Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK

BLICK aktuell - Neueste Nachrichten aus Rheinbach, Swisttal

Rheinbach / Swisttal

Projektunterricht am Städtischen Gymnasium

Autos werden mit Mausefallen angetrieben

Rheinbach. Gespannt beobachten Schüler und Lehrer des Städtischen Gymnasiums Rheinbach in der Turnhalle, wie sich bewunderungswerte, fahrtüchtige Konstruktionen wie von unsichtbarer Hand gelenkt in Bewegung setzen und erhebliche Wegstrecken zurücklegen, als der klassenübergreifende Wettbewerb des diesjährigen Mausefallenautorennens der Jahrgangsstufe 8 stattfindet. Die Schüler hatten im Laufe des ersten Schulhalbjahres alleine oder in Kleingruppen je ein Mausefallenauto gebaut. mehr...

Spielmannszug Buschhoven und Tambourcorps Loreley Odendorf

Musikfreunde aus Swisttal ließen im Karneval die Stääne danze

Swisttal. Eine tolle Session haben die Spielleute der beiden Vereine Spielmannszug Buschhoven und Tambourcorps Odendorf wieder gemeinsam gemeistert. „Für dieses Jahr wurde auf Wunsch unserer Jugend ein komplett neues Repertoire einstudiert“, erklärt Friedel Pützler. „Und damit lagen wir genau richtig. Gute Stimmung war angesagt.“ „Aktuelle Karnevalhits sollten es sein, wie Pirate von Kasalla oder . Stääne von den Klüngelköpp. mehr...

Teilnehmerrekord bei Brettspiel-Turnier

Stratego-Turnier war wieder ein voller Erfolg!

Rheinbach. Abenteuer-Pur e.V. aus Rheinbach organisierte ehrenamtlich bereits zum sechsten Mal ein Stratego-Brettspiel-Turnier in Rheinbach. Diese Veranstaltung war für die teilnehmenden Kinder kostenfrei. Insgesamt hatten sich achtzehn Kinder im Alter zwischen 10 und 15 Jahren zu diesem Turnier angemeldet. Dies war ein neuer Anmelderekord. Gespielt wurde in zwei Gruppen um den ersten Platz in der Tabelle. mehr...

Feierliche Verabschiedung am Bundespolizeiaus- und -fortbildungszentrum Swisttal

149 neue Polizeimeister wurden ernannt

Swisttal. Am vergangenen Freitag fand im Bundespolizeiaus- und -fortbildungszentrum Swisttal (BPOLAFZ SWT) die feierliche Verabschiedung des Polizeimeisterlehrgangs SWT 14 statt. mehr...

Politik

Bürgermeisterin Petra Kalkbrenner vor Ort in Essig

Rundgang und Gespräch am „runden Tisch“

Essig. Zu einem Rundgang durch Essig und einem anschließenden Gespräch am „runden Tisch“ lädt Bürgermeisterin Petra Kalkbrenner alle Bürger am Montag, 13. März ein. Treffpunkt für die Ortsbegehung ist um 16 Uhr vor dem Josef-Bienentreu-Haus, Klosterstraße 13. Das Gespräch am „runden Tisch“ beginnt um 17.30 Uhr im Josef-Bienentreu-Haus. Beim Rundgang und dem anschließenden Gespräch mit Bürgermeisterin... mehr...

CDU–Ortsverband Miel vor Ort

Hochwasserschutz bleibt Thema

Miel. Nach dem Grundsatz „Neues Jahr – Neues Glück“ wurde der Ortsverband Miel erneut aktiv und hat mit den tatsächlich vom Hochwasser betroffenen Anwohnern im Küpperweg Gespräche geführt. mehr...

FDP gratuliert zur Qualitätsanalyse

Großes Lob für die Swisttaler Sekundarschule

Swisttal. In einem Schreiben gratulierte der FDP-Ortsverbandsvorsitzende Dr. Karl-Heinz Lamberty der Schulleiterin der Sekundarschule Angelika Polifka und ihrem Kollegium für das hervorragende Abschneiden der Georg-von-Boeselager.Schule in Heimerzheim bei der „Qualifikationsanalyse (QA)“. Die „Quali“ ist eine in mehrjährigem Abstand durchgeführte Prüfung der Schule und aller an ihr arbeitenden Menschen durch externe Fachprüfer der Bezirksregierung. mehr...

Antrag der UWG Fraktion auf Satzungsänderung wurde im Rat beschlossen

Mehr soziale Gerechtigkeit bei den Elternbeiträgen

Rheinbach. Die Konsolidierung des städtischen Haushaltes angesichts von weit über 100 Millionen Euro Schulden muss ein zentrales Anliegen der Kommunalpolitik sein. Konsolidierung heißt, nicht nur auf der Ausgabenseite zu sparen, sondern auch -wo erforderlich- verantwortungsvoll Einnahmen zur erhöhen, etwa bei Gebühren und Beiträgen. mehr...

Lokalsport

Damengymnastikgruppe des SV Wormersdorf feiert 40-jähriges Bestehen

Die Flammen des SVW lodern immer noch, auch nach 40 Jahren

Wormersdorf. Mit den heute noch aktiven Gründerinnen Inge Henn und Hanne Wilbert wurde die Gruppe im März 1977 ins Leben gerufen. Auch Frauen wollten Sport treiben in einem sonst ausschließlichen Fußballverein. Die Gruppe hat derzeit 28 Mitglieder, die sich donnerstags zur Gymnastik treffen. Die sportlichen Frauen nehmen aktiv am Vereinsleben teil. Dies zeichnet sich besonders durch die Mithilfe bei... mehr...

Tri Team Merzbach mit fünf Podiumsplätzen erfolgreich

Großer Erfolg beim Saisonauftakt in Leverkusen

Merzbach. Neun junge Athleten des Tri Team Merzbach starteten beim Swim&Run der Triathlonabteilung des TSV Bayer 04 Leverkusen, der Auftaktveranstaltung des Rheinland- Nachwuchs-Cups. mehr...

SG Ollheim-Straßfeld dominiert das Lokalderby

1. Herren feiern dritten Sieg in Folge

Ollheim-Straßfeld. Am 17. Spieltag empfing die 1. Herrenmannschaft in einer gut gefüllten und stimmungsvollen Sporthalle am Höhenring die zweit platzierte HSG aus Euskirchen. Die Partie startete zunächst ausgeglichen, ehe sich die 1. Herrenmannschaft nach 15 Spielminuten eine kleine Führung erspielen konnte (8:5). Vor allem glänzte der überragend spielende Marc Möllers im Ollheimer Tor. Auch gegen... mehr...

Jugendarbeit des TTC Buschhoven im Aufwind

Schnuppertag für Kinder und Jugendliche

Buschhoven. Obgleich dem TTC Buschhoven e.V. bisher trotz wiederholter Bemühungen seit Jahren keine geeigneten Hallenzeiten für ein kontinuierliches Training von Kindern und Jugendlichen zur Verfügung standen, hat er innerhalb weniger Wochen gemeinsam mit der Grundschule am Burgweiher in Buschhoven etwas Schönes auf die Beine gestellt: Das Team der Klasse 4b und ihre Lehrerin, Frau Volkmer, haben, unterstützt von Ralf Meuter, TTC Buschhoven e.V., am diesjährigen Milchcup teilgenommen. mehr...

Wirtschaft

-Anzeige-expert Bielinsky feiert:

100 Tage Neueröffnung

Bad Neuenahr. Es gibt Grund zur Freude bei expert Bielinsky: Genau 100 Tage ist der Umzug des Fachmarkts in die Rotweinstraße in Bad Neuenahr-Ahrweiler her. Die Resonanz auf die neuen Räumlichkeiten ist durchweg positiv und das soll gefeiert werden! Die Kunden dürfen sich ab dem 1. März auf viele attraktive Angebote freuen. mehr...

-Anzeige-

e-regio für Sicherheits- konzept ausgezeichnet

Euskirchen. e-regio hat sein Technisches Sicherheitsmanagement (TSM) von unabhängigen Experten überprüfen lassen. Der regionale Energiedienstleister erfüllt die strengen Anforderungen an Versorgungsbetriebe und hat deshalb die Zertifizierung für eine sichere Versorgung erhalten. mehr...

-Anzeige-Prinzenempfang bei Narren Schmitt

Sämtliche Rheinbacher Tollitäten tanzten zur Musik von Gotti Kalenberg

Rheinbach. Völlig Jeck ging es zu beim Prinzenempfang von Narren Schmidt in Rheinbach. Sämtliche Tollitäten aus Rheinbach und den Ortschaften hatten sich bei dem Karnevals-Discounter eingefunden und verbreiteten mit ihrem Gefolge hervorragende Stimmung in den 500 Quadratmeter großen Verkaufsraum. mehr...

- Anzeige -e-regio ist erneut Top Lokalversorger

Auszeichnung für Gas, Strom und erstmals Wasser

Euskirchen. e-regio ist 2017 erneut als „TOP-Lokalversorger“ ausgezeichnet worden. Das Gütesiegel des Energieverbraucherportals wurde dem Euskirchener Energiedienstleister bereits zum sechsten Mal in Folge für seine Angebote und Services rund um Gas und Strom verliehen. Nachdem das Portal seit dem vergangen Jahr auch die Wasserversorgung unter die Lupe nimmt, hat sich e-regio nun erstmals auch mit diesem Bereich dem Urteil gestellt und wurden ebenfalls ausgezeichnet. mehr...

Termine

ADFC Rheinbach

Winter ade

Rheinbach. Am Samstag, 11. März, findet die nächste Radtour des ADFC Rheinbach statt. Vielleicht lässt sich am Rhein schon ein erster Hauch des Frühlings spüren. Eine Einkehr bei der rund 55 Kilometer langen Tour ist vorgesehen. Auch Nichtmitglieder sind willkommen. Gestartet wird um 9 Uhr am Parkplatz an der Bushaltestelle des Rheinbacher Bahnhofs. Infos und Anmeldung bei Edith Nörthemann, Tel. (0 22 26) 91 84 10. mehr...

Angebot in Rheinbach

Treffen für Alleinerziehende

Rheinbach. Wie können sich Eltern, die getrennt sind, im Sinne des Kindes einigen, auch wenn es manchmal schwerfällt? Wie können die Besuchskontakte entspannt und friedlich für alle Beteiligten gestaltet werden? mehr...

Kath. Familienzentrum Swisttal

„Wege aus der Brüllfalle“

Odendorf. Einen Abend für Väter bietet das Katholische Familienzentrum Swisttal am 16. März um 20 Uhr im Heinrich-Wilkens-Haus, Orbachstraße 17, Swisttal-Odendorf an mit dem Thema „Wege aus der Brüllfalle“. mehr...

gesucht & gefunden
Regionale Kompetenzen

 
Service
Kommentare
Christian Pichler:
Das ist schön zu sehen, dass durch den Einsatz der Schule und des TTC Buschhoven so viele Kinder für die Sportart Tischtennis begeistern werden konnten. Herzlichen Dank an alle Beteiligten.
Ralf Meuter:
Vielen Dank all denen, die so rührende Kommentare geschrieben bzw. mir auf anderem Weg eine Rückmeldung gegeben haben. Ich habe mich nunmehr 30 Jahre für den TTC Buschhoven e.V. engagiert und 20 Jahre die Jugend trainiert. Nach einer längeren familiär- und berufsbedingten Pause wollte ich noch einmal einen Start wagen und an Vergangenes anknüpfen. Die jüngsten Aktivitäten mit der Grundschule am Burgweiher haben aber wieder "Lust auf mehr" bei mir geweckt. Die Rückmeldungen machen nun Mut und motivieren weiterzumachen. Dies geht aber immer nur gemeinsam, daher möchte ich an dieser Stelle nochmals auch meinen bisherigen Wegbegleitern in der Jugendarbeit danken. Ohne Euch wäre dies auch nicht möglich gewesen. Interessierte lade ich auf unsere Webseite www.ttc-buschhoven.de ein.
M.E.:
Gratulation an die Jungs & Mädels für die erfolgreiche Premiere. Gratulation aber auch an den TTC für die geleistete Vorbereitung. Vorbildlich! Eurem Schnuppertag wünsche ich ein gutes Gelingen.
Tom Hardt:
Es gibt auch ein weiteres Problem. Abfall aus fremden Haushalten. Wie kann ich verhindern das mein Nachbar oder der normale Passant im Vorbeigehen - "Artfremden" Müll in meiner Tonne entsorgt. Ich kann ja nicht eine Nachtwache nebendran stellen.
Andreas Daub:
Erst erhöhen Sie die Gebühren und lassen Restmüll extra bezahlen und dann wundern Sie sich dass der Restmüll im Biomüll landet. Da kann ich nur mit dem Kopf schütteln
Cäcilia Wolkenburg:
Und beim nächsten Besuch dann unbedingt einen Schirm bereit halten - gegen jede Art von Wolkenbruch !!!!
Lesetipps
GelesenBewertet