Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK

BLICK aktuell - Neuste Nachrichten aus Andernach, Pellenz

Andernach / Pellenz

Lehrkraft der Kreismusikschule Mayen-Koblenz präsentierte ihr Buch

Stimmgeschichten

Kreis Mayen-Koblenz. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde gratulierten Verbandsbürgermeister Klaus Bell und Musikschulleiterin Dr. Monika Burzik der Lehrkraft Kirsten Maxeiner zu Veröffentlichung ihres Buches „Stimmgeschichten – Kreative Stimmbildung für Kinder ab vier Jahren“. Im Mittelpunkt der zwölf Stimmgeschichten steht jeweils ein Lied, das durch Stimmübungen, Bewegung und Tanz, Instrumentalspiel und Malen auf vielfältige Weise erlernt und gefestigt wird. mehr...

Jahreshauptversammlung des Waldbauvereins Mayen-Koblenz e.V.

Starker Partner und Sprachrohr für die Waldbesitzer

Langenfeld. Über 60 Waldbauern trafen sich in der Gemeindehalle in Langenfeld um sich zu informieren und Erfahrungen aus zu tauschen. Der 1. Vorsitzende Walter Kuhl eröffnete die Versammlung, begrüßte alle Anwesenden, darunter zahlreiche Waldbauern, Revierbeamte, Bürgermeister, Politiker und den Hausfrauenverein, der die Bewirtung übernahm. Nach der Totenehrung und der Ansprache des Ortsbürgermeisters... mehr...

Caritasverband Koblenz hatte zur Flüchtlingstagung mit Andrea Nahles eingeladen

Gemeinsam Hürden überwinden

Koblenz. Die „Integration von Flüchtlingen in den Arbeitsmarkt“ stand im Mittelpunkt einer Tagung zu der der Koblenzer Caritasverband gemeinsam mit seinen Verbundpartnern im FAiR-Projekt - Flüchtlinge und Asylsuchende integriert in der Region - in die Räume der Handwerkskammer Koblenz eingeladen hatte, nicht der einzige Hinweis auf einen Leitgedanken der Veranstaltung: Es ist keine leichte Aufgabe, der die Verantwortlichen sich stellen müssen – und sie werden sie nur gemeinsam bewältigen können. mehr...

„Ochtendunger Vortragsreihe“

Dürfen wir uns töten oder töten lassen

Ochtendung. Dürfen wir uns töten oder töten lassen? Die Antworten auf diese Fragen fallen in unserer Gesellschaft verschieden aus: Der kath. Theologe Hans Küng sagt eindeutig: Ja, wir Christen dürfen das. Die Bischöfe sagen ebenso eindeutig: Nein! mehr...

Politik

CDU-Politiker beim Ortstermin an der B 256 in Plaidt:

Mechthild Heil fragt nach Ausbauplänen

Plaidt. „Seit langem herrscht Einigkeit darüber, dass der Ist-Stand der Bundesstraße 256 bei Plaidt den aktuellen und künftig weiter steigenden Verkehrsbelastungen nicht mehr gewachsen ist“, so Mechthild Heil (CDU). Von diesem Umstand überzeugte sich die Bundestagsabgeordnete nun gemeinsam mit der CDU-Landtagsabgeordneten Hedi Thelen und dem Bürgermeister der Verbandsgemeinde Pellenz, Klaus Bell, erneut bei einem Ortstermin an der Ampelkreuzung der B 256 Höhe Ortsdurchfahrt Plaidt. mehr...

Berufliche Integration und Ausbildung von Geflüchteten

IHK Koblenz zieht gemeinsam mit Partnern Bilanz

Koblenz. Wie steht es um die berufliche Integration von Flüchtlingen im nördlichen Rheinland-Pfalz? Diese Frage haben Vertreter der Industrie- und Handelskammer (IHK) Koblenz bei einer Podiumsdiskussion am Montagabend gemeinsam mit Akteuren aus Politik und Wirtschaft, Vertretern der Arbeitsagenturen sowie Geflüchteten erörtert. Die Teilnehmer zogen insgesamt eine positive Bilanz – waren sich jedoch... mehr...

SPD Kruft an der „Alten Chaussee“

Bauarbeiten besichtigt

Kruft. Seit einigen Wochen tut sich etwas an der infrastrukturellen Ader der Ortsgemeinde Kruft. Die alte Bundesstraße 256 wird im Zuge eines kleinen „Mammutprojekts“ umgebaut. Gemeinsam mit dem örtlichen SPD-Landtagsabgeordneten Marc Ruland besichtigte der Ortverein nun persönlich diese Bauarbeiten. Wie man bereits erkennen kann, wird der Gehsteig deutlich verbreitert und mit weiteren Parkflächen ausgestaltet. mehr...

CDU Andernach

Sprechstunde mit Mechthild Heil

Andernach. Die nächste Sprechstunde der CDU Andernach ist am Samstag, 25. März, von 10 bis 12 Uhr in der CDU-Geschäftsstelle, Bahnhofstraße 31. Als Ansprechpartnerin steht Mechthild Heil, Bundestagsabgeordnete der CDU im hiesigen Wahlkreis und Vorsitzende des CDU-Stadtverbands, allen Bürgerinnen und Bürgern zum Gespräch zur Verfügung. Weitere Informationen im Internet unter www.mechthild-heil.de sowie auf der Homepage des CDU-Stadtverbands Andernach, www.cdu-andernach.de Pressemitteilung des mehr...

Lokalsport

„Bauen, Wohnen, Energietage“ zum fünften Mal in Andernach

Geballtes Informationspotenzial auf über 1000 Quadratmetern

Andernach. „Dort, wo Energie in Andernach draufsteht, soll Stadtwerke drin sein“, erklärte Lars Hörnig, kaufmännischer Geschäftsführer der Stadtwerke Andernach GmbH, während der Eröffnung der fünften Andernacher Messe „Bauen, Wohnen, Energietage“ am vergangenen Wochenende die partnerschaftliche Mitwirkung des städtischen Versorgungsunternehmens bei der Konzeption und Ausführung dieser Messe „rund ums Haus“. mehr...

Frauenfußball Rheinlandliga

Um zu gewinnen, muss man Tore machen

Kruft. In der Frauenfußball-Rheinlandliga bezog der TV Kruft gegen den Lokalrivalen FV Rübenach eine 0:4 (0:3)-Heimniederlage. Das Wagner-Team fand gut in die Partie, setzte sich in der gegnerischen Hälfte fest, ohne aber Torgefahr zu entwickeln. Mitten in die Krufter Drangperiode markierten die Gäste durch Laura Attig (16.) die glückliche 1:0-Führung. Ein Treffer, der den Rübenacher Gästen Auftrieb gab. mehr...

Fußball-Kreisliga B Mayen

Gästekeeper Lauxen stand im Mittelpunkt

Plaidt. Dem neuen FC-Trainer Jens Röttgen bleibt trotz einer erheblichen Leistungssteigerung seiner Mannschaft ein erstes Erfolgserlebnis versagt. Die 1:2 (1:2)-Heimniederlage der FC-Reserve am 19. Spieltag der Fußball-Kreisliga B Mayen gegen den Tabellenfünften SG Maifeld war unnötig. Die favorisierten Gäste konnten nur in der ersten Halbzeit überzeugen und führten zur Pause durch Kevin Kasperski... mehr...

Fußball-Bezirksliga Mitte

Zweiter Sieg der Esch-Elf in Folge

Plaidt. In der Fußball-Bezirksliga Mitte kam der FC Plaidt zu einem 3:1 (0:0)-Heimerfolg über die SG Argenthal/Liebshausen/Mörschbach. Der zweite Dreier in Folge war hochverdient, erfolgte aber gegen eine äußerst schwache Gästeelf. Dass in der ersten Hälfte die „Null“ hielt, verdankten die Hunsrücker einer mangelnden Chancenverwertung der Platzherren und einem starken SG-Keeper Tobias Klein. Der Argenthaler Maurice Volkweis (5.) besaß die erste gute Chance im Spiel der Gäste. mehr...

Wirtschaft

AnzeigeStadtwerke Andernach kümmern sich um Elektromobilität

Mit voller Fahrt in die Zukunft

Andernach. Fahrzeuge mit Elektroantrieb zu betreiben, können für unterschiedliche Nutzer eine attraktive Mobilitätsalternative darstellen. Dabei zielen Fahrräder mit elektrischer Unterstützung, so genannte „Pedelecs“, in erster Linie auf Kurzstreckeneinsätze oder auf Freizeiteinsätze ab. Während Autos sowohl als so genannte „Hybridautos“, oder rein elektrisch angetriebene Autos in vielen Fällen bereits heute Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor ersetzen oder zumindest ergänzen können. mehr...

-Anzeige-Neueröffnung von „Kwartier 28“ im Gewerbepark Mülheim-Kärlich

„Anders leben & wohnen“

Mülheim-Kärlich. Der Gewerbepark Mülheim-Kärlich, der als das größte Fachmarktzentrum Deutschlands gilt, zieht tagtäglich Menschen aus Nah und Fern an. Doch ein Gast der Neueröffnung von „Kwartier 28“ hatte zweifelsfrei den weitesten Anfahrtsweg: der Schweizer Designer Jean-Claude Gertschen. Am zurückliegenden Samstag stand der Ehrengast den ersten Besuchern der neuen Ausstellungs- und Verkaufsräume für Fragen zur Verfügung. mehr...

-Anzeige-

Thalia führt Buchen Bücherwelten in Andernach weiter

Andernach. Buchhändler Peter Buchen legt seine Buchhandlung in neue Hände. Ab Juni wird Thalia den Traditionsbetrieb in der Bahnhofstraße weiterführen. Peter Buchen wird weiterhin die Leitung innehaben und den Kunden beratend zur Seite stehen. mehr...

-AnzeigeAusbildungsbetrieb Löhr Automobile Andernach

Thorsten Baum erhält Ehrenurkunde der Kfz-Innung

Andernach. Thorsten Baum erhielt die Ehrenurkunde für die beste Leistung als Kfz-Mechatroniker der Kreishandwerkerschaft Mittelrhein mit der Gesamtnote „Gut“ in einer Gesellenabschlussprüfung. Mitverantwortlich für diese guten Leistungen sind unter anderem der Geschäftsführer Ralf Schwammkrug, Werkstattleiter Frank Michel und Serviceleiter Stefan Kloth, die jungen Menschen die Möglichkeit geben, sich... mehr...

Termine

Seniorentreff Saffig

Fahrt zum Kloster Maria Engelport

Saffig. Das nächste Treffen der Saffiger Senioren findet am Donnerstag, 30. März statt. Wir fahren mit dem Bus mal wieder an die Mosel und besuchen in der Nähe von Treis-Karden das Kloster Maria Engelport. Dort wird auch der Kaffeeklatsch abgehalten. Auf Wunsch kann auch eine kurze Führung durch die Einrichtung stattfinden. Voraussetzung dafür ist allerdings, dass der klösterliche Ablauf (Gebetsstunde) davon nicht berührt wird. mehr...

Deutsch-französischer Freundeskreises

Boulen und Stammtisch

Plaidt. Der Freundeskreis Plaidt-Morangis e.V. lädt für Sonntag, 26. März um 14.30 Uhr, zum Boulen hinter der Hummerich-Halle ein. Gäste sind willkommen. Bei schlechtem Wetter kann in der „Krone“ gespielt werden. Danach findet der Stammtisch dort statt. mehr...

Ortsgemeinde Kruft

Umwelttag

Kruft. In der Gemeinde Kruft findet am Samstag, 1. April wieder ein Umwelttag statt. Die Gemeindeverwaltung hatte alle Vereine und Organisationsvorstände eingeladen. Wir wollen in mehreren Gruppen verschiedene Gemarkungsbereiche vom Unrat befreien. Wir treffen uns um 9 Uhr am Bauhof. Dort werden wir die Gruppen einteilen. Die Aktion wird spätestens um 12 Uhr beendet sein. Mit Würstchen und Getränken findet der Abschluss auf dem Bauhof statt. mehr...

Ortsgemeinde Kruft

Seniorenwanderung

Kruft. Im Rahmen der Seniorenwanderung der Ortsgemeinde Kruft ist Plaidt das Ziel im März. mehr...

gesucht & gefunden
Kommentare

1. Juden-Deportation vor 75 Jahren

Udo Klein:
Ich teile diese Meinung nicht. Ich persönlich ,Jahrgang 1954 , trage nicht eine direkte Verantwortung der Verbrechen der Nazi Gewaltherrschaft aber ich trage eine Verantwortung dafür, dass so etwas sich niemals wiederholt. Und es ist unsere Verantwortung immer wieder an diese Verbrechen zu erinnern und zu mahnen.
Counsel :
Es waren schlimme Zeiten. Aber: Die Allermeisten, und zumal die vielen Bürger mit Migrationshintergrund, angeblich 25 %, haben das Dritte Reich nicht erlebt. Es leben nur noch wenige Opfer, die als Kinder ins KZ kamen, und praktisch keine Täter mehr. Die Personen, die überhaupt noch eine Erinnerung haben können, über 80 Jahre alt. Und wenn Sie theoretisch an den Verbrechen beteiligt sein könnten, sind sie höchstens Jahrgang 1929 (bei Kriegsende 16Jahre alt) und heute 87 und älter. Da könnte man sich auch an die Verbrechen im 30jährigen Krieg "erinnern". Heutige Deutsche haben mit dem Holocaust so wenig zu tun wie mit der Ausrottung der Indianer oder den laut Altem Testament göttlich angeordneten Völkermorden an den Amalekitern, (Amoriter), Hethitern, Perissitern, Jebusitern und Hiwwitern. Heute wohnt der Tod vor allem im Nahen Osten.
 
Regionale Kompetenzen

 
Service
Lesetipps
GelesenBewertet