Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK

BLICK aktuell - Neuste Nachrichten aus Andernach, Pellenz

Andernach / Pellenz

Achter Spendennachmittag für krebskranke Kinder und Jugendliche in Kell

Christstollen und Glühwein an Silvester

Kell. Zum achten Mal veranstaltet die Nachbarschaft des Rheinecker Gartens in Kell den schon traditionellen Silvesternachmittag mit Glühwein und Christstollen. Von 13.30 bis 18 Uhr versammeln sich am 31. Dezember Jahr für Jahr über 100 Keller Bürger und auswärtige Gäste zu diesem Ereignis. Die Veranstalter können stolz auf ihre sinnvolle Spendenaktion sein: der Förderkreis Bonn e.V. für krebskranke Kinder und Jugendliche konnte sich im vergangenen Jahr über fast 1800 Euro freuen. mehr...

Eifelverein Ortsgruppe Andernach

Rundwanderung auf dem Schiefer - Wanderweg

Andernach. Der Eifelverein Ortsgruppe Andernach lud seine Mitglieder sowie Gäste zu einer herrlichen Rundwanderung auf dem Schiefer Wanderweg bei Kehrig in der Eifel ein. Die beiden Wanderführerrinnen Maria Zimmermann und Regina Schiff konnten hierzu 48 Wanderfreunde für die zehn Kilometer lange Wanderroute begrüßen. Los ging es um 13 Uhr mit dem Bus ab dem Wasserturm in Andernach in Richtung Kehrig. mehr...

Verkehr auf der A 61 staut sich

Auflieger wirft Lkw aus der Bahn

Sozusagen seinen Auflieger neben sich stehen hat derzeit ein LKW auf der A 61 Fahrtrichtung Niederzissen im Bereich der Auffahrt von der Brohltal-Raststätte. Wie es zu diesem kuriosen Unfall gekommen ist, steht noch nicht fest. Der Lkw-Auflieger muss nun geborgen werden. Der Verkehr staut sich auf mehrere Kilometer. mehr...

Erstes Treffen der Initiative „Waldorfschule Eifel“

Neue Waldorfschule soll gegründet werden

Mayen. 14 Interessierte folgten der Einladung von Lina und Matthias Meiling zum ersten Treffen der Initiative „Waldorfschule Eifel“. „Es fehlt eine Waldorfschule in der Region“, erklärte Matthias Meiling zu Beginn. Aus dieser Feststellung erwuchs der Gedanke eine Waldorfschule selbst zu gründen. Der Fahrplan der Initiative sieht vor, in weniger als drei Jahren eine Waldorfschule im Raum Mayen-Mendig aufzubauen. mehr...

Politik

Tragödie in Macken

14-jähriger stirbt bei Traktor-Unfall

Wie bereits eben gemeldet, kam es heute Nachmittag zu einem schweren Unfall in Macken im Kreis Mayen-Koblenz. Nach bisherigen Erkenntnissen kam ein 14-jähriger Jugendlicher im Zusammenhang mit der Benutzung eines Traktors auf dem elterlichen, landwirtschaftlich geprägten Grundstück, zu Tode. Den genauen Geschehensablauf konnte die Polizei noch nicht abschließend rekonstruieren. Die Kriminalpolizei Koblenz hat die Ermittlungen aufgenommen. mehr...

Absichtserklärung unterzeichnet

„Das Mittelrheintal muss leiser werden“

Region. Die Bundesländer Rheinland-Pfalz und Hessen, die Deutsche Bahn AG sowie das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) haben in der Sitzung des Beirats „Leiseres Mittelrheintal“ eine Absichtserklärung unterzeichnet über die Finanzierung weiterer Schritte zur Lärmminderung im Mittelrheintal. Es geht um Investitionen von insgesamt knapp 63 Millionen Euro. mehr...

CDU Bundesparteitag in Essen

Mechthild Heil erstmals in den Vorstand gewählt

Essen. Beim 29. Bundesparteitag der CDU Deutschlands in Essen haben die Delegierten den Bundesvorstand der CDU neu gewählt. Dabei wurde auch die CDU-Bundestagsabgeordnete aus dem Wahlkreis 199 Ahrweiler/Mayen, Mechthild Heil, mit einem überzeugenden Votum erstmals als Beisitzerin in den Bundesvorstand ihrer Partei gewählt. Heil, die in den vergangenen Jahren als Beauftragte für Verbraucherschutz der... mehr...

Frauen Union besucht St. Nikolaus-Stiftshospital

Die „Familie“ im Fokus

Andernach. Bei dem Besuch der Frauen Union Andernach im St. Nikolaus-Stiftshospital stand das Thema „Familie“ im Mittelpunkt. Die Frauen Union besichtigte daher folgerichtig die modernen Kreißsäle des Krankenhauses und informierte sich über das breite Angebot des Stiftshospitals für werdende und frisch gebackene Eltern. Auch den liebevoll umgestalteten und modernisierten Frühstücksraum der Station Gynäkologie und Geburtshilfe besichtigte die Frauen Union. mehr...

Lokalsport

Die Alten Herren der SG 99 Andernach

„Es ist noch lange nicht Schluss!“

Andernach. Die „Alte Herren“- Mannschaft in Andernach hat eine lange und erfolgreiche Tradition. Im Jahre 2008 konnten sie zuletzt durch ein 2:0 im Finale gegen Oberwinter den Rheinlandpokal gewinnen. Damals noch vor 300 Zuschauern an der Andernacher „Anfield Road“, dem Hartplatz an der Koblenzer Straße. Seitdem spielten die Kombinierten aus den früheren Vereinen DJK, der Sportvereinigung und dem BSV Andernach auf zahlreichen Turnieren. mehr...

TV Jahn Plaidt bietet Kurs an

Wirbelsäulengymnastik

Plaidt. Ab 26. Januar 2017 bietet der TV Jahn Plaidt einen neuen 10er-Kurs „Wirbelsäulengymnastik“ an. Der Kurs findet jeden Donnerstag von 19.15 bis 20.15 Uhr im Raum 5 in der Alten Schule in Plaidt statt. Für Mitglieder des TV Jahn Plaidt ist die Teilnahme kostenfrei. Mitzubringen sind Turnschuhe, ein Handtuch und Getränke. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. mehr...

Der Fußballverband Rheinland informiert

Jetzt anmelden für offenes Futsal-Turnier

Koblenz. Ein tolles Angebot für alle Spieler, die Lust auf technisch starken Hallenfußball und auf spannende, temporeiche Spiele mit vielen Toren haben: Der Fußballverband Rheinland richtet am 15. Januar 2017 in Koblenz-Lay ein offenes Futsal-Turnier aus. Mannschaften und Spieler, die Interesse daran haben, können sich gern beim Fußballverband Rheinland melden; drei Teams haben bereits zugesagt. Die Mannschaften können, müssen aber nicht neu zusammengestellt werden. mehr...

C-Jugend JSG Nickenich-Eich-Kell präsentiert sich in neuen Outfits

Für jedes Wetter gewappnet

Eich. Die neu aufgestellte C-Jugend der JSG Nickenich-Eich-Kell, mit einem Kader von 17 Spielern, unter der Betreuung von Trainer Dominik Burggraf und Thomas Heuser, präsentiert sich in neuen Outfits. Dank einer Spende der KSK Mayen und mit Unterstützung der Firma Pro Trend konnten neue Allwetterjacken angeschafft werden. Christoph Weitzel, Vorstandsmitglied der KSK Mayen, überreichte die neuen Jacken. mehr...

Wirtschaft

Kreissparkasse Mayen

Mit Herzblut für ihre Kunden in der Region da

Mayen. Bereits zu Beginn des Jahres konnte die Kreissparkasse Mayen mit der erneuten Nominierung im Wettbewerb „Großer Preis des Mittelstandes“ eine Auszeichnung erster Güte erfahren, nachdem sie bereits 2012 als Bank des Jahres zu den Preisträgern gehörte. Der von der Oskar-Patzelt-Stiftung seit 1994 verliehene Preis gehört zu den wichtigsten und begehrtesten Wirtschaftsauszeichnungen Deutschlands. mehr...

- Anzeige -Oskar-Patzelt-Stiftung zeichnet monte mare erneut aus

Zum „Premier-Finalist auf Bundesebene“ ernannt

Region. Einmal jährlich verleiht die renommierte Oskar-Patzelt-Stiftung den „Großen Preis des Mittelstandes“. Für dieses gesellschaftliche Engagement erhielt die Stiftung im Jahr 2008, vertreten durch Stiftungsgründer und Vorstand Dr. Helfried Schmidt, sogar den Bundesverdienstorden. Die Oskar-Patzelt-Stiftung steht für das gemeinsame Wirken für starke mittelständische Wirtschaftsstrukturen. Dabei werden herausragende mittelständische Unternehmen ausgezeichnet. mehr...

Bäckerinnung Rhein-Mosel-Eifel auf dem Koblenzer Weihnachtsmarkt

Geschmackvolle Weihnachtsgeschenke getestet

Koblenz. Einmal mehr erfreute der traditionelle Stollentest auf dem Koblenzer Weihnachtsmarkt die Gemüter. Für die Veranstalter IQ Back und die Bäckerinnung Rhein-Mosel-Eifel besonders schön zu sehen: Schon gleich nach der Eröffnung der kleinen Bühne an der Liebfrauenkirche kamen erste Menschentrauben, um die dargebotenen Leckereien zu probieren, die Bäckermeister zu befragen und dem Experten Karl-Ernst Schmalz bei der kritischen Verkostung über die Schulter zu schauen. mehr...

- Anzeige -Zusatzangebot der Stadtwerke Andernach

Beraternachmittag in der KSK-Filiale Miesenheim

Andernach-Miesenheim. Im Rahmen der bereits bestehenden Vertriebskooperation mit der Kreissparkasse Mayen bieten die Stadtwerke ab sofort an jedem zweiten Donnerstag im Monat von 15 bis 18 Uhr in der Miesenheimer KSK-Filiale, Jahnstraße 13, einen Beraternachmittag an. Somit ist eine persönliche Beratung in Sachen Strom- und Erdgasprodukte, aber auch für alle anderen Stadtwerke-Geschäftsbereiche möglich. mehr...

Termine

Bauernverein Kruft lädt ein

Bauernball in Kruft

Kruft. Am 14. Januar ist es wieder einmal so weit, der traditionelle Bauernball findet um 20 Uhr in der Vulkanhalle in Kruft statt. Für musikalische Unterhaltung sorgt Paula Andress & Showband. Ein Höhepunkt des Abends ist die große Verlosung mit vielen wertvollen Sachpreisen. Für das leibliche Wohl ist gesorgt. mehr...

Für Senioren in Nickenich

Mittagstisch

Nickenich. Der nächste Mittagstisch für Senioren findet am Mittwoch, 21. Dezember um 12 Uhr im Pfarrsaal statt. Das Menü besteht aus Rinderschmorbraten, Apfelrotkohl und Petersilienkartoffeln. Auch auswärtige Nickenicher sind herzlich willkommen. Als Geschenkidee werden Gutscheine für ein Mittagessen angeboten. Bitte bei der Anmeldung angeben, wer den kostenlosen Fahrdienst in Anspruch nehmen möchte. mehr...

Nachbarschaft Pfaut

Jahreshaupt- versammlung

Plaidt. Die Jahreshauptversammlung der Nachbarschaft Pfaut für das Jahr 2016 findet am Sonntag, 8. Januar im AWO-Raum in der alten Schule statt. Beginn ist um 15 Uhr. Am gleichen Tag ist morgens um 9.30 Uhr die Jahresmesse für die Lebenden und Verstorbenen der Nachbarschaft Pfaut. Der Vorstand bittet um zahlreiches Erscheinen. mehr...

Musikschule Mayen-Koblenz

Geschäftsstelle macht Ferien

Andernach/Kreis Mayen-Koblenz. Die Verwaltung der Kreismusikschule geht in die Weihnachtsferien. Das Büro der KMS in Andernach ist von Mittwoch, 21. Dezember, 12 Uhr, bis einschließlich Montag, 2. Januar, geschlossen. Ab 3. Januar ist die KMS wieder erreichbar. mehr...

Service
Anzeige
Kommentare
Uwe Klasen:
Und schon wieder wird auf andere die eigene, vermeintlich richtige, Einstellung zu irgendwas projiziert ohne das gesamte zu Überblicken. Ich selbst lehne aus persönlichen Gründen Zirkus ab, würde aber niemals anderen diese Einstellung aufzwingen oder deswegen einem Zirkus versuchen seine Grundlagen zu nehmen. Schnell schießt man bei dieser Diskussion übers Ziel hinaus und befindet sich in einem Bereich der Intoleranz. Aus einem falschen ethischen Verständnis heraus wird in diesem Bericht hier den Menschen der Zirkusbetriebe unterschwellig vorgeworfen, das Wohl ihrer Tiere nicht zu beachten. Zumeist ist das Gegenteil der Fall, aber Faktenresistenz ist ein Zeichen unserer Zeit, Hauptsache das eigene Wohlgefühl umgesetzt!
juergen mueller:
Frage:"WARUM wird der Weihnachtscircus, ein Circus generell, überhaupt noch besucht, solange TIERE in die Vorstellung involviert sind?" Demos alleine bringen nichts - aber mit Sicherheit ein bleibender Boykott.
Pierre Oster :
Stolz dürfen diejenigen, die den Frevel am Baumbestand in der Birkenallee zu verantworten haben, wahrlich nicht sein. Sie sollten sich eher schämen, einen solchen Kahlschlag zugelassen zu haben. Hier wurde eine bisher ansehnliche Straße in eine sterile Anliegerstraße verwandelt. Es macht einen fassungslos mit ansehen zu müssen, mit welcher Ignoranz die Natur und die Umwelt behandelt wird. Die Parteien, die so etwas zulassen, sollten sich fragen, ob die Sicherung einiger weniger Wählerstimmen wichtiger ist, als die weitergehenden Interessen der Allgemeinheit am Erhalt eines natürlichen Umfeldes. Man kann nur hoffen, dass mittlerweile auch viele Bürger spüren, dass hier in Swisttal bezüglich der Erhaltung der Natur und Umwelt einiges schief läuft. Es könnte daher nie schaden, einmal die Parteien zu unterstützen, die sich für den Erhalt der Natur einsetzen.
Karl-Heinz Peters:
Die Fällungsentscheidung ist für die Gemeinde Swisttal und die befürwortenden Mitglieder im Umwelt-, Wirtschaftsförderungs- und Energieausschuss von CDU, SPD, FDP und BfS in keinster Weise geeignet, sich in Stolz oder Hochgefühl zu schwellen. Es ist eine Schande, wie heute sinnvolle Entscheidungen der Vergangenheit ohne Not der Baumsäge geopfert werden.
Karl-Heinz Peters:
Es zeigt sich wieder einmal, dass wir uns als Verantwortliche in der ländlich geprägten Flächengemeinde Swisttal noch viel stärker für eine Selbstverpflichtung zur Erhaltung wertvoller Gehölze einsetzen müssen. Es ist nicht zu unterstellen, dass die politischen Kräfte, die zur Zeit noch Schutzmaßnahmen für alten Baumbestand auf Gemeinde- und Privatgrund als überflüssig und sperriges Regelwerk abtun, solche willkürlichen und frevlerischen Aktionen weiter billigen werden. Nicht anklagen, sondern aufklären und Gesprächsbereitschaft zeigen, ist das Gebot der Stunde. Ich appelliere daher an die Kolleginnen und Kollegen der CDU, der SPD, der FDP und der BfS ihren Widerstand gegen eine Schutzregelung für alte Baumgehölze aufzugeben und zusammen mit Bündnis 90/Die Grünen und der Fraktion "Die Swisttaler" schnellstmöglich und ergebnisausgerichtet an einer Resolution zum Schutz erhaltenswerten Baumbestands mitzuarbeiten.
Regionale Kompetenzen
 
Lesetipps
GelesenBewertet