BLICK aktuell - Politik aus Kreis Ahrweiler

Politik aus Kreis Ahrweiler

Sinzig. Großer Bahnhof für ein scheidendes Stadtoberhaupt. Mit einer gut besuchten Feierstunde wurde Sinzigs Bürgermeister Wolfgang Kroeger nach 16 Jahren Dienstzeit am vergangenen Dienstag in den Ruhestand verabschiedet. mehr...

Musiker aus französischer Partnerstadt Sillery besuchten Adenau

Gastfamilien gesucht

Adenau. Am Fastnachtswochenende wird Adenau von einer Musikgruppe aus der Partnerstadt Sillery, in der französischen Champagne nahe der Krönungsstadt Reims gelegen, besucht. Die Musiker der Musikgruppe Batucada möchten den rheinischen Karneval kennenlernen und sich mit ihrer stimmungsvollen Samba-Musik im Karnevalstreiben einbringen. Hierzu sucht die Stadt Adenau Gastfamilien, die ein oder zwei Personen vom Samstag, 10. bis Sonntag, 11. Februar unterbringen können. mehr...

Stadtratsfraktion Bündnis 90/DieGrünen zur B 9 in Remagen, Sinzig und Bad Breisig

LKW-Tourismus nicht zu verhindern

Remagen. Die NRW-Landesregierung ist aus Sicht der Remagener Stadtratsfraktion Bündnis 90/Die Grünen offenbar schuld daran, dass weiterhin massenhaft Lastkraftwagen (LKW) nachts – meistens mit stark überhöhter Geschwindigkeit und laut tösend – über die B 9 durch die Stadtgebiete von Remagen, Sinzig und Bad Breisig brettern. mehr...

WählerGruppe Remagen e.V.

Dr. Peter Wyborny zum fünften Bürgermeisterkandidaten nominiert

Remagen. Dr. Peter Wyborny ist der fünfte Bürgermeisterkandidat für Remagen. Etwa zeitgleich zur SPD traf sich die WählerGruppe Remagen (WGR) in Remagen-Kripp, um ihren Kandidaten ohne Enthaltungen und ohne Gegenstimmen aufs Schild zu heben. Einen Tag später wurden dann die Bewerbungsunterlagen im Rathaus abgegeben. mehr...

Bürgermeister Herbert Georgi und Guido Ernst MdL (CDU) zu Besuch im Krankenhaus

Parkplatz wurde erfolgreich saniert

Remagen. Wie immer zum Jahreswechsel besuchten auch dieses Mal Bürgermeister Herbert Georgi und der Wahlkreisabgeordnete Guido Ernst das Krankenhaus Maria Stern in Remagen. Als Gesprächspartner stand wie immer Dirk Rieck-Gangnus zur Verfügung. Dieser bedankte sich bei Hebert Georgi für die gelungene Asphaltierung und Einzeichnung der Parkplätze vor dem Haus. mehr...

Mainz. Auch in diesem Jahr werden rheinland-pfälzische Abgeordnete am 9. November 2017 landesweit an weiterführenden Schulen zu Gast sein. „Dieser bundesweit einmalige Schulbesuchstag hat sich seit seiner... mehr...

SPD Oberwinter freute sich über zahlreichen Besuch beim Neujahrsempfang

Bürgermeisterkandidatin Sabine Junge stellte sich vor

Oberwinter. Zum traditionellen Neujahrsempfang hatte der Ortsverein der SPD Oberwinter, Unkelbach, Oedingen und Rolandswerth am Sonntag in den Saal des Alten Rathauses in Oberwinter eingeladen. Vorsitzender Winne Glaser freute sich sichtlich, so zahlreiche Mitglieder und Gäste im gut besetzten Rathaussaal begrüßen zu können. Sein besonderer Gruß galt dem SPD-Kreisvorsitzenden Marcel Hürter, dem Fraktionsvorsitzenden... mehr...

Ortsvorsteher Walter Köbbing dankt nach dem Hochwasser der Feuerwehr

Respekt und Anerkennung für ehrenamtliches Engagement

Remagen. Beim jüngsten Rheinhochwasser waren die Helfer der Freiwilligen Feuerwehr Remagen und der Stadtteile wieder stark gefordert. „Insgesamt 1.334 Stunden waren die Kameraden der Stadt und der betroffenen Ortsteile Kripp, Oberwinter und Rolandswerth im Einsatz“, teilte der Stadtwehrleiter und stellvertretende Kreisfeuerwehrinspektor Michael Zimmermann mit. mehr...

Gedanken zur Haushaltssituation der Stadt Bad Breisig

Quo vadis, Bad Breisig?

Bad Breisig ist hoch verschuldet und an den Grenzen seiner finanziellen Möglichkeiten angelangt. Eine Erkenntnis, der sich mittlerweile selbst die „führenden Köpfe“ der Stadt nicht mehr verschließen und dies sogar in div. Presseveröffentlichungen offen zugegeben haben. Hierbei stellen vor allem die Römer-Thermen einen gewaltigen Ballast dar, dessen man sich offenbar immer noch nicht entledigen möchte. mehr...

Regionale Kompetenzen

 
gesucht & gefunden
Kommentare
Uwe Klasen:
Es sprach am Wahlabend, Mister 100%, Martin Schulz von einem „schweren und bitteren Tag für die deutsche Sozialdemokratie“ und versicherte, es werde keine Fortsetzung der Großen Koalition mit der Union geben, jedenfalls nicht mit ihm und nicht mit Angela Merkel. Wenn die SPD-Genossen noch einen Rest an Glaubwürdigkeit vermitteln möchten, dann muss eine GroKo abgelehnt werden! Denn das, was derzeit stattfindet, ist doch nur noch ein Totentanz um das goldenen Kalb "Merkel"!
Claus:
"Dabei legte der Bürgermeister auch dar, warum die VG-Weißenthurm einen solchen Aufschwung hat." Letztlich immer noch deshalb, weil man sich bei der Einrichtung des Gewerbegebietes nichts um die Bedenken aus Koblenz (und auch nicht unbedingt was um das geltende Recht, Planverfahren und so...) geschert hat. Damit hat man den Grundstein für die finanzielle Situation der heutigen Verbandsgemeinde gelegt, vielleicht nicht ganz fair, aber auf jeden Fall erfolgreich.
Claus:
Eine sehr schöne Idee, mal so einen Rückblick mit eher regionalen/lokalen Persönlichkeiten zu füllen. Welche ehemaligen Stars gehen mussten, kommt in zig Sendungen und Zeitungen vor. Der gesellschaftliche Nutzen der hier genannten ist wahrscheinlich noch höher zu bewerten. Danke dafür.
Service
Lesetipps
GelesenBewertet