wirges ein. mehr...

Wirtschaft

Meisterfeier der Handwerkskammer Koblenz zeichnet 111 Meisterinnen und 558 Meister aus

669 Meisterbriefe gingen an Handwerker aus 26 Berufen und 14 Nationalitäten

Koblenz. „669 Meisterbriefe liegen bereit, die an Handwerkerinnen und Handwerker aus 26 Berufen übergeben werden. Das sind Rekordzahlen!“, begrüßte Kurt Krautscheid als Präsident der Handwerkskammer (HwK) Koblenz die 111 Jungmeisterinnen und 558 Jungmeister aus 26 Gewerken zur Großen Meisterfeier in der Koblenzer Rhein-Mosel-Halle. „Auch ein Blick auf die Nationalitäten unserer jüngsten Meistergeneration... mehr...

Kreative aufgepasst:

Jetzt für Kreativsonar bewerben

Region. Der Wettbewerb Kreativsonar geht in die vierte Runde: Kreative mit einer guten Idee, Gründer und auch gestandene Unternehmer können sich mit ihrem Geschäftsmodell jetzt bewerben. Rheinland-Pfalz und das Saarland unterstützen mit dem Wettbewerb kreative Menschen auf ihrem unternehmerischen Weg. Als Lohn winkt ein Coaching im Wert von 5.000 Euro. mehr...

- Anzeige -Seniorenzentrum in Selters bietet Besichtigungen an

Einblicke in St. Franziskus

Selters. Die Fertigstellung des neuen Seniorenzentrums St. Franziskus in Selters nähert sich mit großen Schritten. In wenigen Monaten werden schon die ersten Bewohner in die Einrichtung einziehen können, die neben der vollstationären Pflege auch eine Tagespflege, einen ambulanten Pflegedienst und Service-Wohnungen für Senioren anbieten wird. mehr...

- Anzeige -Porta-Einrichtungshäuser starten große Trikot-Gewinnspielaktion für Jugendmannschaften

120 Trikotsätze werden verlost

Region. Zum vierten Mal in Folge ruft das Einrichtungsunternehmen Porta Möbel Anfang April alle Sportvereine aus der Region zu einer großen Trikot-Gewinnspielaktion auf. Aufgeteilt auf die 24 Einrichtungshäuser der Porta-Gruppe werden insgesamt 120 Trikotsätze nach der Auslosung an die Gewinnervereine verteilt. Mitmachen ist ganz einfach: Interessierte Jugendmannschaften erhalten im Porta-Haus eine... mehr...

Termine

Ortsgemeinde Quirnbach

„Saubere Landschaft“

Quirnbach. Der Treffpunkt der Aktion „Saubere Landschaft“ ist am Samstag, 21. April um 10 Uhr am Feuerwehrhaus. Es werden alle Mitbürgerinnen und Mitbürger aufgerufen bei dieser Aktion zu helfen. Nach getaner Arbeit wird man die Aktion gemeinsam mit einem Imbiss und Getränken ausklingen lassen. Bitte Handschuhe und wenn vorhanden Warnwesten (aus dem Fahrzeug) mitbringen. mehr...

Kultur & Heimatverein Vielbach

„Saubere Landschaft“

Vielbach. Wer mit offenen Augen durch die Natur geht, weiß wie notwendig diese Aktion ist. Papier, Plastik, Flaschen und noch weiterer Unrat verschandeln die Umwelt. Lernen Menschen nicht, dass die Umwelt kein Mülleimer ist. Wie schon in den vergangenen Jahren beteiligt sich der Kultur & Heimatverein Vielbach e. V. an der Aktion „Saubere Landschaft“ und würde sich um eine rege Unterstützung aus der Vielbacher Bevölkerung freuen. mehr...

Ortsgemeinde Ellenhausen

Urlaubs- vertretung

Ellenhausen. Der Ortsbürgermeister Heinz Müller ist vom 22. bis zum 29. April im Urlaub und wird in dieser Zeit von seinem ersten Beigeordneten Detlef Blankenagel vertreten. Dieser ist unter (0 26 26) 31 82 91 9 erreichbar. mehr...

Ortsgemeinde Maxsain

„Saubere Landschaft“

Maxsain. Die Aktion „Saubere Landschaft“ findet am Samstag, 21. April in den Gemeinden des Westerwaldkreises statt. Wie in den Jahren zuvor möchte sich die Ortsgemeinde Maxsain auch in diesem Jahr wieder daran beteiligen. mehr...

Multimediales Lesen
Regionale Kompetenzen

 
gesucht & gefunden
Kommentare
Bartus Huisman:
Hallo wir haben bei BMG Wohnmobile im Januar ein super Wohnmobil gekauft ein Corado T447 model 17 klasse der Verkäufer ist ein sehr nette und ein seriösen Verkäufer und preis ist super An schauen lohnt sich

Rechtspopulismus entgegnen

Uwe Klasen:
Hier stellt sich als erstes die Frage: Was ist Rechtspopulismus? Wie wird dieser definiert? Gemeinhin, so stellen es die Medien und Grundsätzlich auch die Politik dar, sind alle und alles Rechtspopulistisch die nicht den durch die eben genannten vorgegebenen Maßgaben (Sprache (hier: z.B. Genderismus) oder unbedingte Toleranz für alles und jeden) folgen. Menschengruppen definieren sich durch bestimmte Gemeinsamkeiten wie z.B. Sprache und Kultur. Hier zu behaupten das jeder, der den durch Medien und Politik vorgegebenen Gedankengut nicht folgt, automatisch ein Rechtspopulist sei ist Falsch und negiert bzw. diffamiert Andersdenkende, dies ist die wirkliche Gefahr für eine Demokratie und gefährdet den Zusammenhalt unserer Gesellschaft!
Uwe Klasen:
Zitat:"... wenn die Gesellschaft den Wolf will ..." --- Es stellt sich hier die Frage, wer ist die Gesellschaft? Sind es wir alle, als Gemeinschaft oder doch nur einige wohlmeinende Menschen, denen die Lebensweise des Wolfes vor dem Allgemeingut Tierrecht (hier: die gerissenen Tiere) gilt? Was passiert, wenn ein Wolf, aus welchen Gründen auch immer, einmal einen Mensch angreift? Die Wälder werden Heutzutage gerne als Naherholungsorte genutzt, Menschen, die Wandern und sonstigen Sport darin treiben, könnten einem oder mehreren Wölfen vielleicht ins Beuteschema passen. Setzen wir heute schon gewisse, ideologiefreie, Maßstäbe im Zusammenleben Wolf - Nutztiere - Mensch, dann kann es funktionieren, dass diese Tiere sich dauerhaft und mit geringstmöglichen Problemen wieder ansiedeln.
Service
Lesetipps
GelesenBewertet