Blick aktuell - Sport

Lokalsport

Sinzig. Mohamed „Mo“ Abdallah ist wieder zurück am Rhein. Nachdem der 23jährige K1-Boxer, Welt- und Europameister Mitte letzten Jahres seinen Lebens- und Trainingsmittelpunkt in Amsterdam gefunden hatte, ist er wieder zurück in seiner Sinziger Heimat. mehr...

Andernach. Andernacher Fußballfreunde aufgepasst! Vom 24. bis 25. Februar findet in der Kreissporthalle in der Beethovenstraße der 5. Stadtwerke-Cup statt. Neben dem kommunalen Energieversorger treten... mehr...

Fußball-Club-Wierschem1964 e. V.

Spiel- ankündigung

Wierschem. Der Fußball-Club kündigt die nächsten Spiele der ersten und zweiten Mannschaft an: mehr...

VfB Polch

Basketball in jedem Alter

Polch. Die Abteilung „Sport in jedem Alter“ sucht noch Mitspieler zum Basketball und freut sich in ihrer alters- und geschlechtsgemischten Gruppe über neue Interessenten. mehr...

VfB Polch - TV Jahn Plaidt - DjK Ochtendung

Nachwuchsläufer waren erfolgreich

Plaidt. Am Sonntag, den 18. Februar fanden in Plaidt auf heimischem Boden die Rheinland- und Rheinland-Pfalz Crossmeisterschaften statt. mehr...

Mayen. Am Samstag und Sonntag, 3. und 4. Februar, wurde in der Burghalle das 3. Benefiz-Fußballturnier zugunsten in Deutschland lebender Flüchtlinge ausgetragen. Es waren rund 250 Spieler im Einsatz, und zwar in zehn Jugend- und 18 Seniorenmannschaften. mehr...

Weitere Artikel

Tennisverband Rheinland ehrt in Ochtendung zum 36. Mal seine erfolgreichsten Spielerinnen und Spieler

Applaus für zwei deutsche Meister und eine gestandene Tennis-Lady

Ochtendung. Zum Abschluss gab Ulrich Klaus, Präsident des Tennisverbandes Rheinland (TVR), den jungen Spielern noch einen Mutmacher mit auf den Weg. Vor gut sieben Jahren, im Juli 2010, standen sich im Finale des Trierer Grand-Prix-Turnieres die beiden Spieler gegenüber, die jüngst den Titel ATP-Weltmeister unter sich ausmachten. „Ein Trierer Tennisfreund hat mir gerade diesen Zeitungsausschnitt in... mehr...

Neuwieder Sportler bei LV Rheinland Athletenehrung vorn dabei

Top Leichtathleten freuen sich auf Berlin

Neuwied. „Wir haben allen Grund, zufrieden zu sein. Besser geht es nicht“, bescheinigte Klaus-Dieter Welker, Vizepräsident des Leichtathletik Verbandes Rheinland, den Athleten. Bei der WM und der EM gewannen die schnellen Rheinländer viele Medaillen. Ein Weltrekord wurde ebenfalls aufgestellt. Zum dritten Mal in Folge würdigte der Verband ihre Leistungen in der Hauptstelle der Sparkasse Neuwied. „Wir sind langjähriger Partner der Leichtathletik in der Region. mehr...

Erhebliche Schuldenreduzierung durch Einigung mit Hauptgläubiger

Frank Linnig ermöglicht TuS Koblenz erneut das Überleben

Koblenz. Die TuS Koblenz kommt der finanziellen Gesundung ein großes Stück näher. Wie der Verein heute im Rahmen einer Pressekonferenz mitteilte, machte dazu Hauptgläubiger Frank Linnig den Weg frei. Schon seit 2011 hatte er häufig das Überleben der TuS durch umfangreiche Zahlungen ermöglicht. Einige Leistungen seien als rückzahlbare Darlehen gewährt worden. Für die wesentliche Summe von 795.000 Euro war danach eine Tilgung ab dem 1. Juli 2018 vorgesehen. mehr...

Hundesportler vom Agilitypark holen Silber und Bronze

Grandioser Erfolg bei der Agility Weltmeisterschaft

Mendig. Die Hundesportler vom Agilitypark in Mendig waren nicht nur bei der diesjährigen Europameisterschaft erfolgreich, sondern holten auch bei der FCI Agility Weltmeisterschaft vom 5.-8. Oktober in Tschechien etliche Medaillen. mehr...

gesucht & gefunden
Service
Kommentare
juergen mueller:
Sie wiederholen sich (falsch) Herr Klasen und ich würde Ihnen empfehlen,wenn Sie sich schon (falsch) äußern,dass Sie sich für JEDEN Leser erst einmal verständlich ausdrücken.Den aktuellen Stand der Wissenschaft haben Sie außerdem verpasst.Im übrigen empfehle ich Ihnen,sich einmal mit der KLIMAGESCHICHTE überhaupt zu befassen,genauer gesagt mit dem Problem merklicher menschlicher Einflüsse auf unsere UMWELT und somit auch auf unser KLIMA.Zu Ihrer INFO:Das geht zurück auf das Seßhaft-Werden des Menschen bis hin zum Übergang zu intensiver Landwirtschaft,Viehzucht etc.u. natürlich weitergehend der Industrialisierung (abgesehen von den natürlichen Klimaänderungen).Der MENSCH hat durch Waldrodung,Agrar-/Weidewirtschaft,Bebauung,Abwärme-Erzeugung,Verkehrswege,Industrieanlagen,künstliche Bewässerung,trockenlegung von Sumpfgebieten etc.die Erdoberfläche negativ VERÄNDERT.Hinzukommt der Ausstoß (menschgemacht/verschuldet) von Stoffen/Gasen unterschiedlichster Art in die Athmosphäre.
Uwe Klasen:
Klimaschutz = quasi eine religiöse Bewegung ... es bleibt leider wie es ist, dass es in der Physik und in der Physikalischen Chemie kein einziges Experiment gibt, das den sog. "atmosphärischen Treibhauseffekt" belegen kann! Und in veröffentlichten Persistenzanalysen gibt es keinerlei Hinweis auf ein anthropogenes Signal, abgesehen vom städtischen Wärmeinseleffekt. Es ist offensichtlich, dass CO2 nicht der wesentliche Treiber der Temperaturen ist. Soviel zum aktuellen Stand der Wissenschaft!
Christoph Wagner:
Gute Sache!
Uwe Klasen:
Den Landschaftsverbrauch durch Windkraftanlagen zeigt diese Webseite: https://tinyurl.com/yaf5dxnl --- Und wer sich ein Bild machen möchte wieviel diese Anlagen zur Stromerzeugung beitragen, besuche bitte folgende Webseite: https://tinyurl.com/j8xwt9a
Regionale Kompetenzen

 
Lesetipps
GelesenBewertet