BLICK aktuell - Neuste Nachrichten aus Andernach, Pellenz

Andernach / Pellenz

Waldjugendspiele 2017

Sieger kommen aus Plaidt und Andernach

Andernach. Die Klasse 4c der Grundschule Plaidt und die Klasse 8a des Kurfürst-Salentin-Gymnasiums in Andernach sind die Landessieger der diesjährigen Waldjugendspiele. Damit konnten sich die 18 Grundschülerinnen und -schüler aus Plaidt und die 27 Gymnasiasten aus Andernach in ihrer jeweiligen Klassenstufe gegen insgesamt 944 teilnehmende Schulklassen durchsetzen. Umweltministerin Ulrike Höfgen hat... mehr...

Ehrenamt in Andernach

Kostenlose Hilfen rund um Computer und Co.

Andernach. Bei Problemen mit Computer, Smartphone oder Tablet bietet die Gruppe „Häcker 60plus“ der Ehrenamtsinitiative „Ich bin dabei“ kostenfreie Hilfe zur Selbsthilfe an. Was muss ich bei Online-Banking und Zahlungen via Internet beachten? Wie kann ich meine Fotos speichern und beschriften? Wie mache ich mein Gerät sicherer, schneller und virenfrei? Auch hier stehen die „Häcker 60plus“ allen älteren Mitbürgern mit Rat und Tat zur Seite. mehr...

Freiwillige Feuerwehr Miesenheim lädt ein

Übung, Fahrzeugübergabe und „Löschnacht 112“

Miesenheim. Am 28. Oktober steht Miesenheim ganz im Zeichen der Feuerwehr. Um 15 Uhr findet auf dem Gelände der Packwell Wellpappe (ehemals Hommer Wellpappe) die diesjährige Abschlussübung des Löschzugs Miesenheim statt. mehr...

Eifelverein Andernach wanderte im Koblenzer Stadtwald

Auf den Spuren antiker Tempel und prähistorischer Siedlungen

Andernach. Eine goldene Oktobernachmittagswanderung erlebten 53 Wanderfreunde des Eifelvereins Andernach. Eingeladen hatten die beiden Wanderführer Doris Burgard und Winfried Berlin. Bei strahlendem Sonnenschein fuhr der Bus die Teilnehmer in den Koblenzer Stadtwald, wo auch schon die Wanderung auf dem bunten Laub bedeckten Wanderweg und durch eine Baumallee mit ihren goldgelben Blättern in Richtung galloromanischen Tempelanlage begann. mehr...

Politik

Andernach wählt einen neuen Oberbürgermeister

Die ersten Plakate hängen schon

Andernach. Die heiße Phase im Kampf um den Chefsessel im Andernacher Rathaus hat begonnen. Die ersten Plakate zieren schon die Stadt. Ob in der City oder in den Stadtteilen – der amtierende Stadtchef grüßt beispielsweise vor dem Geysir-Zentrum und der Essbaren Stadt, mit deren Erfolgsgeschichten der Name Achim Hütten untrennbar verbunden ist. mehr...

SPD-Stadtratsmitglied steht zu Gesprächen bereit

Sprechstunde mit Agathe Mäurer

Andernach. Am kommenden Freitag, 27. Oktober, findet die wöchentliche Bürgersprechstunde der Andernacher SPD statt. Agathe Mäurer, Mitglied des Andernacher Stadtrates sowie des Rechnungsprüfungs- und des Verkehrsausschusses, des Kultur- und Sozialausschusses sowie des Beirates der Volkshochschule und des Aufsichtsrats der Stadtwerke Andernach, empfängt ab 16 Uhr alle interessierten Bürgerinnen und Bürger im Werner-Klein-Haus in der Balduinstraße 1. Weitere Informationen auf www.spd-andernach.de. mehr...

Am 28. Oktober ab 11 Uhr in der Stadthausgalerie

Oktoberfestfrühstück mit Achim Hütten

Andernach. Schon in den vergangenen Jahren durften sich die Andernacher Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten im Rahmen ihres Oktoberfestfrühstückes immer wieder über große und positive Resonanz freuen. An diese gelungene Tradition will der SPD-Stadtverband um seinen Vorsitzenden Marc Ruland, MdL, auch in diesem Jahr anknüpfen. „Wir laden alle interessierten Bürgerinnen und Bürger herzlich ein, gemeinsam mit uns bei Weißwürsten und süßem Senf mit uns und Achim Hütten ins Gespräch zu kommen. mehr...

Zahlreiche Andernacher unterstützen weitere Kandidatur von Achim Hütten

Wählerinitiative „Wir für Achim“ trifft auf große Resonanz

Andernach. „Dass Achim Hütten, der nunmehr bereits seit 1994 als Oberbürgermeister die Geschicke unserer Stadt lenkt, für eine weitere Amtszeit als Oberbürgermeister kandidiert, trifft bei den Andernacherinnen und Andernachern auf positive Resonanz. Nur wenige Tage nach dem Start unserer Wählerinitiative ‚Wir für Achim‘ können wir schon jetzt auf eine lange Liste von Unterstützerinnen und Unterstützern aus allen Teilen der Andernacher Bevölkerung blicken“, so Franz-Josef Wagner. mehr...

Lokalsport

DJK-Tri-Andernach und LG Rhein-Wied

Top-Läufer sind startklar für die Marathon-DM

Andernach. Die Läufer der DJK Triathlon Andernach und der LG Rhein-Wied sind in der heißen Vorbereitungsphase für die Deutsche Meisterschaft im Marathon. Diese wird am 29. Oktober 2017 in der Bankenmetropole Frankfurt ausgetragen. Die Männermannschaft in der M 45 rechnet sich gute Chancen aus, beste Platzierungen zu erreichen. mehr...

DJK Andernach

DJK Andernach intensiviert Arbeit ihres Lauftreffs

Andernach. Deutschland läuft, die Region Mittelrhein läuft, Andernach läuft. Der Boom der vergangenen Jahre hält an und schlägt immer größere Kreise - auch in der heimischen Umgebung, was nicht zuletzt die kontinuierlich steigenden Teilnehmerzahlen bei verschiedenen Laufveranstaltungen deutlich macht. Etwas für die eigene Gesundheit zu tun, das Gruppenerlebnis und die Steigerung der eigenen Fitness sind attraktive Anreize. mehr...

SG 99 Andernach A1 in der Rheinlandliga

Bäckerjungen verlieren den Anschluss an die oberen Plätze

Andernach. Das hatte sich der Andernacher Erfolgscoach und SG-Urgestein Kim Kossmann am vergangenen Freitag aber ganz anders vorgestellt. Mit 1:2 verlor die älteste Nachwuchsmannschaft der SG 99 gegen den FSV Salmrohr. Vor 60 Zuschauern an einem kühlen Freitagabend zeigten die Gäste aus Salmrohr von Anfang an, dass sie ihren verpatzten Saisonstart egalisieren wollen. mehr...

Turner-Bund Andernach 1867 e.V.

Judokas gewinnen die Goldmedaille

Andernach. Bei der Landesausscheidung im Deutschen Jugendpokal nutzten die Andernacher TBA-Judokas ihren Heimvorteil und holten sich den Mannschaftstitel. mehr...

Wirtschaft

- Anzeige -Expertenvortrag in Andernach

„Mit modernsten Hörsystemen (Hör-)Grenzen überschreiten“

Andernach. Yvonne Fiand, Fachgeschäftsleiterin und Hörakustikmeisterin bei Becker in Andernach weiß, dass eine Hörminderung oft mit erhöhter Erschöpfung einhergeht. Im Restaurant, bei Familienfeiern oder einfach im allgemeinen Alltagstrubel – in Situationen, in denen viele Personen und Nebengeräusche aufeinandertreffen, fällt es Menschen mit Hörminderung besonders schwer, mehreren Sprechern gleichzeitig zu folgen und selbst aktiv am Gespräch teilzunehmen. mehr...

-Anzeige-Im Römbergwerk Meurin erwachen an Halloween die Geister zum Leben

Gruselnacht bei den alten Römern

Kretz. Auch in diesem Jahr treiben Geister, Monster, Vampire und allerlei andere Gestalten an Halloween ihr Unwesen im Römerbergwerk Meurin in Kretz. Am 31. Oktober ab 17 Uhr wartet ein Grusel-Parcours der Extraklasse auf kleine Hexen, Magier und Trolle, denn in den 2.000 Jahre alten Hallen des Bergwerks findet einmal mehr das beliebte Halloween-Gruselfest statt. Egal ob der grauenvolle Römer oder... mehr...

-Anzeige-Zur aktuellen Aktion „Kunden werben Kunden“

Stadtwerke Andernach verlosen E-Scooter

Andernach. Strom- und Erdgaskunde bei den Stadtwerken Andernach Energie GmbH zu sein lohnt sich. Denn in diesem Jahr wurde die Aktion „Kunden werben Kunden“ ins Leben gerufen. Wer als Privatkunde einen neuen privaten Strom- und/oder Erdgaskunden wirbt, erhält eine Prämie von 60 Euro brutto je Energieart und Vertrag. Der geworbene Kunde kann sich ebenfalls über eine satte Prämie freuen. Denn bei Abschluss... mehr...

-AnzeigeRegio Pellets Rhein-Westerwald bietet hochwertige Holzpellets an

Erneuerbare Energie aus der Region

Rheinbrohl. Erneuerbare „Energie aus der Region für die Region“ - nach diesem Leitsatz arbeitet Regio Pellets Rhein-Westerwald. Seit Juli sitzt Regio Pellets in Rheinbrohl am Rhein und versorgt die Menschen in der Region mit hochwertigen Holzpellets aus der Region. Im Vergleich zu fossilen Brennstoffen wie Heizöl und Gas ist das Heizen mit Holzpellets eine umweltfreundliche und günstige Variante.... mehr...

Termine

LandFrauen Mayen Koblenz

Umgang mit dem Tablet

Volkesfeld. Die LandFrauen Mayen Koblenz bieten einen Kurs im Umgang mit einem Tablet Computer an. In einem lockeren Rahmen können die Teilnehmerinnen den Umgang mit einem Tablet Schritt für Schritt mit vielen Übungen bei einem Minimum an Theorie erlernen. Mitzubringen sind ein paar E-Mail-Adressen, an die E-Mails verschickt werden können und Vorschläge zu Suchanfragen im Internet. Der gebührenpflichtige... mehr...

Senioren aus Kruft

Glühwein- wanderung

Kruft. Im November findet traditionell die Glühweinwanderung der Senioren aus Kruft statt. Ziel der Wanderung ist die Schutzhütte hinter dem Krufter Waldsee. Gemeinsam macht man sich um 13:30 Uhr auf den Weg um bei einer Tasse Glühwein die „winterliche“ Aussicht zu genießen. Treffpunkt ist Dienstag, 28. November auf dem Parkplatz an der Kirche. In privaten PKW fährt man bis zum Parkplatz am Waldsee, von wo aus dann zur „Hütte“ gewandert wird. mehr...

Plaidter Geschichtsverein e. V.

Mitglieder- versammlung

Plaidt. Mitgliederversammlung am Freitag, 24. November um 19:30 Uhr, Hotel Geromont. Tagesordnungspunkte sind unter anderen: Wahl des Versammlungsleiters, Jahresbericht des Geschäftsführers, Berichte des Kassierers und der Kassenprüfer, Vorschlag zur Entlastung des Kassierers und des Vorstands, Neuwahl des Vorstandes, Neuwahl der Kassenprüfer. Anträge, über die in der Versammlung Beschlüsse gefasst... mehr...

Ortsgemeinde Nickenich

Richtfest der Kindertagesstätte

Nickenich. Die neue Kindertagesstätte in Nickenich, Eicher Straße 44, feiert am Freitag, 27. Oktober Richtfest. Hierzu werden die Bürgerschaft und alle Interessierten ab 15 Uhr herzlich eingeladen. Getroffen wird sich zunächst vor der Kindertagesstätte, um über die Einrichtung zu informieren. Anschließend findet noch ein kleiner Umtrunk statt. mehr...

gesucht & gefunden
Kommentare

Der Landrat brachte 500 Euro mit

Gudrun Kast :
Sehr schöner Bericht, liebe Monika Fuchs
Uwe Klasen:
Nun ja, abgesehen von den positiven Auswirkungen der Renaturierung des Bächelsbaches und den negativen Erfahrungen der Betroffenen, so kann der BUND vielleicht die Aussage ("eher mit einem Ja zu beantworten") mit Daten des Umweltbundesamtes (Monitoringbericht 2015) neu beurteilen, worin "es keine erkennbare Zunahme von Starkregen in Deutschland gebe; das Ergebnis gelte auch für den Sommer: "Die Zahl der Tage mit einer Niederschlagssumme von 20 Millimeter und mehr im Sommer ist seit 1951 nahezu unverändert geblieben". Und, lt. den Prognosen der Computermodelle zum (anthroprogonen) Klimawandel sollen ja die Sommer in Deutschland trockener werden. Wie immer, nichts genaues ist bekannt!
Kugelmann:
Demokratie lebt vom WANDEL! Macht zu lange ausgeübt, führt zu Selbstüberschätzung derer, die sie glauben zu haben. „Siegessicherheit macht nämlich leichtsinnig und TRÄGE!“ Von 49. 359 Wahlberechtigten wählten 37.653 (76,28%) den CDU-Kandidaten nicht! Das bedeutet, dass sich der neue OB in den kommenden Jahren auch wieder auf eine Mehrheit von Mitbürgern abstützen muss, die sich wenig für Kommunalpolitik interessiert sowie politisch anders orientiert ist. Das macht wie so oft deutlich, welchen Stellenwert das Amt und die Person für die Bürger Neuwieds mittlerweile (40,1 % Wahlbeteiligung) besitzen. Bei einer Wahlbeteiligung (Stichwahl) von nur noch 40,41 % wurden dann aus 11.706 Stimmen 59,56 % für ihn, was letztlich heißt, dass der zukünftige Oberbürgermeister sich auf eine ihn gewählte Minderheit/Wahlberechtigte abstützt, die in naher Zukunft auch wieder unter „Artenschutz“ gestellt wird. „Wer trägt denn nun die Verantwortung für dieses „Desinteresse? Zweifelsohne Politiker mit ihrem Auftreten und Verhalten selbst.“ Wenn die negativen Erfahrungen der Bürger beim direkten Kontakt mit Politikern und Staat überwiegen, formt sich ein Bild des Versagens, des Rückzugs und der Verärgerung. Dagegen muss die Politik vorgehen - durch das Handeln vor Ort. Insofern ist es richtig, Probleme zu benennen, die der Bürger wirklich hat. Noch besser ist es, diese auch lösen zu wollen – ohne Kompetenzgerangel. Deshalb muss es heute und zukünftig lauten „Mehr Staat wagen“. Nicht, um die Wirtschaft zu reglementieren oder die Bürger zu überwachen, sondern um dort besser zu funktionieren, wo es einen berechtigten Anspruch an den Staat gibt. Im Klartext: „Dort, wo der Bürger den Staat wirklich braucht. Das kostet Geld – für die Verwaltung, Lehrer, Polizisten, Schulgebäude, Krankenhäuser etc.. Aber es ist gut angelegtes Geld. Weil Vertrauen in den Staat auch Vertrauen in die Demokratie bedeutet. Und das sollte auf keinen Fall verloren gehen.“ „BEGEISTERN durch VORBILD!“ Dem neuen Oberbürgermeister sind viel Glück und Stehvermögen zu wünschen, auf das er nicht zu einem Getriebenen und Erfüllungsgehilfen einer siegestrunkenen CDU wird, die doch schon jahrelang mit den „Hufen“ gescharrt hatte.
Regionale Kompetenzen

 
Service
Lesetipps
GelesenBewertet