BLICK aktuell - Neuste Nachrichten aus Andernach, Pellenz

Andernach / Pellenz

Kreisverwaltung MYK informiert

Unfall mit Wildtieren

Kreis MYK. Wer sich nach einem Wildunfall stillschweigend vom Unfallort entfernt, verhält sich rechtswidrig, weil dieses Verhalten sowohl gegen das Tierschutz- als auch gegen das Landesjagdgesetz verstößt und zudem eine Ordnungswidrigkeit oder Straftat darstellt. Darauf verweist die Untere Jagdbehörde des Landkreises Mayen-Koblenz. mehr...

Benefiz-Veranstaltung des theaters im keller Andernach e.V.

Jugendensemble inszeniert „Zimmer 13“

Andernach. Mit einer Benefiz-Veranstaltung zugunsten des Kinderhospizes Koblenz und der Elterninitiative Krebskranker Kinder Koblenz e.V. bringt das Jugendensemble des tik – theater im keller Andernach e.V. am 3. September das Jugenddrama von Michael Stein erstmals in Andernach auf Bühne. mehr...

Männerchor Plaidt bereichert die Kulturnacht in Andernach

Sakrale Werke unter dem Motto „All Night, All Day“

Andernach. Nachtschwärmer erobern die Innenstadt. Wenn jeder Winkel, jede Straße und jede Gasse der Innenstadt von Kunstschaffenden aller Art beleuchtet, bepinselt, beschallt und bespielt wird, dann ist es wieder soweit: Es ist Kulturnacht in Andernach. Am Samstag, 2. September verwandelt sich die Bäckerjungenstadt ab 18 Uhr in ein pulsierendes Kulturzentrum. mehr...

Politik

Kirmesempfang der Plaidter Christdemokraten

Bundestagsabgeordnete ist Festrednerin

Plaidt. Zu seinem alljährlichen Empfang lädt der CDU-Ortsverband die Plaidter Bevölkerung am Freitag, 8. September, ab 19.30 Uhr in das Gasthaus „Zur Krone“ ein. „Auch in diesem Jahr ist es uns gelungen, Spitzenpolitik nach Plaidt zu holen“ freut sich Gerald Arleth, Pressebeauftragter des CDU-Ortsvereins. „Insbesondere im Hinblick auf die anstehende Bundestagswahl bietet sich an diesem Abend allen... mehr...

CDU Nickenich informiert sich über den Umbau der Grundschule und den Neubau des Kindergartens

Die soziale Infrastruktur im Blick

Nickenich. Mitglieder der CDU-Fraktion und des CDU-Vorstandes trafen sich an der Grundschule Nickenich, um sich über den Fortgang der Renovierungsarbeiten und des neuen Kindergartens zu informieren. mehr...

CDU dankt „Förderverein St. Michaelskapelle Andernach“

Michaelskapelle hat eine Zukunft

Andernach. Die aus dem Jahr 1220 stammende ehemalige Friedhofskapelle St. Michael in Andernach hat wieder eine Zukunft. Vor einiger Zeit wurde mit den notwendigen Sanierungsarbeiten begonnen. Zunächst wird das Dach neu mit Schiefer eingedeckt und die bis dahin bröckelnde Fassade des spätromanischen Tuffsteinquaderbaus gesichert. mehr...

Frauen-Union Mayen-Koblenz bot Gespräch mit Mechthild Heil

Wacholderheide und Politik passten zusammen

Kreis Mayen-Kobelnz. Das nicht gerade zum Wandern einladende Wetter hielt über 30 Frauen auf Einladung der CDU Frauen Union Mayen-Koblenz nicht davon ab, zusammen mit der Bundestagsabgeordneten und Wahlkreiskandidatin bei der anstehenden Bundestagswahl Mechthild Heil aus Andernach die Wacholderheide bei Langscheid zu erkunden. Unter der sachkundigen Leitung von Margit Becker, Mitglied der Wachholderwacht Osteifel, nahmen die Frauen den rund einstündigen Rundweg in Angriff. mehr...

Lokalsport

SG 99 Andernach II

Einzug in die zweite Kreispokalrunde

Andernach. Heftige Regenfälle am Freitagnachmittag gefährdeten die Spielansetzung bis zur letzten Minute. Dabei war man bereits vom Rasenplatz auf den benachbarten Hartplatz gewechselt. Erste Möglichkeit für den B-Klassenneuling - und sofort lag der klare Favorit hinten. In der vierten Spielminute gelangte das Leder nach einem Freistoß zu Kevin Delleske, der sich aus kurzer Entfernung die Chance zum Treffer nicht entgehen ließ. Keineswegs geschockt kam die Antwort der Bäckerjungen prompt. mehr...

DJK-Tennis Andernach

Mixed-Meisterschaft

Andernach. Am vergangenen Samstag startete die DJK Andernach Abteilung Tennis in ihr Sommersaisonabschluss-Mixed-Turnier. In diesem Jahr hatten sich sogar zehn Mixed-Paarungen angemeldet, die aus jeweils einer Dame und einem Herrn bestanden. Die Teams lieferten sich bei gutem Wetter in zwei fünfer Gruppen spannende und unterhaltsame Matches. Im Anschluss wurden gruppenübergreifend die endgültigen Platzierungen ausgespielt. mehr...

DJK Kruft/Kretz

Neue Zeiten am Krufter Bahnhof

Kruft. Unter veränderten Rahmenbedingungen geht die erste Mannschaft der DJK Kruft/Kretz in die neue Fußballsaison 2017/2018. Dabei hat sich an der Zusammensetzung des Kaders nur wenig verändert. mehr...

HSV Rhein-Nette - Damenmannschaft

Vorbereitung auf die Saison

Andernach. In der Vorbereitung auf die Saison 2017/2018 wurde auch in diesem Jahr wie gewohnt mit einem gemeinsamen Treffen, bei welchem der Terminplan bis zum Saisonstart vorgestellt wurde, gestartet. Anders als in den Jahren zuvor, startet die HSV mit einem großen Kader in die Saison, da der TV Kruft keine Seniorenmannschaft mehr gemeldet hat und sich ein Großteil der Krufter Damen Rhein-Nette angeschlossen... mehr...

Wirtschaft

Gebrüder Dühr GmbH begrüßte vier neue Azubis

Neue Ausbildung hat begonnen

Bad Breisig. Die Fa. Gebrüder Dühr GmbH aus Bad Breisig konnte Anfang August dieses Jahres gleich vier junge Auszubildende herzlich willkommen heißen, die den Handwerksberuf des Maurers erlernen wollen. mehr...

Fachmesse für Ausbildung und Studium

Den Übergang ins Berufs- leben leichter gestalten

Koblenz. Welche Perspektiven bieten sich nach dem Schulabschluss? Wie können sich junge Menschen auf ihren Berufseinstieg vorbereiten? Antworten auf diese und weitere Fragen gibt die zweite vocatium Region Koblenz am 14. und 15. September in der Rhein-Mosel-Halle Koblenz. Von 8.30 bis 14.45 Uhr stehen 41 Unternehmen, Institutionen, (Berufs-)Fachschulen und Hochschulen für Beratungsgespräche im Hinblick auf die beruflichen Zukunft zur Verfügung. mehr...

- Anzeige -Neueröffnung „anna & eva – handmade sweets“

Jedes Törtchen ist ein mit Liebe und Sorgfalt hergestelltes Kunstwerk

Andernach. Es war bereits der jahrelange Wunsch von Anna und Eva Stephany, ein Café zu eröffnen und selbsthergestelltem Kuchen zu verkaufen. Die Schwestern bekamen die Leidenschaft zu backen bereits mit in die Wiege gelegt, so besaß der Urgroßvater bereits eine Konditorei in Andernach. Zur Verwirklichung ihres Traumes galt es viele Hürden zu überwinden. mehr...

Vorstandsmitglied begann vor 25 Jahren seine Laufbahn bei der Kreissparkasse Mayen

Christoph Weitzel feiert Dienstjubiläum

Mayen. Sparkassenvorstand Christoph Weitzel durfte sich kürzlich über sein 25-jähriges Dienstjubiläum bei der Kreissparkasse Mayen freuen. Aus diesem Anlass hatte sein Vorstandskollege Karl-Josef Esch sämtliche Führungskräfte des Hauses zu einer internen Feierstunde nach Mayen geladen. Personalrat, Filial- und Abteilungsleiter sowie Landrat Dr. Alexander Saftig als Vorsitzender des Verwaltungsrates gratulierten dem Jubilar zu seinem runden Jubiläum. mehr...

Termine

Vorfreude auf das große Fest

Kirmes in Saffig

Saffig. Am ersten Wochenende im September wird in Saffig Kirmes gefeiert. Ausrichter ist traditionell der Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr. mehr...

TV Jahn Plaidt mit neuem Kurs

Fit mit Gesundheitssport 50+

Plaidt. Der TV Jahn Plaidt hat einen Kurs Gesundheitssport 50+ für Männer und Frauen gestartet. Ein Einstieg ist jederzeit möglich. Es handelt sich um ein präventives Kursprogramm im Bereich Bewegungs- und Gesundheitsförderung. Trainiert wird montags von 9.15 bis 10.15 Uhr im Nettesaal in der Noldensmühle/Mühlenstraße, Plaidt. Die Kursleitung hat Gabriele Graf. Für Mitglieder ist die Teilnahme kostenlos; Nichtmitglieder können gegen eine Gebühr teilnehmen. mehr...

Renault-Freunde-Mayen-Koblenz e.V. feiern

Vereinsjubiläum

Kruft. Die „Renault-Freunde-Mayen-Koblenz e.V.“ feiern in diesem Jahr ihr zehnjähriges Jubiläum. Aus diesem Anlass veranstaltet der Verein am 27. August ab 10 Uhr das fünfte große Treffen unter dem Motto „Gierisch Französisch“ in 54550 Daun-Pützborn, Hamsterweg 12a auf dem Gelände Fahrzeugaufbereitung Daun. Der Verein hofft auf viele schöne Renaults, egal ob getunt oder normal, sportlich oder Oldtimer. mehr...

gesucht & gefunden
Kommentare
juergen mueller:
Auch die RÜBENACHER GEMARKUNG stellt ein NAHERHOLUNGSGEBIET für die Bürgerinnen und Bürger dar - und NICHT nur für die RÜBENACHER. Schon gewusst SPD-Fraktion, dass z.B. der JAKOBSWEG durch die Gemarkung führt und Rübenach eine Wanderkarte mit eingezeichneten Wanderwegen besitzt? Und WER setzt sich dafür ein, dass es bei diesem Nacherholungsgebiet bleibt? Sie bestimmt nicht, Frau Lipinski-Naumann, Sie stimmen eher für eine Erweiterung des GVZ u. nehmen mit Ihren Polit-Kollegen wissentlich eine weitere Beeinträchtigung/Zerstörung von Umwelt u. Natur in Kauf. Wie wäre es einmal mit einem Spaziergang durch die RÜBENACHER GEMARKUNG. Dann werden Sie feststellen (oder auch nicht), dass Sie sich in einem Totgebiet befinden ohne ehemals vorhandene Wildblumen u. Wildtierarten, ohne Vogelgezwitscher etc. - die Folgen einer komplett verfehlten Umweltpolitik. Was die Stadtpolitik bereits im "Kleinen" versaut hat, soll weiteren Bestand haben? UMWELT u. NATUR finden nicht nur im eigenen Garten statt
Uwe Klasen:
Die Mondlandung war auch deshalb möglich weil viele Menschen sich innovativ einbrachten und Lösungen anstrebten. Wenn es aktuell nicht möglich ist den Untergrund entsprechend zu verfestigen dann müssen halt Einschränkungen bei den Kraftfahrzeugen vorgenommen werden! Eine Beschränkung für Kfz mit maximal 7,5 oder auch nur 3,5 t zulässiges Gesamtgewicht wäre eine solche Maßnahme, entsprechend dimensionierte Kfz unterschiedlichster Art gibt es dafür genügend, so dass eine Belieferung mit Gütern oder Entsorgung von Abfällen durchaus möglich wäre.
juergen mueller:
Warum wurde nicht bereits VOR der Bauphase daran gedacht, dass SAND als Untergrund den Anforderungen eines LKW-Anlieferung- sowie z.B. Müllwagen-Verkehrs (26 Tonnen) nicht standhält? Warum ist der SPD-Altstadt-Mitte bei ihren Begehungen (auch der Kornpfortstrasse während der wochenlangen Bauphase) dieser Makel, dessen Beseitigung nun wiederholt Steuergelder kosten soll, nicht aufgefallen? Eine Schuldzuweisung alleine zu Lasten der Verwaltung oder der ausführenden Baubehörde erscheint mir hier als zu einfach gedacht.
juergen mueller:
Die Aussage der Verwaltung u. die (zu)späte Feststellung der SPD-Altstadt-Mitte, die Pflasterung der Kornpfortstrasse vertrage den LKW-Verkehr nicht, spricht Bände. Hat die Verwaltung etwa geglaubt, die Warenanlieferung erfolgt mit der Sackkarre? Was ist mit der wöchentlichen Leerung der Mülltonnen mit einem 26-Tonner? Wenn der SPD-OV-Mitte schon anprangert - FRAGE: "Warum ist hier nicht schon während der monatelangen Bauphase aufgefallen, dass SAND NICHT als LKW-tragfähiger-Untergrund geeignet ist, was jedes Kind bereits weiß? Wozu dann die wöchentliche Begehung der Altstadt(straßen),wenn so etwas nicht auffällt? Die Kornpfortstrasse ist in ihrer GESAMTHEIT NICHT gelungen, wenn neben einer ansehnlichen Oberfläche ein tragbarer Untergrund für die normalen Dinge des Lebens fehlt, Dinge, die es nun einmal mit zu berücksichtigen gilt, wenn man solche Bauvorhaben durchführt. Der Verwaltung die Schuld zuzuschieben an etwas was man mit verbockt hat ist zu einfach aber eben Politik
Thomas Schäfer :
Schade, dass der Verlag diese und andere als Leserbriefe eingesandten Lesermeinungen der gedruckten Ausgabe vorenthalten hat ??
Jürgen Scholten:
Was ich noch vergessen habe !!! Traurig das ein Personalratsvorsitzender solche Kommentare ab gibt !!! Das zeugt von einer großen Voreingenommenheit !!!
Jürgen Scholten :
Sorry dürfte ich mal wissen welche Parteibücher die Herrn haben die diese Kommentare ab geben ??? Unter der Gürtellinie !!!!
Regionale Kompetenzen

 
Service
Lesetipps
GelesenBewertet