Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK

BLICK aktuell - Neuste Nachrichten aus Andernach, Pellenz

Andernach / Pellenz

Netzwerk Demenz Mayen-Koblenz

Kegeln für Menschen mit und ohne Demenz

Mayen. Demenz - alleine in Rheinland-Pfalz leben rund 80.000 Menschen mit der Erkrankung, ein Thema, das aber weitaus mehr Menschen bewegt. So lautet das Motto der diesjährigen Wochen der Demenz im Landkreis Mayen-Koblenz „Demenz bewegt uns alle!“ Veranstalter dieser Informationswochen ist das Netzwerk Demenz Mayen-Koblenz (www.demenz-myk.de). mehr...

Interessanter Abend beim Caritas-Betreuungsverein

„Vorsorgende Verfügungen“ thematisiert

Andernach. In jeder Hinsicht erhellend war der Abend im Thomas-Becket-Haus, zu dem Claudia Götz vom Betreuungsverein der Caritas in Andernach eingeladen hatte. „Was wird sein, wenn ich im Alter oder bei plötzlicher Krankheit auf die Hilfe anderer angewiesen bin?“, „Wer handelt für mich, wenn ich selbst nicht mehr dazu in der Lage bin?“, „Wer trifft Entscheidungen und was will ich in einer solchen... mehr...

Sommerfest des Kirchenchors St. Stephan

Grillen mit guten Freunden

Andernach. Der Kirchenchor St. Stephan feierte sein Grillfest im Innenhof des Pfarrzentrums bei schönem Sommerwetter. mehr...

Politik

CDU Ortsverein Plaidt

Bürgerfest im Wohnpark

Plaidt. Zum Bürgerfest lädt der CDU Ortsverein in diesem Jahr in den Wohnpark Saffiger Straße ein. Am Samstag, 27. August geht es auf der Freifläche am Spielplatz im Kreuzungsbereich Koberner Weg/Hummerichstrasse ab 15 Uhr los. mehr...

„Berlin ist eine Reise wert“

Besuch aus dem Wahlkreis

Berlin. 50 Bürgerinnen und Bürger aus dem Kreis Ahrweiler und dem Kreis Mayen-Koblenz reisten auf Einladung von Mechthild Heil in die Bundeshauptstadt. mehr...

CDU Andernach

Mayener Hohl vor Bausünden sichern

Andernach. Einstimmig hat der Andernacher Stadtrat in seiner letzten Sitzung einem Antrag der CDU-Stadtratsfraktion zugestimmt, für den Bereich des Rosentals, den unteren Kirchberg und die Mayener Hohl einen Bebauungsplan aufzustellen. Zahlreiche Anwohner hatten die Sorge, dass nicht in das Baugebiet passende Mehrfamilienhäuser gebaut werden würden und sich an die CDU-Fraktion um ihren Vorsitzenden Gerhard Masberg gewandt. mehr...

Digitale Monsterjagd spielt Kriminellen in die Hände

Pokémon Go: Umgebung nicht völlig ausblenden

Region. Die Umgebung auch während der digitalen Monsterjagd wahrnehmen – dafür möchte der WEISSE RING, Deutschlands größte Hilfsorganisation für Opfer von Kriminalität, Pokémon Go-Spieler sensibilisieren. Denn: „Wer seine Umwelt völlig ausblendet und sich nur noch auf das Smartphone-Geschehen konzentriert, gibt ein leichtes Ziel ab für Kriminelle“, warnt Bianca Biwer, Bundesgeschäftsführerin des WEISSEN... mehr...

Lokalsport

LG Rhein-Wied beim Abendsportfest in Bernkastel-Kues

Paula Roos siegt über 400 Meter

Neuwied. In Bernkastel-Kues wurde kürzlich ein Abendsportfest ausgetragen, bei dem sich fast 180 Leichtathleten der Region spannende Wettkämpfe lieferten und mit vielen guten Ergebnissen überzeugen konnten. So auch Paula Roos, Fabian Christoffel und Justin Lösch von der LG Rhein-Wied. Paula Roos, U18, siegte über 400 Meter souverän in 63,83 Sekunden mit einem Vorsprung von 1,49 Sekunden auf die Zweitplatzierte. mehr...

Frauenfußball-Regionalliga – SG 99 Andernach

Bayer 04 Leverkusen kommt am Wochenende

Andernach. Als SG 99-Trainer Kappy Stümper nach einer dreiwöchigen schöpferischen Pause seine Schützlinge zum Auftakt der Vorbereitung auf die neue Spielzeit der Frauen-Regionalliga Südwest begrüßte, durfte er mit Stolz auf eine zurückliegende Saison 2015/2016 blicken. Die Bäckermädchen spielten einen herzerfrischenden und begeisternden Offensivfußball, der am Ende die Vizemeisterschaft in der Regionalliga... mehr...

Tauchsportfeunde Bad Breisig

Kostenloses Schnuppertauchen im Pellenzbad

Andernach/Bad Breisig. Auch in diesem Jahr werden die Tauchsportfreunde Bad Breisig e.V. unter der Leitung von VDST-Tauchlehrer Dieter Heßler ein kostenloses „Schnuppertauchen“ am Samstag 6. August von 14 Uhr bis 17 Uhr im Pellenzbad anbieten. Die Veranstaltung findet bei jedem Wetter statt. Der Eintrittspreis zum Bad muss jedoch gezahlt werden. mehr...

Wirtschaft

- Anzeige -möbel billi unterstützt die TuS Koblenz als Trikotsponsor

Neue Saison, neuer Partner

Koblenz. Neue Saison, neuer Partner: Für die TuS Koblenz wird sich nach dem Aufstieg in die Regionalliga in der bevorstehenden Saison nicht nur die Spielklasse ändern, es hat sich auch ein erstklassiger Trikotsponsor für die Schängel gefunden: möbel billi aus Mülheim-Kärlich. Schon beim Vorbereitungsspiel gegen den Bundesligisten Bayer 04 Leverkusen ist die Koblenzer Elf mit dem neuen Trikot aufgelaufen, das am Abend zuvor von Verein und Sponsor vorgestellt wurde. mehr...

-Anzeige-Stadtwerke Andernach legt Jahresabschluss für 2015 vor

Rheinhafen und Energiesparten weiterhin auf Erfolgskurs

Andernach. Die Stadtwerke Andernach GmbH blickt auf ein ordentliches Geschäftsjahr 2015 zurück und sieht sich insgesamt auf einem guten Weg in eine positive Zukunft. Die letzten Jahre standen im Zeichen der Veränderung: Die gesellschaftsrechtliche Neuausrichtung ist mit der 2015 vollzogenen Ausgliederung des Energiebereichs aus der Stadtwerke Andernach GmbH in die Stadtwerke Andernach Energie GmbH abgeschlossen. mehr...

- Anzeige -2. monte mare-Firmenlauf

Teilnehmershirt sichern

Region. Am 31. Juli läuft die 3. Preisstufe für die Anmeldung zum 2. monte mare-Firmenlauf am 8. Oktober ab, bis dahin können sich Teilnehmer noch zum Preis von 20 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer über www.monte-mare-firmenlauf.de für den Lauf registrieren. Die ersten 1000 Anmeldungen erhalten das exklusive 2. monte mare-Firmenlauf erima Running Funktions-Longsleeve gratis. Für dieses Jahr hat sich der... mehr...

- Anzeige -Gewinnübergabe bei Stahl & mehr in Mülheim-Kärlich

Einkaufsgutscheine erfreuten die Gewinner

Mülheim-Kärlich. Bereits am 2. Juni eröffnete in Mülheim-Kärlich, Auf dem Hahnenberg 23, die Firma Stahl & mehr. Anlässlich der Eröffnung war zu einem Tag der offenen Tür mit Lagerbesichtigung eingeladen worden. Bei Stahl & mehr finden Hand- und Heimwerker, aber auch selbstständige Unternehmer und Firmen, Metalle, Kunststoffe, sowie Schrauben und Zubehör maßgenau zugeschnitten und exakt in den benötigten Mengen. mehr...

Termine

DRK Ortsverein Kretz

Nächste Blutspendeaktion

Kretz. Am Dienstag, 2. August findet in Kretz die nächste Blutspende statt. Hierzu lädt der DRK Blutspendedienst ein. mehr...

Jahrgang 55/56 Kruft - Kretz

Einladung zur Jahrgangsfete

Kruft/Kretz. Zum Geburtstagsjubiläum macht der Jahrgang 55/56 am Samstag, 24. September eine Tour nach Dernau an die Ahr. Um Anmeldung bis Mittwoch, 31. August wird gebeten. Weitere Infos sind bei Rosi Bertram, Tel. (0 26 52) 76 70 oder Rita Reiff, Tel. (0 26 52) 79 51 zu erfragen. Selbstverständlich sind auch zugezogene Gleichaltrige willkommen. mehr...

Kath. Kita St. Elisabeth

Herbstbasar steht vor der Tür

Kruft. Am Samstag, 10. September veranstaltet der Förderverein der katholischen Kindertagesstätte seinen traditionellen Herbstbasar im Pfarrheim neben der Kirche. In der Zeit zwischen 13 Uhr und 15 Uhr kann Kleidung und alles, was das Kinderherz begehrt, per Selbstverkauf angeboten werden. Ein reichhaltiges Kuchenbuffet steht sowohl zum Verweilen in der Cafeteria als auch zur Stärkung zu Hause bereit. mehr...

Kath. Pfarramt St. Dionysius

Wallfahrt nach Maria-Hilf

Kruft. Nach dem Motto, in Stille und Gebet gemeinsam unterwegs, findet am Sonntag, 11. September um 5.30 Uhr ab Pfarrkirche Nickenich eine Wallfahrt nach Maria-Hilf Koblenz statt. Nach kurzer Pause in Mühlheim-Kärlich Gasthaus „Zur Sonne“ gegen 9 Uhr werden die Pilger den Wallfahrtsort Maria-Hilf um 11.15 Uhr erreichen. Eine kleine Andacht in der Gnadenkapelle beendet dann die Wallfahrt. Wer einmal... mehr...

Anzeige
Kommentare
juergen mueller:
Das sehe ich komplett anders. Dieser als "wohlgemeinter" Versuch etwas für Rübenach zu tun dürfte eher der Versuch sein, das "leidige" Thema RÜBENACH vom Tisch zu haben. Wenn das "wohlgemeint" gewesen sein soll, dann frage ich mich, mit welchem Ergebnis? Mit Sicherheit nicht damit, dass sich mit den Starenkästen irgendetwas positives an dem Verkehrsaufkommen hier ändern wird. Weder die ortsansässigen Ratsmitglieder noch die Stadt interessiert doch wirklich, etwas an der prikären Verkehrssituation zu ändern. Hauptsache wieder mal mediengerecht in die Kamera gelächelt, nachdem man mit einem "fremden" Vorschlag hausieren gegangen ist. Ich bin mal gespannt, was sich CDU-SPD noch so alles einfallen lassen bis zum Wahljahr 2017.

Worte können Fenster oder Mauern sein

juergen mueller:
Wieder einmal ein interessantes Thema für Otto-Normalbürger, aber insbesondere die ortsansässige wie die Stadtpolitik, zumal für Politiker die Sprache, die Kommunikation das A und O ist, denn sie leben nun einmal davon, was sie sagen (oder nicht sagen). Denn, eine bewusste Gestaltung der Sprache vermisst man nur allzu oft (vor allem hier in RÜBENACH). Das gilt auch für jegliche Form der Kommunikation, die hier nämlich überhaupt nicht stattfindet und gesprochene Worte eher MAUERN sind. Das mag daran liegen, dass sich unsere politischen Vertreter nicht gerne ins FENSTER blicken lassen und schon garnicht dahinter. Politische Erfahrung beruht nicht auf oft nicht zweifelsfreien Entscheidungen, sondern gerade auf einer offenen und ehrlichen Sprache, auf einer auch in diesem Sinne offenen Kommunikation und einem Miteinander mit der Bevölkerung, für die sie ja angeblich da sind, zumindest für deren Interessen sie ja gewählt wurden, was sich bekanntlich ändern kann.
juergen mueller:
RICHTIGSTELLUNG! Da erfährt man mal eben, dass der Vorschlag, STARENKÄSTEN an den Ortseingängen von Rübenach zu installieren, garnicht von der Ratsfraktion CDU-SPD kam, sondern von Herrn GERHARDS, Leiter Tiefbauamt Koblenz in der Sitzung des FBA vom 05.07.2016, an der die SPD-Ratsfraktion noch nicht mal teilgenommen hat. Herr Biebricher (CDU) war zwar anwesend, jedoch ohne sich zu äußern. Das zeigt mal wieder, wie wichtig anscheinend die Probeme und Sorgen der Bürger in RÜBENACH genommen werden. Ob das mit den Starenkästen denn auch klappt, davon abgesehen, dass diese an dem steigenden Verkehrsaufkommen nichts ändern werden, steht in den Sternen, einmal in Bezug auf die Kosten (100.000 Euro das Stück) und lt. Herr Gerhards, es muss zusätzlich noch "jemand" eingestellt werden !!! Uppps - Wofür? Zum Leeren? Demzufolge ist das mediengerecht aufgestellte Foto (19.07.2016) zwar ein UNIKAT, aber ansonsten ohne inhaltlichen Wert, genauso wie der dazugehörige Text.
juergen mueller:
Mal der Reihe nach. Verbesserung der Verkehrssituation - Verkehrsberuhigende Maßnahmen - die Politik fordert das schon seit geraumer Zeit? Und das durch Installieren von STARENKÄSTEN? Und die VERWALTUNG schließt sich der Schnapsidee der Rübenacher Ratsmitglieder an? Wie mittlerweile bekannt ist, wurde weder der ORTSBEIRAT noch die BI RÜBENACH hier eingebunden. Warum nicht? Im Nachhinein zu behaupten, der Ortsbeirat werde in die "weiteren Schritte" eingebunden (nicht die BI) ändert nichts an der Tatsache, dass hier wieder einmal im Alleingang etwas vorgeschlagen/beschlossen wurde, was aber nicht die Lösung des Problemes ist. Wie war das, Frau Lipinski-Naumann:"Wir greifen die Sorgen der Bürger im Voraus auf, weil für uns der Mensch im Vordergrund steht -Rückmeldungen, Kommunizieren und nicht im Regen stehen lassen"? Rhetorische Wortspiele - weiter nichts. So setzt man sich nicht für die Bürger ein - so verliert man Wählerstimmen.
Regionale Kompetenzen
 
Lesetipps
GelesenBewertet