Blick aktuell - Neueste Nachrichten aus Ransbach-Baumbach

Ransbach-Baumbach

Selbsthilfegruppe für Betroffene mit Lipödem

Gründungstreffen in Koblenz

Koblenz. Die Westerwälder Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfe (WeKISS / Der Paritätische) gründet eine Selbsthilfegruppe für Menschen, die an einem Lipödem erkrankt sind. Das erste Treffen findet am Montag, 14. Mai 2018 um 16 Uhr im gemeindepsychiatrischen Zentrum der Stiftung Bethesda Koblenz, Bogenstraße 53a im Konferenzraum statt. mehr...

Westerwaldkreis erhält Zuwendung vom Land

858.000 Euro für eine bessere Anbindung

Westerwaldkreis. Der Landkreis Westerwald erhält für die Fahrbahninstandsetzung im Zuge der Kreisstraße (K) 56 von Großseifen bis nach Höhn eine Zuwendung in Höhe von 858.000 Euro, wie Verkehrsminister Dr. Volker Wissing mitgeteilt hat. mehr...

Bildungswerk des Landesportbunds bietet Motorradreise an

Alpen-Tour mit individuellem „Kümmerservice“

Montabaur. Das Bildungswerk des Landessportbunds bietet vom 24. bis 28. Juni allen Motorradfahrern, die auf der Suche nach einem Gruppenerlebnis mit viel individuellem Freiraum sind, eine Tour in den Alpen. Spaß und Sicherheit in Einklang zu bringen, ist seit über 15 Jahren das Anliegen von Markus Böhm, der für die Entstehung und die ständige Weiterentwicklung dieser Tour verantwortlich ist. mehr...

Vortragsreihe zur Geschichte der Stadt Montabaur

Die Zeit der Glaubenskriege

Montabaur. „Die Stadt Montabaur zur Zeit der Glaubenskriege 1555 bis 1648“. So lautet der Titel eines Geschichtsvortrags, zu dem die Stadt Montabaur am Mittwoch, 25. April, um 19 Uhr in die Bürgerhalle im alten Rathaus einlädt. Referent Dr. Paul Possel-Dölken spannt den zeitlichen Bogen von der Reformation über den Dreißigjährigen Krieg bis zum Westfälischen Frieden. Er beleuchtet die Stadtgeschichte vor dem Hintergrund dieser Ereignisse. mehr...

Politik

„Musik in alten Dorfkirchen“

Eine Begegnung der Kulturen

Kirburg. Mit einem ebenso außergewöhnlichen wie hochklassigen Konzerterlebnis beginnt die 22. Reihe „Musik in alten Dorfkirchen“ am Sonntag, 13. Mai in Kirburg. In der evangelischen Kirche sind dann die Musiker von „Violons Barbares“ zu erleben. Beginn ist um 17 Uhr. Karten gibt es im Vorverkauf. mehr...

Selbsthilfe im Westerwald

Jährliches Treffen aller Gruppen

Westerburg. Die Westerwälder Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfe (WeKISS/„Der Paritätische“) lädt alle Selbsthilfegruppen im Westerwaldkreis zum diesjährigen Gesamttreffen ein. Dieses findet am 16. Mai im PARI-Treff, Marktplatz 6 in Westerburg von 18 bis 20 30 statt. mehr...

Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ startet wieder im Westerwaldkreis

Jury besucht Ortsgemeinden

Westerwaldkreis. Ab dem 2. Mai geht es wieder los. Der Kreiswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ startet in der Ortsgemeinde Steinefrenz. Nachdem Landrat Achim Schwickert jüngst zur Wettbewerbsteilnahme aufgerufen hatte, wird die Bewertungskommission nun die sechs teilnehmenden Gemeinden in Augenschein nehmen. mehr...

Jugendpfleger im Westerwaldkreis laden ein

Kreisfamilienfest findet zum vierten Mal statt

Montabaur. Am 27. Mai von 13 bis 18 Uhr findet zum vierten Mal das Kreisfamilienfest „Wäller Spiele(n)“ statt. In der Freizeitanlage am Quendelberg in Montabaur sind viele spannende Attraktionen für Jung und Alt geplant. Das große, kreisweite Kinder- und Familienfest wird veranstaltet durch die Kreisjugendpflege in Kooperation mit allen Jugendpflegen der Verbandsgemeinden aus dem Westerwaldkreis.... mehr...

Lokalsport

Kreisjugendfeuerwehrwart im Westerwaldkreis gewählt

Thomas Krekel im Amt bestätigt

Montabaur. Am vergangenen Montag waren 49 Jugendfeuerwehrwarte aus dem gesamten Kreisgebiet der Einladung von Landrat Achim Schwickert in den Peter-Paul-Weinert-Saal im Kreishaus gefolgt. Grund war, dass die Amtszeit des bisherigen Kreisjugendfeuerwehrwarts Thomas Krekel sowie des Stellvertreters Uwe Hanz Anfang Juni ausläuft und damit Neuwahlen erforderlich wurden. mehr...

Lehreinheit imWesterwaldkreis geht in die 23. Runde

„Lernen durch Abenteuer“ macht weiterhin Schule!

Westerwaldkreis. Fulpi Fuchskaute ist neben dem Projektleiter Timo Schattner fester Bestandteil des Modellprojekts „Lernen durch Abenteuer“ der Kreisjugendpflege des Westerwaldkreises. In diesem Jahr geht die erfolgreiche pädagogische Lehreinheit in die 23. Runde. mehr...

-Anzeige-Zwei Fußballcamp-Plätze zu gewinnen

Nachwuchskicker aufgepasst!

Rust. Auch im Jahr 2018 stellt der FC Bayern KidsClub mit Unterstützung des Europa-Park in Rust bei Freiburg die FC Bayern Kids-Club Fußballcamps auf die Beine. Bis zu 150 talentierte Nachwuchskicker können hier ihrem Traum, eines Tages im Trikot des FC Bayern München, um die Meisterschaft zu spielen, ein Stückchen näher kommen. In Deutschlands größtem Freizeitpark haben die Kids die Möglichkeit,... mehr...

Schüler und Schülerinnen besuchten den Naturpark Rhein-Westerwald

Die Natur hautnah erleben

Neuwied. Bei einem Ausflug in den Naturpark Rhein-Westerwald erlebt eine sechste Klasse der Heinrich-Heine Realschule Plus aus Neuwied die Natur auf vielfältige Art und Weise. Möglich wird diese Fahrt durch eine Kooperation des Verbandes Deutscher Naturparke (VDN) mit dem Unternehmen Kaufland, das die Naturentdecker-Tour der Schulklasse finanziert. Wie fühlt sich ein Baum an? Welche Tiere leben im Wald? Kinder aus einem städtischen Umfeld haben häufig wenige Naturerfahrungen. mehr...

Wirtschaft

Meisterfeier der Handwerkskammer Koblenz zeichnet 111 Meisterinnen und 558 Meister aus

669 Meisterbriefe gingen an Handwerker aus 26 Berufen und 14 Nationalitäten

Koblenz. „669 Meisterbriefe liegen bereit, die an Handwerkerinnen und Handwerker aus 26 Berufen übergeben werden. Das sind Rekordzahlen!“, begrüßte Kurt Krautscheid als Präsident der Handwerkskammer (HwK) Koblenz die 111 Jungmeisterinnen und 558 Jungmeister aus 26 Gewerken zur Großen Meisterfeier in der Koblenzer Rhein-Mosel-Halle. „Auch ein Blick auf die Nationalitäten unserer jüngsten Meistergeneration... mehr...

Kreative aufgepasst:

Jetzt für Kreativsonar bewerben

Region. Der Wettbewerb Kreativsonar geht in die vierte Runde: Kreative mit einer guten Idee, Gründer und auch gestandene Unternehmer können sich mit ihrem Geschäftsmodell jetzt bewerben. Rheinland-Pfalz und das Saarland unterstützen mit dem Wettbewerb kreative Menschen auf ihrem unternehmerischen Weg. Als Lohn winkt ein Coaching im Wert von 5.000 Euro. mehr...

- Anzeige -Seniorenzentrum in Selters bietet Besichtigungen an

Einblicke in St. Franziskus

Selters. Die Fertigstellung des neuen Seniorenzentrums St. Franziskus in Selters nähert sich mit großen Schritten. In wenigen Monaten werden schon die ersten Bewohner in die Einrichtung einziehen können, die neben der vollstationären Pflege auch eine Tagespflege, einen ambulanten Pflegedienst und Service-Wohnungen für Senioren anbieten wird. mehr...

- Anzeige -Porta-Einrichtungshäuser starten große Trikot-Gewinnspielaktion für Jugendmannschaften

120 Trikotsätze werden verlost

Region. Zum vierten Mal in Folge ruft das Einrichtungsunternehmen Porta Möbel Anfang April alle Sportvereine aus der Region zu einer großen Trikot-Gewinnspielaktion auf. Aufgeteilt auf die 24 Einrichtungshäuser der Porta-Gruppe werden insgesamt 120 Trikotsätze nach der Auslosung an die Gewinnervereine verteilt. Mitmachen ist ganz einfach: Interessierte Jugendmannschaften erhalten im Porta-Haus eine... mehr...

Termine

Gemeinsam trauern

Trauercafé

Montabaur. Unter dem Motto „Miteinander - Füreinander“ findet das nächste offene Treffen im Trauercafé am Freitag, 4. Mai von 15 bis 17 Uhr im Pauluszentrum, Peterstorstraße 6, 56410 Montabaur statt. Der Hospizverein Westerwald e.V. bietet trauernden Menschen in einem geschützten Rahmen die Möglichkeit der Begegnung mit anderen Betroffenen. Im Gespräch kann sich gegenseitiges Verständnis entwickeln und Unterstützung in einer schwierigen Zeit erfahren werden. mehr...

Selbsthilfegruppe trifft sich

Gruppentreffen Adipositas

Westerburg. Das nächste Treffen der Selbsthilfegruppe für Frauen und Männer mit erheblichem Übergewicht (Adipositas) findet am 25. April um 18 Uhr, in Westerburg, Marktplatz 6, im PARI-TREFF der Westerwälder Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfe (WeKISS) statt. Neue Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind willkommen. „Wir sind eine gute Truppe“, sagt die Gruppensprecherin, „aber es wäre schön, wenn wir noch mehr wären. mehr...

NABU lädt zu Exkursion ein

Faszination Wald

Holler. Die NABU-Regionalstelle Rhein-Westerwald lädt am Samstag, 28. April, von 10 bis 14 Uhr zu einer kostenfreien Exkursion in den Lebensraum von Schwarzspecht, Wildkatze und Co. ein. Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen begeben sich unter Führung von Forstrevierleiter Joachim Kuchinke auf eine etwa fünf Kilometer lange Wanderung durch den Herschbacher Wald und das Naturschutzgebiet Schimmelbachtal. mehr...

Deutsche ILCO

Gruppentreffen

Neuwied. Die Deutsche ILCO Region Rhein-Ahr-Mosel-Lahn - Gruppe Neuwied – Solidargemeinschaft von Stomaträgern und Menschen mit Darmkrebs und das DRK Krankenhaus Neuwied laden ein zum nächsten Gruppentreffen am Donnerstag den 26. April um 17.15 Uhr. Angeboten wird ein Themenvortrag: „Bewertung von Gesundheitsstörungen/Versorgung medizinischer Grundsätze“. Der Referent ist Folker Rothbrust vom Versorgungsamt Koblenz. mehr...

Multimediales Lesen
Regionale Kompetenzen

 
gesucht & gefunden
Kommentare
Bartus Huisman:
Hallo wir haben bei BMG Wohnmobile im Januar ein super Wohnmobil gekauft ein Corado T447 model 17 klasse der Verkäufer ist ein sehr nette und ein seriösen Verkäufer und preis ist super An schauen lohnt sich

Rechtspopulismus entgegnen

Uwe Klasen:
Hier stellt sich als erstes die Frage: Was ist Rechtspopulismus? Wie wird dieser definiert? Gemeinhin, so stellen es die Medien und Grundsätzlich auch die Politik dar, sind alle und alles Rechtspopulistisch die nicht den durch die eben genannten vorgegebenen Maßgaben (Sprache (hier: z.B. Genderismus) oder unbedingte Toleranz für alles und jeden) folgen. Menschengruppen definieren sich durch bestimmte Gemeinsamkeiten wie z.B. Sprache und Kultur. Hier zu behaupten das jeder, der den durch Medien und Politik vorgegebenen Gedankengut nicht folgt, automatisch ein Rechtspopulist sei ist Falsch und negiert bzw. diffamiert Andersdenkende, dies ist die wirkliche Gefahr für eine Demokratie und gefährdet den Zusammenhalt unserer Gesellschaft!
Uwe Klasen:
Zitat:"... wenn die Gesellschaft den Wolf will ..." --- Es stellt sich hier die Frage, wer ist die Gesellschaft? Sind es wir alle, als Gemeinschaft oder doch nur einige wohlmeinende Menschen, denen die Lebensweise des Wolfes vor dem Allgemeingut Tierrecht (hier: die gerissenen Tiere) gilt? Was passiert, wenn ein Wolf, aus welchen Gründen auch immer, einmal einen Mensch angreift? Die Wälder werden Heutzutage gerne als Naherholungsorte genutzt, Menschen, die Wandern und sonstigen Sport darin treiben, könnten einem oder mehreren Wölfen vielleicht ins Beuteschema passen. Setzen wir heute schon gewisse, ideologiefreie, Maßstäbe im Zusammenleben Wolf - Nutztiere - Mensch, dann kann es funktionieren, dass diese Tiere sich dauerhaft und mit geringstmöglichen Problemen wieder ansiedeln.
Service
Lesetipps
GelesenBewertet