BLICK aktuell - Neueste Nachrichten aus Bad Breisig, Brohltal

Bad Breisig

Verbundkrankenhaus Linz-Remagen

Palliativstation bietet Beratung

Remagen. Die Palliativstation des Verbundkrankenhauses in Remagen bietet am 2. November wieder eine kostenfreie Beratungssprechstunde an. Hierbei können spezielle Themen besprochen werden, wie schwere Krankheitsfälle in der Familie und bei Freunden, Fragen zur Palliativmedizin, Palliativpflege und Behandlungsmöglichkeiten. Die Beratungen finden jeden ersten Mittwoch im Monat von 16.30 bis 18 Uhr im Krankenhaus Maria Stern statt. mehr...

Autor Christoph Dittert zu Besuch an der Grundschule Wehr und Wassernach

Rätselhafter Besuch in der Grundschule

Wehr/Wassenach. Justus, Peter und Bob, die Inhaber des Detektivbüros der drei Fragezeichen, sind nicht nur vielen Eltern ein Begriff aus ihrer eigenen Kindheit, sondern faszinieren auch noch die Grundschüler von heute. Über 190 Fälle in über 50 Jahren konnten die drei Jungdetektive bereits lösen – im Rahmen der erfolgreichen Kinderbuchserie „Die drei Fragezeichen“, für die bis heute neue Bücher verfasst werden. mehr...

Schulung für neue Elternausschüsse im Kreis Ahrweiler

Rechte und Pflichten

Bad Neuenahr-Ahrweiler. Der Kreiselternausschuss Ahrweiler lädt alle neu gewählten Elternausschüsse, interessierten Eltern, Leitungen und Teammitglieder der Kindergärten und Kindertagesstätten des Kreis Ahrweiler zu einer Schulung am Donnerstag, 9. November, um 19:30 Uhr in der Cafeteria des Mehrgenerationenhauses, Weststraße 6 in Bad Neuenahr-Ahrweiler ein. Bei vielen Eltern in den Kindertagesstätten... mehr...

Politik

CDU Kreisverband Ahrweiler stellt neue Zeitschrift vor

„Erklärtes Ziel ist eine Attraktivitätssteigerung“

Kreis Ahrweiler. Der CDU Kreisverband Ahrweiler hat unter der Überschrift „Wir in AW“ eine neue Informationszeitung herausgebracht. In einem neuen und zeitgemäßen Gewand wird über Neuigkeiten und Berichte aus den einzelnen Verbänden, Vereinigungen und von den Abgeordneten informiert. „Unser erklärtes Ziel ist eine Attraktivitätssteigerung der Partei. Hierzu haben wir bereits vielfältige Maßnahmen durchgeführt. mehr...

Leserbrief

-Neue Windradpläne - Und wieder grüßt der Artenschutz!

Kreis Ahrweiler. Der Ausbau der Windkraft soll voranschreiten. Geeignete Standorte werden immer knapper - nun also ist die Eifel im Visier. Mit vollmundigen finanziellen Versprechen werden Kommunen und Grundstückeigentümer gelockt. Doch so einfach wie gedacht ist es hier in unserer Region nicht. Kempenich und Hohenleimbach sind als Standorte bereits aufgegeben, jetzt sind Reifferscheid und Bauler im Focus. mehr...

Verfahrensabschluss der Flurbereinigung Vinxtbachtal

„Ein Leuchtturmprojekt in der Verbandsgemeinde und darüber hinaus“

Schalkenbach. Zum Abschluss des Verfahrens der Flurbereinigung Vinxtbachtal trafen sich am vergangenen Donnerstag, 12. Oktober, die Vertreter des Teilnehmervorstandes und der Flurbereinigungsbehörde mit den Vertretern der betroffenen Kommunen, den beteiligten Fachbehörden und den hieran mitarbeitenden Bediensteten der Flurbereinigungsbehörde zu einer Feierstunde im Waldgut Schirmau in Schalkenbach.... mehr...

BUND-Kreisgruppe Ahrweiler - Veranstaltungsreihe „Gewässer-Nachbarschaft Ahr“

Schutzmaßnahmen vor Hoch- wasser nach Starkniederschlägen

Niederzissen. Der große Sitzungssaal in der Verbandsgemeindeverwaltung in Niederzissen war bis auf den letzten Platz gefüllt. Die Einladung der Gemeinnützigen Fortbildungsgesellschaft für Wasserwirtschaft und Landschaftsentwicklung aus Mainz im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Gewässer-Nachbarschaft Ahr“ interessierte sehr. Ein Thema war „Starkregen und Hochwasserereignisse in den letzten Jahren in... mehr...

Lokalsport

SV Oberzissen

Ein neuer Trikotsatz für die erste Mannschaft

Oberzissen. Vor der Partie gegen die Sprf. Miesenheim übergab Malte Tack, Geschäftsführer der Vulkan Brauerei Mendig einen neuen Trikotsatz von Nike an die erste Mannschaft des SV Oberzissen, vertreten durch den Vereinsvorsitzenden Manfred Dedenbach, Geschäftsführer Frank Kather und Trainer Tobias Dedenbach. mehr...

Topspiel der Kreisliga A endet Remis

Den Tabellenführer geärgert

Oberzissen. Bei schönstem Fußballwetter sahen die rund 200 Zuschauer eine spannende und intensive A-Klassenpartie. Die Gäste aus Miesenheim reisten als ungeschlagener Tabellenführer an, wussten aber auch um die Heimstärke eines selbstbewussten SV Oberzissen. Die ersten guten Torchancen hatte der SVO nach einem Eckball und einem Freistoß, wobei Sebastian Friedsam das Gästetor jeweils knapp verfehlte. mehr...

SC Wassenach

Heimsieg im Derby gegen Burgbrohl

Wassenach. Bei guten äußeren Bedingungen und vor rund 110 Zuschauern besiegt die Elf von Trainer Markus Laux den Aufsteiger aus Burgbrohl, unterm Strich verdient mit 4:3. Beide Mannschaften verloren unter der Woche ihre Nachholspiele und damit war die Devise - unbedingt punkten. Dabei fing das Spiel mal wieder mit einem frühen Rückstand an. Schon in der ersten Spielminute erzielte Burgbrohl mit einem Flachschuss aus halbrechter Position das 0:1. mehr...

SC Niederzissen

Den Sieg wegen Unkonzentriertheit aus der Hand gegeben

Niederzissen. Zwei unterschiedliche Halbzeiten sahen die Zuschauer beim Heimspiel des SC Niederzissen gegen die Sportfreunde aus Koisdorf. Während der SCN in der ersten Halbzeit deutlich dominant mit einer Fülle von glasklaren Torchancen spielte, kontrollierte der Gegner die zweite Hälfte. Der SC Niederzissen begann das Spiel mit Fabian Degen im Tor. In der Viererabwehrkette agierten Florian Schopp, Christian Orth, Dominik Doll und Philipp Dedenbach. mehr...

Wirtschaft

Seniorenzentrum Villa Romantica, Niederzissen

Bayrischer Nachmittag

Niederzissen. Einen geselligen bayrischen Nachmittag erlebten die Senioren im Niederzissener Seniorenzentrum Villa Romantica in der blau-weiß geschmückten Cafeteria des Hauses. Neben dem Fassanstich und den Wettbewerben im Apfelschälen und Wettnageln gab es musikalische Unterstützung durch Rita Jany, die wiedermal mit ihrer Gitarre und ihrer Stimme begeisterte. Das Oktoberfest bildete den Höhepunkt der bayrischen Woche, die sich besonders den kulinarischen Seiten Bayerns widmete. mehr...

-Anzeige-Hörakustik Andres: Fundierte Ausbildung und Erfahrung sind die Voraussetzungen für eine kompetente Lösung

Intensive Kundenberatung ist das A und O

Sinzig. Eine ganzheitliche und sehr individuelle Beratung liegt den beiden Inhabern der Firma Hörakustik Andres besonders am Herzen. Wer den Laden in der Ausdorferstraße 6 in Sinzig betritt, begibt sich in gute Hände. Nicht nur Thomas Andres, sondern auch Ehefrau Melanie sind ausgebildete Hörakustik-Meister. Daneben arbeiten zwei Hörakustik-Gesellen sowie eine Auszubildende im alteingesessenen Geschäft im Herzen von Sinzig. mehr...

Stadtorchester Remagen

Ein Generationenorchester für die Region

Remagen. Von klassisch bis modern – mit dieser Musik begeistert seit dem 1. Januar 2003 das Stadtorchester Remagen. Aus den elf Gründungsmitgliedern aus Remagen, Sinzig und Bad Breisig ist inzwischen ein ausgewachsenes Orchester mit derzeit 45 Orchestermitgliedern geworden. Weitere begeisterte Amateurmusiker aus Remagen, Sinzig, Bad Breisig sowie aus dem gesamten Kreis Ahrweiler (aber auch aus Bonn und Köln) haben sich gefunden und proben fleißig für die Sommer-, wie Winterkonzerte. mehr...

-AnzeigeRegio Pellets Rhein-Westerwald bietet hochwertige Holzpellets an

Erneuerbare Energie aus der Region

Rheinbrohl. Erneuerbare „Energie aus der Region für die Region“ - nach diesem Leitsatz arbeitet Regio Pellets Rhein-Westerwald. Seit Juli sitzt Regio Pellets in Rheinbrohl am Rhein und versorgt die Menschen in der Region mit hochwertigen Holzpellets aus der Region. Im Vergleich zu fossilen Brennstoffen wie Heizöl und Gas ist das Heizen mit Holzpellets eine umweltfreundliche und günstige Variante.... mehr...

Termine

Abschlussjahr 1987

Jahrgangstreffen

Remagen. Der Abschlussjahr 1987 der Realschule Remagen trifft sich nach 30 Jahren wieder, um gemeinsam einen schönen Abend zu verbringen. Trotz moderner Medien konnten nicht alle Schulkameraden gefunden werden. Daher hier der Aufruf an Eltern, Geschwister und Freunde, die Info weiterzutragen. Das Treffen findet am Samstag, 18. November, um 18 Uhr in Sinzig statt. Weitere Informationen und Anmeldung unter tanjawiese@gmx.net. mehr...

Kreuzbundgruppen

Termine

Bad Neuenahr. Folgender Termine der Kreuzbundgruppen für den Kreis Ahrweiler e.V. stehen bevor: Am Donnerstag, 2. November, gibt es ein offenes Angehörigentreffen in den KB-Räumen von 18 bis 20 Uhr. Am Dienstag, 24. November, trifft sich die offene Frauengruppe in den KB-Räumen von 18 bis 20 Uhr. Der Weihnachtsbasar findet am Samstag, 9. und am Sonntag, 10. Dezember, an beiden Tagen von 10 bis 18 Uhr in der Zehntscheuer in Ahrweiler statt. mehr...

„KVHS aktuell“

Heizen mit Holz

Bad Neuenahr-Ahrweiler. Heizen mit Holz erfreut sich großer Beliebtheit. Richtig geplant und fachgerecht genutzt entlastet diese Art des Heizens den eigenen Geldbeutel und die Umwelt. Forstamtsleiter Hannsjörg Pohlmeyer vermittelt im Rahmen eines Vortrags der Kreis-Volkshochschule Ahrweiler (KVHS) die notwendigen Informationen zum Stand der aktuellen Technik. Er gibt zusätzlich wichtige Tipps zum sinnvollen Einsatz dieser Technik und zum Umgang mit dem Rohstoff Holz selbst. mehr...

Are-Gymnasium Bad Neuenahr

Tag der offenen Tür

Bad Neuenahr. Wie funktioniert der ganztägige Schulbetrieb? Wie schafft ein Schüler oder eine Schülerin das Abitur in acht Jahren? Wie funktioniert Schule ohne Hausaufgaben? Am Samstag, 4. November, öffnet das Are-Gymnasium Bad Neuenahr seine Türen, um allen interessierten Eltern und Kindern Rede und Antwort zu stehen. Die Kinder der vierten Klasse können so die Ganztagsschule kennenlernen und erleben. mehr...

gesucht & gefunden
Kommentare

Der Landrat brachte 500 Euro mit

Gudrun Kast :
Sehr schöner Bericht, liebe Monika Fuchs
Uwe Klasen:
Nun ja, abgesehen von den positiven Auswirkungen der Renaturierung des Bächelsbaches und den negativen Erfahrungen der Betroffenen, so kann der BUND vielleicht die Aussage ("eher mit einem Ja zu beantworten") mit Daten des Umweltbundesamtes (Monitoringbericht 2015) neu beurteilen, worin "es keine erkennbare Zunahme von Starkregen in Deutschland gebe; das Ergebnis gelte auch für den Sommer: "Die Zahl der Tage mit einer Niederschlagssumme von 20 Millimeter und mehr im Sommer ist seit 1951 nahezu unverändert geblieben". Und, lt. den Prognosen der Computermodelle zum (anthroprogonen) Klimawandel sollen ja die Sommer in Deutschland trockener werden. Wie immer, nichts genaues ist bekannt!
Kugelmann:
Demokratie lebt vom WANDEL! Macht zu lange ausgeübt, führt zu Selbstüberschätzung derer, die sie glauben zu haben. „Siegessicherheit macht nämlich leichtsinnig und TRÄGE!“ Von 49. 359 Wahlberechtigten wählten 37.653 (76,28%) den CDU-Kandidaten nicht! Das bedeutet, dass sich der neue OB in den kommenden Jahren auch wieder auf eine Mehrheit von Mitbürgern abstützen muss, die sich wenig für Kommunalpolitik interessiert sowie politisch anders orientiert ist. Das macht wie so oft deutlich, welchen Stellenwert das Amt und die Person für die Bürger Neuwieds mittlerweile (40,1 % Wahlbeteiligung) besitzen. Bei einer Wahlbeteiligung (Stichwahl) von nur noch 40,41 % wurden dann aus 11.706 Stimmen 59,56 % für ihn, was letztlich heißt, dass der zukünftige Oberbürgermeister sich auf eine ihn gewählte Minderheit/Wahlberechtigte abstützt, die in naher Zukunft auch wieder unter „Artenschutz“ gestellt wird. „Wer trägt denn nun die Verantwortung für dieses „Desinteresse? Zweifelsohne Politiker mit ihrem Auftreten und Verhalten selbst.“ Wenn die negativen Erfahrungen der Bürger beim direkten Kontakt mit Politikern und Staat überwiegen, formt sich ein Bild des Versagens, des Rückzugs und der Verärgerung. Dagegen muss die Politik vorgehen - durch das Handeln vor Ort. Insofern ist es richtig, Probleme zu benennen, die der Bürger wirklich hat. Noch besser ist es, diese auch lösen zu wollen – ohne Kompetenzgerangel. Deshalb muss es heute und zukünftig lauten „Mehr Staat wagen“. Nicht, um die Wirtschaft zu reglementieren oder die Bürger zu überwachen, sondern um dort besser zu funktionieren, wo es einen berechtigten Anspruch an den Staat gibt. Im Klartext: „Dort, wo der Bürger den Staat wirklich braucht. Das kostet Geld – für die Verwaltung, Lehrer, Polizisten, Schulgebäude, Krankenhäuser etc.. Aber es ist gut angelegtes Geld. Weil Vertrauen in den Staat auch Vertrauen in die Demokratie bedeutet. Und das sollte auf keinen Fall verloren gehen.“ „BEGEISTERN durch VORBILD!“ Dem neuen Oberbürgermeister sind viel Glück und Stehvermögen zu wünschen, auf das er nicht zu einem Getriebenen und Erfüllungsgehilfen einer siegestrunkenen CDU wird, die doch schon jahrelang mit den „Hufen“ gescharrt hatte.
Regionale Kompetenzen

 
Service
Lesetipps
GelesenBewertet