Blick aktuell - Immobilien


29.11.2013 - 16:00

Ökumenischer Gedenkgottesdienst für verstorbene Kinder

"Der kleine Prinz"

Am 8. Dezember im Mariendom in Andernach

ratingratingratingratingrating(0)
ne Prinz"

Viele Kerzen erinnern an die verstorbenen Kinder, die so niemals vergessen werden. Foto: privat

Andernach. Am Sonntag, 8. Dezember, 14.30 Uhr, findet im Mariendom in Andernach ein ökumenischer Gottesdienst für verstorbene Kinder statt. Einmal jährlich, am Tag der verstorbenen Kinder weltweit, lädt der Verein Verwaister Eltern „ Leben ohne dich“ Andernach, zum Ökumenischen Gottesdienst für verstorbene Kinder ein. Martina Ihrlich (Trauerbegleiterin und Leitung der Selbsthilfegruppe“ Leben ohne dich“) wird zusammen mit den beiden Seelsorgern Pfarrer Horn und Pastor Lutz Schulz diesen Gottesdienst gestalten. Musikalisch Begleitung wird, wie in den letzten Jahren, der Chor "Piano Forte" aus Mülheim Kärlich sein. "Der kleine Prinz", aus dem Buch von Antoine de Saint Exupéry, lautet der Titel des ökumenischen Gottesdienstes. Der kleine Prinz ist als Begleiter von Trauernden ein Hoffnungsentwickler für die Herzen und Seelen von Menschen, die mit dem Verlust eines Kindes leben müssen. In diesem Gottesdienst wird für alle Kinder gebetet, egal wie alt sie waren oder woran sie gestorben sind. Eingeladen sind nicht nur Eltern und Geschwisterkinder, sondern Verwandte, Freunde, Klassenkameraden, Arbeitskollegen und alle, die sich mit den verstorbenen Kindern und deren Verwandten verbunden fühlen. In der Gemeinschaft können alle , in der Erinnerung an die verstorbenen Kinder, aus diesem Gottesdienst Kraft und Hoffnung schöpfen. Im Anschluss an die Gedenkfeier ist die ganze Gottesdienstgemeinde eingeladen, noch zu Begegnung und Austausch bei einer kostenlosen Kaffeetafel im neuen Pfarrhaus zusammen zu bleiben.

Weitersagen

  • Twitter
  • Facebook

Artikel bewerten

ratingratingratingratingrating
Kommentare
Kommentare können für diesen Artikel nicht mehr erfasst werden.
Weitere Artikel
03.07.2015 - 07:25

(0)


Niederländer hatte spektakulären Unfall bei Plaidt

Mit Auto Schutzplanke entlang gerutscht

Schutzplanke entlang gerutscht

Plaidt. Ein 78 jähriger Niederländer befuhr mit seinem PKW die BAB 61 in Fahrtrichtung Süden. In Höhe der Anschlussstelle Plaidt kam er infolge Unachtsamkeit nach rechts von der Fahrbahn ab. In dem Bereich beginnt die Schutzplanke. Er überfährt die abgesenkte Schutzplanke und rutscht ca. 60 Meter auf der Schutzplanke entlang. Schließlich bleibt er auf der Schutzplanke stehen, wobei die beiden rechten Reifen den Kontakt zum Boden halten, während die beiden linken Reifen (Fahrerseite) in der Luft hängen. Ein Abschlepper musste das Fahrzeug bergen. Verletzte gab es durch den Unfall nicht. mehr...

03.07.2015 - 07:22

(0)


Schulbusunfall in Dreckenach

Schulbus mit Apothekenfahrzeug kollidiert

Schüler mit dem Schrecken davon gekommen

mit Apothekenfahrzeug kollidiert

Dreckenach. Am Donnerstag, 2. Juli gegen 13:22 Uhr ereignete sich auf der L 82, von Münstermaifeld nach Lehmen ein Verkehrsunfall zwischen einem Schulbus und einem Renault Kango. Der Schulbus beabsichtigte nach links in Richtung Dreckenach abzubiegen. Hierbei kam es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Beide Fahrzeugführer wurden durch den Aufprall schwer verletzt und zur Behandlung ins Bundeswehrzentralkrankenhaus nach Koblenz verbracht. Bei Eintreffen der Polizei waren alle 9 Schüler (Gymnasiasten), die sich in dem Bus befunden haben sollen, nicht mehr vor Ort. Sie wurden bereits von den Eltern abgeholt. Wie im Nachgang... mehr...

03.07.2015 - 09:30

(0)


45-jähriges Jubiläum der Kreismusikschule Mayen-Koblenz

„KMS - unlimited“

Großes Programm in Mayen am 11. Juli

limited“

Mayen. „Kreismusikschule - unlimited“ - so lautet das Motto zum 45-jährigen Jubiläum der Kreismusikschule Mayen-Koblenz. Zu diesem Anlass präsentiert sich die KMS mit all ihren Facetten am Samstag, 11. Juli, 10 bis 16 Uhr, in Mayen. In der gesamten Innenstadt werden verschiedene Aktionen geboten. Einfach vorbeikommen und mitmachen! mehr...

03.07.2015 - 09:30

(0)


RheinAhrCampus Remagen

Ferienkurs Telerobotik

Roboterbewegungen programmieren und simulieren

Remagen. Der RheinAhrCampus in Remagen (Hochschule Koblenz) bietet Jugendlichen die Möglichkeit, an einem Ferienkurs zum Thema Telerobotik teilzunehmen. Am 29. Juli von 9 bis 16.30 Uhr findet ein Kurs für 13- bis 15-Jährige statt. Ein Kurs für Jugendliche ab 16 Jahren wird in den Herbstferien angeboten. mehr...

03.07.2015 - 09:30

(0)


Die Wirtschaftsförderung informiert

Rollende Märkte, Lieferservice, Online

Alternative Einkaufsmöglichkeiten

Wachtberg. Der allwöchentliche Einkauf führt die meisten Kunden in die Supermärkte vor Ort. Aber es gibt auch Alternativen, die gerade für jene Kunden besonders hilfreich sind, die - aus den verschiedensten Gründen - die lokalen Geschäfte nicht oder nur schwer erreichen können. Auch in der Gemeinde Wachtberg bieten mehrere Unternehmen Leistungen zur Deckung mit Dingen für den täglichen Bedarf an. mehr...