Blick aktuell - Sport

Lokalsport

Sinzig. Mohamed „Mo“ Abdallah ist wieder zurück am Rhein. Nachdem der 23jährige K1-Boxer, Welt- und Europameister Mitte letzten Jahres seinen Lebens- und Trainingsmittelpunkt in Amsterdam gefunden hatte, ist er wieder zurück in seiner Sinziger Heimat. mehr...

Andernach. Andernacher Fußballfreunde aufgepasst! Vom 24. bis 25. Februar findet in der Kreissporthalle in der Beethovenstraße der 5. Stadtwerke-Cup statt. Neben dem kommunalen Energieversorger treten... mehr...

Turnverein Heddesdorf 1877 e.V.

Ein Gesundheitskurs für den ganzen Körper

Neuwied. AROHA beinhaltet ausdrucksvolle, kraftvolle, aber auch entspannende Bewegungen sowie Elemente aus der Kampfkunst und Tai Chi. Somit ist AROHA ein effektiver und unkomplizierter Gesundheitskurs für den ganzen Körper. Alle Bewegungen gehen fließend ineinander über und da keinerlei Vorkenntnisse benötigt werden, ist AROHA auch für Neueinsteiger bestens geeignet. Die Muskelflexibilität, Balance und Ausdauer wird verbessert, der Stressabbau gefördert und das Herz-Kreislauf-System gestärkt. mehr...

Volleyball: LAF Sinzig

Krise der Herren nimmt kein Ende

Sinzig. Die Krise der Volleyball-Herren der LAF Sinzig will einfach kein Ende nehmen. Gegen den Tabellenvorletzten ASV Landau setzte es eine unerwartete 0:3-Niederlage – die vierte Pleite in Folge. „Ich bin ein wenig ratlos“, erklärte Trainerin Sarah Funk nach dem Spiel. „Ich verstehe nicht, warum wir es nicht schaffen, unsere guten Trainingsleistungen am Wochenende auf das Spielfeld zu bringen.“ Der Wendepunkt der Partie spielte sich am Ende des zweiten Satzes ab. mehr...

DJK Plaidt 1 und 2 - Abteilung Badminton -

Sieg und Niederlage

Plaidt. Für die ersten beiden Mannschaften der Badmintonabteilung stand ein Doppelwochenende auf dem Programm. Plaidt 1 bekam es zu Hause mit dem SV Vettelschoss 1 zu tun. Trotz vierer Drei-Satz-Spiele war es am Ende ein deutlicher 6:2 Sieg für die Plaidter. Spannend waren das 1. Herreneinzel und das gemischte Doppel. Nachdem Kai Schäfer den ersten Satz mit 21:14 für sich entschieden hatte, verlor... mehr...

TuS Ahrweiler

Rehasport

Ahrweiler. Laut Statistik hatte Jeder schon einmal Rückenschmerzen. Die meisten Erkrankungen des Bewegungsapparates sind Folgen von zu wenig oder falscher Belastung. Um einen Wiedereinstieg in den Sport zu finden, gibt es die Möglichkeit des Rehasports. Im Rehasport für orthopädische Erkrankung wird der Fokus auf die optimale Bewegung und abgestimmte Belastung gelegt. Dadurch können Schmerzen gelindert, Muskeln gestärkt und Schwierigkeiten verringert werden. mehr...

Mayen. Am Samstag und Sonntag, 3. und 4. Februar, wurde in der Burghalle das 3. Benefiz-Fußballturnier zugunsten in Deutschland lebender Flüchtlinge ausgetragen. Es waren rund 250 Spieler im Einsatz, und zwar in zehn Jugend- und 18 Seniorenmannschaften. mehr...

Weitere Artikel

Tennisverband Rheinland ehrt in Ochtendung zum 36. Mal seine erfolgreichsten Spielerinnen und Spieler

Applaus für zwei deutsche Meister und eine gestandene Tennis-Lady

Ochtendung. Zum Abschluss gab Ulrich Klaus, Präsident des Tennisverbandes Rheinland (TVR), den jungen Spielern noch einen Mutmacher mit auf den Weg. Vor gut sieben Jahren, im Juli 2010, standen sich im Finale des Trierer Grand-Prix-Turnieres die beiden Spieler gegenüber, die jüngst den Titel ATP-Weltmeister unter sich ausmachten. „Ein Trierer Tennisfreund hat mir gerade diesen Zeitungsausschnitt in... mehr...

Neuwieder Sportler bei LV Rheinland Athletenehrung vorn dabei

Top Leichtathleten freuen sich auf Berlin

Neuwied. „Wir haben allen Grund, zufrieden zu sein. Besser geht es nicht“, bescheinigte Klaus-Dieter Welker, Vizepräsident des Leichtathletik Verbandes Rheinland, den Athleten. Bei der WM und der EM gewannen die schnellen Rheinländer viele Medaillen. Ein Weltrekord wurde ebenfalls aufgestellt. Zum dritten Mal in Folge würdigte der Verband ihre Leistungen in der Hauptstelle der Sparkasse Neuwied. „Wir sind langjähriger Partner der Leichtathletik in der Region. mehr...

Erhebliche Schuldenreduzierung durch Einigung mit Hauptgläubiger

Frank Linnig ermöglicht TuS Koblenz erneut das Überleben

Koblenz. Die TuS Koblenz kommt der finanziellen Gesundung ein großes Stück näher. Wie der Verein heute im Rahmen einer Pressekonferenz mitteilte, machte dazu Hauptgläubiger Frank Linnig den Weg frei. Schon seit 2011 hatte er häufig das Überleben der TuS durch umfangreiche Zahlungen ermöglicht. Einige Leistungen seien als rückzahlbare Darlehen gewährt worden. Für die wesentliche Summe von 795.000 Euro war danach eine Tilgung ab dem 1. Juli 2018 vorgesehen. mehr...

Hundesportler vom Agilitypark holen Silber und Bronze

Grandioser Erfolg bei der Agility Weltmeisterschaft

Mendig. Die Hundesportler vom Agilitypark in Mendig waren nicht nur bei der diesjährigen Europameisterschaft erfolgreich, sondern holten auch bei der FCI Agility Weltmeisterschaft vom 5.-8. Oktober in Tschechien etliche Medaillen. mehr...

gesucht & gefunden
Service
Kommentare
juergen mueller:
Was da so alles geht - in der Altstadt. Um es nicht zu vergessen - auch in RÜBENACH haben wir neuralgische Stellen, die mehr Verkehrssicherheit erfordern (würden) - und das seit Jahrzehnten. Gefährdet sind hier zwar keine Touristen/Gäste, aber immerhin doch Bürgerinnen/Bürger der Stadt Koblenz. Auch hier würde man staunen, wenn sich da etwas tun würde. Man darf gespannt sein, wo sich da etwas zuerst tut - in der Kastorpfaffenstr./Altstadt oder in Rübenach (denn zufällig wohnt Familie Naumann hier).
juergen mueller:
Herr Klasen,genausowenig wie Sie lamentiere u.diffamiere ich nicht.Nur habe ich kein Verständnis dafür,wenn ein notorischer Klima-Skeptiker wie Sie (was Ihnen zuzustehen ist) sich permanent,ohne weder rechts noch links zu schauen,auf eine Wissenschaft beruft,die die Probleme merklicher,menschlicher Einflüsse auf unsere Umwelt/Klima,auch zukünftig,vehement bestreitet, gegensätzliche Erkenntnisse wie ein gewichtiges Argument,dass es nämlich seid Jahrzehnten keinen Trend bezüglich z.b.in der Temperaturentwicklung durch NATÜRLICHE Einflußfaktoren gibt,nicht gelten lässt u.damit verneint,dass der Ausstoß der wichtigsten Treibhausgase in die Athmosphäre (mit einer dort langen Verweilzeit) ohne Einfluss auf unser Klima/unsere Umwelt bleibt.Alles natürlichen Ursachen zuzuschreiben ist vermessen u.dumm,ebenso wie das Verdrängen,dass Fortschritt/Wirtschaft/Industrialisierung nur Gutes für unsere Umwelt bedeutet hätten.Deren sichtbare negative Folgen u.gesunder Menschenverstand sind Beweis genug
Michael Berzens:
Warum wird in diesem Zusammenhang nie der Einfluss der vom Menschen verursachten elektro-magnetischen Strahlung betrachtet? Der Wahnsinn an Mobilfunk, Richtfunk, Radar, ELF Anlagen, HAARP, WLAN, DECT Telefone, TV, Radio und und und bringt eine Energiemenge in die Atmosphäre ein, die einen nicht zu leugnenden thermischen Effekt haben muss.
Uwe Klasen:
Sehr geehrter Hr. Mueller, können Sie denn überhaut verifizierbare Belege für ihre Behauptungen anführen oder bleibt es, wie für gewöhnlich ihrerseits, beim Lamentieren und diffamieren anderer Kommentatoren?
juergen mueller:
Wie bürgernah dieser Bürgerentscheid wirklich ist,wird man dann wissen,sollte die Abstimmungsquote für eine Einführung negativ ausfallen und der STADTRAT dann abschließend entscheidet.Davon abgesehen ist es irreführend u. falsch zu behaupten,dass die Bürger direkt u. eng an Entscheidungen (welche z.B.) mitwirken könnten.Das war noch nie so u. wird auch nie so sein.Daran ändert schon garnichts ein OBR mit der Kompetenz eines "Arbeitnehmers".Und seit wann bitte stehen bei wichtigen Dingen,über die nach wie vor nur der STADTRAT entscheidet,"schnelle" Entscheidungen an?Wäre mal etwas ganz Neues.Wie ein Selbsttor mutet es an,wenn (nicht nur) Frau Artz u. Herr Biewer als Mitglieder des Stadtrates sich gerne als kompetente Ansprechpartner für die Belange der Bürger bezeichnen u. regelmäßig monatlich eine Bürgersprechstunde abhalten,wo jeder seine Sorgen u. Nöte darlegen kann.Wofür dann noch ein den Steuerzahler belastender u. kostspieliger,mit Ratsmitgliedern besetzter Ortsbeirat?
Regionale Kompetenzen

 
Lesetipps
GelesenBewertet