Familienbildungsstätte Bad Neuenahr-Ahrweiler

Neue Angebote - für Klein & Groß

03.01.2018 - 13:12

Bad Neuenahr-Ahrweiler. Ein neues Jahr bringt neue Kurse! Die Familienbildungsstätte Bad Neuenahr-Ahrweiler bietet im Jahr 2018 wieder eine Vielzahl an Angeboten an, bei denen für jedermann etwas dabei ist.


Väter spielen mit ihren Kindern


Der Väter-Spielkreis, für Väter mit Kindern im Alter von zwei bis sechs Jahren, startet am Freitag,

12. Januar unter der Leitung von Erzieher Frank Hönerbach. Dieser Kurs findet sechsmal 14-täglich von 17 bis 18.30 Uhr statt.


Feel the Beat - Schlagzeug-Gruppenunterricht für Kinder


Ab Freitag, 12. Januar von 16.15 bis 17 Uhr, bietet die Familienbildungsstätte unter der Leitung von Michael Bruchmann, Diplom-Musiklehrer und Musiker, den Kurs „Feel the Beat“ für Kinder von fünf bis sieben Jahren an. Im ersten Halbjahr beginnen die Teilnehmer mit rhythmischer Erziehung und der elementaren Notenlehre auf der Cajon. Die Cajon (aus dem spanischen für Kiste) ist eine einfache Holztrommel, auf der die Kinder lernen mit Händen und Schlegeln zu spielen. Nach und nach wird das Instrumentarium erweitert und die rhythmische Notenlehre wird allmählich auf verschiedene Anschlagsorte erweitert und die Kinder erlernen eine komplexe Drei- und Vierweg-Koordination. Im späteren Kursverlauf lernen die Teilnehmer einfache Musikstücke sämtlicher Stilrichtungen von Klassik bis Rock-Pop am Schlagzeug zu begleiten.


Gitarrenkurs für Anfänger/Wiedereinsteiger und für Fortgeschrittene


Ab Freitag, 12. Januar bietet die Familienbildungsstätte zwei neue Gitarrenkurse unter der Leitung von Kirsten Goy, Kursleiterin für Gitarrenspiel, an. Der Kurs für Anfänger und Wiedereinsteiger startet um 15 Uhr, Fortgeschrittene sind ab 16 Uhr eingeladen.


Freie Plätze - Kinderstube am Montag für Kinder ab 1 1/2 Jahren


Ab Montag, 15. Januar von 9.30 bis 11 Uhr bietet die Familienbildungsstätte, unter der Leitung von Birgit Moitz, Erzieherin, eine neue Kinderstube an. Damit der Start in die neue Lebensphase gut gelingt, bieten wir Kinderstuben mit einem pädagogischen Konzept an, um den Übergang in die Kindertagesstätte liebevoll in Kleinstgruppen zu gestalten. Spielerisch und alle Sinne ansprechend fördern unsere individuellen Angebote die Sprachentwicklung, die Motorik und das soziale Verhalten in einer Gruppe. Schrittweise und behutsam lernen die Kinder sich von den Eltern zu lösen. Damit sind Eltern und Kinder gut auf den neuen Lebensabschnitt „KiTa“ vorbereitet.


Eine starke Mitte durch Beckenbodentraining


Die Familienbildungsstätte bietet ab Montag, 15. Januar von 9 bis 10 Uhr einen neuen Kurs zum Beckenbodentraining an. Dieser Kurs bietet ein ausgewogenes Programm zur Stärkung und Stabilisierung des Beckenbodens und richtet sich an Frauen jeden Alters. Ein gezieltes Kräftigungstraining kombiniert mit Wahrnehmungs- und Atemübungen gehört genauso zum Konzept wie Entlastungs- und Entspannungstechniken. Ergänzend dazu gibt es Tipps zum Alltagsverhalten. Der Kurs findet achtmal unter der Leitung von Übungsleiterin Iris Göddel statt.


Neu! Vegane Desserts


Unter der Leitung von Birgit Odenwald-Hanenberg, Heilpraktikerin, Hauswirtschaftsmeisterin und Ernährungsberaterin, findet am Montag, 15. Januar von 18.30 bis 21.30 Uhr in der Familienbildungsstätte der Kurs „Vegane Desserts“ statt. Spontan denken dabei sicher viele an Obstsalat! Auch wenn Obstsalat immer ein beliebtes Desserts ist, gibt es viele leckere Möglichkeiten ein Dessert ohne Milch, Ei oder Gelatine herzustellen. Gemeinsam werden einige köstliche vegane Desserts zubereitet. Nicht nur für Veganer eine Alternative.


Stressbewältigung im Alltag


Unter der Leitung von Regina Seegers, Psychologin, Heilpraktikerin, bietet die Familienbildungsstätte ab 15. Januar den Kurs „Stressbewältigung im Alltag“ an. Der Kurs findet sechsmal montags von 18.30 bis 20 Uhr statt. Alltägliche Belastungen und Dauerstress können zu einer Gefahr für die körperliche und seelische Gesundheit werden. Stresserleben steht in einem engen Zusammenhang mit gesundheitlichen Problemen, wie z.B. Bluthochdruck, Schlafproblemen, Kopfschmerzen, Nackenverspannungen und Rückenbeschwerden. Dieser Präventionskurs bietet die Möglichkeit, Übungen zu erlernen, die zu einer aktiven Stressbewältigung und Entspannung beitragen. Interessierte lernen verschiedene Stressbewältigungsstrategien, die dabei helfen Stressauslöser und -reaktionen zu erkennen und einzuordnen und mit stressigen Situationen besser umzugehen. Der Kurs ist von der Zentralen Prüfstelle Prävention zertifiziert. Daher können die Kosten des Kurses von der Krankenkasse (nach § 20 SGB V) anteilig erstattet werden.


Neu! Farbenfroh - Acryl-Werkstatt für Kinder und Jugendliche


Ab dem 15. Januar bietet die Familienbildungsstätte erstmals den Kurs „Farbenfroh - Acryl-Werkstatt“ für Kinder ab sechs Jahren unter der Leitung von Judith Lemke, Kunsttherapeutin, an. Zusammen entdecken die Teilnehmer spielerisch die vielfältigen Möglichkeiten, mit Acrylfarben auf Leinwand zu malen: Nass-in-Nass-Technik, Deckende Malweise, Spachteln, Arbeiten mit Strukturpasten oder experimentelle Mischtechniken.


Nähen von Garderobe und Heimtextilien


Ab Donnerstag, 18. Januar beginnt in der Familienbildungsstätte ein neuer Nähkurs. Ruth Etscheid, Damenschneiderin und Textilingenieurin, zeigt an acht Abenden von 18.30 bis 20.30 Uhr wie es geht. Unter Anleitung können die Teilnehmenden Maß nehmen, kleine Schnittabwandlungen durchführen, anhand von vorgegebenen Schnitten zuschneiden und für sich und andere Kleidungsstücke selbst anfertigen. Vorhandene Kleidung kann geändert und neu gestaltet werden. Selbstverständlich können auch kleine und große Heimtextilien genäht oder dekoriert werden.


Kreatives Gestalten mit Ton - Töpfern für Kinder


Ab Freitag 19. Januar bietet die Familienbildungsstätte von 15 bis 16.30 Uhr einen Keramikkurs für Kinder ab sechs Jahren, unter der Leitung von Ellen Klimaschewski-Auen, Diplom-Designerin, an. In diesem Kurs, der achtmal stattfindet, wird die fantasievolle Kreativität jedes Kindes individuell gefördert. Die Tonmasse vermittelt taktile Reize, sie animiert zum Anfassen, Quetschen, Drücken, Rollen und Kneten. So entstehen Tiere, Figuren, Schilder und vieles mehr. Die geformten Werkstücke werden individuell bemalt und glasiert, sie bekommen einen Glatt- und Glasurbrand, sodass eine wasserdichte Keramik entsteht.


Neu! Strong by Zumba®


Ab Januar 2018 hat die Familienbildungsstätte zwei neue Zumba®-Angebote im Programm. Ab Dienstag, 16. Januar 2018 von 19 bis 20 Uhr startet der Kurs in der Familienbildungsstätte unter der Leitung von Hanna Schmitt, Strong by Zumba®-Instructor und Sportlehrerin und ab Mittwoch, 24. Januar von 18 bis 19 Uhr beginnt der Kurs in der Sporthalle der Don-Bosco-Schule unter der Leitung von Tina Kressel, Strong by Zumba®-Instructor und Lehrerin. STRONG by Zumba® ist ein einzigartiges Workout für den ganzen Körper. Gemeinsam mit anderen und viel Spaß bewegen sich die Teilnehmer zu speziell abgestimmter Originalmusik. Sie trainieren ihre Bauch- und Gesäßmuskeln, sowie Beine und Arme und bauen ihren Stress ab. Die Kombination aus hochintensivem Workout und Muskelaufbau regt einen gesteigerten Kalorienverbrauch während des gesamten Trainings und eine höhere Verbrennung im Anschluss daran an. Variationen in den Bewegungsabläufen ermöglichen eine Anpassung an die individuelle körperliche Fitness. Die speziell entwickelte Musik hilft dabei, schneller Ergebnisse zu erzielen.


Anmeldungen für alle Kurse


Anmelden können Sie sich für alle Kurse unter der Nummer (0 26 41) 27 03 9 oder unter www.fbs-bna.de.

Artikel bewerten

rating rating rating rating rating
Kommentare
 
Sie müssen angemeldet sein, um einen Leserbeitrag erstellen zu können.
Weitere Artikel

Ferienprogramm der Lebenshilfe war ein voller Erfolg

Winterkinder trotzten der Witterung

Adenau. Nachdem sich die „Spaßtage“, das Ferienprogramm der Lebenshilfe, bereits im Sommer und im Herbst großer Beliebtheit erfreut hatten, kam es nun in der zur Erstauflage der sogenannten „Winterkinder“ in Adenau. mehr...

Biathlon-Sport-Club Adenau e.V.

Top-Ergebnisse bei den Kreismeisterschaften

Adenau. Auf dem Schießstand in Bad Breisig stand für die Sportschützen des BSC Adenau die Parade- und Lieblingsdisziplin auf dem Programm: Luftgewehr Auflage. Und so gab es reichlich Meisternadeln und sehr gute Platzierungen. mehr...

Lahnstein gegen Bad Dürrheimbeim Ratespiel „Stadt Land Quiz“ des SWR

Expertentreffen zum Thema Fastnacht

Lahnstein. Für Moderator Jens Hübschen (re.) wird es dieses Mal närrisch. Beim SWR Fernsehen laufen die Närrischen Wochen im Südwesten, und am Samstag, 10. Februar um 18.45 Uhr läuft das „Stadt - Land - Quiz“. Zwei Städte treten gegeneinander an, die beide ein Fastnachtsmuseum beherbergen. Das Expertentreffen zum Thema Fastnacht fand in der Lahnsteiner Stadthalle statt. mehr...

Weitere Artikel

Ev. Kirchengemeinde Urmitz-Mülheim

Termine im Januar

Mülheim-Kärlich. Ev. Kirchengemeinde Urmitz-Mülheim: Dienstag und Mittwoch von 9 bis 12 Uhr, Ev. Pfarramt Urmitz-Mülheim, Poststraße 45, Mülheim-Kärlich, Telefon: (0 26 30)14 23, Fax: (0 26 30) 22 01, E-Mail: mail@EvangelKiUM.de, Homepage: www.EvangelKiUM.de. Singkreis: Die nächste Probe ist am 29. Januar um 20 Uhr im Paul-Gerhardt-Haus in Mülheim-Kärlich, Poststraße 53. Familiengottesdienst für die... mehr...

Die Narrenwelt spiegelt sich im CCO-Orden

Fassenacht mit Herz und Sinn - beim CCO ist alles drin

Lahnstein. „Fassenacht mit Herz und Sinn – beim CCO ist alles drin.“ So lautet das Motto der närrischen Session beim CCO. Damit man wirklich erkennt, dass beim CCO „alles drin ist“, hat sich Eva Bonn bei der Gestaltung des diesjährigen Sessionsordens etwas Tolles ausgedacht: Sie platzierte die klassische Figur des Narren mitten auf dem Orden, der einen Spiegel darstellt. „Ein Spiegel als Orden oder... mehr...

Appell des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung für mehr Hochwasserprävention

Ohne Anpassungsmaßnahmen steigt die Zahl der Hochwasserbetroffenen

Mainz. Da sind die hochwassergeplagten Anlieger an Rhein und Mosel gerade mal wieder mit einem blauen Auge davongekommen, schon schreckt die aktuellste Studie des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung Betroffene und Verantwortliche gleichermaßen auf. Laut Studie wird sich infolge der globalen Erwärmung das Risiko von Überschwemmungen an Flüssen weltweit, aber auch in Deutschland, vielerorts stark erhöhen. mehr...

Weitere Artikel

Kolping Mülheim wandert

Auf den Spuren der historischen Wasserversorgung

Mülheim-Kärlich. Zur jährlichen Winterwanderung am Sonntag, dem 28. Januar 2018 lädt die Kolpingsfamilie Mülheim ein. Sie steht unter dem Motto der historischen Wasserversorgung, die schon zur Römerzeit genutzt wurde. Abmarsch durch die Mülheim-Kärlicher Flur ist um 13:30 Uhr am Pfarrheim in der Bassenheimer Straße im Ortsteil Mülheim. Anschließend trifft man sich zum gemütlichen Beisammensein im... mehr...

Förderverein „Kallengier Pänz e.V.“

Jährliche Mitgliederversammlung

Kaltenengers. Der Förderverein „Kallengier Pänz e.V.“ lädt seine Mitglieder und alle Interessierten am Dienstag, 20. Februar um 19 Uhr in den Kindergarten Kaltenengers, Kolpingstraße 23, zur jährlichen Mitgliederversammlung ein. In diesem Jahr findet die Neuwahl des Vorstandes statt. Wer Spaß und Interesse an Vorstandsarbeit hat, kann den Verein hierbei gerne unterstützen. Im Förderverein erhält man die Möglichkeit, Ideen aufzugreifen und diese, im Sinne der Kinder, auch umzusetzen. mehr...

Eschelbacher Chressdachsbläser bestehen seit 30 Jahren

Blasmusik für den guten Zweck

Eschelbach. Eschelbach wird vielerorts für sein tolles Vereinsleben bestaunt. Auch für die Eschelbacher selbst ist es erstaunlich, dass sich zwischen den Vereinen über all die Jahre hinweg eine Gruppe entwickelt und etabliert hat, die sich selbst fast zu einem ganzen Verein herausbilden konnte. Und diese aktive Gruppierung hat eine gute Zukunft, weil ihr viele Kinder und Jugendliche auch angehören und die musikalischen Darbietungen eine hohe Qualität besitzen. mehr...

Regionale Kompetenzen

 
gesucht & gefunden
Kommentare
Uwe Klasen:
Es sprach am Wahlabend, Mister 100%, Martin Schulz von einem „schweren und bitteren Tag für die deutsche Sozialdemokratie“ und versicherte, es werde keine Fortsetzung der Großen Koalition mit der Union geben, jedenfalls nicht mit ihm und nicht mit Angela Merkel. Wenn die SPD-Genossen noch einen Rest an Glaubwürdigkeit vermitteln möchten, dann muss eine GroKo abgelehnt werden! Denn das, was derzeit stattfindet, ist doch nur noch ein Totentanz um das goldenen Kalb "Merkel"!
Claus:
"Dabei legte der Bürgermeister auch dar, warum die VG-Weißenthurm einen solchen Aufschwung hat." Letztlich immer noch deshalb, weil man sich bei der Einrichtung des Gewerbegebietes nichts um die Bedenken aus Koblenz (und auch nicht unbedingt was um das geltende Recht, Planverfahren und so...) geschert hat. Damit hat man den Grundstein für die finanzielle Situation der heutigen Verbandsgemeinde gelegt, vielleicht nicht ganz fair, aber auf jeden Fall erfolgreich.
Claus:
Eine sehr schöne Idee, mal so einen Rückblick mit eher regionalen/lokalen Persönlichkeiten zu füllen. Welche ehemaligen Stars gehen mussten, kommt in zig Sendungen und Zeitungen vor. Der gesellschaftliche Nutzen der hier genannten ist wahrscheinlich noch höher zu bewerten. Danke dafür.
Service
Lesetipps
GelesenBewertet