BLICK aktuell - Neuste Nachrichten aus Sinzig

Sinzig

Kultur im Gewölbe für die Kleinen

Barbarossa war mit den „Pänz“ unterwegs

Sinzig. Im Jubiläumsjahr 2017 hatte „Kultur im Gewölbe“ ein besonderes lokales Highlight für Kinder im Angebot: Der bekannte Journalist und Stadtführer Bernd Linnarz verwandelte sich am Sonntag, 17. September in Kaiser Barbarossa und führte Kinder ab fünf Jahren und ihre Eltern auf Barbarossas Spuren durch die Stadt. mehr...

Führungen im HeimatMuseum Schloss Sinzig und im Werk der Deutschen Steinzeug

Attraktives Angebot fand großen Anklang

Sinzig. Einen Blick in die Werkhallen der Deutschen Steinzeug AG zu werfen, stellte wahrlich ein attraktives Angebot dar. Die Anmeldungen zu der Führung in Zusammenarbeit mit dem HeimatMuseum Schloss Sinzig und dem Förderverein Denkmalpflege waren so zahlreich, dass nicht alle berücksichtigt werden konnten. mehr...

Schlosskonzert in Sinzig mit Chi la Galliarda

Mord, Wegelagerei und unglückliche Liebe

Sinzig. Chi la Galliarda, dies sind Miriam Deres (Gesang), Irmgard Morschhausen (Flöten, Arrangements) und Johannes Morschhausen (Gitarre, Arrangements). Bei ihrem jüngsten Gastspiel in der Reihe Sinziger Schlosskonzerte beschäftigte sich das Trio musikalisch ganz profan gesehen mit Straßenmusik. mehr...

Drittes Unternehmerfrühstück der Wirtschaftsförderung im Kreis Ahrweiler

Personalführung stand im Fokus

Sinzig. Zum dritten Mal hatte vor kurzem die Wirtschaftsförderung des Kreises Ahrweiler zum Unternehmerfrühstück geladen. Bei der aktuellen Auflage war das Krupp Medienzentrum in Sinzig der Treffpunkt zum Austausch und gegenseitigem Kennenlernen in Unternehmerkreisen. AW-Wirtschaftsförderer Tino Hackenbruch und Gastgeber Hermann Krupp, Geschäftsführer der Krupp Verlages, konnten wieder zahlreiche Teilnehmer begrüßen. mehr...

Politik

Uwe Junge (AfD) zur Schließung der Polizeiautobahnstation Emmelshausen (Past)

Schließung führt zu unverantwortlicher Mangelsituation

Emmelshausen. Nach einem schweren Unfall mit einem Gefahrguttransporter auf der A 61 zwischen Laudert und Rheinböllen am vorletztenden Wochenende ist die Debatte um die geplante Schließung der Autobahnpolizei Emmelshausen und deren Aufgabenverlagerung nach Mendig neu entfacht. Etwa 30 Mitarbeiter aus Emmelshausen sind von der geplanten Schließung und dem Umzug nach Mendig betroffen. An der A 61 wird... mehr...

Kreishaushalt verläuft besser als geplant

Kreis Ahrweiler. Der Haushalt des Kreises Ahrweiler entwickelt sich in diesem Jahr besser als geplant. Nach derzeitigem Verlauf wird es Ende 2017 Jahresüberschüsse geben. „Wir werden in der Lage sein, aufgelaufene Fehlbeträge aus den Vorjahren weiter abzubauen“, sagte Landrat Dr. Jürgen Pföhler dem Kreis- und Umweltausschuss, in dem die Entwicklung des Kreishaushalts 2017 besprochen wurde. mehr...

CDU unterstützt Bau einer Einfeldschulsporthalle

Bad Bodendorf. Bereits im Kommunalwahlprogramm 2014 der CDU Sinzig war der Ausbau der Schulsportmöglichkeiten in Bad Bodendorf als wichtiges Ziel für die laufende Legislaturperiode 2014-2019 festgelegt worden. Mit der geplanten Einfeldschulsporthalle nimmt das Projekt nunmehr konkrete Formen an. Die politischen Gremien hatten entsprechend im Haushalt 2016 100.000 Euro Planungskosten für eine Einfeldschulsporthalle in Bad Bodendorf berücksichtigt. mehr...

Neues Grabfeld wird angelegt

Bad Bodendorf. Auf dem Friedhof Bad Bodendorf finden derzeit die Vorbereitungen für die Anlegung eines neuen Grabfeldes statt. Hier ist es in Zukunft möglich, Sarg- und Urnenbestattungen in einem Rasenfeld vorzunehmen. Dies erspart den Angehörigen die Pflege des Grabes, da diese Arbeit durch die Stadt erfolgt. Der Name der Verstorbenen wird auf Wunsch auf einer Stele angebracht. Damit wird das Angebot an Bestattungsformen auf dem städtischen Friedhof erweitert. mehr...

Lokalsport

Fußball-Kreisliga A Rhein-Ahr

Unnötig schwer gemacht

Löhndorf. Mit Andernach II kam ein Team zur SG Westum/Löhndorf, das nicht zu berechnen war, da man nicht wusste, ob und inwieweit Kicker der ersten Mannschaft eingesetzt werden würden. mehr...

Lauftreff SV Westum

Den Laacher See umrundet

Westum. Über 800 Läufer jedes Alters hatten sich am Sonntagmorgen bei idealem Laufwetter zusammengefunden, um in den einzelnen Disziplinen beim 42. Internationalen Volkslauf um den Laacher See zu laufen bzw. zu walken. Diese Veranstaltung gehört schon seit Jahren zu den Läufen, bei denen die Lauftreffler aus Westum immer zahlreich vertreten sind. mehr...

SC Bad Bodendorf mit Kantersieg gegen Sinzig

E1-Junioren waren nicht zu stoppen

‚Bad Bodendorf. Im zweiten Spiel der neuen Saison ging es gegen die zweite Vertretung der Sinziger E-Jugend. Die Bad Bodendorfer Jungen gingen mit der Favoritenbürde in dieses Auswärtsspiel, was sich in großer Nervosität widerspiegelte. Gleich der erste Angriff der Sinziger ging ins Tor. Die Gegenreaktionen ließ mit dem 1:1 durch Matthäus Lesnik nicht lange auf sich warten. Dennoch konnten die E-Jugendlichen ihre Nervosität nicht ablegen und fingen sich im Gegenzug einen erneuten Rückstand ein. mehr...

Tischtennis - SG Sinzig/Ehlingen

Vereinsinternes Duell endet mit Sieg für die dritte Mannschaft

Sinzig. Wie immer stand im ersten Punktspiel das vereinsinterne Duell SG Sinzig/Ehlingen IV gegen die SG III auf dem Terminplan. Und wie zweimal im letzten Jahr ging der verdiente Sieg wieder an die dritte Mannschaft. Trotz teils knapper Ergebnisse reichte es nur zu zwei Punkten durch das Doppel Noah Körner/Mirja Wendt gegen Michael Unger/Stefan Brambeer mit 13:11 im fünften Satz und durch einen Erfolg von Birgit Jöbges gegen Tobias Krieger. mehr...

Wirtschaft

-Anzeige-25 Jahre Optik Müller Niederzissen

Fachmännische Beratung vor Ort

Niederzissen. Im September 1992 eröffnete in der Kapellenstraße / Ecke Mittelstraße in Niederzissen der damals 28 jährige Optikermeister Franz Müller sein Fachgeschäft für Brillen und Kontaktlinsen. Optik Müller Niederzissen fand in den Räumlichkeiten eines ehemaligen Schuhmacherbetriebes sein Zuhause. mehr...

-AnzeigeFörderprogramme der evm unterstützen bei alternativer Mobilität und innovativen Lösungen fürs Eigenheim

Mit Vollgas in die Zukunft

Koblenz/Region. Leise und emissionslos von A nach B fahren, aber trotzdem schnell und sicher ankommen: Diese Zukunftsvision ist schon heute Wirklichkeit. Der Umstieg auf Fahrzeuge mit alternativen Antrieben wie Elektromotoren wird immer attraktiver. Dazu trägt auch die Energieversorgung Mittelrhein AG (evm) bei. „Für uns ist das Thema alternativer Antrie-be in der Mobilität ein entscheidender Faktor“, erklärt Marcelo Peerenboom, Pressesprecher der evm. mehr...

- Anzeige -

Hans Zimmer Live

Bad Neuenahr. Hans Zimmer hat Filmgeschichte geschrieben – mit mitreißender Musik zu zahllosen Filmklassikern wie Der König der Löwen, Gladiator, Fluch der Karibik, The Dark Knight oder Inception. Er ist der erfolgreichste Filmkomponist unserer Zeit: 10 Oscar-Nominierungen, 10 Grammy-Nominierungen, 13 Golden Globe-Nominierungen, über 19 Millionen verkaufte Soundtracks weltweit. Seit 2016 geht Hans Zimmer mit seinen bekanntesten Werken auch auf Tour durch die großen Arenen der Welt. mehr...

AnzeigeSinziger Mineralbrunnen GmbH sucht „Sinzigs sinzigsten Verein“

„Auch Unternehmen gehören zur Gemeinschaft“

Sinzig. Zum 750-jährigen Jubiläum der Heimatstadt hat sich der Sinziger Mineralbrunnen etwas Besonderes einfallen lassen: die Aktion „Sinzigs sinzigster Verein“. Gestartet wurde sie am 15. August, bis zum 15. Oktober können noch alle eingetragenen Vereine der Stadt Sinzig teilnehmen. Der Gewinner-Verein darf sich über 1.000 Euro und eine Getränkespende freuen. Zum Auftakt der Aktion sprach die K1... mehr...

Termine

Jahrgang 1952/1953 aus Sinzig

Jahrgang- Stammtisch

Sinzig. Es ist endlich so weit. Einige Klassenkameraden haben beschlossen, einen Jahrgang-Stammtisch zu gründen. Nachdem es in den letzten Jahren mit einem Klassentreffen nicht geklappt hat, trifft man sich nun am Mittwoch, 4. Oktober, 19 Uhr, in der Osteria bei Giorgio in Sinzig. mehr...

Hospiz-Verein lädt ein

Trauertreff

Bad Neuenahr-Ahrweiler. Der Hospiz-Verein Rhein-Ahr bietet verschiedene Gesprächsangebote für trauernde Menschen an. Am 27. September findet von 9.30 bis 11.30 Uhr ein gemeinsames Frühstück statt und ein Kaffeetrinken von 14 bis 16 Uhr. Am 29. September gibt es von 19 bis 21 Uhr ein Treffen am Abend. Die Veranstaltungen finden in der Begegnungsstätte, Kreuzstraße 18, 53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler statt. mehr...

Landfrauen auf Tour

Fahrt zur Kreativmesse

Kreis Ahrweiler. Die Landfrauen bieten am 3. November eine Busfahrt zur Kreativmesse nach Frankfurt an. Mehr als 300 Aussteller präsentieren sich auf dem Frankfurter Messegelände mit ihren Produkten und Vorführungen. Workshops bieten Gelegenheit, „Schöne Dinge selber zu machen“ und kreative Anregungen für zu Hause zu holen. Die Busfahrt startet um 6.45 Uhr in Adenau, Zusteigemöglichkeiten bestehen entlang der Ahrstrecke bis ins Brohltal. mehr...

Deutsches Rotes Kreuz

Pflegekurs

Kreis Ahrweiler. Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) Kreisverband Ahrweiler e.V. führt ab dem 5. Oktober von 17.30 bis etwa 19 Uhr in den Räumen der DRK Sozialstation Bad Breisig-Brohltal, Im Joch 1, 56651 Niederzissen einen Lehrgang zum Erlernen der häuslichen Krankenpflege durch. Die Gesamtkursdauer umfasst sieben Termine zu je 90 Minuten, die weiteren Termine sind jeden Dienstag und Donnerstag im Oktober. mehr...

gesucht & gefunden
Kommentare
Uwe Klasen:
Eine sehr gute Initiative, vor allem da bislang kaum der vermehrte "Vogelschlag" durch diese Anlagen in der Öffentlichkeit bekannt ist. So schätzen Forscher, dass pro Jahr zwischen fünf bis zehn Vögel pro Windrad (28.000 aktuell) und mehr als 250.000 Fledermäuse an Windkraftanlagen sterben (http://www.scinexx.de/wissen-aktuell-20374-2016-07-11.html)! Eine Naturzerstörung sondergleichen wird hier durch die Wind- und Solarlobby (Politiker und der ökologisch-industrielle Komplex) betrieben und durch viele, in falschem Glauben, akzeptiert. Menschen die sich dagegen wehren werden, bestenfalls als Skeptiker, meist aber als Leugner diffamiert! Dieser subventionsgeschmierte Windradwahn kann für gefährdete Vogelarten, wie den Rotmilan, das Ende bedeuten!
Jürgen Steup:
Schwachsinn. Der Hartenfelser Kopf ist mein Hausberg, wo ich mehrmals pro Woche an den meisten der 26 WKA vorbei gehe. Ich selbst habe 1 x eine tote Taube bzw. deren Überreste gefunden, wobei mir noch nicht klar ist, ob diese durch die WKA oder aus Altersschwäche gestorben ist. Auf der Straße kommen viel mehr Tiere um. Wird deshalb gegen den Verkehr gekämpft? Harry Neumann versucht immer wieder, sich selbst eine Bühne zu geben um sich als Naturschützer zu profilieren und hat sich selbst früher für die Windenergie eingesetzt. Bleibt noch die Frage, wo die Überreste des Raubvogels (s. Foto) wirklich gefunden wurden.
Michael Daum:
Korrekte Mülltrennung? Klappt nirgendwo richtig. Doch anstatt diese Tatsache aufgrund der jahrelangen Erfahrung zu akzeptieren und deshalb auf ebenfalls seit Jahren existierende Verfahren der maschinellen Mülltrennung umzustellen, wird der Verbraucher lieber immer wieder gemahnt und gegängelt. Am Ende des Tages wird ja auch gerne mal der Preis für die Entsorgung des Mülls angehoben. Dabei ist dann der Verweis auf die hohen Fehlwurfquoten den Entsorgern ganz recht. Das korrekt sortierter Restmüll in der Müllverbrennung (wo er überwiegend landet) nicht mehr richtig brennt und deshalb große Mengen von Verpackungsmüll zugeführt werden (ja genau, die aus dem gelben Sack oder der gelben Tonne), verschweigt man gerne. Da alle Beteiligten (außer dem Verbraucher) an dem System sehr gut verdienen, wird sich da in Zukunft auch nicht viel ändern.
Armin Linden:
Die Bedingungen u. Richtlinien waren damals bei Gründung des "Grünen Punktes" mit den Städten u. Landkreisen, klar definiert. Vor Remondis (Rethmann) der hier benannt wird, waren seinerzeit ganz andere Akteure, auch mit der Idee - Trienekens TR., am Start. Ich erinnere mich gut. Der AWB weisst zu Recht auf die Vermüllung der Tonnen hin. Wertvolle Rohstoffe gehen verloren. In der Rathausstr., Schickeria v. BNA., sind die Tonnen 2 Tage nach Leerung bereits wieder voll. Mit "Allem". Direkt neben dem Rathaus. Gut das dies BMU Klaus Töpfer nicht mehr sehen muss. Viele der zugezogenen Migranten, füllen ebenso ordentlich auf. Keiner kann lesen, auch viele, die bereits länger hier sind. Man legt auch offensichtlich keinen Wert auf hiesige Belange. Mein Eindruck. Wenn bei diesem sensiblen System nicht alle mitmachen, die Gewerbeleute auch noch die Tonnen der Privaten auffüllen, funktioniert es nicht.
Erhard Jussen:
Ich kann dem Kommentar von Uwe Klasen nur zustimmen.
Uwe Klasen :
Kohlekraftwerke abschalten... der interessierte Leser sucht bitte einmal nach "Energiewende 24.01.2017", dort wird anschaulich berichtet wie die Kohle- und Kernkraftwerke einen bundesweiten Stromausfall verhindert haben weil die sogenannten "Erneubaren" nichts geliefert haben, kein Wind und keine Sonne. Nur Ideologen ohne Sachverstand und ohne soziale Verantwortung können noch auf den Ausbau der sogenannten "Erneubaren Energien" beharren!
Regionale Kompetenzen

 
Service
Lesetipps
GelesenBewertet