Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK

BLICK aktuell - Neueste Nachrichten aus Kaisersesch - Treis-Karden

Kaisersesch / Treis-Karden

Jahreshauptversammlung des Chors TonArt Hambuch

Vorsitzende im Amt bestätigt

Hambuch. Zur Jahreshauptversammlung des Chors TonArt Hambuch, inklusive Neuwahlen des Vorstandes, begrüßte Vorsitzende Anja van Loo alle Mitglieder, lobte den Vorstand für die gute Zusammenarbeit und berichtete über ein gelungenes Chorjahr., etwa vom Workshop und anschließendem Konzert mit vocaldente, diverse Hochzeitsmessen, Konzerte in Bad Bertrich, St. Aldegund und das Weihnachtskonzert in Müllenbach. mehr...

Guido Pringnitz informierte über das Tunnelprojekt „Zeisig“ und KZ-Außenlager Treis

Eine Geschichtsstunde der besonderen Art

Treis-Karden. Eine Geschichtsstunde besonderer Art erlebten kürzlich Neunt- und Zehntklässler der Konrad-Adenauer-Schule. Der Buchautor und Chronist Guido Pringnitz stellte den rund 70 Schülern sein Buch „Deckname Zeizig“ im Rahmen eines Besuchs in der Realschule plus vor. Über zehn Jahre hat der gelernte Betonbauer an der Recherche für sein Buch gebraucht, in dem seltene Luftaufnahmen, Pläne und Informationen aus Archiven und Dokumentationen im In- und Ausland verarbeitet sind. mehr...

Politik

FDP Cochem-Zell

Sitzung des Kreisvorstandes

Pommern. Am Freitag, 31. März findet ab 19 Uhr im Hotel-Restaurant „Onkel Otto“ in Pommern eine Sitzung des Kreisvorstandes der FDP Cochem-Zell statt, an der auch der FDP-Bezirksvorsitzende Eifel-Hunsrück und Justizstaatssekretär Philipp Fernis teilnehmen wird. mehr...

Ortsgemeinde Brohl

Ortsgemeinde Brohl ist Schwerpunktgemeinde

Brohl. Der rheinland-pfälzische Innenminister Roger Lewentz, Ministerium des Innern und für Sport, hat im Rahmen des Dorferneuerungsprogramms 2017 die Ortsgemeinde Brohl als Schwerpunktgemeinde anerkannt. mehr...

Der VG-Rat Kaisersesch tagte und wählte Gerhard Weber als neuen ersten Beigeordneten

Benedikt Oster wurde ebenfalls als Beigeordneter gewählt

Kaisersesch.Wahlen standen zum Beginn der jüngsten VG-Ratssitzung am Römerturm an: Nachdem Josef Darscheid sein Amt als erster Beigeordneter zur Verfügung gestellt hatte, bestimmten die Männer und Frauen des Verbandsgemeinderates von Kaisersesch Gerhard Weber zum neuen ersten Beigeordneten. In geheimer Wahl erreichte der Stadtbürgermeister gleich im ersten Wahlgang mit 25 Ja- und zwei Nein-Stimmen die erforderliche Mehrheit. mehr...

Lokalsport

Handball TuS Kaisersesch

Schützenfest zum Abschluss

Kaisersesch. Zum Abschluss der Bezirksliga-Saison 2016/2017 war die zweite Mannschaft des Verbandsligisten TuS Horchheim in Kaisersesch zu Gast. Die Ausgangssituation: Kaisersesch musste gewinnen und der SV Untermosel, welcher parallel die SF Neustadt zu Gast hatte, mindestens einen Punkt abgeben, damit Kaisersesch noch Meister wird. mehr...

Fußball-Bezirksliga Mitte

SG-Coach Geisen konnte mit dem Punkt gut leben

Laubach. Am 21. Spieltag der Fußball-Bezirksliga Mitte kam die SG Vordereifel nach einer umkämpften Partie gegen den Tabellendritten TuS Oberwinter zu einem verdienten 1:1 (1:1)-Unentschieden. Die Begegnung wurde von starken Windverhältnissen beeinflusst. Mit dem Wind im Rücken agierten die Geisen-Schützlinge in der ersten Halbzeit überlegen und besaßen zwei gute Einschussmöglichkeiten durch Patrick Stein und Ryan Sheperd. mehr...

Fußball-Kreisliga A Hunsrück/Mosel

Starke Vorstellung der Reinisch-Truppe

Karbach. Am 19. Spieltag der Fußball-Kreisliga A Hunsrück/Mosel setzte sich die SG Bremm nach einer gutklassigen Partie beim Tabellenvierten FC Karbach II überraschend deutlich mit 8:2 (6:0) durch. Die Gäste traten von Anfang an selbstbewusst und mutig auf, arbeiteten intensiv gegen den Ball und marschierten nach jedem Ballgewinn Richtung gegnerisches Tor. Das beherzte Auftreten wurde schnell belohnt,... mehr...

HSC 1990 Gamlen Jahreshauptversammlung

Vorstand für 2017 / 2018 gewählt

Gamlen. Bei der kürzlich statt gefundenen Jahreshauptversammlung wurde für die kommenden beiden Jahre 2017 und 2018 satzungsgemäß ein neuer Vorstand gewählt. Nach den Berichten des Vorsitzenden, Sportwart, Kassenprüfer und des Kassenwarts erfolgten die Entlastungen, welche einstimmig erfolgten. Rainer Hohl wurde als Vorsitzender wiedergewählt, ebenso Werner Hermes als Kassenwart. Sportwart ist Markus Fabry. mehr...

Wirtschaft

Im Landkreis Cochem-Zell leisten mehr als 36 Prozent der Befragten ihren Anteil

Energiewende stößt auf hohe Akzeptanz

Cochem. Die Energiewende stößt bei den Bürgern im Landkreis Cochem-Zell auf eine höhere Akzeptanz als im Bundesgebiet. mehr...

-Anzeige-Automobile Moll

Drei neue Filialen in Koblenz

Koblenz. Die Firma Automobile Moll mit Hauptsitz in Aachen, hat am 11. und 12. März gleich drei neue Filialen in Koblenz eröffnet. mehr...

Parfümerie und Kosmetikstudio Werr feiert Geschäftsübergabe

Neue Inhaberin nach 60 Jahren

Kaisersesch. Doris und Karl-Heinz Werr übergaben am 1. Februar ihre Parfümerie und das Kosmetikstudio Werr nach über 60 Jahren an die neue Inhaberin Katharina Schisch. Sie ist bereits seit 2012 für die Parfümerie und das Kosmetikstudio Werr tätig. mehr...

-Anzeige-Bundesweite Auto-Verlosung und röhrig-Event-Verlosung

Einzigartige Gewinn-Chancen zum 333. hagebaumarkt in Deutschland

Treis-Karden. Am Mittwoch, 15. März starten die spektakulären bundesweiten Aktionen zur Eröffnung vom 333. hagebaumarkt in Deutschland. Hierüber wird in der Jumbo-Beilage, sowie in TV und Radio-Werbung informiert. Sowohl das röhrig-bauzentrum in Treis-Karden, wie auch der röhrig-hagebaumarkt in Andernach feiern mit Angeboten und Aktionen mit. Einzigartig sind die Gewinn-Chancen. Verlost werden drei Autos FIAT 500 Pop, sowie 333 Einkaufsgutscheine zu 50 Euro. mehr...

Termine

Dekanat Cochem

Auf den Spuren des heiligen Franziskus

Cochem. Pax et bonum - Pace e bene - Friede und Heil. Mit diesem Gruß des heiligen Franziskus lädt das Dekanat Cochem und die franziskanische Gruppe „Tautropfen“ in Zusammenarbeit mit der KEB Mittelmosel alle interessierten Erwachsenen ein, sich in den Herbstferien auf den Weg nach Flüeli und Assisi zu machen. Die Teilnehmer/innen werden das Leben der Heiligen: Niklaus, Franziskus und Klara kennen lernen. mehr...

Dekanat Cochem

Tag des Ehrenamts

Cochem. Alle Ehrenamtliche, die sich in den Pfarreien in den unterschiedlichen Bereichen engagieren oder engagieren wollen, sind zu diesem Tag eingeladen. Tagesablauf: 11 Uhr Eröffnungsveranstaltung, 12.30 bis 14 Uhr gemeinsames Mittagessen 14 bis 17 Uhr Workshops, Beratung, Gesprächsforen, Domführungen, und Café International, parallel dazu 13 Uhr, 14 Uhr und 15 Uhr Friedensgebete und Begegnungskonzerte, 17 Uhr Pontifikalamt mit Weihbischof Jörg Michael Peters. mehr...

Dekanat Cochem

Kfd-Frauentag im Rahmen der Hl. Rocktage

Cochem. Der Diözesanvorstand bietet in diesem Jahr im Rahmen der Heilig Rock Tage in Trier einen besonderen Frauentag an. Bis zu 31. März 2017 im Dekanatsbüro anmelden bei Dietlinde Schmidt, Frauenseelsorge, Tel. (0 26 73) 9 61 94 70 oder e-mail dekanat.cochem@bistum –trier.de mehr...

Verbraucherzentrale Cochem

Wegen Umzug geschlossen

Cochem. Am Montag, 27. März 7 bleibt der Beratungsstützpunkt der Verbraucherzentrale in Cochem wegen Umzugs geschlossen. Ab dem 3. April finden Sie die Beratungsstelle in Cochem in der Brückenstraße 2 (Nebenstelle der Kreisverwaltung im Gebäude der Sparkasse) im 4. Stock. mehr...

gesucht & gefunden
Kommentare

1. Juden-Deportation vor 75 Jahren

Udo Klein:
Ich teile diese Meinung nicht. Ich persönlich ,Jahrgang 1954 , trage nicht eine direkte Verantwortung der Verbrechen der Nazi Gewaltherrschaft aber ich trage eine Verantwortung dafür, dass so etwas sich niemals wiederholt. Und es ist unsere Verantwortung immer wieder an diese Verbrechen zu erinnern und zu mahnen.
Counsel :
Es waren schlimme Zeiten. Aber: Die Allermeisten, und zumal die vielen Bürger mit Migrationshintergrund, angeblich 25 %, haben das Dritte Reich nicht erlebt. Es leben nur noch wenige Opfer, die als Kinder ins KZ kamen, und praktisch keine Täter mehr. Die Personen, die überhaupt noch eine Erinnerung haben können, über 80 Jahre alt. Und wenn Sie theoretisch an den Verbrechen beteiligt sein könnten, sind sie höchstens Jahrgang 1929 (bei Kriegsende 16Jahre alt) und heute 87 und älter. Da könnte man sich auch an die Verbrechen im 30jährigen Krieg "erinnern". Heutige Deutsche haben mit dem Holocaust so wenig zu tun wie mit der Ausrottung der Indianer oder den laut Altem Testament göttlich angeordneten Völkermorden an den Amalekitern, (Amoriter), Hethitern, Perissitern, Jebusitern und Hiwwitern. Heute wohnt der Tod vor allem im Nahen Osten.
 
Regionale Kompetenzen

 
Service
Lesetipps
GelesenBewertet